Beginnende Algenplage oder normaler "Einlauf" des Beckens?

Shine

New Member
[h3]Probleme:[/h3]Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [<i>z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Faden bzw Fusselalgen an den Anubias und Javafarnen und Moosen. Lockere Algenklumpen auf den Blättern. Pflanzen wachsen gut, zeigen Farbe. Auch die rotblätrigen zeigen ordentlich Farbe.

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [<i>z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Micro Spezial Eisen zusätzlich seid 2 Tagen
AquaRebell Makro Basic Estimative Index seid 2 Tagen weggelassen


[h3]Allgemeine Angaben zum Becken:[/h3]Standzeit des Aquariums:<span style="color:#FF0000;">*</span> 11 Tage

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:<span style="color:#FF0000;">*</span> 120/40/50 , 240l

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:<span style="color:#FF0000;">*</span> schwarzer Kies 2-3mm , als Nährboden Dennerle Deponit-Mix

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]<span style="color:#FF0000;">*</span> rote Moorwurzel und Basaltsteine

[h3]Beleuchtung:[/h3]Beleuchtungsdauer:<span style="color:#FF0000;">*</span> ca 11Stunden mit Sonnenaufgang und untergang

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]<span style="color:#FF0000;">*</span>

4 mal LED je 29Watt, 7500k, 5500k, 4500k, 3500k, von LED-Aquaristik, 11259 Lumen real

[h3]Filterung:[/h3]Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Eheim Professionel 3 / 350


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?<span style="color:#FF0000;">*</span> original befüllung

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?<span style="color:#FF0000;">*</span> 1000l/h

[h3]CO2 Anlage (falls vorhanden):[/h3]Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:<span style="color:#FF0000;">*</span> Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Ja

pH Steuerung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): JBL Pro Flora direct (Atomizer)

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: 120 Blasen/Minute , ist am Pro Flora mit dran

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Dennerle Ei

Welche Farbe hat der Dauertest? hellgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] original Dennerle

[h3]Sonstige Technik (falls vorhanden):[/h3]Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] 50W Bodenfluter läuft solange das Licht an ist, Chihiros Doctor , Ehein Oberfläschenskimmer350 täglich 1Stunde

[h3]Wasserwerte im Aquarium:[/h3]gemessen am:<span style="color:#FF0000;">*</span> 25.02.2016

Temperatur in °C:<span style="color:#FF0000;">*</span> 22Grad

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Sera Testkoffer,Tr??pfchen , Kalium mit JBL Tr??pfchentest


pH-Wert: 6,5

KH-Wert: 5

GH-Wert: 14

Fe-Wert (Eisen): 0,25

NO3-Wert (Nitrat): 8

PO4-Wert (Phosphat): 0,17

K-Wert (Kalium): 12

Mg-Wert (Magnesium): -

[h3]Düngung:[/h3]Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]<span style="color:#FF0000;">*</span>

AquaRebell Micro Basic Eisenvolldünger täglich 5ml
AquaRebell Makro Basic Estimative Index täglich 4ml
AquaRebell Mikro Spezial Eisen täglich 2ml

Spezial Eisen seid 2Tagen
Estimative Index seid 2Tagen reduziert...wegen Algenwachstum


[h3]Wasserwechsel:[/h3]Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:<span style="color:#FF0000;">*</span> jede Woche 50%

Wird reines Leitungswasser benutzt:<span style="color:#FF0000;">*</span>Ja

Falls Nein, wie wird das Leitungswasser verschnitten? Angabe im Verhältnis Leitungswasser zu demineralisiertem Wasser: -

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: -

[h3]Pflanzenliste:[/h3] Anubias barteri var. nana
Anubias barteri var. nana "Petite"
Anubias barteri var. coffeifolia
Microsorum pteropus 'Windeløv'
Microsorum pteropus "True Needle Leaf"
Hygrophila pinnatifida......nicht aufgebunden
Eleocharis sp. 'Mini'
Micranthemum sp. "Montecarlo-3"
Marsilea hirsuta
Pogostemon erectus
Hygrophila polysperma 'Rosanervig'
Pogostemon helferi
Cryptocoryne petchii "Pink"
Cryptocoryne "pigmea"
Ludwigia sp. 'Super Red'
Alternanthera reineckii 'Rosanervig'
Alternanthera reineckii 'Mini'
Proserpinaca palustris Cuba
Rotala rotundifolia
Rotala sp. Green
Christmasmoos
Weepingmoos


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?<span style="color:#FF0000;">*</span> 70%

[h3]Besatz:[/h3] 10 Amanogarnelen
6 Ohrengitterharnischwelse
4 Zebrarennschnecken
1 Geweihschnecke


[h3]Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:[/h3]Leitungswasser KH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> 4

Leitungswasser GH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> 14

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):<span style="color:#FF0000;">*</span> -

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):<span style="color:#FF0000;">*</span> -

Leitungswasser K-Wert (Kalium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 8

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):<span style="color:#FF0000;">*</span> 10

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): 0,25

[h3]Weitere Informationen und Bilder:[/h3]
Hallo liebe Gemeinde,

vielleicht mach ich mir umsonst Gedanken oder ich bin zu ungedultig. Ich versuche vieles zu erlesen, aber oft liest man wieder völlig gegensätzliches. Ich denke es ist jedes Becken für sich immer wieder anders. Da ich persönlich eigentlich keine tiefergehende Ahnung davon habe , wende ich mich an Euch.

Seid ca. 4 Tagen ist dieser Algenbewuchs zu beobachten. Die grasgrünen sind total locker auf den Blättern oder Wurzeln...daraus entwickeln sich dann diese Fadenalgen. Ich hatte meinen NO3 wert bei etwa 20-25mg/l und PO4 bei ca 0,2. Als die Algen aufkamen habe ich dann AquaRebell Makro Basic Estimative Index erst reduziert und seid heute völlig weggelassen. Den Eisen Spezial dünge ich seid 2 Tagen...hab das Gefühl das die roten Pflanzen viel mehr Farbe auch zeigen, was vorher nicht so intensiv war.
Als Fischbestand möchte ich später mal einen schönen Salmlerschwarm mal einsetzen...das weiß ich aber noch nicht.

Vielen dank und Euch einen schönen Abend gewünscht....Grüße Swen
 

Anhänge

  • DSC_0628.JPG
    DSC_0628.JPG
    310,9 KB · Aufrufe: 649
  • DSC_0629.JPG
    DSC_0629.JPG
    273,2 KB · Aufrufe: 649
  • DSC_0630.JPG
    DSC_0630.JPG
    316,5 KB · Aufrufe: 649
  • DSC_0631.JPG
    DSC_0631.JPG
    290,6 KB · Aufrufe: 649
  • DSC_0632.JPG
    DSC_0632.JPG
    294,2 KB · Aufrufe: 649

andi.1987

New Member
Re: Beginnende Algenplage oder normaler &quot;Einlauf&quot; des Becken

Hallo Sven,

dein Aquarium steht erst seit 11 Tagen und du hast schon Fische drin?
Hattest du schon einen Nitrit-Peak? Hast du den Wert im Auge?

Mit deinem Algenproblem kann ich dir leider nicht helfen, stecke auch noch in den Kinderschuhen.

Grüße,
Andi
 

Aniuk

Active Member
Re: Beginnende Algenplage oder normaler &quot;Einlauf&quot; des Becken

Hi,

ja für Fische ist es tatsächlich noch ziemlich früh, vor allem für so empfindliche Exemplate wie die Otinculus, hoffentlich geht alles gut... meistens gibt es übrigens nicht den einen "magic" Nitritpeak sondern mehrere hintereinander.

Zu den Algen:
In der Einfahrphase sind Algen normal. Vor allem wenn die Pflanzen trotzdem gut wachsen, dann ist das überhaupt kein Grund zur Sorge. Die Makrodüngung einzustellen ist aber die falsche Konsequenz, weil du damit nicht nur die Algen sondern vor allem auch die Pflanzen limitierst. Also bitte weiterhin Makros zuführen.

Ich finde es mit Makro Einzeldüngern einfacher die gewünschten Zielwerte einzustellen. Estimative Index funktioniert in manchen Aquarien, bei anderen Aquarien - wo der Verbrauch anders gelagert ist - evtl. aber nicht. Das muss man also mal weiter beobachten.

Außerdem düngst du sehr viel Eisen - das ist etwas too much. Wieso extra Eisendünger täglich, obwohl deine Pflanzen keinen Eisenmangel zeigen? Der Sinn erschließt sich mir nicht.



Ansonsten würde ich dir noch raten den Filter nur mit Schaumstoffmatten zu betreiben und Spezialfiltermaterialien zu entnehmen. Zum Wohle deiner Fische solltest du mit Special Blend und Nite-Out II arbeiten, um Unfälle mit Nitritpeaks etc. zu vermeiden. Es ist einfach noch recht früh für den Besatz.
 

Shine

New Member
Re: Beginnende Algenplage oder normaler &quot;Einlauf&quot; des Becken

Also die Werte hab ich im Auge, Nitrit und Amonium messe ich früh und abends. Special Blend und Nite-Out II nutze ich zwar nicht aber Easystart von Easy-Life.

Das ich auf Einzelkomponenten umsteige wird wohl so sein, es war als anfang gedacht zum Einsteigen. Ob es wirklich zuviel Eisen ist weiß ich nicht mal ganz genau, da ich von 0,1 bis 0,5 alles nun gelesen habe :shock: .

Ich habe gerade Wasserwechsel gemacht und vieles der Algen abgesaugt. Ich werde ab morgen mit aufdüngen wieder beginnen und NO3 auf so 10mg einstellen. Denke lieber niedrig beginnen ist besser, oder?

Danke und liebe Grüße Swen :tnx:
 

Aniuk

Active Member
Re: Beginnende Algenplage oder normaler &quot;Einlauf&quot; des Becken

Hi,

du düngst wirklich viel Eisen im Verhältnis zu den Makros... :p Das würde mich sehr wundern wenn deine Pflanzen das alles verbrauchen würden.

Hast du mal die Verbrauchswerte eines Tages ermittelt? PO4, NO3, Eisen?

Shine":so264deq schrieb:
Ich werde ab morgen mit aufdüngen wieder beginnen und NO3 auf so 10mg einstellen. Denke lieber niedrig beginnen ist besser, oder?

Es ist recht egal ob du 10mg/l oder 20mg/l einstellst - solange du den täglichen Verbrauch wieder ausgleichst. Wenn du NO3 dagegen nur einmal die Woche auf Stoß zugibst, wäre ein höherer Wert besser, damit der Wert im Laufe der Woche nicht unter 10mg/l sinken kann. Verstehst du wie ich meine? :) - also ist alles eine Frage des angepeilten Düngesystems.
 

Shine

New Member
Re: Beginnende Algenplage oder normaler &quot;Einlauf&quot; des Becken

Das hab ich mal ganz am Anfang gemacht, aber das ist glaube nicht wirklich aussagekräftig :-/ ...muß ja erstmal alles in Gang kommen.

Ich habe jetzt eben mal gemessen. Also FE: 0,15mg/l ; NO3: 7mg/l ; PO4: 0,3mg/l. Wenn ich mir die Werte ansehe, denke werd ich Eisen erstmal halbieren. Naja NO3 sollte etwas höher sein und PO4 ist fast zu hoch ....denke ich mal. Dünge ich jetzt Estimative Index, wird ja mein PO4 auch automatisch noch höher :eek: .... Also sagt mir das ganze...NO3 und PO4 auf Einzelkomponenten umstellen..... Oder? Ich wollte nicht Stoß düngen....sondern täglich, das ich was zu fummeln hab :lol: .
 
Re: Beginnende Algenplage oder normaler &quot;Einlauf&quot; des Becken

Hallo,

Eisen würde ich garnicht erst messen.
halte die erstmal an die Dosierempfelung auf der Flasche....Ich würde diese sogar noch halbieren und beobachten wie sich die Pflanzen machen.

LG
Thorsten
 

Ismna

Member
Re: Beginnende Algenplage oder normaler &quot;Einlauf&quot; des Becken

Moin,

es wird oft gerade in der Einlaufphase eines Aquarium empfohlen die Beleuchtungsdauer auf 6 std. am Tag zu reduzieren bis sich eine Stabile Mikroflora im Becken entwickelt hat.

Die angepeilten Nährstoffwerte sollten dennoch im Wasser gehalten werden, natürlich muss man bei Weniger Licht auch etwas weniger Düngen.

Grüße
 

Shine

New Member
Re: Beginnende Algenplage oder normaler &quot;Einlauf&quot; des Becken

Ich habe jetzt die Nährstoffe halbiert und das Licht auf 8Stunden eingestellt. Die Algen gehn auch langsam zurück, hab ich zumindest das Gefühl :pfeifen: ....kann natürlich auch sein das die Welse,Garnelen und Schnecken ihre Arbeit gut verrichten.

Was sind allgemein für Nährstoffwerte für mich als Anfänger vernünftig :-/ ? Ich lese da recht viel unterschiedliches. Auch hab ich das Gefühl das PO4 sehr wenig verbraucht wird. NO3 und Fe wird dagegen sehr deutlich verbraucht.

Danke und Liebe Grüße Swen :tnx:
 

Ähnliche Themen

Oben