Etwas stimmt mit den Neocaridina nicht

nissl

New Member
Guten Abend zusammen,

in diesem Thread soll es im den 30L Cube von meiner Freundin gehen, welchen wir gemeinsam pflegen.
Kurz von Anfang an.
Es handelt sich um einen echt schön dicht bepflanzten 30L Cube mit super Pflanzenwachstum und unserer Ansicht nach guten Wasserwerten.
In diesem Aquarium leben derzeit noch 6 neocaridina davidi blau und 3 (erwachsene) Posthornschnecken.
Eine der Posthornschnecken ist kürzlich gestorben, dafür hat es reichlich Nachwuchs gegeben.
Die Neocaridina sind die grösseren Sorgenkinder; diese sind hin und wieder kaum aufzufinden, was an sich nicht so problematisch ist.
Wir haben immer wieder - vermutlich - die Häute für Kadaver gehalten und sind fast verrückt geworden.
Nun ist es heute allerdings zu einer Situation gekommen, die wir nicht verstehen.
Eine der Garnelen lag halbiert :shock: in der Futterschale.

Wir können das nicht recht nachvollziehen, da die Garnelen eigentlich friedlich sind. Die machen sich meines Wissens erst über die Leiche eines Artgenossen her, daher kommt die Frage auf:
Können die Garnelen sich gegenseitig umbringen?
Falls nicht, was kann zum Tod der anderen Garnele geführt haben?

Haltet ihr einen Zusammenhang zwischen dem Tod der Schnecke und der Garnele für möglich?
Wir haben heute nochmals Wasserwerte genommen, vielleicht geben diese noch ein wenig Aufschluss.
Hier sind wir ein bisschen Ratlos. Nitrat ist heute ein bisschen hoch.
Kh 5
Gh 13
Ph 7,5
Nitrit 0,025
Nitrat 40

Ich hoffe Ihr habt einen Rat. Vielleicht müssen wir uns auch einfach ein wenig mehr zurücklehnen, immerhin ist das ein eigenes Ökosystem. Aber natürlich wollen wir, dass es unseren Bewohnern gut geht.

Liebe Grüsse

Dennis
 

nissl

New Member
Achja, eine Sache hab ich fast vergessen, ich weiss nicht wie relevant es ist.

Es gibt diverses Kleinstgetier, was hier noch rumfleucht.
Also einen kleinen Fadenwurm (falls es sowas war), ein ganz dünner weisser Wurm mit ca 5-7mm länge.
Auch einen winzigen kleinen - ich nenn es mal Krebs - habe ich entdecken können. Es bewegt sich so pulsierend durch das Becken, folgt keinem bestimmten Muster und ist nur schwer zu erkennen.

Nicht, dass es hier auch noch irgendwelche Parasiten gibt.
Vielleicht ist es ja auch harmlos.
 

Haeck

Member
'N Abend

nissl":34cwoydt schrieb:
Nun ist es heute allerdings zu einer Situation gekommen, die wir nicht verstehen.
Eine der Garnelen lag halbiert :shock: in der Futterschale.

Wir können das nicht recht nachvollziehen, da die Garnelen eigentlich friedlich sind. Die machen sich meines Wissens erst über die Leiche eines Artgenossen her, daher kommt die Frage auf:
Können die Garnelen sich gegenseitig umbringen?

Kanibalismus ist bei weiblichen Garnelen im Fall eines Proteinmangels nichts ungewoehnliches, insbesondere wenn sie sich in der Ueberzahl befinden.

nissl":34cwoydt schrieb:
Es gibt diverses Kleinstgetier, was hier noch rumfleucht.
Also einen kleinen Fadenwurm (falls es sowas war), ein ganz dünner weisser Wurm mit ca 5-7mm länge.
Auch einen winzigen kleinen - ich nenn es mal Krebs - habe ich entdecken können. Es bewegt sich so pulsierend durch das Becken, folgt keinem bestimmten Muster und ist nur schwer zu erkennen.

Das Thema wurde hier bereits angehaucht.

Gruesse
André
 

Lixa

Well-Known Member
Hallo Dennis,

Ist es möglich dass Garnelen in den Auslauf des Filters bis zur Pumpe klettern? Das hatte ich Mal und es war grauenhaft...

Falls es nicht möglich ist wird André wohl Recht haben.

Viele Grüße

Alicia
 

Ähnliche Themen

Oben