Ich druck mir diese Welt wie sie mir gefällt

HiHo

Hobby mässig entwerfe und baue ich ziemlich viele Dinge für meine Aquarien.
Hauptsächlich nutze ich dafür meine 3D Drucker. Aber auch meiner Sicht ist nichts davon einen eigenen Foreneintrag Wert. Deswegen werde ich hier so alles sammeln was ich so Bastle. Ich hoffe auf konstruktive Kritik und Ideen für neue Dinge
:)

Also wenn mal jemand etwas braucht oder eine Idee hat, was man mal umsetzten könnte kann man mir gerne bescheid sagen.

Viel Spass bei durchschauen und stöbern.
Grüsse
Marc
 

robat1

Member
Hi Marc,

ich bin schon sehr gespannt was du so alles gedruck hast !!

3D-Drucker hab ich leider keinen, aber meine Becken bzw. meine selbstgebaute Abdeckungen und Filter zeichne ich gern in CAD.

Wo anders hab ich gelsen, dass sich manche Kuststoffe, die für 3D-Drucker üblich sind, im Wasser über die Monate auflösen.
Berücksichtigst du das, bzw. ist dir das bekannt?

Robert
 

steppy

Member
Hi!
Wo anders hab ich gelsen, dass sich manche Kuststoffe, die für 3D-Drucker üblich sind, im Wasser über die Monate auflösen.
Das liest man immer mal wieder über PLA. Tatsächlich löst sich das wohl so langsam auf, dass es nur in einer Hinsicht relevant ist: Die Oberfläche wird rau und dann schneller von Algen befallen als andere Teile.

Ich meide PLA, mein Drucker kommt damit nicht gut klar, es ist mir zu fest und zu schwer nachzubearbeiten falls mal was nicht passt. Ich nutze hauptsächlich ABS oder PETG Filamente, die kommen auch nach Jahren wie neu aus dem Wasser.

Die Idee hier 3D-Druck-Projekte vorzustellen finde ich super. Ich hätte auch ein bisschen was zu zeigen. @zpm3atlantis, ist es ok wenn das hier eine Art Gemeinschftsthread wird in dem alle druckenden Forenmitglieder ihre Objekte zeigen?

Gruß
Stefan
 
HiHo

Also kommen wir mal zum ersten und eigentlich meinem Lieblings Projekt. Zu diesem Projekt gibt es hier auch schon einen grossen Beitrag, deswegen fasse ich mich kurz.
Zur Story: Ich weiss nicht wer von euch einen Aqua Rebell Skimmer nutzt, ich nutzte die in all meinen Aquarien.
Er ist sehr schön, mit einem Nachteil: Der Schwimmer ist nicht so toll. Er saugt die Oberfläche nicht wirklich ab. Damit er das zuverlässig tut muss man ihn ein wenig Manipulieren, dabei sind mir schon einige Schwimmer kaputt gegangen. Wenn es gelingt, saugt er die Oberfläche ab aber auch Garnelen Babys an. Zudem verfärbt er sich mit der Zeit weiss und ist schlecht zu reinigen.
Deswegen habe ich mich daran gemacht einen eigenen zu Bauen. Ich hatte die Idee das eine in sich verdrehte Variante die Oberfläche besser brechen kann, vor allem wenn eine Kahmhaut vorhanden sein sollte. Dazu habe ich auch gleich ein 3D Modell gezeichnet und viele Testexemplare gedruckt.
1627458586863.png
Inzwischen bin ich bei Version 14 ^^
Aber er funktioniert nun recht gut. Wenn alles Perfekt eingestellt ist, saugt er auch keine Garnelen an. Dafür benötigt es aber einen bei pass an der Pumpe, damit man die Saugleistung die auf den Skimmer geht einstellen kann. Da meine Aquarien das haben, ist es halt perfekt an meine Bedürfnisse angepasst.
Dadurch das das Teil 3D gedruckt ist, ist es kein Problem einen Ersatz zu bauen wenn eins kaputt gegangen ist und ich kann die Farbe so wählen dass es im Aquarium nicht auffällt.
Zum reinigen geht er schlechte, aber das ist kein Problem, da ich immer mehrere habe. Zudem sind sie bisher nicht mal dreckig geworden.
Denn ein kleines Problem besteht noch, der Skimmer saugt sich nach etwa 3 Wochen mit Wasser voll und schwimmt dadurch nicht mehr richtig. Deswegen habe ich zwei Stück auf Lager und alle zwei Wochen tausche ich durch. Wodurch er immer Zeit zum trocken hat und auch nicht veralgt.
Hier noch ein paar Bilder:
1627459562770.png
Rechts gekaufte Version, Mitte Version 13 und links Version 14.

1627459572640.png1627461821297.png1627461834668.png

Im Aquarium, in diesem Fall in Blau, durch die Blaue Rückwand sehr unauffällig.


Grüsse
Marc
 

Flothe

New Member
Hi Marc,

sehr interessantes Thema. Ich habe gerade gestern auch darüber nachgedacht ob man einen Skimmer nicht 3D drucken könnte. Genauer gesagt schwebt mir da etwas in Richtung des Aquario Neo Skimmer (Bild) vor. Dieser wird nicht wie üblich am Filtereinflauf sondern am Auslauf angebracht und funktioniert nach dem Venturi-Prinzip (das vorbeiströmende Wasser des Auslaufs sorgt dafür, dass Wasser durch den Skimmer angesaugt wird). Den würde ich gerne auf meinen Edelstahlauslauf aufstecken.

Allerdings habe ich überhaupt keine Erfahrung mit dem 3D drucken. Es würde bei mir schon bei der notwendigen Software scheitern. Meinst du, dass man so etwas leicht am 3D drucker herstellen könnte? Da ich Zugang zum FabLab meiner Uni habe, wäre das kein Problem.

Freue mich auf deine Antwort.

LG Florian
 
HiHo

Berücksichtigst du das, bzw. ist dir das bekannt?
Ja das ist mir Bekannt, damit ist vor allem PLA gemeint. Denn PLA steht polylactic acid, also Polymerisierte Milchsäure. Ist somit aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt und unter den richtigen Bedingungen Biologisch Abbaubar. PLA kann nur von wenigen Bakterien abgebaut werden und eine alkalische Umgebung begünstigt diesen. Im Aquarium passiert da fast nichts.
Aber natürlich ich nutzte immer den passenden Kunststoff je nach Anwendungsgebiet.
Das liest man immer mal wieder über PLA. Tatsächlich löst sich das wohl so langsam auf, dass es nur in einer Hinsicht relevant ist: Die Oberfläche wird rau und dann schneller von Algen befallen als andere Teile.
Und du darfst es nicht mich Chlorreiniger reinigen. Ich verachte Chlorreiniger so wieso schon. Aber in diesem Fall ist es noch schlimmer, da Chlorreiniger stark Basisch ist und somit die einzige schwäche des PLA's ist und es somit auflöst. Meine Skimmer werden wie gesagt nie Dreckig.

Ich meide PLA, mein Drucker kommt damit nicht gut klar, es ist mir zu fest und zu schwer nachzubearbeiten falls mal was nicht passt. Ich nutze hauptsächlich ABS oder PETG Filamente, die kommen auch nach Jahren wie neu aus dem Wasser.
Also dann machst du was flasch, PLA ist das Standard Druck material. ABS produziert beim drucken giftige Dämpfe, aber PETG nutzte ist auch. Da habe ich auch ein teil dass seit 4 Jahren im Aquarium ist. Dieses ist aber auch ein wenig angegriffen.

Die Idee hier 3D-Druck-Projekte vorzustellen finde ich super. Ich hätte auch ein bisschen was zu zeigen. @zpm3atlantis, ist es ok wenn das hier eine Art Gemeinschftsthread wird in dem alle druckenden Forenmitglieder ihre Objekte zeigen?
Mhh eigentlich wollte ich nur meine Sachen in diesen Thread rein tun, da ich auch einige gebrauchsteile habe und schauen möchte ob ein kommerzielles Interesse Besteht.
Aber ich denke nicht das es schadet wenn du was dazu schreibst :)

Allerdings habe ich überhaupt keine Erfahrung mit dem 3D drucken. Es würde bei mir schon bei der notwendigen Software scheitern. Meinst du, dass man so etwas leicht am 3D drucker herstellen könnte? Da ich Zugang zum FabLab meiner Uni habe, wäre das kein Problem.
Ja das wäre auch mal eine Idee. Es sollte kein Problem sein sowas zu erstellen. Ich wollte sowieso schon mal sowas bauen, für einen Sandwasserfall. Da kann ich an einem Skimmer üben :)
Kommt auf meine Liste der zu bauenden Sachen.

Grüsse
Marc
 

steppy

Member
Also dann machst du was flasch, PLA ist das Standard Druck material. ABS produziert beim drucken giftige Dämpfe, aber PETG nutzte ist auch.
Was mache ich falsch? Mein Drucker (Up mini mit Umbauten) ist eher auf hohe Temperaturen ausgelegt, für PLA muss ich immer Zusatzaufwand betreiben, den ich lieber vermeide. Für den Großteil meiner Drucke ist PLA aber eh ungeeignet. Dafür kann ich auch Polycarbonat drucken :cool:
Außerdem: Es gibt ABS Filament mit deutlich geringerem Anteil an flüchtigen Bestandteilen. Richtig übel stinken meiner Erfahrung nach nur die billigen. Es ist aber einfach ein dankbares Material: leicht und schnell zu drucken, robust, gut nachzubearbeiten und deutlich Temperaturstabiler als PLA.

Gruß
Stefan
 
HiHo

Kommen wir mal zum nächsten Projekt.
Das war eigentlich auch ein ganz kurze Sache. Da ich nur eine Version gebaut habe, ich muss jetzt im nachhinein aber sagen: Es gäbe noch Verbesserungspotential.
Ich wollte gerne für eines meiner Becken eine beleuchtete Rückwand haben. Die Rückwand von ADA ist zwar super, aber sie würde nicht zu dem Becken passen, da dieses Aquarium eine Spezial Anfertigung ist und somit kein Standardmass ist.
Als Licht Quelle wollte ich ein Phillips Hue LED Stripe nutzen. Denn ich habe mit dem Hue Systhem meine gesamte Wohnung beleuchtet und ich hatte noch ein manipuliertes von einem anderen Projekt, welches gescheitert ist, liegen gehabt.
Also alles ausgemessen und 3D Modell erstellt. Da meine Drucker aber nicht so gross sind wie das Aquarium, habe ich ein Schienensystem mit Steckverbindungen erstellt.
1627887464100.png
Die Schienen können auf das gewünscht Mass verbunden werden und dann kann das LED Band eingezogen werden. Das Funktioniert mit einem Normalen Band, ich habe da aber mein Manipuliertes genommen. Leider habe ich dabei eine meiner eigenen Lötstellen beschädigt und dadurch gab es bei einem Test einen Kurzschluss, jetzt kann das band leider nicht mehr richtig gesteuert werden.
:(

Es leuchtet einfach immer in warm weiss und beim Steuern kann man nur ein wenig Farbe zumischen. Aber ehrlich gesagt ist es für diesen anwendungszweck nicht so schlimm.
1627887481071.png1627887486773.png
1627887493279.png

Jetzt könnte man noch eine milchige Plexiglasscheibe vor die LED kleben. Aber ich habe bei der Einrichtung des Aquariums schon vorgesorgt gehabt und dem Becken eine Weisse semi Transparente Rückwandfolie gegeben. Dadurch kann ich mit die Plexiglasscheibe sparen.
Bevor ich zu den Technischen Daten komme noch ein paar eindrücke vom Aquarium mit Rückwand:
1627887506128.png
1627887513172.png
1627887520923.png

So ich finde für den ersten versuch ist das sehr gut geworden. Bei der Version 2 würde ich die Masse deutlich verringern, denn ich habe zu viel spiel gegeben. Aktuell ist die Rückwand 2.5cm dick. Das könnte ich auf 1.8 Drücken und wenn man die Plastickummantelung von dem Band entfernt sogar auf 1.5cm. Ohne diese Plastickummantelung, wäre der zusammenbau sogar einfacher gewesen.

Grüsse
Marc
 
HiHo Stefan

Was mache ich falsch?
Zu wenig Kühlung, einfach das Törchen offen lassen und Ventilator auf 100%. Oder evt. den Ventilator verbessern.

Es ist aber einfach ein dankbares Material: leicht und schnell zu drucken, robust, gut nachzubearbeiten und deutlich Temperaturstabiler als PLA.
Über die Robustheit lässt sich streiten. Aber ist natürlich jedem selbst überlassen.
Ich drucke aus Prinzip meistens nur mit PLA, ist besser fürs gewissen und die Gesundheit denke ich.

Grüsse
Marc
 
HiHo

Hier mal ein Miniprojekt:
Normalerweise nutzte ich an all meinen Aquarien Lily-Pipes aus Glas. Bei meinem 300l Aquarium passt mir das aber nicht, da ich dort einen Kabelschacht habe in dem alles eng zusammen ist. Da habe ich angst das mir das Glas bricht, zudem komme ich nur schlecht dran zum Reinigen. Deswegen nutzte ich dort den Winkel von den Oase Biomaster Pumpen. Doch im Aquarium hätte ich gerne Glas.
Auf den Anschluss passt das Glas nicht drauf, nur die Rohre von Oase passen.
Anfangs habe ich mir einen Adapter gebastelt aus Schlauch.
ab77dafa-4c50-48a4-865a-edddd77ead71.jpg
Doch erstens sieht das nicht gut aus und zweitens, werden die Weichmacher aus dem Schlauch gelöst wo durch er hard wird und nur noch schwer auf das Glas passt.
Deswegen Durchmesser ausmessen und einen Adapter aus schwarzem Material drucken:

cf0a9abb-8571-4739-beaa-4239d0317293.jpg
5b766aa4-d934-4b87-8a5d-40c7a68d8f0d.jpg

Fertig schönere Variante:


ad2807ed-c8ce-4d70-9c55-abe9e6ddedf5.jpg

Grüsse
Marc
 
HiHo
Es geht weiter ^^
Wenn ich schon dabei bin Lily Pipes zu verschandeln mache ich doch gleich weiter mit Projekt Nummero 2.

In einem Insel Aquarium habe ich die Lily Pipe auch als Einsaugung. Anfangs hatte ich dieses Metallsieb als Schutz, damit keine Garnelen eingesaugt werden. Doch ich musste feststellen, dass die Saugleistung zu konzentriert war, weil die Lily Pipe nur auf einer Seite einschnitte zum Ansaugen hatte. An dieser Stelle wurden die Baby Garnelen so angesaugt, dass sie nicht mehr weg konnten und schlussendlich starben. Deswegen habe ich dann einen Filterschwamm über die Lily Pipe gestülpt. Doch auch dort gab es einen hot spot, wo sich die Saugleistung konzentrierte und die Tiere angesaugt wurden.
Deswegen habe ich kurzerhand den Dremel mit einer Diamandscheibe verwendet um die Lily Pipe zu kürzen bzw. sie um den Einzugsbereich zu erleichtern.
1630323194273.png
Danach alles mit Schleifpapier abgeschliffen, ich will mich ja nicht verletzten. Anschließend habe ich ein gedrucktes Teil aufgesetzt.
1630323311868.png
Darauf passt ein Eheim Filterschwamm. Da meine Insel aus Lava Stein ist, fällt der Schwarze Filter gar nicht auf und nun sind die Garnelen Sicher.
Hier noch mal im Vergleich:
1630323438986.png

So ein Gittergewege zu drucken ist nicht mal ganz einfach. Der Drucker muss einen guten Feeder haben und alles muss sehr gut Kalibriert sein. Zudem dürfen die Löcher nicht zu nahe zusammen sein. Denn sonst wird das Teil sehr instabil.
1630323548091.png

FDM Drucker sind nicht so gut für sowas geeignet. Ich habe mal etwas ähnliches mit meinem SLA Drucker gemacht, der hat darüber nur gelacht. Wenn Interesse besteht, werde ich dieses Teil hier auch einmal vorstellen.

Grüsse
Marc
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Hei, find ich total klasse, was ihr alles machen könnt :)
Mir würde ein Ständer für mobile Acrylscheiben als Keilbecken vorschweben.
Also ein rechteckiges Teil das man auf den Boden stellt, die Scheiben in einen Schlitz stellt/klemmt und mit Kies zuschiebt zum Beschweren.
HIer die einfache -Glas Version:
Oben drauf nochmal das Gleiche, damit nix rumwackelt. Irgendwie müßte da aber auch noch Filterausgang oder Luftheberausgang durch/drüber geführt werden.
Das Gleiche könnte man als mobile Überlaufscheibe machen, mit oder ohne Kamm.
Mit den Acrylscheiben aus dem Baumarkt könnte man dann selber, individuell die Beckenhöhe einstellen. Manche haben ja Querstreben wo man drunter bleiben muß.
Die Seiten könnte man Flexibel mit Mattenstreifen oder diesen Heftrücken aus dem Schreibwarenhandel verschließen.

Ich kenne einen Zücher, der druckt sich diese mobilen Keilbecken selber. Aber es geht ein Haufen Material drauf und ist nicht durchsichtig. Was bei freistehenden Becken egal ist. Ich kann halt nur von der Schmalen Seite durchschauen. Hinter dem Mobilen Keil würde ich dann überhaut nichts sehen.

Man könnte auch die Glasscheiben von Rahmenlosen Bildhaltern nehmen. Die sind dann aber dicker als Acrylscheiben.
https://www.rahmenversand.de/rahmenloser-bildhalter
Da die aus Sicherheitsglas sind, kann man sie aber nicht schneiden. Die zerbröseln in lauter kleine Krümel. Hat eine Freundin von mir mal versucht, die daraus Abdeckscheiben schneiden wollte. Entweder sie passen oder eben nicht...
VG Monika
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo Monika

Also solche Halterungen bzw. Füsse sind schnell gemacht. Ich brache nur die Dicke deiner scheiben und wie du sie befestigt haben möchtest.
Wenn man es ganz fest haben möchte könnte man auch noch mit dem Winkel der Scheiben arbeiten und eine Klemme machen die diesen fixiert.
Aber das ist dann natürlich nicht dicht abgeschlossen mit dem Glas, also da entstehen dann Fugen durch die das Wasser durch kann.
Vielleicht könnte man auch schienen machen mit Gummi und Magnete, aber das ist dann auch ein Overkill.
Willst du solche Halterungen haben? Dann kann ich sie machen, ich selbst habe keine Verwendung dafür.
Die ganze Fläche würde ich auch nicht drucken, dafür ist 3D Druck zu teuer und solche gedruckten Teile lassen sich nicht gut reinigen. Da ist es viel einfacher und günstiger, wie du schon sagst, eine Scheibe einzusetzen.

Grüsse
Marc
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
A 1 richtig großes Aquarium oder doch mehrere kleinere - Was mach ich nur? Technik 6
A Hallo ich bin der nicht mehr ganz so Neue Mitgliedervorstellungen 2
elvis356 ich bekomme mein 30L Becken einfach nicht in den Griff :-((( Erste Hilfe 13
M Mg Ca K Rechner ich verstehe nix Nährstoffe 9
N Hilfe, ich kann mich nicht entscheiden - Aquariumumgestaltung Aquascaping - "Aquariengestaltung" 2
N Welcher Echinodorus bin ich? Artenbestimmung 1
Anthony WAS SOLL ICH NUR TUN?!?! Pflanzen Allgemein 18
Anthony Soll ich Eleocharis parvula schneiden? Pflanzen Allgemein 2
G Wer bin ich? Pogostemon BlaBliBlubb Artenbestimmung 3
L Fadenalgen und diverse weitere Grünalgen wollen nicht mehr verschwinden. Ich bitte um Hilfe! Erste Hilfe 6
2 Welche Fische kann ich in mein Aquarium setzen ? Fische 5
Besser0711als0815 Was könnte ich in meinem Fall gegen die Kieselalgen tun? Algen 36
tommy225 Welche Algen ist es? Und wie bekämpfe ich sie? Algen 3
C Wie dünge ich ein Paludarium richtig? Nährstoffe 3
M Welche Schnecke bin ich? Schnecken 2
S HILFE: Ich glaube mein Becken schimmelt Erste Hilfe 1
N Fadenalgen-Befall - Ich brauche eure Expertenmeinung. Algen 8
F Wie bekomme ich das Wasser aus einem Neo C02 Diffusor? Technik 2
S Benötige ich wirklich Soil und Osmosewasser in meinem Setup? Substrate 6
T Ich brauche Ratschläge zu einigen WRGB-Leitungen für Bucepha Beleuchtung 2

Ähnliche Themen

Oben