Die Düngung zur "Geringfilterung" ...

Thumper

Well-Known Member
Moin,

Sklerix":by4xaess schrieb:
Hierzu gefragt: Exisitieren Erfahrungen mit den Tropica Nutrition Capsules? Da ich sonst immer Soil genutzt habe war sowas bislang nie nötig. Angeblich sollen die Kapseln nichts an die Wassersäule abgeben.
nik":by4xaess schrieb:
Kann vielleicht jemand anders was dazu sagen.
Gerne. Die Kapseln lösen sich im Wasser auf, gefüllt sind sie mit an Harz gebundene Nährstoffe, die sich - im Anhang von mit unbekannten Dingen - in (unbestimmter) Zeit langsam auflösen. Zurück bleiben schlussendlich kleine Klumpen ohne Nährstoffe.
Gedacht sind sie zur Versorgung der Pflanzen, sodann der Soil nicht mehr ausreichend Nährstoffe abgibt und man nicht ausschließlich über die Wassersäule düngen möchte.
Natürlich lösen sich die Nährstoffe ins Wasser hinein, ob das langsamer geht als die Pflanzen es aufsaugen? Abhängig von dem Bedarf der Pflanze, kann man nicht pauschalisieren.
 

napster90

Member
Hallo Nik,

erst einmal vielen Dank für diesen Ausführlichen Beitrag zur Düngung und den Hinweis dazu in meinem Problem-Beitrag. Ich bin leider nicht ganz tief in der Materie drin und habe ihn jetzt zwei Mal gelesen, werde es aber noch ein 3. Mal lesen müssen.

Zum Verständnis habe ich aber folgende Frage:
  • Die initiale Düngung
Das frische ungedüngte Wasser vollständig auf Zielwerte aufdüngen, das bedeutet im Beispiel:
CO2: 20 mg/l oder weniger
NO3: 21 mg/l
PO4: 1,4 mg/l
K: ~16 mg/l
Fe-Volldünger: Normaldosis, dh. üblicherweise 10 ml/100l
Ca:Mg-Verhältnis: 4:1 bis 2:1

Vom Tag 0 aus, düngst du dein Wasser (gehen wir mal von Osmose Wasser aus) auf die genannten Zielwerte auf. Wenn du deinen Verbrauch an Nährstoffen ermittelt hast, düngst du täglich alle Werte auf, außer K, Mg und PO4.
Soweit so gut, jetzt stellt sich bei mir die Frage nach dem Ablauf für den 50% WW. Mischst du Osmosewasser wie an Tag 0 an, oder misst du auch den Wochenverbrauch von K, Mg und PO4 und hebst die Düngung so an, dass du mit deinem finalen Produkt aus 50% Wasser im AQ und 50% Frischwasser wieder auf deine Zielwerte kommst.

Ich denke das du vor dem WW die Werte misst und dein frisches Wasser anpasst, es ging mir nur nicht eindeutig aus deinem Beitrag hervor. Wäre nett, wenn du es kurz bestätigen würdest.
 

nik

Moderator
Teammitglied
Soweit so gut, jetzt stellt sich bei mir die Frage nach dem Ablauf für den 50% WW. Mischst du Osmosewasser wie an Tag 0 an, oder misst du auch den Wochenverbrauch von K, Mg und PO4 und hebst die Düngung so an, dass du mit deinem finalen Produkt aus 50% Wasser im AQ und 50% Frischwasser wieder auf deine Zielwerte kommst.
Im Laufe der Woche werden Verbräuche schätzend ersetzt. Wenn du messen willst, wird es genauer, am Ende der Woche sollte es aber in jedem Fall eine ausreichende Nährstoffversorgung haben. Das muss nicht so schlimm genau sein, weil 50% des Wassers gegen auf Zielwerte aufgedüngtes Wasser ausgetauscht/gewechselt wird. Das kann nicht aus dem Ruder laufen.

Gruß Nik
 

napster90

Member
Aber du düngst "überdüngst die neuen 50% so, dass du mit deinen 100% Wasser nach dem WW wieder auf den Zielwerden bist. Und nicht nur die 50% auf Zielwerte, unabhängig davon was noch im Becken ist. Denn wenn du das neue und das alte Wasser zusammenführst, wird die Konzentration in der Regel geringer, da K, Mg und PO4 im Becken verbraucht wurden.

EDIT: Okay beim dritten Lesen des Beitrags, habe ich das "anteilig" gefunden & anhand der Mengenangaben ist es auch klar, dass nur die 50l für sich auf die Zielwerte gedüngt werden :cool::
am Beispiel 50% Wasserwechsel, d.h. für 50l Wechselwasser, um das frische Wasser auf Zielwerte zu bringen!
entspricht anteilig der oben beschriebenen Initialdüngung.




Wenn man jetzt von Leitungswasser auf Osmose-Wasser umsteigt, würdest du die Initialdüngung dann weglassen und immer nur über die Wechselwasserdüngung und Tagedüngung umstellen? Oder einmal eine Bestandsaufnahme vom Becken nehmen und rechnerisch annähernd an eine Initaldüngung aufdüngen?
 
Zuletzt bearbeitet:

nik

Moderator
Teammitglied
Moin Christoph,
Wenn man jetzt von Leitungswasser auf Osmose-Wasser umsteigt, würdest du die Initialdüngung dann weglassen und immer nur über die Wechselwasserdüngung und Tagedüngung umstellen? Oder einmal eine Bestandsaufnahme vom Becken nehmen und rechnerisch annähernd an eine Initaldüngung aufdüngen?
Mit dem Umstieg wird initial das Gesamtwasser auf Zielwerte gebracht, die mittels täglicher Düngung o.ä. zu halten versucht werden. Sollte zum Ende der Woche nicht übermäßig abweichen und wird zusätzlich durch den 50% Wasserwechsel mit Zielwerten weiter Richtung Zielwerte nivelliert. Bei sowas muss man nichts messen, das ist immer ausreichend.

Gruß Nik
 

napster90

Member
Moin Christoph,

Mit dem Umstieg wird initial das Gesamtwasser auf Zielwerte gebracht, die mittels täglicher Düngung o.ä. zu halten versucht werden. Sollte zum Ende der Woche nicht übermäßig abweichen und wird zusätzlich durch den 50% Wasserwechsel mit Zielwerten weiter Richtung Zielwerte nivelliert. Bei sowas muss man nichts messen, das ist immer ausreichend.

Gruß Nik
Das hört sich alles so leicht an in der Theorie. Ich würde dich gerne an dem Tag X, wo ich die Umstellung plane gerne mal per PN kontaktieren mit meinen Wasserwerten als Ausgangbasis und um Beistand bitten :p
 

nik

Moderator
Teammitglied
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
G Ist die Düngung so OK? Nährstoffe 4
T Erste Einstellungen für die Düngung Nährstoffe 3
SaikJDM Große Verwirrung um die Düngung Nährstoffe 15
D Tipps um die Düngung richtig einzustellen Nährstoffe 2
M Mit Düngung gegen die Algenplage... Nährstoffe 2
Kejoro Die Düngung und die Mathematik Kein Thema - wenig Regeln 1
Stephan68 Die richtige Düngung... wie läuft das ? Pflanzen Allgemein 10
M Die optimale Düngung !?? Nährstoffe 2
A Suche die Richtige Düngung für mich Nährstoffe 27
H Düngung über die Wassersäule notwendig? Nährstoffe 2
N Soweit alles gut, jetzt ist die Düngung dran Nährstoffe 2
D Pflanzen als Indikator für die Düngung nutzen Pflanzen Allgemein 2
Roger Dosierpumpe für die "Stetig-Düngung" Bastelanleitungen 45
moskal Die etwas andere Cyano Algen 12
B Berechnung für die Dosierung von Bittersalz Nährstoffe 3
G Die Suche nach dem Unterschrank für 120cm Aquarium Technik 26
S Wer kennt die pflanze Artenbestimmung 4
T Aquarium geht über die Kanten des Unterschrankes Technik 17
S Die gängigsten Größen von Aquarien für Aquascapes? Technik 17
N Bekomme die Wasserchemie nicht in den Griff nach Einbau von Entkalkungsanlage Erste Hilfe 51

Ähnliche Themen

Oben