Marke Eigenbau neue LED Leuchte mit Spotwirkung

Tiegars

Member
Hallo ihr Bastler,

habe schon lange nicht mehr gebastelt. Nun war es wieder mal so weit. Für mein 60 Liter Weissglas Gasgarten ecken musste eine neue Leuchte her. Da das Layout hauptsächlich aus Steinen besteht wollte ich eben gewisse Stellen heraus stechen lassen. Ich habe mich somit für die Halterung die man Taschenlampen braucht entschieden. Der Vorteil ist die haben schon die Spotwirkung dabei :smile: und sie kühlen sehr gut.

Da ich vorhabe HCC zu Pflanzen brauche ich ein bisschen mehr Licht als sonst. Habe mich dann für die CREE XB-D R4 Emitter auf Mini-Star entschieden. Die Leds sind sehr klein und haben immer noch gute Werte. Ich bestrome die Leds mit 700mA. Das ergibt ca. 220Lumen pro Led. Aber zuerst einmal der Aufbau.

Mein Aufbau ist eigentlich immer gleich. Zuerst einmal nehme ich immer Aluminiumblech und befestigte dort drauf de Kühler.

Nun werden sich immer wieder Leute fragen wie weiss man welchen Kühler man nehmen soll. Das kann man berechnen.

Der Wärmewiderstand ist ein Wärmekennwert und ist ein Maß für die Temperaturdifferenz, die in einem Objekt oder Material beim Hindurchtreten eines Wärmestromes (Wärme pro Zeiteinheit oder Wärmeleistung) entsteht. Er ist umgekehrt proportional zur Wärmeleitfähigkeit, d.h. je besser ein Bauteil die Wärme ableitet, desto kleiner ist sein Wärmewiderstand.

Als Beispiel wen wir einen Kühler haben der mit 4 K/W wird um 4° pro zu geführtem Watt wärmer der 11 K/W um 11 °
Wenn man dem 4 K/W bei 25° Umgebungstemperatur 10 Watt zu führt wird er 65 ° warm.

Was ich mit der Taschenalpenhalterung meine sind diese hier. Die kann man bei den Chinesen relativ günstig kaufen für ca. 2 Euro.



Nun wen man diese Halterung auseinander schraubt kann man die Led sehr gut dort rein legen. Vorher werden die Kabel von unten her durchgezogen. Dann auf die Led gelötet.


Wie es weiter geht werde ich morgen schreiben :smile:
 

Anhänge

  • _1090331.jpg
    _1090331.jpg
    66,4 KB · Aufrufe: 1.205
  • _1090337.jpg
    _1090337.jpg
    128,4 KB · Aufrufe: 1.205
  • _1090343.jpg
    _1090343.jpg
    114,2 KB · Aufrufe: 1.205
  • _1090352.jpg
    _1090352.jpg
    157,3 KB · Aufrufe: 1.205
  • _1090356.jpg
    _1090356.jpg
    98,4 KB · Aufrufe: 1.205

Jokin

Member
top dass du uns immer teilhaben lässt! so werd ich das dann auch tun. bin gespannt wies weitergeht ...
 

Tiegars

Member
Hallo zusammen,

nun der letzte Teil der Leuchte.

@Jochen danke dir.

Ich hatte das Problem das ich die Halterung irgendwie an das Aluminiumblech befestigen musste. Mir kam leider lange Zeit nix gescheites in den Sinn. Am Schluss hatte ich eben diese Idee mit einer Bohrung und dann einer Senkschraube M4. Ebenfalls wir eine Bohrung in das Aluminiumblech gemacht und zwar so das die genau zwischen den Kühlrippen geht. Somit hat genau eine M4 Mutter platz. Der Vorteil ist nun dran man kann einfach die Taschenlampenhalterung rein schrauben.


Die Leds wurden dann alle verdrahtet und gelötet. An den enden habe ich immer ca. 7cm langer Draht stehen lassen.


Hier nun die fast fertige Leuchte. Die Halterung sind alle befestigt es fehlt nur noch das verlöten der Enden.


Noch ein Detail. Die Drähte mussten ja nach aussen geführt werden so habe ich einfach mit einer Feile ein Kerbe auf den Seiten der Halterung gemacht damit ich die Drähte rausführen kann.


Und hier nun die fertige Leuchte. Die Leuchte läuft im Moment 6 Stunden am Tag. Die Erwärmung der Kühler ist marginal.


Für ein kleines Becken absolut ideal so eine kleine Leuchte. Der Vorteil dieser Taschenlampenhalterung ist einfach das die Leds reltiv gut gekühlt werden ausserdem ist gleich die Linse dabei :smile: Bin sehr begeistert der Farbe der kleinen Crees. Ich kann diese kleinen Dinger nur empfehlen. Durch diese Spotwirkung kann man nun Akzente im Becken setzen.

Wer Fragen hat oder gerne nachbauen will nur zu.
 

Anhänge

  • _1090365.jpg
    _1090365.jpg
    143,4 KB · Aufrufe: 1.067
  • _1090386.jpg
    _1090386.jpg
    131,3 KB · Aufrufe: 1.067
  • _1090394.jpg
    _1090394.jpg
    94,6 KB · Aufrufe: 1.067
  • _1090457.jpg
    _1090457.jpg
    99,1 KB · Aufrufe: 1.067
  • _1090453.jpg
    _1090453.jpg
    63,3 KB · Aufrufe: 1.067

omega

Well-Known Member
Hallo Javi,

die vier Kühlkörper hättest Du Dir wahrscheinlich sparen können. Für die Spotlampen bringen die m.A.n. nichts, und für das COB-Modul würde das Alublech alleine wohl auch schon reichen.
Welche Wärmeleitpaste hast Du verwendet?

Grüße, Markus
 

x-tank

Member
Moin Javi, :bier:

das projekt ist ja schick - gefällt mir.

mein augenmerk fällt insbesondere auf die halterungen (beckenauflage gebogen zum alublech)!!! :flirt: :flirt:

Sind die von amano vom lkw gefallen, haste da gebastelt - und da sehr gut ooder

sind das schnucklige anfertigungen eines 3D-Scanners (Druckers) ? :shock:

die gefallen mir und bin grad selbst an nem ledprojekt vereinnahmt, bei dem ich noch nicht weiß, wie ich das über nem offenem system befestigen soll...

grüßle
marco :bier:
 

Tiegars

Member
Hallo,

@Markus das glaub ich weniger habe am Kühler 42 Grad. Die Dinger werden zurzeit mit 900mA befeuert :smile: Damit ein bischen Licht in die Bude kommt :bier:

@Marco hehe ich fahre eben immer am Amano Lastwagen hinterher und warte bis die runter fallen :lol: Nene das ist ein Werk eines 3D Druckers.

Das befestigen von Leuchten da gibts jede Menge Varianten. Ob du die am Seil aufhängst oder über Rohre oder so wie ich im Moment gemacht habe.

Unterdessen bin ich mir am überlegen das COB-Modul zu ersetzen. Der Wirkungsgrad ist ziemlich schlecht. Werde sie gegen CREE XB-D R4 ersetzen aber welche mit 3500 Kelvin.
 

Biotoecus

Active Member
Moin,

schönes Ding.

Aber Javi..... Du sollst nicht immer das Messer in die Kabel legen. :lol:

Beste Grüße
Martin
 

Ähnliche Themen

Oben