Grünalgen im ersten 60L Becken --> Düngung anpassen?

Korny

Member
Hallo zusammen,

ich hab im Technikbereich schonmal etwas zu meinem 54L Becken gesagt.
Plan war, einfach ein Pflanzenbecken einzurichten, etwas mit Düngung zu spielen und gut ist es.

Irgendwie ist mir das Becken aber schnell ans Herz gewachsen, sodass ich mich doch sehr darum kümmere.

Nun hab ich jedoch seit einer Woche enorme Probleme mit Algen, vor allen an den Steinen.
Die HCC würde eig ganz gut wachsen, aber die Algen wachsen auch mit.

Ich Dünge momentan eigentlich ganz einfach:
1ml Sera Makrodünger täglich
2ml EasyLife Profite täglich
5ml Dennerle Scaperscreem wöchentlich

CO2 hab ich laut Dauertest ca 20mg/l drin.

Besatz ist momentan nur 10 Red Fire Garnelen.
Von diesen sitzen aber 7 Stück ständig hinten an der Wurzel, 3 davon sind auch vorne unterwegs.

Wasserwerte wie folgt:
-> Nitrat: 10
-> Nitrit: <0,05 (Peak schon vorbei)
-> PH: 6,5
-> KH: 5
-> Temp: 21°C
-> Phosphat: 0,5

Ich denke die Werte schauen eigentlich gar nicht so schlecht aus.
Dünge ich vielleicht zu viel? Schnellwachsende Pflanzen hab ich eig bis auf die paar an der Wurzel keine drin.

Sollte ich vorrübergehend erstmal gar nicht düngen?
Hilft eine Dunkelkur bei diesen Grünalgen oder sterben die Pflanzen auch mit?


Ich hab bei etwas nachlesen gefunden, dass dies eigentlich mit langsamen Pflanzen wie bei mir, ganz normal ist.
 

Anhänge

  • IMG_2270_klein.jpg
    IMG_2270_klein.jpg
    177,1 KB · Aufrufe: 400
  • IMG_2288.JPG
    IMG_2288.JPG
    671,5 KB · Aufrufe: 400
  • IMG_2424_kleiner.jpg
    IMG_2424_kleiner.jpg
    838,4 KB · Aufrufe: 400

Korny

Member
Weiß jemand rat?
Ich hab nen Tipp bekommen, ich sollte mehr düngen, dass sich der Phosphatwert sowie Nitrat erhöht.
Macht das Sinn oder züchte ich dann noch mehr Algen?
 

Ähnliche Themen

Oben