Druck reicht nicht um Wasser aus CO2 Diffusor zu drücken?

markuskaiengel

New Member
Hallo liebe Wassergärtner!

In meinem 20l Nanobecken leite ich CO2 über einen Neo Diffusor Mini von Aquario ein. Dieser füllt sich nachts vollständig mit Wasser, was aber anscheinend normal ist, da durch die Nachtabschaltung ein Unterdruck entsteht.
Das Problem ist allerdings, das der Druck nicht ausreicht, das Wasser wieder aus dem Diffusor zu drücken, selbst wenn ich den Arbeitsdruck auf gefährliche 4l pro min. erhöhe. :? Der Druck war so hoch, dass oft der Silikonschlauch mit Diffusor vom Rückschlagventil gedrückt wurde, was ziemlich nervig ist, da so eine Menge CO2 verloren geht.
An einer Verschmutzung des Diffusors kann es eigentlich nicht liegen, da dieses Problem bereits am ersten Tag auftrat. Bisher habe ich einfach jeden Morgen aufwändig das Wasser aus dem Diffusor geklopft (nervige Kappilarkraft :wand: )
Ist das Problem einfach ein fehlerhafter Diffusor? Zugegeben ist der Durchmesser des Diffusors so klein (auch die Kammer unter der Membran), dass es mich nicht wundert, dass ein höherer Arbeitsdruck benötigt wird, aber so hoch doch auch wieder nicht, oder? Hat sonst noch jemand Erfahrungen mit dem Neo Diffusor Mini von Aquario gemacht und das gleiche Problem gehabt? Sollte ich einfach mal nen Diffusor mit größerer Kammer ausprobieren (selbst wenn der in meinem kleinen Becken überdimensioniert wirken würde)?

Vielen Dank für eure Hilfe!

Liebe Grüße,
Markus
 

-MerlyN-

Member
Re: Druck reicht nicht um Wasser aus CO2 Diffusor zu drücken

Hm, nein. Ich verwende im Nano ebenfalls den Mini und im großen den Medium Diffusor.
Beide füllen sich nachts mit Wasser. Beim kleinen hab ich häufiger mal das Problem, das das Rückschlagventil "verklebt" und dann kurzzeitig höheren Druck braucht, bis es wieder auf geht. Das Nano bekommt aber auch nur minimal CO2, weils halt nur 12 L hat... Aber der Diffusor funktioniert aber einwandfrei.
 

Anhänge

  • CO2_Rueckschlagventil.jpg
    CO2_Rueckschlagventil.jpg
    116,7 KB · Aufrufe: 1.297

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi,

vom Prinzip her sollten sich die Diffusoren von Aquario auch gar nicht komplett entleeren, da sie nebenbei auch Blasenzähler sind :D.

Siehe auch Produktbeschreibung:

"Wenn der untere Teil komplett mit Wasser gefüllt ist, lassen sich direkt im Diffusor problemlos auch die Blasen zählen."

It's not a bug.... it's a feature :).
 

markuskaiengel

New Member
Re: Druck reicht nicht um Wasser aus CO2 Diffusor zu drücken

Hallo ihr,

Danke für die schnellen Antworten!
Wo könnte das Problem denn dann liegen? :?
Eigentlich ist das Produkt ja darauf ausgelegt. Könnte es sein, dass ich einfach einen fehlerhaften Diffusor erwischt habe? Oder liegt das Problem irgendwo sonst in meinem Druckgassystem?

Grüße,
Markus
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi Markus,

das Wasser muss doch gar nicht aus dem Diffusor raus.

Wenn du den Arbeitsdruck so hoch einstellen musst, würde ich eher von irgendeinem Leck in deinem CO2-System ausgehen.

Überprüfe mal mit Seifenwasser alle Verbindungsstellen.
 

Daphnis

Member
Re: Druck reicht nicht um Wasser aus CO2 Diffusor zu drücken

Hallo,

ich habe das gleiche Problem. ich habe mir für meine 3 ( 20 L, 50 L und 240 L) Becken, jeweils einen Neo Diffusor (klein, mittel, groß) gekauft. Bei den ersten beiden habe ich gar kein Problem. Alle 3 füllen sich mit Wasser und funktionieren dann als Blasenzähler. Allerdings beim großen ist es so, dass ich von Anfang an den Arbeitsdruck erhöhen musste, dass er überhaupt funktionierte und jeden Tag musste ich den Druck erhöhen, bis er nach 3 Tagen gar nicht mehr durchlässig war.
Mithilfe einer 50 mL Perfusorspritze habe ich dann mit aller Kraft versucht Luft hindurch zu bekommen. Dann habe ich den Diffusor in Hypochlorid-Lösung versucht zu spülen, was aufgrund der fehlenden Durchlässigkeit sehr schwer war. Habe den diffusor dann innen und außen damit gespült, anschließend mit Zitronensäure-Lösung gespült und dann wieder mit Hypochlorid.
Nach Stunden kann ich jetzt mit sehr viel Kraftaufwand Luft durch die Mebrane bekommen. Da ich aber schlecht den Arbeitsdruck auf 10 bar oder höher einstellen kann, spüle ich jetzt weiter mit Hypochlorid und hoffe, dass die Durchlässigkeit besser wird.
Aber ich denke, dass es sich um einen Fabrikationsfehler handeln muss, da ich das beim Aquasabi-Diffusor nicht einmal annähernd so erlebt habe und auch die beiden anderen Neo Diffusoren scheinen ja zu funktionieren.
Hat sonst vielleicht noch jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
 

Ähnliche Themen

Oben