Grünalgen immer wieder

wass_b

New Member
[h3]Probleme:[/h3]Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [<i>z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

ich bin noch Neu hier und brauche eure Hilfe. ich habe seit 8 Monaten ein Aquarium eingerichtet. Am Anfang hatte ich ein paar Pflanzen rein und ein Pärchen Guppys rein und es ging alles problemlos. Aber die Guppys haben sich vermehrt wie verrückt und da heben die Algenprobleme begonnen(Grünalgen). Um das Vermehren der Guppys zu begrenzen hat mir ein "Experte" vom Zoo-schop vorgeschlagen, ein Pärchen Purpurprachtbuntbarsche rein zu tun(das hat geklappt mit den Guppys). Und gegen den Algen habe ich auch eine paar Otocinclus rein.
Das Ergebnis:
-25 Fische in einem 54l Aquarium!!
-die Otocinclus sind alle tot!
-immer mehr Algen.
Seit zwei Wochen habe ich alle Guppys abgegeben, und mache ein 50%% WW jede Woche. Es wird aber immer schlimmer.
Meine Wasserwerte sind auch sehr schlecht!
ich habe im forum mehrmals nach einer lösung gesucht, und habe vieles probiert, aber es ist einfach nix geworden.


Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [<i>z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Nein.

[h3]Allgemeine Angaben zum Becken:[/h3]Standzeit des Aquariums:<span style="color:#FF0000;">*</span> 8 Monate alt

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:<span style="color:#FF0000;">*</span> 60x30x30 - 54l

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:<span style="color:#FF0000;">*</span> JBL AquaBasis plus+ Aquarienkies (mittel)

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]<span style="color:#FF0000;">*</span> 2xMangrovenwurzel, 1xDrachenstein, 2 andere Lochstein

[h3]Beleuchtung:[/h3]Beleuchtungsdauer:<span style="color:#FF0000;">*</span> 9Std

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]<span style="color:#FF0000;">*</span>

1x15W Sun Glo T8 (werde aber bald auf 2x15W umsteigen, der neue Leuchtbalken ist heute gekommen)

[h3]Filterung:[/h3]Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Eheim Aquaball 60


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?<span style="color:#FF0000;">*</span> einfacher Filterschwamm von Eheim

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?<span style="color:#FF0000;">*</span> 150 -480 Liter/Stunde

[h3]CO2 Anlage (falls vorhanden):[/h3]Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:<span style="color:#FF0000;">*</span> Keine CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Nein

pH Steuerung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Nein

Welche Farbe hat der Dauertest? Kein Dauertest vorhanden

[h3]Sonstige Technik (falls vorhanden):[/h3]Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] Stabheizer

[h3]Wasserwerte im Aquarium:[/h3]gemessen am:<span style="color:#FF0000;">*</span> 12.1.2011

Temperatur in °C:<span style="color:#FF0000;">*</span> 26°

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Troepfchentest(Tetra,Sera)


pH-Wert: 7,4

KH-Wert: 8

GH-Wert: 4

Fe-Wert (Eisen): nicht vorhanden

NH4-Wert (Ammonium): nicht vorhanden

NO3-Wert (Nitrat): 12

K-Wert (Kalium): nicht vorhanden

Mg-Wert (Magnesium): nicht vorhanden

[h3]Düngung:[/h3]Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]<span style="color:#FF0000;">*</span>

JBL Ferropol 6ml/Woche


[h3]Wasserwechsel:[/h3]Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:<span style="color:#FF0000;">*</span> 50% pro Woche

Wird reines Leitungswasser benutzt:<span style="color:#FF0000;">*</span>Ja

[h3]Pflanzenliste:[/h3] ich weiss nicht wie sie genau heissen , aber ich denke mal:
Cryptocoryne beckettii
Cabomba caroliniana
Echinodorus bleheri
Bacopa australis


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?<span style="color:#FF0000;">*</span> 25-30%

[h3]Besatz:[/h3] 2 Purpurprachtbuntbarschen

[h3]Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:[/h3]Leitungswasser KH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> nicht vorhanden

Leitungswasser GH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> nicht vorhanden

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):<span style="color:#FF0000;">*</span> nicht vorhanden

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):<span style="color:#FF0000;">*</span> nicht vorhanden

Leitungswasser K-Wert (Kalium):<span style="color:#FF0000;">*</span> nicht vorhanden

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):<span style="color:#FF0000;">*</span> nicht vorhanden

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): nicht vorhanden

[h3]Weitere Informationen und Bilder:[/h3]
Ein Paar Fotos
 

Anhänge

  • 1.jpg
    1.jpg
    883,6 KB · Aufrufe: 1.239
  • 12012011082.jpg
    12012011082.jpg
    1,2 MB · Aufrufe: 1.239
  • 12012011083.jpg
    12012011083.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 1.239
  • 12012011085.jpg
    12012011085.jpg
    789 KB · Aufrufe: 1.239
Hallo!

Ohne Po4- Wert oder zumindest die Leitungswasserwerte würde ich nichts dazu sagen.
Vielleicht besorgst du die erstmal.
Könntest aber auf jeden Fall mehr schnellwachsende Pflanzen reinpacken.

Gruß Alex
 

Roger

Active Member
Hallo Wassim!

Wie Alex schon andeutete, fehlen außer dem nun von Dir genannten PO4-Gehalt, noch der Fe-Gehalt des Beckenwassers und - GANZ WICHTIG - die Angaben des Wasserversorgers.

Das Du die Beleuchtung aufstockst ist schon eine richtige Entscheidung. Mach das aber erst wenn die Nährstoffsituation geklärt und die Düngung auf den richtigen Weg gebracht ist! Über eine CO2-Versorgung kannst Du bereits nachdenken. :wink:
 

wass_b

New Member
Hallo Roger!
Endlich habe ich die Leitungswasserwerte:
pH-Wert: 6
Leitungswasser KH-Wert: 6
Leitungswasser GH-Wert: 8
Leitungswasser Ca-Wert (Calcium): 48 mg/l
Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium): 7,9 mg/l
Leitungswasser K-Wert (Kalium): 1,4 mg/l
Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat): 4,5 mg/l
Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): <0,0025 mg/l

der Fe-Gehalt im aquarium ist weniger als 0,02mg/l
ich habe seit 4 Tagen die Beleuchtung auf 2x15W umgestellt und gegen den Algen ein paar Schnecken im Becken rein.
mfG
Wass_b
 

Roger

Active Member
Hallo Wassim!

Jetzt wo Du mehr Licht über dem Becken hast brauchen Deine Pflanzen dringend Nährstoffe!
Den Fe-Gehalt solltest Du durch eine Stoßdüngung mit dem JBL-Ferropol auf 0,1mg/L bringen und den Dünger dann auch täglich mit 1/7 der Wochendosis verabreichen. Eine Messung in ein paar Tagen zeigt ob die Menge ausreichend ist um den Wert zu halten. Ggf. muß man da noch anpassen.
Nitrat, Kalium und PO4 bringt Dein Leitungswasser kaum mit. Da mußt Du nachbessern!
Du brauchst dazu einen NPK-Dünger. Meine Empfehlung wären die Einzellösungen von Tobi, wie z. B. der Makro-Basic-Nitrat oder Spezial N und der Makro-Basic-Phosphat. Adäquat dazu kannst Du auch die EasyLife Produkte Nitro und Phospho oder eine selbst angerührte Lösung verwenden.

So lange Du die Dünger noch nicht zur Verfügung hast und die Werte nicht auf ein angemessenes Niveau gebracht wurden , rate ich Dir die Beleuchtungszeit auf 6-8 Stunden täglich zu reduzieren um den Vormarsch der Algen etwas zu bremsen.

Hast Du über eine CO2-Versorgung nachgedacht und noch ein paar schnellwachsende Pflanzen eingebracht??
 

wass_b

New Member
Hallo Roger!
danke für die Hinweise :)
ich hab schon eine bio-CO2 anlage gebaut und die läuft auch seit 3 Tagen. Ich werde bald ein paar neue Pflanzen hinzufügen, ich weiss aber nicht welche :|
mfG
Wassim
 

Roger

Active Member
Hallo Wassim,

schau doch mal in unsere Wasserpflanzendatenbank. Da findest Du sicher was schönes. Bei dem nun gut ausreichenden Licht und der CO2-Versorgung sollte ja fast alles wachsen.
Hornkraut und Wasserpest sind die oft bei Neueinrichtung verwendeten, die man später gegen was schickeres austauschen kann. :wink:
 

Roger

Active Member
Hallo Wassim,

ich kenne das Produkt nicht. Sicher wird damit auch NPK zugeführt, aber man weiß nicht wie viel der einzelnen Stoffe ins Wasser gelangt, auf welcher Basis die Stickstoffdüngung aufgebaut ist und man kann mit solch einem Kombipräparat auch nicht gezielt die einzelnen Werte beeinflussen. :roll:

Das sind u. a. alles Gründe warum ich Dir zu den Produkten in meinem vorherigen Post geraten habe. Da weiß man wie viel von was drin ist und ist vor Überraschungen sicher. :wink:
 

Ähnliche Themen

Oben