Optimaler Kaliumwert: Eure Erfahrungen?

Hallo,

nachdem ich in der Vergangenheit Probleme mit zu hohen Kaliumwerten hatte, bin ich jetzt wohl im anderen Extrem gelandet.
Seit ca. Ende Februar fahre ich mein Becken mit 10mg/l Kalium (vorher grösser 50mg/l). Dies hat im grossen und ganzen eine erhebliche Verbesserung bzgl. Pflanzenwuchs und Algenproblemen gebracht.
Allerdings hat nun mein Javafarn, der vorher Wuchs wie wild, signifikante Mangelerscheinungen, die ich als Kaliummangel interpretieren würde (jede Menge braune Stellen und Löcher in den Blättern).
Ich werde nun versuchsweise das Kalium in den Bereich 15-20mg/l bringen und schauen, ob sich der Javafarn wieder erhohlt.
Meine Frage:
Mit welchen Kaliumwerten fahrt ihr eure Becken?

Viele Grüße
Reiner
 
A

Anonymous

Guest
Hallo Reiner,

Keine Ahnung - so wie die meisten warscheinlich.
Ohne Photometer kann man - soweit ich weiß, momentan noch nicht an den Kaliumwert ran. Oder hat schon irgendeine Firma entsprechende Tropfentests auf den Markt gebracht?
 

Roger

Active Member
Hallo Reiner,

nach meinen bisherigen Erfahrungen sind Kaliumwerte von 5-10mg/l ausreichend. In meinem Becken zeigen sich grüne Punktalgen ab 20mg/l.

Allerdings hat nun mein Javafarn, der vorher Wuchs wie wild, signifikante Mangelerscheinungen, die ich als Kaliummangel interpretieren würde (jede Menge braune Stellen und Löcher in den Blättern).

Wenn sich die Symptome nur an dieser Pflanze zeigen würde ich daraus nicht auf einen K-Mangel schliessen.
Wie hast Du es erreicht Kalium unten zu halten, bzw. wie und was düngst Du generell im Moment? Ein paar weitere Eckdaten wären toll. :wink:
 
Hallo,

@Daniel:
Richtig getippt. Ich messe mit dem Fotometer von Anton.

@Roger:
Ich bringe über die Woche auf ca. 200l netto:
30ml Profito (3mal die Woche 10ml) ein. (Müssten nach Nährstoffrechner ca. 1mg K und 0,21mg Fe pro Liter sein).
12ml NPK Mischung (1mal die Woche 12ml). (Entsprechend Makro NPK, ca. 2,25mg K pro Liter, 0,15mg/l PO4, 1,5mg/l NO3)
50ml Mischung Urea + Magnesiumnitrat plus separt PO4 (5mal die Woche 10ml, Entsprechend 10mg NO3 pro Liter und 0,5 mg/Liter PO4).
-> Summe Wocheneinbringung:
NO3: 12,25mg/l
PO4: 0,65mg/l
Fe: 0,21mg/l
K: 3,25mg/l

Damit halte ich meine Wasserwerte die letzten 3Monate (Messung ca. alle 3 Wochen) stabil auf:
NO3: 10-12mg/l
PO4: 0,4-0,6mg/l
K: 9-11mg/l
Fe: 0,05-0,1mg/l.

Viele Grüße
Reiner
 

Roger

Active Member
Hallo!

@Daniel
Ohne Photometer kann man - soweit ich weiß, momentan noch nicht an den Kaliumwert ran.
Der Kaliumtest von Anton Gabriel ist auch sehr gut ohne Fotometer verwendbar. :wink:

@Reiner
Sehr aufschlußreich Deine Angaben, aber ein Problem mit Kalium würde ich dennoch ausschließen. Habe leider noch keinen Javafarn gepflegt, aber bzgl. der schwarz werdenden Blätter hab ich schon mal was gelesen was ich nicht wiederfinde.
Vielleicht äußert sich noch ein kundiger dazu.

Stell doch mal ein Bild von dem Farn ein! :wink:
 
Hallo,

im Anhang ein Bild meines Javafarns, kennt jemand diese Mangelerscheinung. Ich tippe, wie gesagt, auf Kaliummangel.

Viele Grüße
Reiner
 

Anhänge

  • K1024_IMG_2892.JPG
    K1024_IMG_2892.JPG
    117,9 KB · Aufrufe: 10.144
Hallo,

Javafarn wächst recht gut wenn er die beschriebenen Nährstoffe hat. Bei mir wuchs er wohl nocheinmal so stark bei zusätzlicher CO2-Düngung. Aber wenn dein Farn bei mehr Kalium noch besser wächst (ohne dass Grünalgen überhand nehmen), dann nur zu.

mfG Anton Gabriel
 
hallo

@ anton

kaliumtest ist da und sofort gemessen

@all

als messung bekam ich einen wert von 19,5mg/l Kalium. ist das schon als kritisch zu betrachten?? meine scheiben sind, wenn man von der seite drauf blickt, auf jeden fall wieder deutlich grüner als sie das vorher waren. auf den pflanzen noch nichts zu sehen. ich sollte wohl mal auf 10mg/l runter gehen.

nitrat muss ich noch messen, ist der auch zu hoch kann ich die KNO3 dosierung einfach reduzieren. aber was wenn NO3 zu niedrig und K ist ja recht hoch?! in allen produkten ist ja auch Kalium drin und Ammoniumnitrat bekomm ich nirgends womit ich etwas niedrigere NO3-Werte ohne Mangelerscheinungen fahren kann.

gruß martin
 

Roger

Active Member
Hallo Martin,

als messung bekam ich einen wert von 19,5mg/l Kalium. ist das schon als kritisch zu betrachten?? meine scheiben sind, wenn man von der seite drauf blickt, auf jeden fall wieder deutlich grüner als sie das vorher waren. auf den pflanzen noch nichts zu sehen.
in meinem Becken liegt die Grenze auch bei 20mg/L Kalium. Dann beginnen sich Punktalgen an den Scheiben zu bilden. Das hab ich ein paar mal ausprobiert und war immer reproduzierbar.

nitrat muss ich noch messen, ist der auch zu hoch kann ich die KNO3 dosierung einfach reduzieren. aber was wenn NO3 zu niedrig und K ist ja recht hoch?! in allen produkten ist ja auch Kalium drin und Ammoniumnitrat bekomm ich nirgends womit ich etwas niedrigere NO3-Werte ohne Mangelerscheinungen fahren kann.

====>>>>>http://www.flowgrow.de/thema7596.html
 
hallo

habe nun 4 tage ohne kaliumdüngung außer das, was durch den eisenvolldünger (kramerdrak+flowgrow spezial) zugeführt wird.

am montag gabs wie oben gesagt nen großen WW: -> 13,8mg/l K

gestern abend gemessen: ziemlich genau 18mg/l K

jetzt gerade : knapp über 20mg/l K ( heute noch nicht mal mikrodünger, nach der messung gestern auch kein dünger mehr)



kann mir jemand erklären was da los ist?? wieso steigt mein kaliumwert ohne K hinzuzufügen??? wo kommt das kalium her??


gruß martin
 

Roger

Active Member
Hallo Martin,

das ist ein Interessantes Phänomen das ich bei mir auch schon feststellen konnte. Es legt sich mit der Zeit wenn man konstant wenig K zuführt und ordentlich große Wasserwechsel macht.
Wo dieses anscheinend sich im Becken lösende Kalium her kommt würde mich aber auch mal interessieren. Zumindest bei mir im gering gefilterten Becken mit Sandboden wird es da doch kaum Lagerstätten geben von denen sich Kalium rücklösen könnte. :?:
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi,

also ich muss bei eurer Kaliumphobie schon irgendwie schmunzeln. Irgendwie haben ja auch nur Leute Probleme mit Kalium, die Kalium messen ;).

Kalium ist ein absolut unproblematischer Nährstoff, der z.B. bis 20 mg/l absolut unkritisch ist. Selbst bei höheren Werten sollte es keine Probleme geben, da es zig Beispiele für Becken mit höheren Kaliumwerten gibt.

Ebenfalls düngt die halbe Welt nur mit KNO3 ;).
 

Roger

Active Member
Hi Tobi,

ich weiß das die Sache mit dem Kalium bei Dir für Belustigung sorgt.
Dennoch häufen sich bei mir die Rückmeldungen das mit einer Reduzierung des Kaliumeintrages in vielen Becken eine Verbesserung erzielen ließ.

Irgendwie haben ja auch nur Leute Probleme mit Kalium, die Kalium messen ;).
Die meisten Leute fangen an Kalium zu messen, eben weil sie ein nicht nachvollziehbares Problem haben. :wink:

Kalium ist ein absolut unproblematischer Nährstoff, der z.B. bis 20 mg/l absolut unkritisch ist.
Da stimme ich Dir zu! Die 20mg/L Marke setzt in meinem Becken die Grenze wo es reproduzierbar zu Punktalenbildung auf den AQ-Scheiben und auf langsam wachsenden Pflanzen kommt.

Selbst bei höheren Werten sollte es keine Probleme geben, da es zig Beispiele für Becken mit höheren Kaliumwerten gibt.
Ganz sicher kann das so sein. Aber da jedes Becken verschieden ist, muß es nicht.

Ebenfalls düngt die halbe Welt nur mit KNO3 ;).
Wie gesagt müssen höhere K-Werte durch eine Düngung mit KNO3 nicht zu Problemen führen und es muß sich auch nicht zwingend in jedem Becken kumulieren. Die große Welt filtert auch recht stark mit den exotischsten Materialien in denen sehr viel Kalium verschwinden kann. Beispielsweise filterte ich früher mal eine Zeit lang über Zeolith und da waren 10mg/L K als Zusatzdüngung am Tag fällig. :shock:

Für mich steht jedenfalls fest, das die Becken wie sie oft besonders hier bei Flowgrow anzutreffen sind, besonders anfällig für eine Kaliumanreicherung sind. Gründe dafür sind sicher bei der geringen Filterung und einem verwendeten Sandboden zu suchen.
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi Roger,

jep... ich denke auch, dass die reduizierte Filterung hier für eine hausgemachte Probleme sorgt. Ebenso wie die extreme Filterung.

Aber wie und woher soll sich den Kalium zurückbilden? Wie kann der Kaliumwert steigen, obwohl kein zusätzliches Kalium zugeführt wurde?
Ihr habt doch keine Kationentauscher in eurem Becken und auch dann müsste ja ein Kation das Kalium erstmal aus dem Tauscher "rauslösen".

Ich traue generell Wassertests nur sehr begrenzt und bin froh mich von dieser analytischen Aquaristik gelöst zu haben.
 

Roger

Active Member
Hi Tobi!

Jaja, wer viel misst, misst MIST! :D
Die Wassertests von Anton mit dem Fotometer sind schon recht genau und zumindest sollte kann man damit immer noch ganz gut eine Tendenz ermitteln können, in die sich ein Nährstoff entwickelt. Messfehler sind natürlich dennoch nie auszuschließen und den eigenen Verstand sollte man auch nicht ausschalten und sich blind auf die Ergebnisse stützen.

Ich messe nur noch selten, aber ich weiß inzwischen wie mein Becken sich verhält und die Pflanzen kann ich mitlerweile auch recht gut lesen. War aber ein langer Weg sich das anzueignen. :roll:
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
R Kein optimaler Pflanzenwuchs, Algen und frage zur KH Erste Hilfe 10
Walhaifänger Nicht optimaler Pflanzenwuchs udn Bartalgen Erste Hilfe 4
Z Optimaler Bodengrund Substrate 28
F Optimaler Nährstoffgehalt Nährstoffe 11
H Pinselalgen trotz optimaler Bedingungen! Algen 60
C Optimaler Gh-Wert? Nährstoffe 1
T Kaliumwert immer zu hoch, wie kann man ihn senken? Erste Hilfe 20
J Hoher Nitrat / Kaliumwert Nährstoffe 8
A Erstes Aquascaping in Planung gestaltet sich als schwierig!! Bitte um eure Meinungen Aquascaping - "Aquariengestaltung" 2
Y Eure Meinung Substrate 8
N Fadenalgen-Befall - Ich brauche eure Expertenmeinung. Algen 8
E Wie organisiert ihr eure AQ? Technik 2
K Bartlagen/Pinselalgen brauche eure Hilfe Erste Hilfe 12
P "selbstgebrauter" Dünger - eure Meinung Nährstoffe 4
H Eure Fachkompetenz ist gefragt / Vordergrund & grasartig Artenbestimmung 1
P Jetzt brauche ich doch eure Hilfe: Algen+ Pflanzenverkümmern Erste Hilfe 14
V Ich brauche eure Hilfe - neu eingerichtetes Aquarium Pflanzen Allgemein 18
V Happy New Year - welche Pläne in 2018 für eure Scapes Kein Thema - wenig Regeln 6
N Eure Meinung zum Aufbau Aquascaping - "Aquariengestaltung" 0
L Neuling braucht eure Hilfe ••BITTE•• Pflanzen Allgemein 4

Ähnliche Themen

Oben