Dosieranlage bzw Düngecomputer Eigenbau

DunkleHell

New Member
Hallo
Ich wollte hier mal mein Projekt Dosieranlage vorstellen.
Ich habe mir ein Düngecomputer gebaut , weil die gekauften entweder zu Teuer oder nicht meinen Vorstellungen entsprochen haben.Meine Anlage besteht aus 6 Dosierpumpen und einer Spülpumpe.
Die Anlage wird von einem Arduino gesteuert.Die Software ist so Entworfen ,das man alle Daten ablesen und ändern kann.
Jede Pumpe ist einzeln zu Programmieren.
2 Pumpen Dosieren bis zu 2 mal Täglich
2 Pumpen Dosieren wahlweise bis zu 2 mal Täglich oder an einem gewünschten Wochentag.
2 Pumpen Dosieren wahlweise bis zu 2 mal Täglich oder an einem gewünschten Wochentag oder aber individuell einstellbar an 2 bis 5 Tagen in der Woche die man sich aussuchen kann.
Die Spülungen dient dazu den Schlauch vom Dosieren bis zum Aquarium nach der Dosierung Leer zu Spülen .Da ich alle Pumpen in einen Veteiler zusammengeführt habe, habe ich bloß 1 Schlauch zum Aquarium.Das Spülwasser hole ich mir aus dem Aquarium
Die Einstellungen lassen sich alle über einen Drehgeber einstellen und Speichern.
Im Display wird abwechselnd alles wichtige Angezeigt.. Dosierzeiten, Dosierung, Dosierungmenge,
Es ist noch eine Restmengenanzeig im Display, Man gibt die menge ein die der Vorratsbehältern hat und im Display wird für jede Pumpe/Vorratsbehälter die vorhandene Restmengeht angezeigt.Ich habe auch noch 3 Magnetrührer mit integriert . Man kann diese wahlweise bestmmten pumpen zuweisen. Da es ja bei manchen Flüssigkeiten wichtig ist diese vorher umzukehren. Bei intresse kann ich gerne Fotos oder Videos
nachreichen . Im Display wird Angezeigt wenn gerade Dosiert wird. Im Gehäuse sind Kontroll LEDs die zeigen das die Pumpe auch läuft.Die Laufzeit der Spülpumpe und der Magnetrührer sind einstellbar.das was erstmal fürs erste.Falls Intresse besteht einfach Fragen stellen.
Hier ein kleines Video vom Infobildschirm
https://m.youtube.com/watch?v=7A9GzQbTipM

Es sind noch Erweiterungen geplant. Temperatur, Ph Wert , Schaltzeiten für ein Magnetventil (CO2).
Noch irgendwelche Vorschläge ?????

Gruß Ralph.....
 

Anhänge

  • IMG_20200209_143218.jpg
    IMG_20200209_143218.jpg
    1,8 MB · Aufrufe: 686
  • IMG_20200209_133301.jpg
    IMG_20200209_133301.jpg
    2 MB · Aufrufe: 689
  • IMG_20200209_132339.jpg
    IMG_20200209_132339.jpg
    3,2 MB · Aufrufe: 687
  • IMG_20200209_133239.jpg
    IMG_20200209_133239.jpg
    2,3 MB · Aufrufe: 685
  • IMG_20200209_132613.jpg
    IMG_20200209_132613.jpg
    2,3 MB · Aufrufe: 684

nik

Moderator
Teammitglied
Hallo Ralph,

willkommen im Flowgrow.
Ist ja ein dickes Ding! :bier: Elektrotechnisch habe ich keine sonderlichen Talente, mich beschäftigt eher die Düngelogik. Was hast du denn an den 6 Kanälen dran.

Ich konfiguriere gerade ein größeres Becken, (90 l :D , bin schon eine Weile nur in Nanos unterwegs, )dafür benötige ich mind. 3 Kanäle. Mehr könnte ich für Spielereien (in Düngelogik) vorsehen, ist auch eine Platzfrage. Dafür reicht mir die gängige Allerweltsdosieranlage. Wegen des möglichen Platzproblems habe ich aber schon eine Anregung aus deinem Aufbau mitnehmen können. Die Dünger auf der Dosieranlage macht die Sache kompakt und ich würde die Düngebehälter so vorsehen, dass die alle nur ~3 Monate Reichweite haben. Das ist der "Frische" geschuldet. Eine Urealösung ist diesbezüglich nicht zweifelsfrei.

DunkleHell":196daaoa schrieb:
Es sind noch Erweiterungen geplant. Temperatur, Ph Wert , Schaltzeiten für ein Magnetventil (CO2).
Noch irgendwelche Vorschläge ?????
Och, zum Ende der Forumssoftware fällt mir eine neue, nette Funktion auf. Aus deinem Post habe ich nur obiges selektiert und den Button " (Beitrag zitieren) gedrückt.
Ich bin, wieder unter dem Platzaspekt, mit den programmierbaren WLAN-Steckdosenleisten zufrieden. Mit denen entfallen die Zeitschaltuhren, von den pH-Regelungen bin ich schon lange weg, Temperatur brauche ich nicht und dann habe ich lediglich die per APP schaltbare Pumpe, respektive Filter, das Licht und die Schaltzeiten für das Magnetventil, was die pH-Regelung weitgehend obsolet macht.

Einen Vorschlag hätte ich für die Düngung, da du das frei programmieren kannst. Bei einem Wasserwechsel ließe sich eine Routine einrichten, die die Menge Wechselwasser in Nährstoffen wieder auf Sollwerte bringt. Geht vermutlich mit den Waldwiesendosieranlagen nicht. Wie auch immer, viel Spaß und Erfolg mit deiner Aquaristik und im Flowgrow. :grow:


Gruß Nik
 

Bernd.G

Member
nik":3a8q6qbl schrieb:
Einen Vorschlag hätte ich für die Düngung, da du das frei programmieren kannst. Bei einem Wasserwechsel ließe sich eine Routine einrichten, die die Menge Wechselwasser in Nährstoffen wieder auf Sollwerte bringt.
Gruß Nik

Hallo Nik
Ich möchte den Thread nicht kapern habe dazu aber eine Frage. Ich erinnere mich daran das es früher eine Streitfrage war ob man das Wechselwasser aufdüngt oder nicht. War das so und hat sich das geklärt?

Gruß
Bernd

der 9 Jahre Forenauszeit hatte!
 

DunkleHell

New Member
Hallo
Ich habe gerade in einem anderem Forum einen guten Tipp bekommen.Wenn man Platzprobleme hat..Einfach EINE Pumpe ansteuern und dann einfach pro Flasche bzw.Kanal ein Magnetventil .Wenn man Dosieren möchte, einfach die Pumpe anschmeissen und das gewünschte Magnetventil öffnen und schon geht es...Da ist natürlich auch die Vorraussetzung das man nur 1 Becken hat.
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hallo Bernd,

Bernd.G":w7s86923 schrieb:
Ich erinnere mich daran das es früher eine Streitfrage war ob man das Wechselwasser aufdüngt oder nicht. War das so und hat sich das geklärt?
Wa gibt es bei einer automatisierten Tagesdüngung zu klären, wenn die das nährstofffreie Wechselwasser nicht kompensieren kann? Natürlich muss das Wechselwasser auf Sollwerte aufgedüngt werden.

Gruß Nik
 

DunkleHell

New Member
Das kann sein mit dem Wechselwasser. Aber so genau nehme ich das nicht .Wenn ich Wasser wechsle dann halt ohne Aufdüngen....Meine Pflanzen gedeihen auch so sehr gut.Da ich auch nicht so oft und regelmäßig Wasser wechsle geht das schon.Habe auch nicht so viel Fische drin.Mehr Pflanzen....
 

DunkleHell

New Member
Dann eine Frage zum Aufdüngen.......Es wäre also sinnvoll in meiner Software einen Menüpunkt.....Wasserwechsel....einzufügen...Wo ich dann in 10 Liter Schritten das gewechselten. Wasser angeben kann .Und der Dosierer Dosiert die passende Menge der Ganzen Nährstoffe nach...Bzw ich wähle vorher aus welche Behälter er zum Nachdüngen
nehmen soll. Wäre das dann besser bzw so wie Ihr euch das so Vorstellt.Bin ja für Vorschläge offen...Ich würde dann die Software so anpassen ,das der Dosierer dann nach und nach alle angewählten Flüssigkeiten ins Becken nachpumpt.Angefangen mit der Wasserwechselzusatz und dann Prozentual zur Beckengrösse oder oder soll man gleich angeben wieviel ML
man pro 100l gewechselten Wasser nachpumpen möchte....Ich hoffe ihr gibt mir in der Sache noch eine Nachbesserungschance bevor ihr meine Anlage in der Luft zerreißt :( ..
Wie gesagt bin ich für Anregungen offen.
Gruß Ralph.
 

nik

Moderator
Teammitglied
Moin Ralph,
DunkleHell":1i9uztvk schrieb:
......Es wäre also sinnvoll in meiner Software einen Menüpunkt.....Wasserwechsel....einzufügen...
na ja, selbst wenn das nur Spaß an der technischen Spielerei wäre, dann sei es so, deshalb zerreißt niemand deine Dosieranlage. Ich schon gar nicht. Bei mir wäre das eindeutig im Sinne einer kontinuierlichen Nährstoffversorgung und da haut ein Wechsel mit in Teilen sicher nährstofffreiem Wasser je nach Umfang mehr oder weniger ins Kontor. Wenn es trotzdem funtioniert, dann ist alles gut. Ich will keine Überzeugungsarbeit mehr leisten, in meiner Sig habe ich das runtergeschrieben um das in einen Kontext zu bringen und den nicht immer wieder erklären zu müssen. Düngung wird darin ebenfalls betrachtet.
Kann man so sehen oder auch anders. Das ist für mich alles fein. :smile:

Gruß Nik
 

DunkleHell

New Member
Werde mich mal dransetzten und Überlegen wie man so ein Wasserwechselmenü umsetzten kann.
Werde es so Aufbauen das man zuerst Auswählen muss man Zudüngen will und wieviel ml/100L es sein sollenund dieses dann als Vorgabe Speichern
Dann werde ich das so bauen das man nur noch zum Wasserwechsel die gewechselte menge Wasser angibt und dann soll Anlage nach und nach im Abstand von 10min. die gewünschten Nährstoffe zufügen.
Wenn ich fertig werde ich das nochmal Vorstellen.
gruß Ralph
 

John0815

New Member
Moin Ralph,

welche Pumpen hast du genau benutzt und bist du immer noch zufrieden damit?

Egal, welche Pumpen ich mir anschaue, in den Rezessionen steht immer, dass die entweder den Schlauch "einziehen", oder dieser nach kurzer Zeit so sehr geknetet wurde, dass er sich nicht mehr "rund macht" und die Pumpe demnach nicht mehr pumpt.
 

strauch

Active Member
Ich hab mir dafür einfach ein Jecod Dp4s bzw. Dp3s gekauft kostet ca. 45-55€ und man muss nur mit 12 Volt auf das Kabel gehen.
 

John0815

New Member
Moin Andre,

danke für den Tip. Und mit der bist du wie lange schon zufrieden? Wie sieht's mit dem Thema Ersatzteile aus. Ist ja ein Komplettgerät. Ich wollte mir eig selbst was bauen (hauptsächlich weil ich dachte, das wäre deutlich günstiger, aber diese Anlage kostet ja kaum mehr als 4 einzelne Pumpen), da kann man dann auch leicht selbst reparieren...
 

strauch

Active Member
Hallo John,

ich habe die jetzt 4 Jahre im Einsatz. Diese Anlage wird auch von Markenherstellern wie ATI unter eigenem Label verkauft. Ich hab noch keine Ersatzteile benötigt. In dem Gehäuse ist auch noch Platz für ein Esp8266 oder MiniArduino und Display wenn du das willst. Ich steuer meine Anlage per Homematic/Fhem.

Ich hab die auch genommen weil Einzelkauf plus Gehäuse mehr kostet. Gibts halt mit maximal 4 Pumpen in einem Gehäuse. Keine 6 wobei man natürlich auch 2 Stück kaufen kann.
 

John0815

New Member
Top, dann werd ich die wohl bestellen.
Letzte Frage -> Förderhöhe/Ansaughöhe: ich muss die üblichen 1,5m überbrücken und würde gern alles in den Unterschrank stellen. Können die Pumpen auf 1,5m Höhe fördern?

Danke für dein Feedback :)
 

strauch

Active Member
Die Frage kann ich dir nicht beantworten. Ich Pumpe damit horizontal in meine PVC Verohrung. Vielleicht kann jemand anderes was dazu sagen.
 

Ähnliche Themen

Oben