Dünger für Nanoaquarium - Alternative zu ADA?

RonnyS311

Member
Hallo, ich habe ein 30l Aquarium, es läuft gut so wie ich es mir vorstelle (nagut ein paar Bartalgen sind da auf den Steinen, vermutlich durch zu wenig Eisen, aber die paar Algen stören nicht wirklich) Ansonsten ist das Aquarium sehr pflegeleicht. Gedüngt wird mit ADA Dünger also Nitrat, Kalium, Eisen, Elements, gebe davon jeden Tag ein Spritzer dazu von allen und CO2 wird noch "gedüngt".
Da der Dünger jetzt bald leer ist suche ich einen neuen Dünger. (er ist ja mit 75€ schon recht teuer...) Denke vielleicht gibt es ähnliche die eine gute Zusammensetzung habe und weniger kosten?

Könnt ihr mir vielleicht einen empfehlen?
Danke schön!
 

Anhänge

  • IMG-20210512-WA0001.jpg
    IMG-20210512-WA0001.jpg
    225 KB · Aufrufe: 27

Crash

Member
Hallo,
ich persönlich würde im laufenden Betrieb nichts ändern. Es läuft doch recht gut bei Dir im Becken. Die Düngezugaben haben sich eingependelt und die Pflanzen sowie die Bakterienkulturen haben sich dem angepasst. Ausreißer sind nicht erkennbar. Warum also jetzt mit anderen Marken „experimentieren“?
Wenn ich das auf deine Beckengröße hochrechne reicht der Dünger von ADA etwa 10Monate. Kostet dich also insgesamt 7,-€ pro Monat. Ist dir das wirklich zu teuer?
Mag sein, dass andere Dünger guenstiger sind. Aber wer sagt dir, dass es damit genauso gut funktioniert?
Gruß Helmut
 

Julia

Active Member
Hallo,

meiner Meinung nach kannst du ohne Probleme auf was anderes wechseln. Rechne dir aus, wie viel du mit dem ADA Dünger immer zugibst und wechsle dann auf einen/mehrere andere Dünger.
Nährstoffe sind Nährstoffe, so wahnsinnig große Unterschiede gibt es da nicht. Das Verhältnis und die Menge sind wichtig.
 

Erich 67

Member
Wenn ich das auf deine Beckengröße hochrechne reicht der Dünger von ADA etwa 10Monate. Kostet dich also insgesamt 7,-€ pro Monat. Ist dir das wirklich zu teuer?

Hallo Helmut!

Hätte er ein 300L - Becken, wären die Kosten bei > 70 EUR monatlich für Dünger - also Jahreskosten von 840 EUR
Das ist schon ein verrückter Preis - und fern jeglicher Relation.
Ist aber wie bei Apple - Teil der "Anhängerschaft" zu sein, kostet eben.

LG!
Erich
 

Crash

Member
Hallo,

meiner Meinung nach kannst du ohne Probleme auf was anderes wechseln. Rechne dir aus, wie viel du mit dem ADA Dünger immer zugibst und wechsle dann auf einen/mehrere andere Dünger.
Nährstoffe sind Nährstoffe, so wahnsinnig große Unterschiede gibt es da nicht. Das Verhältnis und die Menge sind wichtig.
Hallo Julia,

was mich an den Beiträgen wie deinen, so hilfreich er auch gemeint ist, aufstößt, ist die Inhaltliche Leere.
Ich vermute mal, dass der Fragesteller gezielt nach einer Alternative gefragt hat. Von daher, wenn es nach deiner Meinung
Wurscht ist, sollte schon ein alternatives Produkt genannt werden was ADA ersetzt. So ist mir die Antwort zu pauschal.
Was nimmst du denn alternativ zu ADA und in welcher Dosierung? Hast du einen Wechsel im laufenden Betrieb gemacht?
Haben sich dabei Auffälligkeiten ergeben?
Mein Beitrag ist keinesfalls abfällig oder provozierend gemeint. Der Beitrag lässt einfach mehr Fragen offen, als das sie dieAusgangsfrage beantwortet. Auch weil es nicht nur den Fragesteller interessiert, sondern vielleicht auch den stillen Mitlesenden.
Gruß
Helmut
 
Zuletzt bearbeitet:

Crash

Member
Hallo Helmut!

Hätte er ein 300L - Becken, wären die Kosten bei > 70 EUR monatlich für Dünger - also Jahreskosten von 840 EUR
Das ist schon ein verrückter Preis - und fern jeglicher Relation.
Ist aber wie bei Apple - Teil der "Anhängerschaft" zu sein, kostet eben.

LG!
Erich
Hallo Erich,

er hat kein 300 Liter Becken. Ich versuche die Frage nach gewünschten Bedarf zu beantworten. Hätte er ein 300Liter
Becken würde meine Antwort anders ausfallen.
Welche Produkte empfiehlst du als Alternative zu ADA? Und in welcher Dosierung sollte er diese zugeben?
Leider ist Papier geduldig und die Interpretation liegt im Auge des Lesers. Dein Beitrag will nach meinem Empfinden, provozieren.
Hier geht es nicht um Anhängerschaft. Sondern um eine Frage die beantwortet werden will.
Gruß
Helmut
 

Julia

Active Member
Hallo Helmut,

hättest du auf den von mir geposteten Link geklickt und mal genauer geschaut, wärst du zu dem Punkt "Düngerempfehlung" & "Dosierberechnung" gelangt. Mit diesen zwei Tools kann er sich 1. anzeigen lassen, was er im Moment zugibt und 2. andere Dünger - in der Theorie - ausprobieren.
Man braucht nicht jeden Sachverhalt zum 10 000 x Durchkauen, ein bisschen Eigeninitiative sollte schon drin sein.
 

Erich 67

Member
Dein Beitrag will nach meinem Empfinden, provozieren.

In keinster Weise - Helmut!
Dass die Produkte von ADA allesamt hochwertig sind möchte ich (wie bei Apple übrigens auch) nicht anzweifeln.
Es gibt aber eben Grenzbereiche, in denen die Kosten nur noch schwer argumentierbar werden.
Wenn ein Düngesystem gegenüber einem Alternativanbieter preislich > 1:10 abweicht, muss der Anbieter schon "kleine Wunder" vollbringen, um das noch zu rechtfertigen.

Im übrigen bist du auf das Anliegen des Ursprungsposters gar nicht eingegangen - sondern hast ihm nur suggeriert, dass die Kosten eh nicht hoch seien.
Das wird der Poster wohl selbst beurteilen können, was ihm zu teuer ist, und was nicht!

LG!
Erich
 

Crash

Member
Hallo Helmut,

Mit diesen zwei Tools kann er sich 1. anzeigen lassen, was er im Moment zugibt und 2. andere Dünger - in der Theorie - ausprobieren.
Hallo Julia,
darum geht es mir doch. Er will keine theoretische Alternative, sondern eine Umstellung die auf seinen Ist-Zustand aufsetzt.
Was bringt ihm denn ein guenstiger Dünger, wenn er erst mit den Zugabemengen experimentieren muß und damit unter Umständen
mehr Probleme entstehen, die mit Geld nicht aufzuwiegen sind?
Ich persönlich ärgere mich immer Maßlos bei der Suche über Google, dass ich zu meinem Suchbegriff zwar ähnliche Anfragen
finde, die Antworten sich aber über Gott und die Welt drehen und kaum auf das eigentliche Thema eingegangen wird. Man erhält
überwiegend null greifbare Hilfe. Am Ende eine Inhaltlose Hilfe zur Selbsthilfe.
Ich habe den Fragesteller auf Basis meiner persönlichen Erfahrungen empfohlen von einer Umstellung abzusehen. Never chance
a running System heisst das wohl im deutschen Sprachgebrauch. Ich habe damit einfach zu viel Lehrgeld bezahlen müssen.
Warum soll ich also Änderungen an etwas vornehmen was einwandfrei läuft?
Warum sollte ich einen Hersteller wegen seiner Preispolitik kritisieren, der mir ein pflegeleichtes System anbietet?
Hier in diesem Thread habe ich nur Worthülsen zum Thema Umstellung im laufenden Betrieb gelesen, wo ich mich Frage, ob die
Antwort auf persönlicher Erfahrung beruht. So lese ich es zumindest raus. Um sich dann nicht „angreifbar„ zu machen wird eine
externe Tabelle ins Spiel gebracht die einen „theoretischen„ Hinweis gibt, was und wieviel man nehmen könnte. Prima!
Ich bin gelernter KFZ-Mechaniker. Da kann ich mich nicht auf theoretische Angaben verlassen, sondern muß auf praktische Erfahrungswerte
bei der Reparatur zurückgreifen. Auch weil ich dem Kunden nach einer vermurksten Reparatur nicht erzählen kann, das es
theoretisch eigentlich hätte funktionieren müssen.
Gruß
Helmut
 

Thumper

Well-Known Member
Moin,

darum geht es mir doch. Er will keine theoretische Alternative, sondern eine Umstellung die auf seinen Ist-Zustand aufsetzt.
Was bringt ihm denn ein guenstiger Dünger, wenn er erst mit den Zugabemengen experimentieren muß und damit unter Umständen
mehr Probleme entstehen, die mit Geld nicht aufzuwiegen sind?
Man kann doch den ADA Dünger 1:1 mit anderen ersetzen. Da kommt schlussendlich 1:1 die gleichen Mengen und Verhältnisse an NPK ins Becken.

Warum sollte ich einen Hersteller wegen seiner Preispolitik kritisieren, der mir ein pflegeleichtes System anbietet?
Weil ADA keine anderen Stoffe in die Dünger mixt, als andere Hersteller. Deren Dünger sind einfach im Verhältnis dünner und teurer.
 

Crash

Member
Hallo,
wenn ich deinen Beitrag richtig verstanden habe, unterscheiden sich Dünger anderer Hersteller in der Zusammensetzung von denen die ADA anbietet. Nun gut. Vorher kommt nun der selbstsichere Hinweis, dass eine Umstellung kein Problem sei?
Wo finde ich eine Analyse der Zusammensetzung des Düngers von ADA die deine Behauptung belegt?
Gruß
Helmut
 

Thumper

Well-Known Member

Wuestenrose

Well-Known Member
Mahlzeit…

Wo finde ich eine Analyse der Zusammensetzung des Düngers von ADA die deine Behauptung belegt?

Gegenfrage: Welche geheimnisvollen Substanzen neben den üblichen Verdächtigen mischt ADA denn noch in die Dünger? Um das ADA-Zeux existiert lediglich ein IMHO durch nichts substanzielles zu gerechtfertigender Hype, der durch solche Aussagen wie deine genährt wird.

Vor 28 Jahren ist Amanos erstes Buch auf Deutsch erschienen: "Pflanzenparadiese unter Wasser". Er beschreibt darin, wie er zur Naturaquaristik gekommen ist und er beschreibt auch, mit welch einfachen Mitteln er damals seine Aquarien unterhielt. Irgendwelches ADA-Zeux sucht man darin vergebens, schau einfach selber mal rein.


I.d.S.
Robert
 

Crash

Member
Moin,


Von meiner Erfahrung und dem Wissen, was ich mir über die Jahre angeeignet habe.


In den jeweiligen Product Label Informations PDFs des Düngers, direkt auf der Website von ADA.
Hallo Bene,

ich glaube wir wissen beide, dass diese rudimentäre Produktinformation des Herstellers als Analyse auch vor Gericht nicht Bestand
haben wird. ;)
Aber das ist eigentlich auch zweitrangig.
Du behauptest, dass trotz der unterschiedlichen Inhaltsstoffe einzelner Produkte von verschiedenen Hersteller die Umstellung kein Problem sei.
Die Behauptung beruht auf deine Erfahrung und dem Wissen, dass du dir über Jahre angeeignet hast. Das ist schön und spricht für
dein Interesse an diesem Hobby. Warum gibst du dem Themenstarter dann nicht konkrete Tipps welches Produkt er in welcher Dosierung
als Ersatz nehmen soll? ICH VERSTEHE ES NICHT! Gerade du, der doch so viele Erfahrungen gemacht hat, sollte mit konkreten Tipps
übersprudeln.
Wir reden jetzt seit Stunden um den heissen Brei herum ohne das die, die behaupten, dass eine Umstellung kein Problem sei, mit echten konkreten Tipps helfen. Stattdessen hängt man sich an einem einzelnen Hersteller auf, der völlig zweitrangig ist.
Ich würde ein Aquarium, was von Anfang an keine Probleme macht, weiterhin dem Hersteller die Treue halten, mit dem ich das Aquarium
eingefahren habe. Warum sollte ich auch was ändern? Und dabei wäre es mir egal, ob nun auf den Zugaben Dennerle JBL, Aqua Rebell, Tropca
oder ADA usw. drauf stehen würde.
Gruß
Helmut
 
Zuletzt bearbeitet:

Crash

Member
Mahlzeit…



Gegenfrage: Welche geheimnisvollen Substanzen neben den üblichen Verdächtigen mischt ADA denn noch in die Dünger? Um das ADA-Zeux existiert lediglich ein IMHO durch nichts substanzielles zu gerechtfertigender Hype, der durch solche Aussagen wie deine genährt wird.

Vor 28 Jahren ist Amanos erstes Buch auf Deutsch erschienen: "Pflanzenparadiese unter Wasser". Er beschreibt darin, wie er zur Naturaquaristik gekommen ist und er beschreibt auch, mit welch einfachen Mitteln er damals seine Aquarien unterhielt. Irgendwelches ADA-Zeux sucht man darin vergebens, schau einfach selber mal rein.


I.d.S.
Robert
Hallo Robert,
andere haben behauptet, dass es Unterschiede in der Zusammensetzung gibt. Ich wollte eine Bestätigung für die Behauptung, die mir bisher nicht geliefert wurde. Du behauptest, dass es sich nicht von anderen unterscheidet, ausser das es überteuert ist.
Du bist ein langjähriger Forist mit entsprechenden Erfahrungsschatz.
Auch an dich gerichtet. Was soll er als Ersatz für ADA von welchen Hersteller in welcher Dosierung nehmen, um weiterhin ein völlig problemloses Aquarium zu genießen?
Ich glaube, dass die Ausgangsfrage vom Threadstarter immer noch nicht beantwortet wurde.
Gruß
Helmut
 
Zuletzt bearbeitet:
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
S Aqua Rebell Dünger Verdünnen für Dosieranlage Nährstoffe 9
M Welcher Dünger ist empfehlenswert für mein Becken Nährstoffe 10
Christian-P Dünger dosieren für Nanos mit Hilfe von Kabelbindern Bastelanleitungen 1
G Richtige Dünger für 160 Liter Pflanzaquarium Nährstoffe 12
J Juwel Lido 200. welche Dünger für Rundumsorglos? Nährstoffe 6
Walhaifänger Dünger System für HMF optimieren?! Nährstoffe 6
F Idee für Grundstoffe zu K-armen NO3 Dünger Nährstoffe 8
F Dünger für Äq.pflanzen und Zimmerpflanzen Nährstoffe 3
K Insulinpumpe für Dünger? Bastelanleitungen 11
S Dünger-Beratung für's erste Nano Nährstoffe 4
B Welcher Dünger für mein Becken? Nährstoffe 5
X Neueinrichtung mit Sand, Dünger für den trockenen Start? Emers 0
DOhDoh Wieviel AquaRebell Dünger für mein Becken Nährstoffe 46
huetter87 Welche Dosierflaschen für Aqua Rebell Dünger Nährstoffe 6
M Suche den Richtigen Dünger für mein Discusbecken Nährstoffe 2
A Dünger für Moos? Nährstoffe 0
Krypto Welchen Dünger für 24 Liter Becken? Nano Aquarien 5
C Reinstwasser für Dünger Nährstoffe 1
S Welchen Dünger für mein Becken? Nährstoffe 3
moeff Rückschlagventil für Dünger/Säuren (resistent) 4/6mm 1/4" Technik 6

Ähnliche Themen

Oben