Grundlagen eines Paludariums

Freddy

Member
Moin,
ich habe noch alten Quarzkies von Dennerle meine ich, geht der auch?

Hat einer einen Tipp, wie ich am besten den Juwel Filter ausgelöst bekomme? Den würde ich nämlich gern entfernen.
 

kurt

Well-Known Member
Hallo Freddy,

ich habe noch alten Quarzkies von Dennerle meine ich, geht der auch?

ja, evtl. Dünge Kugel oder mit Injektionsspritze Eisenvolldünger mit zugeben.

Hat einer einen Tipp, wie ich am besten den Juwel Filter ausgelöst bekomme? Den würde ich nämlich gern entfernen.

nehme ein langes dünnes Messer oder die dünne E-Saite einer Westerngitarre.
Ausgebaut sieht es so aus…

Innenfilter Juwel Vision 180.jpg
Innenfilter Juwel Vision 180
 

Lixa

Well-Known Member
Hallo Freddy,

Der Kies speichert kaum Wasser. Da müsstest du täglich von oben wässern oder einen Durchfluss erzeugen.
Dünger ist nicht unbedingt notwendig wenn die Pflanzen unten im Wasserreservoir Nährstoffe finden.

Im Anhang ist mein Paludarium 80er Standardbecken 20-50% befüllt. Pflanzen auf Filterschwamm oder Seramis, aber das Substrat ist auf Gittern. Die Wurzeln sind bis ins Wasser gewachsen und dann explodierte das Wachstum. Man sieht deutlich die Kondensation durch fehlende Lüftung vorne und das hohe Temperaturgefälle.

Viele Grüße

Alicia
 

Anhänge

  • PXL_20210322_195340436.jpg
    PXL_20210322_195340436.jpg
    3,3 MB · Aufrufe: 25

Freddy

Member
Moin,
ah ok. Also sollte ich doch eher wasserspeicherndes Substrat verwenden. Wenn das Substrat keinen direkten Kontakt zum Wasser hat, sollt ich die Pflanzen dann zuzüglich gießen?
Und eine weitere Frage: Wenn die Pflanzen mit den Wurzeln sowieso ins Wasser wachsen, sollte ich dann nur welche auswählen, die es auch vertragen dauerhaft nasse Wurzeln zu haben? Oder ist es dadurch, dass sie eigenständig in Wasser wachsen anders?

Liebe Grüße
Frederik
 

Lixa

Well-Known Member
Hallo Frederik,
Ob du gießen musst, hängt auch davon ab, ob sich Kondenswasser am Substrat niederschlägt. Wenn überschüssiges Wasser ablaufen kann, wird es nicht zu feucht.

Verwechsle nicht Staunässe mit einem Wachstum im Wasser. Viele Pflanzen vertragen keine Staunässe im Topf, wachsen aber sehr gut in Aquarium-Wasser. Der Unterschied liegt im Sauerstoff, der im Aquarium vorhanden sein sollte und im gestauten Topf fehlt.

Das ist auch der Grund, weshalb gestautes Wasser im Substrat bei einem Paludarium schwierig ist. Das tolerieren nur sehr wenige Pflanzen auf Dauer.
Die Bewegung durch eine Pumpe oder Filter bietet also sehr viele Vorteile für Pflanzen.

Viele Grüße

Alicia
 

Freddy

Member
Hallo Alicia,
ja stimmt.
Wie sollte ich es denn nun am besten wählen bzw. woran orientiert sich der Wasserstand?
Lasse ich nun das Substrat für die emersen Pflanzen am besten komplett aus dem Wasser, nur zur hälfte oder sollte es ganz unter Wasser stehen?
Wahrscheinlich dann komplett aus dem Wasser heraus, oder? Und dann muss ich wahrscheinlich anfänglich noch dazu gießen, bis die Wurzeln im Wasser sind. Stauwasser kann dann ja nicht entstehen, da das überflüssige Wasser ablaufen kann.
 

Lixa

Well-Known Member
Hallo Freddy,
Kontakt ja, untertauchen ist meist nachteilig. Je tiefer, desto weniger Sauerstoff kann eindringen.
Am Anfang kann man vollständig abdecken z.B. Frischhaltefolie. So ist die Luftfeuchtigkeit in der Regel so hoch, dass ein Einsprühen in der Anfangszeit viel seltener nötig ist. Moose können sich auch ausbreiten und dienen später ebenfalls als Wasserspeicher.

Du kannst auch Kletterpflanzen als Ableger ins Wasser legen und diese das Landsubstrat selber erobern lassen. Tradescantia, Callisia oder auch Ficus pumila machen dies gut.

Viele Grüße

Alicia
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
I Nährstoffverhältniss und sonstige Grundlagen Frage Nährstoffe 6
B Grundlagen Filterauslegung für Aquascapes Technik 5
Tobias Coring Aquascaping Grundlagen Aquascaping - "Aquariengestaltung" 31
M Besatz eines 240l Aquariums Fische 4
P Start eines neuen Beckens. Technik 26
S Erfahrungen beim Bau eines Acrylglas-Aquarium (Plexiglas) Bastelanleitungen 18
D Erste Verwendung eines Sediment + Carbonblocks 0,3 mcr zum Wasserwechsel. Dannach ca 95% aller Garnelen innerhalb weniger Stunden tot Garnelen 4
M Neustart eines Aquariums Pflanzen Allgemein 2
M Anfänger eines Aquariums hat Algenprobleme Algen 5
Davidst Hilfe bei Identifikation eines Problems Erste Hilfe 1
T Planung eines holländischen Pflanzenaquarium Aquascaping - "Aquariengestaltung" 2
T Links/Literatur zum Aufbau eines Pflanzenaquariums Aquascaping - "Aquariengestaltung" 6
T Phosphat verschwindet innerhalb eines Tages !? Nährstoffe 3
D Fragen eines Neulings zum ersten Scape Aquascaping - "Aquariengestaltung" 2
G Geplantes Becken eines Neueinsteigers Aquascaping - "Aquariengestaltung" 3
R Umgestaltung eines 60 Liter Aquariums Fische 0
nik OT aus: Betriebsweise eines Pflanzenaquariums à la bocap Kein Thema - wenig Regeln 21
E Einrichtung eines 300x80x80cm Beckens Aquascaping - "Aquariengestaltung" 4
A Artenbestimmung eines Fischs Fische 15
bocap Betriebsweise eines Pflanzenaquariums à la bocap Pflanzen Allgemein 204

Ähnliche Themen

Oben