Kaliumwert immer zu hoch, wie kann man ihn senken?

moskal

Well-Known Member
Hallo Andre,

wir sind ja praktisch einer Meinung zum Thema. Sorry, habe gedacht der Themenersteller heißt auch Andre. Signaturen sind ja im Antwortmodus nicht zu sehen, deshalb der Fehler.

Gruß, helmut
 

unbekannt1984

Active Member
Hallo Thorsten,

Thorsten28":1af0vmj9 schrieb:
meinst du damit die ganzen Zielwerte sind zu hoch angesetzt und man sollte eher das Minimum anstreben?
jaein, deine Pflanzen brauchen Phosphat (Das und Eisen sind die Kandidaten, die mal spurlos verschwinden), die Frage ist wie viel? In natürlichen Gewässern ist der Phosphatgehalt sehr gering, da das Phosphat so schnell im Boden verschwindet, dort wird es dann über die Wurzeln aufgenommen.
Der Ruhrverband hat in einigen Stauseen z.B. Probleme mit zu vielen Wasserpflanzen (vorwiegend Wasserpest), dort ist mit den aquaristischen Tests kein Phosphat nachweisbar, es kommt mit den Sedimenten in die Stauseen (siehe: Wasserpflanzen in den Ruhrstauseen).

Mengenmäßig liegt man beim Phosphat bei Werten von 0,5 mg/l (Stoßdüngung) bis irgendwas bei 3 mg/l (EI) pro Woche.

Ich benutze Spezial Eisen, meinst du dadurch vernachlässige ich das Mangan und Bor was für die Pflanzen wichtig wäre oder kann man Mangan und Bor vernachlässigen?
Ich meine du vernachlässigst Mangan und Bor (und weitere Spurenelemente). Kommen diese Stoffe dann nicht mit dem Aufhärtesalzen in das Wasser, dann werden deine Pflanzen Mängel zeigen (und schlecht wachsen).

Das mit dem ph-Wert verstehe ich was du schreibst, welchen ph-Wert sollte man anstreben das der Zerfall der Chelate nicht passiert?
Für normale EDTA stabilisierte Dünger sollte man nach Möglichkeit halt den pH-Wert unter 6,5 haben, mehrfach stabilisierte Dünger wie Dennerle V30 sollen bis pH 8 funktionieren (hängt also vom verwendetem Dünger ab).
 

Thorsten28

New Member
Hi zusammen,

@Andrè
werden den GH Wert mit WW auf GH 10 runter fahren und sehen wie es den Guppys geht, vielen Dank :smile:
Werde jetzt mal dass Tropic Marin für GH probieren statt das Reef.

@Helmut
vielen Dank für die Info, dann kann ich mir das mit dem PH sparen.

@Torsten
wenn dass Phosphat aber im Bodengrund verschwindet müsste ich doch eigentlich weiter düngen weil es über die Wurzeln wieder aufgenommen wird?
Mein Problem liegt beim Basic Eisenvolldünger dass dieser wieder zu viel Kalium 1,00 drin hat, deswegen habe ich auf den Spezial gewechselt. Mit dem ganzen aufhärten mit dem Reef und KH-Plus kamen wir auf Kalium von 35mg/l und deshalb kamen die grünen Punktalgen, deshalb wurde mir bewusst dass es vom zu hohen Kalium kam.
Aktuell sehen die Pflanzen wieder etwas gesünder aus, leichte Mangelerscheinungen zeigen sie trotzdem, kann es evtl. von dem Mangan und Bor kommen? (siehe Bild).
 

Anhänge

  • 20180811_141338.jpg
    20180811_141338.jpg
    1,5 MB · Aufrufe: 265

unbekannt1984

Active Member
Hallo Thorsten,

Thorsten28":uko0eoit schrieb:
wenn dass Phosphat aber im Bodengrund verschwindet müsste ich doch eigentlich weiter düngen weil es über die Wurzeln wieder aufgenommen wird?
wie ich bereits geschrieben habe: Die Pflanzen brauchen das Phosphat. Aber über die Menge kann man streiten, dosiert man das Phosphat als wöchentliche Stoßdüngung, so hat man Es nicht die gesamte Zeit im Wasser nachweisbar.

Mein Problem liegt beim Basic Eisenvolldünger dass dieser wieder zu viel Kalium 1,00 drin hat, deswegen habe ich auf den Spezial gewechselt.
Du hast den Basic Eisen da stehen? Der wurde vor einigen Monaten geändert, Kalium wurde stark reduziert (jetzt bei normaler Dosierung 0,06 mg/l).
Wie viel Kalium hast du denn derzeit im Wasser? Würde da 1 mg/l zusätzlich einen großen Unterschied machen?

Aktuell sehen die Pflanzen wieder etwas gesünder aus, leichte Mangelerscheinungen zeigen sie trotzdem, kann es evtl. von dem Mangan und Bor kommen? (siehe Bild).
Die sehen für mich etwas gelblich aus, das könnte u.A. Stickstoffmangel, Eisenmangel oder Magnesiummangel (da wären die Blattadern grün, während der Rest der Blätter gelblich wird) sein. Einen Mangel an Spurenelementen kann ich aber ebenfalls nicht ausschließen.
 

Thorsten28

New Member
Hi Torsten,

dass mit der Phosphat Düngung habe ich mir schon gedacht und werde eine tägliche Düngung anstreben.

So wie es aussieht habe ich noch den alten Basic Eisenvolldünger da stehen weil dieser noch K 1,00 mg/l drin hat, der steht bei mir auch schon ein paar Tage rumm. Werde mich mal um den neuen kümmern. Hatte die letzten 2 Wochen um die 15 mg/l im Wasser, also so an der Grenze zum zuviel.

Am Magnesium denke ich mal liegt es nicht, im Leitungswasser sind schon 7 mg/l drin, zusätzlich mit den Düngern komme ich auf 11,8 mg/l, müsste doch eigentlich so passen oder? Am Eisen kann es eigentlich auch nicht liegen bei täglicher Düngung, außer dass das Bor und Mangan fehlt. Könnte mal den Basic Eisen versuchen ob es dann besser wird und den Spezial komplett weglassen.

Stickstoff ist doch Nitrat oder irre ich mich da jetzt?

Habe jetzt am Freitag einen WW 80% gemacht, dann war dass Kalium auf 5 mg/l, dass Reef gleich mal weggelassen und dafür das Tropic Marin Pro Discus probiert, dann die GH nur noch auf 10 aufgesalzen wie es mir in dem Thema empfohlen wurde aber nach dem aufsalzen hatte ich sofort wieder einen Kaliumwert von 22 mg/l, also scheidet das Tropic Marin auch für mich aus weil es zu viel Kalium enthällt. Habe mal etwas mit der Dosierberechnung herum probiert und dass reine Duradrakon im Verhältnis 3:1 scheint dass passende zu sein weil es nur gering Kalium enthält.
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
J Hoher Nitrat / Kaliumwert Nährstoffe 8
S Optimaler Kaliumwert: Eure Erfahrungen? Nährstoffe 18
S Immer grünliches Wasser Erste Hilfe 7
T Phosphat immer nachweisbar? Nährstoffe 2
A Immer wieder neue Pelzalgen auf den Pflanzen, Pflanzen wachsen nur mäßig Algen 5
G Immer wieder Pinselalgen Algen 49
Witwer Bolte Pflanze ähnlich Nymphoides sp. Taiwan, wasserblättrige Seekanne, aber IMMER große 10-15 cm Schwimmblätter, 50-60 cm lang Artenbestimmung 11
A Neuer Außenfilter zieht abends immer Luft Technik 26
kurt Die immer gleichen Algenprobleme zum x-ten Mal. Algen 9
Witwer Bolte Immer Kümmerwuchs: weißgelbe o. aufgerollren Blätterkanten - nun auch mass. Algenprobleme Erste Hilfe 16
J Nährstoffe immer sehr niedrig Nährstoffe 1
G Immer wieder cyanos... Erste Hilfe 0
S hemianthus callitrichoides cuba schaut immer schlechter aus Pflanzen Allgemein 9
T Sollte Fe immer nachweisbar sein? Nährstoffe 12
K Immer wieder Grün/ Fadenalgen. Mir gehen die Ideen aus.... Erste Hilfe 0
L Cyanos - Immer und immer wieder Erste Hilfe 9
D 3 Kammerfiltersystem läuft immer wieder leer Technik 13
A Und immer wieder Fischbesatz Fragen.. Fische 14
netwolf Anubias und andere kränkeln, dafür immer wieder Algen Erste Hilfe 46
netwolf Crinum calamistratum bekommt immer wieder gelbe Blätter Pflanzen Allgemein 2

Ähnliche Themen

Oben