Richtige Dünger für 160 Liter Pflanzaquarium

Hallo,
Habe von Easy Life auf Aqua Rebell umgestellt und habe mir folgende Komponenten gekauft.
Macro Basic NPK
Makro Spezial N
Mikro Spezial Flowgrow
Zusätzlich wurde das Becken von 2 T5 Special Plant auf zwei LED Leuchten von Easy LED mit jeweils 36 W Leistung sowie lt. Hersteller von ca. je 3150 Lumen umgestellt.
Eine Leuchte wird per Dimmer gesteuert, die 2. wird nach dem kompl. hochfahren über Timer geschaltet.
Seit Umstellung auf LED wird auch dementsprechend Sauerstoff produziert.
Becken Info:
L: 800, B: 400, H: 500 mm
Meine Frage ist halt ob ich die richtigen Dünger gewählt habe oder sollte es besser Einzelkomponenten sein.
Gedüngt wird nach Angaben des Herstellers zZt. als Tagesdünger.
Besatz ist gering insg. 21 Tiere.
10 Trauermantel, 2 Neons, 5 Panzer sowie 4 Ottos.

Vorschläge werden gerne angenommen.

Danke

Gruß
Michael
 

unbekannt1984

Active Member
Hallo,

deine Düngerauswahl kann gut funktionieren, es kommt aber auf dein Wechselwasser und die Werte im Aquarium an.

Zum Wechselwasser: Wenn du Leitungswasser benutzt, dann bringt dies meistens Nitrat und keinen entsprechenden Phosphat-Gehalt mit. In einem solchem Fall ist Estimative Index (wegen erhöhtem Phosphatgehalt) oder ein zusätzlicher Phosphat-Dünger besser geeignet.

Die Werte im Aquarium brauche ich ja hoffentlich nicht erläutern, Diskussionen kann man sich ohne entsprechende Wasserwerte schenken.
 
Hi,
Sorry hatte ich vergessen.
Die Werte basieren auf den Stand vom 2.12.17
Werde die Tage einen großen Ww machen und dann neue Werte messen.
Nitrat im Leitungswasser kaum messbar.
PH-6,5-6,8
Nitrat NO3 - 10-15mg ( durch Zugabe von EasyLife Nitrat )
Phosphat nicht messbar
Eisen - 0,7-0,8 ( zu hoch)
KH-6
Diese Werte basieren noch auf den EasyLife Dünger.
Wie gesagt, nach dem großen Ww werden die Werte ohne Zugabe von Dünger gemessen, Tags später nach Düngung.

Frage:
Welchen der Dünger sollte ich den dann weglassen wenn mit Estimative gedüngt wird.

Danke
Michael
 

unbekannt1984

Active Member
Hallo,

Estimative Index ist eine Düngemethode, dazu gibt es hier eine deutsche Anleitung, auf barrreport.com die englische Originalversion "The Estimative Index Of Dosing, Or No Need For Test Kits" und bei Aquasabi eine fertige NPK-Mischung Aqua Rebell Makro Basic Estimative Index.

Der Unterschied zu deiner NPK-Mischung ist vorwiegend das Verhältnis von Nitrat zu Phosphat, aber auch Kalium ist in der normalen NPK-Mischung mehr enthalten.

Götterdämmerung":2bsgd5yr schrieb:
Nitrat im Leitungswasser kaum messbar.
Dann könnte es mit der normalen NPK-Mischung gut funktionieren. Den Makro Spezial N brauchst du aber höchstens als Problemlöser.
 
Hi,
Danke, wird ich mir einverleiben.
Gruß
Michael
 
Hi,
Nochmals ich.
Ich habs mir nun durchgelesen und bin irgendwie erstaunt und verunsichert.
Also wenn ich den Estimativ als reinen Dünger benutze brauche ich wohl nur noch den Micro Spezial Flowgrow als Eisendünger oder hab ich das falsch verstanden.
Wie hoch muß ich denn diesen dann ansetzen damit ich eben keinen Nährstoffmangel habe?
Ich denke eine Tagesdosierung ist besser als Wochendosierung oder irre ich mich da?

Lt Hersteller folgende Dosierung.
Makro Basic Estimative Index
Dosierung per 40 Liter
Viel Licht (>0,5 Watt pro Liter) + CO2

Das wären bei mir 4ml pro Tag an Estimative, richtig?


Jetzt nun die Frage, warum gerade diesen Dünger, der NPK besitzt die selben Nährstoffe.

Gruß
Michael
 

unbekannt1984

Active Member
Hallo,

man zieht die Grenze zum Stark-Licht bei 50 Lumen pro Liter, du hast 6300 Lumen auf 160 Liter, also knapp unter 40 Lumen/Liter.

Götterdämmerung":3fmb7b6m schrieb:
Jetzt nun die Frage, warum gerade diesen Dünger, der NPK besitzt die selben Nährstoffe.
unbekannt1984":3fmb7b6m schrieb:
Der Unterschied zu deiner NPK-Mischung ist vorwiegend das Verhältnis von Nitrat zu Phosphat, aber auch Kalium ist in der normalen NPK-Mischung mehr enthalten.

Götterdämmerung":3fmb7b6m schrieb:
Ich habs mir nun durchgelesen und bin irgendwie erstaunt und verunsichert.
Es ist erstaunlich einfach, das kann ich nachvollziehen, aber was verwirrt dich daran?

Nehmen wir mal den 0-Verbrauch als Beispiel, das ist so das Prinzip: Du wirfst jeden Tag 1 € in deine Spardose, am Ende der Woche nimmst du die Hälfte des Geldes heraus. In der ersten Woche sind es 3,50 €, irgendwann kannst du mal die 7 €, die du die Woche über eingeworfen hast, am Ende der Woche entnehmen, zu keinem Zeitpunkt sind mehr als 14 € in deiner Spardose.
 
Hallo,
So, wird mir nun den Estimative Index Dünger bestellen.
Kann ich den Mikro Spezial Flowgrow denn weiter benutzen oder muß es unbedingt der Eisenvolldünger sein.

Antwort wäre schön

Gruß
Michael
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hallo Michael,

ich wollte mal fragen, ob du zu deiner Düngeumstellung auch das passende Problem hast? Sonst macht das nicht wirklich Sinn und man kann sich dann in in allgemeinen Betrachtungen ergehen. Das ist auch relativ schnell erledigt. Den Makro NPK kannst du völlig problemlos weiternutzen. Die Makrolösungen sind alle in Stickstoff zu kurz, es ist also sinnvoll den Stickstoff über deinen Makro spezial N zu ergänzen. Ersatzweise geht auch eine GH boost N oder Urea Tagesdüngung..
Damit sind die Makros erledigt.

Den Mikro Spezial Flowgrow würde ich wegen seines hohen Fe-Gehalts allerdings nur zur Düngung bei Eisenmangelsymptomen verwenden und standardmäßig durch einen synthetisch chelatierten Volldünger wie den AR Mikro Basic, Ferdrakon, Kramerdrak o.ä. ersetzen. Mehr ist in Mikrodüngung nicht zu tun.

Vorbehaltlich der von dir nicht erwähnten Trinkwasseranalyse ist evtl. das Ca/Mg-Verhältnis gerade zu ziehen.

Wenn dir nach Estimative Index ist, dann verwende den laut der hier vorhandenen Beschreibung und wenn du es genauer mit einzelnen Salzen haben willst, schaust du nach den verschiedenen, hier beschriebenen Düngesystemen. In meiner Sig habe ich das auch ziemlich detailliert aufgedröselt.

Eigentlich würde ich nur den Volldünger wechseln, nach dem Ca/Mg-Verhältnis schauen und gut is.

Gruß, Nik
 
Hi Nik,
Danke für die Antwort.
Komme leider erst jetzt zum Schreiben.

Das Problem ist eben das ich das Gefühl habe das der ProVito Volldünger nicht mehr die Qualität hat da er auch eine andere Farbe hat.
Auch das Pflanzenwachstum was ich vorher hatte war nicht mehr gegeben obwohl die Düngemenge gleich blieb.
Und eben das ich auf einmal Algen bekam die ich vorher nicht hatte.

Also die Wasserwerte vom Wasserwerk sind folgende.
PH-7,67 / KH-12,9 / GH-13,4 /
Ammonium < 0,02
Calcium 74,2
Eisen <0,01
Kalium 1,7
Magnesium 13,1
Mangan <0,005
Natrium 7,0
Bromat <0,001
Nitrat <1,0
Nitrit <0,005
Phosphat 1,68

Wasserwerte Becken:
Gemessen 14.12.17 vor 50% Ww.
KH=5-6 (Elos) / PH=6,2-6,5 (JBL) / NO3=1 (JBL) / FE=0,2-0,4 (JBL) / PO4= helles Gelb (JBL)
CO2 Dauertest von Dennerle (helles Grün-helles Gelb)
Zur Zeit benutze ich AR NPK 6ml pro Tg, Mikro Spezial Flowgrow 4ml pro Tg,
Desweiteren benutze ich EasyLife Nitro ca 3ml alle 2 Tage sowie EasyLife Carbo 10-12ml am Tg gegen die Grünalgen.
Das EC schlägt an da die Grünalgen weiß werden und absterben.
Dadurch erhöht sich zwar das CO2, was aber durch den hohen Sauerstoffgehalt zu verkraften ist.
Den Fischen geht es gut, keine Schnappatmung oder ähnliches.
Sobald die Algen soweit weg sind wird EC nur noch zur Unterstützung beigefügt.

AR Estimative Index und Mikro Basic Eisen wurde von Aquasabi anhand der Wasserwerte berechnet.
Hier soll ich vom Estimative 30ml als Grunddüngung nehmen, dannach gehe ich davon aus das pro Tag eben ein 7tel also 4-4,5 ml zugeführt werden sollen.
AR Eisen 2ml pro Tag.

Den Makro spezial N habe ich auch hier.

Bilder hab ich bei gefügt, sind vom 14.12.17. ( Heute hab ich Ww durchgeführt )

Es wäre schön wenn Du mir dazu etwas schreiben kannst wegen der Dosierung ob´s paßt oder zuviel ist.

Danke

Gruß
Michael
 

Anhänge

  • 1a.jpg
    1a.jpg
    583,5 KB · Aufrufe: 547
  • 2a.jpg
    2a.jpg
    614,1 KB · Aufrufe: 547
  • 3a.jpg
    3a.jpg
    524,6 KB · Aufrufe: 547

Ebs

Active Member
Hallo Michael,

Götterdämmerung":nfect630 schrieb:
Wasserwerte Becken:
Gemessen 14.12.17 vor 50% Ww.
KH=5-6 (Elos) / PH=6,2-6,5 (JBL) CO2 Dauertest von Dennerle (helles Grün-helles Gelb)

Bei diesen Werten ist der CO2- Gehalt entschiedenzu hoch (z.Zt. ca. 60-70 mg/L).

/ NO3=1 (JBL) entschieden zu gering.
/ FE=0,2-0,4 (JBL) entschieden zu hoch (solte in der Regel zwischen 0,05- 0,1 mg/L liegen)
/ PO4= helles Gelb (JBL) bei dieser Farbe ist dein Test verdorben, also unbrauchbar (Farbe müsste blau sein).

Bei welchen Werten es in meinem dicht bepflanzten Becken seit vielen Jahren perfekt und ohne sichtbare Algen läuft, kannst du bei Interesse in meiner Signatur sehen (als kleine Orientierung vielleicht).
Diese Werte sind im Becken ständig konstant: tägliche Düngung (Dennerle V30-Volldünger) und wöchentlich N (Aquasabi GH Booster N) +P (Easy Life Fosfo).

Wenn die einzelnen Wasserwerte nicht zueinander passen, kann es unbefriedigenden Pflanzenwuchs und Algen geben.
Deshalb ist Einzeldüngung der Makro-Nährstoffe oft der bessere und damit letztendlich auch der bequemere Weg, weil man dann meist weniger Probleme hat.

Gruß Ebs
 
Hallo,
Gestern 16.12.17 habe ich Ww mit ca 50% durchgeführt.
Heute (17.12.17) 12h30 Werte gemessen.
PH= 6,5-6,7
NO3= 15-17
PO4= 0,02-0,04
FE= 0,2-0,3
Gestern nach dem Ww. Stoßdüngung mit AR Estimative Index mit 30ml durchgeführt. ( Anraten von Aquasabi )
Soweit auch 3,2 ml EasyLife Nitro zugeführt.
EasyLife Carbo wurden 15 ml gegen die Algen zugeführt.
Heute Morgen ca 10h30 (17.12.17) wurden dann noch 6ml AR Makro Basic NPK und 4ml AR Mikro spezial Flowgrow sowie 3,2 ml EasyLife Nitro zugeführt.
Soweit werde ich nun tägl. 6ml NPK sowie 2ml Mikro spezial Flowgrow und Makro spezial N jeweils 2ml zuführen.
Mikro spezial weniger da ich wohl etwas zuviel Eisen drin habe.

Vorschläge werden gerne angenommen.

Gruß
Michael
 
Hallo,
So, habe soweit den Dünger sowie den Düngezeitpunkt eingestellt.
Folgendes wird wie gedüngt.
Makro-Estimative Index
Mikro-Eisen
Düngeplan:
Mo 6ml Eisen
Di 20ml Estimative
Mi 6ml Eisen
Do 20 ml Estimative
Fr 6ml Eisen
Sa -----------
So Ww ( ca50% ) +20ml Estimative
Habe heute Werte gemessen und finde diese soweit Ok.
NO3=20, PO4=0,5, FE=0,1-0,15, PH=6,5-6,8, KH=4
CO2 wird mit Dauertest von AR auf 30mg/l gefahren, Testflüßigkeit zeigt ein ins etwas helle Grün gehend an.
Kalium und Mangan Tests wird ich mir noch besorgen um auch den Rest abdecken zu können.

Eine Neuerung gibt es, ein neuer Difusor von Aquasabi wurde verbaut der wesentl. feiner das Gas ausbringt.
Desweiteren wurde dieser in der Nähe des Filterauslauf gebracht damit das Gas besser verteilt wird.

Vorschläge zur Verbesserung werden gerne angenommen.

PS:
Allen einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Michael
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
Fischbrötchen Der Richtige Dünger für mein Aqurium Nährstoffe 13
M Richtige Menge von Dünger, Licht usw. Pflanzen Allgemein 0
B Welcher Dünger ist der richtige ? Nährstoffe 9
T Das richtige Aufhärtesalz Nährstoffe 1
Fitze HeliaLux 700 - Für wen das Richtige? Beleuchtung 2
E Die richtige Intensität und Farbwahl für mein 25 Liter AQ Beleuchtung 0
Zillopath Der richtige Aufbau? Substrate 7
T Bitte Hilfe: Richtige Beleuchtung für Neustart 240l Aquascaping - "Aquariengestaltung" 1
T Welche Beleuchtung ist für mich die richtige? Beleuchtung 1
S Richtige Beleuchtungsstärke für niedrige Becken Beleuchtung 10
Nordschnecke Richtige Beleuchtung (Algenwuchs erwünscht) Beleuchtung 4
D Der richtige Aufbau für mein Traumbecken Substrate 3
P Richtige Aussenfilterauswahl - Zwei Herstelleraussagen Email Technik 25
S Richtige Düngung Neuling erbittet Rat der Profis Nährstoffe 4
N Richtige Düngemenge herausfinden Nährstoffe 25
R Richtige Fließrichtung im UP Atomizer ? Technik 2
N Richtige Beleuchtung gesucht (vorzugsweise LED) Beleuchtung 39
S Habe ich die richtige T8 Röhren Beleuchtung 4
T 200x60x55 Aquascape-Poolbecken - richtige Ausleuchtung? Beleuchtung 0
Julia Die richtige Pflege der Cryptocoryne albida/costata Pflanzen Allgemein 1

Ähnliche Themen

Oben