Hoher PO4 Verbrauch, normal?

Hallo,
Mein Becken,
Br.:80,0
H.: 50,0
T.:45;0
Der Verbrauch von PO4 ist so finde ich es, extrem hoch.
Alle 2 Tage muss ich 20ml AR Phosphat zu düngen.
NO3 wird jede Woche beim Ww 50% auf 20-25ml Stoßgedüngt, wobei nach 1Woche der NO3 Gehalt dann bei 10-15ml liegt.
FE liegt immer zwischen 0,05-0,08.

Zb.
Ww am 30.10 90Liter gewechselt.
PO4 vorher 0
Nach Aufdüngung mit 28ml AR Phosphat 1,8mg/l
2.11 PO4 Test 0,1mg,
4.11 PO4 Test = 0mg. Aufgedüngt mit20ml PO4 = neuer Wert 0,7mg/l.
Wo wird das Verbraucht?
Hier ein Bild,
Gruß
Michael
 

Anhänge

  • 023.jpg
    023.jpg
    494,6 KB · Aufrufe: 263

Zeberus

New Member
Hallo,
das ist bei mir auch so. Ich habe täglich auf 0,7mg/L Phosphat düngen und am nächsten Tag war nichts mehr nachweisbar.
Phosphat wird im Gegensatz zu Nitrat von den Pflanzen gespeichert und eingelagert.
Es ist natürlich auch möglich das dein Eisendünger (je nach chelatierung) das Phosphat ausfällt.
Aber bei mir sind es die Pflanzen.
Ich dünge seit 2 Wochen Phosphat auch nur noch nach dem wöchentlichen Wasserwechsel.
Bis jetzt habe ich auch noch keine Mangelerscheinungen oder Algen.
Phosphat muss auch nicht dauerhaft nachweisbar sein.

Grüße
Daniel
 
Hallo,
Filter:
Eheim 2213
2 blaue Schaumstoffe, 3 zerschnittene blaue Schaumstoffe, 1*Purigen, dünne Lage Filterwatte zum Schluß.
Dünger:
AR Phosphat,
EasyLife ProFito für Eisen,
AR Kalium bei Bedarf,
AR GH Boost N bei Bedarf

Gruß
Michael
 

strauch

Active Member
Götterdämmerung":3d00ko7l schrieb:
2 blaue Schaumstoffe, 3 zerschnittene blaue Schaumstoffe, 1*Purigen, dünne Lage Filterwatte zum Schluß.

Und frisch gereinigt oder hat er schon eine lange Standzeit hinter sich?

Grüße

strauch
 
Hallo,
Nein, der Filter läuft damit ca. 1 Jahr,
Purigen wurde erneuert,
Das Filtermedium wird im Aquariumwasser ausgedrückt, wenn der Durchlauf erkennbar nachlässt.
Ca. 1-2mal im Jahr.

Michael
 

Ähnliche Themen

Oben