Monatliche Kosten für Dünger (ADA)

Aquanaut_Official

New Member
Hallo liebe Community,

da ich bald in meine erste eigene Wohnung ziehe, würde ich gerne von meinen Nano Aquarien (3x 30Liter) auf ein 60P und ein 90/120P umsteigen.

Da ich mir schon seit längerer Zeit Gedanken darüber mache, habe ich mich natürlich auch mit den monatlichen Kosten beschäftigt.
Hier stelle ich mir nun auch folgende Frage.

Mit welchen Kosten für Flüssigdünger muss ich für ein ca. 60 Liter und 240 Liter Aquarium rechnen? :)

Gerne könnt ihr auch mitteilen, welche Dünger ihr am liebsten verwendet.

Grund für diese Frage:
Gerne würde das Bodengrund- und Düngersystem von ADA testen.
(Aktuell Tropica Soil + Masterline Dünger)

Nach kurzer Rechnung war ich jedoch ein bisschen sprachlos. :(
Könnt ihr mir vielleicht sagen, wieviel € ihr ca. im Monat für Dünger ausgibt?

Kalkulation 240 Liter (ADA Dünger):
Laut Empfehlung 1ml pro Tag je 20 Liter

240L:20=12ml pro Tag
300ml:12ml= 25 Tage

1x300ml Flasche = 18€
Kosten pro Monat (30 Tage) -> 21,60€

4 Arten (Brighty K, Mineral, Iron, Nitrogen)
4x21,60€ = 86,40€ pro 30 Tage

Kalkulation 240 Liter (Masterline Dünger):

Laut Empfehlung 1ml pro Tag je 30 Liter

240L:30=8ml pro Tag
500ml:8ml = 62,5 Tage

1x500ml Flasche = 14€
Kosten pro Monat (30 Tage) -> 6,72€

3 Arten ( Masterline 1+2+Carbo)
3x6,72€ = 20,16€ pro 30 Tage

Natürlich sind die Rechnungen jeweils nur basierend auf die vom Hersteller empfohlener Dosierung.
Wieviel ml man letztendlich verwendet, ist ja aber von Aquarium zu Aquarium unterschiedlich.

Über Meinungen und Kommentare würde ich mich sehr freuen.

Liebe Grüße
Malte :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Torf

Member
Ich brauche ca. 60 ml ProFito im Monat, mehr nicht.
Mein Becken ist frisch aufgesetzt und 120 x 45 x 45 cm gross.

In meinem alten 180er habe ich keine 5,- im Monat ausgegeben.
Da habe ich nach Bedarf zusaetzlich Aqua Rebell N geduengt.

Die ADA Produkte sind mMn reine Geldschneiderei
 
Hallo Malte,

ich verstehe dich gut, vor einem ähnlichen Problem Stand ich mit meinem 400l Aquarium auch.
Ich habe das Problem gelöst, indem ich mir die Dünger nun selbst herstelle/mische.
Damit lässt sich eine beträchtliche Summe Geld sparen (vor allem bei großen Becken).

Viele Grüße

Michael
 

Damian

Active Member
Hi Malte

Wenn du unbedingt die ADA-Dünger verwenden möchtest, könntest du (nach einer Testphase mit den kleineren Gebindegrössen vielleicht) auf die 5000 ml Gebinde wechseln und dann selbst abfüllen. Das wird um einiges günstiger. (Fast halb so teuer im Vergleich zu den 300ml Fläschchen.) Und dann fällt erst noch weniger Abfall an im Verhältnis.

Wenn du allerdings in die erste eigene Wohnung ziehst und die Kosten für Dünger eine Rolle spielen, würde ich auch günstigere Optionen ins Auge fassen.

Grüsse
Damian
 

Lixa

Well-Known Member
Hallo,
Für mehrere Becken mit zusammen über 1000 L Volumen (ich versorge eine Bekannte und auch einen Gartenteich) habe ich einmalig eine große Menge gekauft.
5 Liter Mikro Basic
Tüte Kaliumphosphat
1 Sack Dolomit (Baumarkt) Aufhärtesalz
Tüte Kaliumnitrat
Pumpflaschen von Aquasabi
Tüte Urea
Tüte Magnesiumsulfat
Ca. 150€ alles zusammen, inkl. Versand

Das meiste davon reicht mehr als drei Jahre. Das Micro Basic und 1 kg Kaliumnitrat sollte mindestens 1 Jahr reichen. Flaschen sind eine einmalige Anschaffung. Die Kosten zum Düngen von verdammt viel Wasser liegen so bei weniger als 5 € im Monat.

Herkömmliche Düngerflaschen waren gefühlt ständig leer, sodass die Salze als konzentrierter Dünger nur die Konsequenz waren. Mit ADA Düngern wäre da ein Vermögen drauf gegangen - 30 Liter kann man noch machen, aber 600L...

Ergänzung: Wer Leitungswasser mit gutem Ca-Mg Verhältnis hat und nicht wie ich Regenwasser aufhärtet, braucht nur folgende Komponenten als Basisdünger für NPK+Fe: Kaliumnitrat, Urea, Kaliumphosphat, Micro Basic. Das Kaliumnitrat ist vor allem für die Kaliumversorgung.

Viele Grüße

Alicia
 
Zuletzt bearbeitet:

Aquanaut_Official

New Member
Hallo zusammen,

vielen Dank für die ganzen Nachrichten.
Ich werde dann bei meiner Kombi Tropica + Masterline fürs Aquascaping bleiben.

Vielen Dank an alle und einen schönen Tag! :)
 

Thiemo

Active Member
Huhu,
Darf man eigentlich fragen was du für Vorteile im ADA Dünger siehst? Bzw hat ADA im Vergleich ein herausstellungsmerkmal, mal von der Verpackung und dem Preis abgesehen.

Ich persönlich muss gestehen dass ich bisher nur Dünger von AR benutzt habe, da steht exakt drauf wie viel von welchem Stoff reinkommt und das preis Leistungsverhältnis ist denke ich auch in Ordnung.
Habe da persönlich noch nicht das Bedürfnis gesehen was anderes zu testen (ich betreibe Aquaristik erst seit 6 Monaten)
 

Aquanaut_Official

New Member
Hallo Thiemo,

Ich vertrete stark die Meinung, dass die Produkte von ADA mit am qualitativ hochwertigsten sind, was man auf dem Markt finden kann. Egal ob Dünger, Beleuchtung, Aquarien, etc. Leider merkt man das im Preis.

Besonders interessant finde ich, z.B. dass das ADA Düngersystem auf Phosphat verzichtet.
Was vorallem mit dem Bodensystem zu tollen Ergebnissen führen kann. Wer darauf nicht so viel Wert legt, ist natürlich anderer Meinung

Ich finde auch, dass man sich immer Gedanken machen soll, was man möchte, wie teuer es sein darf und welche Ansprüche man hat . So ist es schließlich in jedem Hobby.
Schließlich sind die meisten Dinge in unserem Leben eh Luxusartikel da wir diese nicht zum Leben brauchen.

Klar kann man ein Aquarium im Low Budget Bereich führen (Floatglas Aqurium mit schwarzer Verklebung, kein Mehrweg CO2, selbstgebaute Lampe, keine Glas Ware,…) oder auch im High End Bereich für mehrere tausend Euro.

Ob man dafür bereit ist, muss natürlich jeder selbst entscheiden.

In der Theorie kann man ein Forum in mehrere Abteilungen splitten. In dem einen geht es z.B um Gesellschafsbecken für zwischen durch und in dem anderen um Aquascaping im Detail.

Letztendlich vermindern und 3 Sachen alle gemeinsam.
1. Wasser
2. Pflanzen
3. Fische

LG
Malte :)
 

Wuestenrose

Well-Known Member
Zuletzt bearbeitet:

Thiemo

Active Member
Hi Malte,

So ganz kann ich dir da nicht zustimmen. Klar gibt es absolute High End Aquarien. Allerdings finde ich deine genannten Beispiele nicht unbedingt passend. Zum Beispiel ist Glasware nicht unbedingt besonders teuer. Eine Edelstahl Set ist auch recht teuer. Zumal gibt es immer auch Marken, zum Beispiel Aqua Rebell, welche ein faires Preis Leistungsverhältnis haben.

Ich vertrete stark die Meinung, dass die Produkte von ADA mit am qualitativ hochwertigsten sind
Wie kommst du denn darauf, dass die Produkte von ADA besonders überlegen sind? Ich denke schon, dass die Qualität ausgesprochen gut ist, bei den Preisen ist das allerdings auch das Mindeste.

Auf der anderen Seite werden gerade bei einem unspektakulären Produkt wie Dünger die tatsächlichen Unterschiede sehr marginal sein.

Was ADA natürlich hervorragend kann ist das tolle Produktdesign und die ganze Unternehmes Phylosophie. Damit bedienen sie aus meiner Sicht allerdings eher eine Nische.
Ich bin immer der Meinung eine Kombination aus Produkten der diversen Marken ist die beste Lösung.

Gerne lasse ich mich aber auch von anderen Meinungen überzeugen. Jedenfalls ist für mich ein wichtiges Kriterium beim Düngekauf, dass die genauen Angaben ähnlich wie bei den AR Dünger deklariert sind. Ich möchte nicht noch erst irgendwelche Prozent Angaben pro 5ml auf 180 Liter die ich im Becken habe kompliziert umrechnen.
 

Aquanaut_Official

New Member
Hi Thiemo,

das mit der Glasware (teure Metallstücke waren ebenfalls gemeint), etc. waren nur Beispiele, da man ja auch die vom Filter mitgelieferten Ein- und Ausläufe verwenden kann.

Wie kommst du denn darauf, dass die Produkte von ADA besonders überlegen sind?
Finde dies sieht man besonders gut bei der Verarbeitung von den Aquarien und auch bei dem Licht der Solar RGB (trotzdem zu teuer für mich).

Auf der anderen Seite werden gerade bei einem unspektakulären Produkt wie Dünger die tatsächlichen Unterschiede sehr marginal sein.
Genau deshalb habe ich das mit den Ansprüchen erwähnt. Es gibt genug Leute in der Aquascaping Szene für die auch ein kleiner Unterschied ein Unterschied ist. Wie schon gesagt ist dies und auch der Preis jedem selbst überlassen. :)

Was ADA natürlich hervorragend kann ist das tolle Produktdesign und die ganze Unternehmes Phylosophie. Damit bedienen sie aus meiner Sicht allerdings eher eine Nische.
Ich bin immer der Meinung eine Kombination aus Produkten der diversen Marken ist die beste Lösung
Hier hast du absolut recht. Besser kann man es auch nicht machen und man sieht ja, dass es sich bezahlt mach für die Firma. Mein Interesse wurde schon mit den Büchern von Mr. Amano geweckt.
 

Damian

Active Member
Hi

Klar kann man ein Aquarium im Low Budget Bereich führen (Floatglas Aqurium mit schwarzer Verklebung, kein Mehrweg CO2, selbstgebaute Lampe, keine Glas Ware,…) oder auch im High End Bereich für mehrere tausend Euro.

Ob man dafür bereit ist, muss natürlich jeder selbst entscheiden.

In der Theorie kann man ein Forum in mehrere Abteilungen splitten. In dem einen geht es z.B um Gesellschafsbecken für zwischen durch und in dem anderen um Aquascaping im Detail.
Und warum sollte man das Forum in diese Abteilungen splitten wollen?
Wer definierte dann, was High-End wäre und was nicht?

Was für mich High-End ist, mag für dich offensichtlich teilweise minderwertig sein und umgekehrt würde ich wohl gewisse in deinen Augen sehr hochwertigen Dinge/Produkte nicht in meinem Wohnzimmer sehen wollen. Und zwar nicht, weil ich kein Geld dafür ausgeben möchte, sondern weil das nicht meinem Empfinden für Schönheit entspricht.

Gut, immerhin schreibst du "in der Theorie".

Grüsse
Damian
 

moskal

Well-Known Member
Hallo,

klar können alle das kaufen was sie wollen und Aquarien betreiben wie sie wollen. Aber anhand von ADA Aquascaping im Detail festlegen finde ich seltsam. Die ganzen Produkte zielen doch darauf ab, daß man sich eher nicht um details kümmern muss. So machen wie es gesagt wird und fertig. Mehr ist da nicht.

Ich behaupte mich sehr intensiv mit Aquarien und Pflanzen zu beschäftigen, ein großer Teil vom Hobby ist für mich nicht nur das schöne Aquarium sondern dahinter zu kommen wie was funktioniert und zusammenhängt. Dafür habe ich die letzten Jahrzehnte nichts von ADA gebraucht, trotz sehr detailierter Beschäftigung mit dem Thema. Ich schätze, das wird die nächsten Jahrzehnte so bleiben und mir wird es mit diesem sehr komplexen Thema trotz dem nicht langweilig werden.

Das gilt so für mich und alle anderen sollen das so machen wie es für sie genehm ist. Aber anhand der Menge von Geld die man bereit ist auszugeben irgendwelche Expertise abzuleiten finde ich hier falsch rum ausgelegt. Selber machen und Hintergrundwissen macht doch viel mehr zum Experten als einfache Anwendung.

Gruß
Helmut
 

Wuestenrose

Well-Known Member
Mahlzeit…

Finde dies sieht man besonders gut bei der Verarbeitung von den Aquarien und auch bei dem Licht der Solar RGB (trotzdem zu teuer für mich).

Oookeeeh… Auf einer Seite dieses Aquariums hängt eine Chihiros WRGB und auf der anderen eine ADA Solar RGB:

2018.11.14k_15.jpg

Preisfrage: Welche hängt auf welcher Seite?

Abgesehen davon: Von RGB-Beleuchtung halte ich wenig bis gar nichts. Vordergründige Effekthascherei auf Kosten der Lichtaubeute, der Photosyntheseeffizienz und der Farbwiedergabe.


Viele Grüße
Robert
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
M Kosten für Eigenbau LED Beleuchtung 120x50x50 Beleuchtung 0
Fredo Aquascaping-Oder wieviel darf es denn kosten? Kein Thema - wenig Regeln 29
M Kosten CO2 Flaschenbefüllung Technik 24
MaikundSuse 61 x 35 x 35 Becken kleben lassen - was darfs kosten? Technik 7
chaosboxer Kosten wiederbefüllen von Co2-Flaschen Kein Thema - wenig Regeln 21
M Suche einige Pflzanzen für mein neues Scape. Suche Wasserpflanzen 0
M Was sind das für Algen? Algen 2
N Was für eine Alge ist das? Algen 7
leuchti Welchen Nitratdünger für Weichwasser Nährstoffe 19
A Beleuchtung für 70x50x50 Becken gesucht Beleuchtung 12
P Pflanzenauswahl für ein einfach zu pflegendes "Sumpfiges aquarium" 450L Aquascaping - "Aquariengestaltung" 46
N Bewohneridee für Scape Fische 2
N Beckenaufbau für L134 oder L333 geeignet Fische 1
N Guter Druckminderer gesucht für 2kg Flasche. Technik 19
E Welche natürlichen Gesellen für Schmetterlingsbuntbarschpärchen? Aquascaping - "Aquariengestaltung" 1
MariaS Wann ist der TÜV für meine Co2 Anlage fällig? Technik 2
B Suche Pflanzen für mein 450 Liter Aquarium Suche Wasserpflanzen 2
N Auslauf Jet Pipe mit zwei Saugnäpfen für 45P Technik 0
Sigi63 Meerwassertest für Süsswasser Kein Thema - wenig Regeln 2
Craddoc Pflanzen für "dunkle Ecken"? Pflanzen Allgemein 3

Ähnliche Themen

Oben