Bart und Pinselalgen...würdet ihr auch so vorgehen???

Hallo zusammen,

ich werde leider von Bart und Pinselalgen geplagt :( .
Hier meine Daten...

PROBLEME:
Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*
Bart und Pinselalgen

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*
Immer mal wieder neue Pflanzen eingesetzt – Düngekugeln eingebracht – Eisendüngung erhöht da nicht messbar war!

ALLGEMEINE ANGABEN ZUM BECKEN:
Standzeit des Aquariums:* ca. ½ Jahr

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 45x30x30 ca. 40 Liter
Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* Sand

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Lavasteine+ kleine Wurzel

BELEUCHTUNG:
Beleuchtungsdauer:* 4,5 am Vormittag – 5 Pause – 4,5 h am Abend

Welche Lampen sind im Einsatz? 30 Watt Energiesparleuchte
FILTERUNG:
Welcher Filter ist im Einsatz? Mobiler HMF

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* ?

CO2 ANLAGE (FALLS VORHANDEN):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas + Glasdiffusor

Nachtabschaltung vorhanden?* Ja

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Diffusor

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: ?

SONSTIGE TECHNIK (FALLS VORHANDEN):
Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] 30 Watt Heizer

WASSERWERTE IM AQUARIUM:
gemessen am:* 13.06.2011
Temperatur in °C:* 25
Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller] Sera + Gabriel
pH-Wert: 8
KH-Wert: 9
GH-Wert: 9
Fe-Wert (Eisen): 0mg/l
NH4-Wert (Ammonium): nicht gemessen!
NO2-Wert (Nitrit): nicht gemessen!
NO3-Wert (Nitrat): 0mg/l
PO4-Wert (Phosphat): 0,1 mg/l
K-Wert (Kalium): 20+? (Gabriel Test)

Mg-Wert (Magnesium): nicht gemessen!
DÜNGUNG:
Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*
Nach Gefühl unregelmäßig = nicht jeden Tag:
1 ml Eisenvolldünger Mirko Basic (AR)
1 ml Phospat (AR)
1 ml Nitrat (AR)
1ml Kalium (AR)
1 ml Easy Carbo
Co 2


WASSERWECHSEL:
Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* Jede Woche ca. ¼ = 10 Liter
Wird reines Leitungswasser benutzt:* Ja

PFLANZENLISTE:
Anubias nana
Fissidens
Flammenmoos
Javafarn Trident,
Javafarn Nedeleafe sowie
Eleocharis parva
Heleocharis sp. Xingu
ein paar Stängel Nanjas Marina,
Helanthium bolivianum "latifolius" (Echinodorus latifolius) blätter wurden abgeschnitten wächst noch nicht wirklich,
Helanthium bolivianum 'Vesuvius' (Echinodorus 'Vesuvius')
Rotala Indica
Ein paar Cryptos welche weiß ich aber nicht

Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* ca. 45%

BESATZ:
Ca. 20 Yellow Fire und Nachwuchs Oryzias cf. Worworae
WASSERWERTE DES TRINKWASSERVERSORGERS:
Wasserwerte Unterschweinbach
Härtebereich: (gem.WaschmittelG) 2
Gesamthärte: 11,9 odH
Karbonathärte: 7 odH
ph-Wert: 7,60-7,80
Sauerstoff: 8,6 mg O2/l
Calcium: 54,4 mg/l
Magnesium: 18,7 mg/l
Natrium: 3,7mg/l
Kalium: 0,52mg/l
Nitrat: 15-17mg/l
Chlorid: 7,6mg/l
Fluorid: 0,192mg/l
Uran: 0,0017mg/l

WEITERE INFORMATIONEN UND BILDER:
Mein Plan/ Vorgehen:
- erhöhung von Easy Carbo auf 2 ml pro Tag
- täglich 2 ml Phospat- Zielwert gegen 1,0 mg/l
- täglich 2 ml Nitrat – Zielwert 5mg/l
- alle 2 Tage 1 ml Kalium – Ziel Wert von 20 mg/l halten
- wöchentlich nur ca. ½ -1 ml Eisenvolldünger
- Co 2 etwas senken – Zielwert 20-25 mg/l
- wöchentlichen Wasserwechsel auf 50% erhöhen!!!
- Lichtreduzierung durch einbringen von Schwimmpflanzen – ca. 25% der Wasseroberfläche

Würdet ihr so auch vorgehen?
Oder habt Ihr andere Vorschläge für mich?
Anbei noch ein paar Bilder des Beckens!
 

Anhänge

  • Bartalgen.JPG
    Bartalgen.JPG
    286 KB · Aufrufe: 1.184
  • Becken.JPG
    Becken.JPG
    347,7 KB · Aufrufe: 1.184

java97

Active Member
Hi Alex,

Meine Tipps:

Den HMF durch einen Filter mit viel weniger Filterleistung ersetzen, da ein HMF gern Nährstoffe schluckt und so Probleme machen kann (Eisen ist ja in Deinem Aquarium vielleicht auch deshalb nicht nachweisbar).
Warum willst Du die CO2 Einleitung reduzieren? Dein PH Wert von 8 ist doch viel zu hoch, d.h viel zu wenig Co2 (2mg/l!) ist im Wasser. Du musst viel mehr CO2 einleiten. Hast Du keinen Dauertest?
NO3 würde ich sogar auf 10-20 mg/l bringen und kein extra Kalium düngen. 20 mg/l sind mehr als genug.
Den Volldünger so düngen, dass Du Eisen mit ca. 0,05 mg/l nachweisen kannst.
Die Beleuchtung würde ich durchgängig auf ca. 8h einstellen, später kann man sie steigern.
Ein paar zusätzliche Pflanzen können auch nicht schaden.
EC und verstärkte WW sind in der Akutphase sicherlich gut.
Viel Erfolg!
 
Hallo und danke erst einmal!
java97":pvq7oj3d schrieb:
HMF durch einen Filter mit viel weniger Filterleistung ersetzen,
Würde ich ungern machen da bei mir alles auf Mebranpumpen ausgelegt ist - ich könnte aber die Durchlußrate erhöhen, dann müsste doch die Biologische Filterleitung nachlassen - oder hab ich da generell etwas falsch verstanden?
java97":pvq7oj3d schrieb:
Warum willst Du die CO2 Einleitung reduzieren?
Bei meiner letzten Messung hatte ich 34 mg/l im Wasser - müsste doch eigentlich passen!
Dauertest hab ich noch keinen werde mir jetzt aber einen holen.
java97":pvq7oj3d schrieb:
NO3 würde ich sogar auf 10-20 mg/l bringen
Werde ich auch dementsprechend erhöhen.
Kalium werde ich jetzt erst einmal weg lassen und an die 0,05 mg/l Eisen herantasten.
java97":pvq7oj3d schrieb:
Die Beleuchtung würde ich durchgängig auf ca. 8h einstellen
Warum würdest Du die umstellen?
java97":pvq7oj3d schrieb:
Ein paar zusätzliche Pflanzen können auch nicht schaden.
Ich werde mich nach ein paar schnell wachsenden Pflanzen umschauen.
Danke...
 
Hallo nochmal,

irgendwas kommt mir hier spanisch vor!
java97":8cz24rbn schrieb:
Dein PH Wert von 8 ist doch viel zu hoch, d.h viel zu wenig Co2 (2mg/l!) ist im Wasser
Stimmt - laut einer Tabelle (Krause) müsste mein CO2 gehalt bei 3mg/l liegen.
Gemessen liegt er aber bei 34mg/l :bonk:
Entweder ist mein ph oder kh oder der CO 2 Tester hinüber!
Komisch so alt sind die noch gar nicht - höchstens 2 Jahre.
 

java97

Active Member
Hi Alex,

Wäre es denn möglich, die Filtermatte so zu bearbeiten dass sie weniger dick ist, z.b. indem Du sie mit einer Schere ausdünnst? Eine Erhöhung des Durchflusses wird wohl nicht viel bringen, zumal das doch per Membranpumpe auch nur in gewissem Rahmen möglich ist, oder?
Die Beleuchtung würde ich auf durchgängig 8h (Du kannst sie auch bei 9h lassen) einstellen, da 2x 4- 4,5h etwas knapp wären, um die Pflanzen (Algenkonkurenten), in Fahrt zu halten, d.h. sie haben wenig Zeit um nach der Beleuchtungsphase die Fotosynthese wieder starten. Beleuchtungspausen bringen eigentlich keinen Vorteil für das Aquarium außer, dass sich bei Knappem CO2 dieses wieder neu anreichern kann. Wenn Du aber die CO2-Situation in Ordnung bringst (falls sie es nicht ist- das ist ja gerade etwas unklar), kannst Du lieber durchgängig beleuchten.
 
Hallo,

das mit der Beleuchtung - leuchtet mir ein :idea:
Werd ich so machen...
java97":27ly7v7g schrieb:
Wäre es denn möglich, die Filtermatte so zu bearbeiten dass sie weniger dick ist, z.b. indem Du sie mit einer Schere ausdünnst?
Hmmm...glaub ich nicht!
Hier das ist ungefähr mein Filter:
==> http://www.hmfshop.de/product_info.php/ ... J25-1.html
Maße ca. 25x6,5x7cm (hab ihn gekürzt).
Entweder schneide ich ihn in der Mitte durch = Hälfte des Filtermediums (schade um den Filter)
oder ich verwende einen einarmigen Luftheber (hätte ich noch rumliegen) die Fläche wäre hier auch wesentlich kleiner!
java97":27ly7v7g schrieb:
Eine Erhöhung des Durchflusses wird wohl nicht viel bringen, zumal das doch per Membranpumpe auch nur in gewissem Rahmen möglich ist, oder?
Ich hab recht gute Lufthähne welche man relativ fein einstellen kann.
Komisch in WWW hab ich schon des öfteren gelesen das HMF nur dann wirklich gut arbeiten wenn Sie relativ langsam betrieben werden.
Ich kann meinen so einstellen das er fast wie eine normaler Innenfilter läuft (kein gebluber = tschechischer Luftheber)!
==> http://www.hmfshop.de/index.php/cat/c62 ... iLine.html

So, heute abend werde ich mir gleich mal einen Dauertest leisten - dann werde ich ja sehen was hier nicht stimmt! :bonk:
 
Hallo zusammen,

schade, schade es gab bei meinem Händler keinen CO2 Dauertest - macht nicht hab mir bei Tobi den Nanodauertest + Lösung KH4 bestellt!
Der Filter ist auch schon ausgestauscht worden = jetzt nur noch der Lufthebefilter drin!
Morgen werde ich noch ein schnell wachsendes Kraut besorgen mal schaun was es wird?
Die Beleuchtungszeit ist jetzt auf 8 h am Stück eingestellt worden.
Die CO2 Zufuhr startet je 1 h früher und endet 1 h später wie die Beleuchtungszeit!
Mal schaun... :wink:
 

java97

Active Member
Hi Alex,

Du hättest doch mit der Schere den Schaumstoff von allen Seiten beschnibbeln können, so dass er schmaler wird. Aber die radikale Lösung íst auch o.k., solange keine Garnelen eingesogen werden und der NO2-Wert nicht steigt.
Das Co2 würde ich so einstellen, das es 1-3 Stunden vor dem Lichteinschalten angeht und 1-3 Stunden vor dem Lichtausschalten ausgeht. Es gibt irgendwo im www einen Test, der erwiesen hat, dass so der Ph-Wert am wenigsten schwankt.
Ich selbst habe damit auch gute Erfahrungen gemacht.
 
Hallo Volker,

java97":k21s6m0n schrieb:
Das Co2 würde ich so einstellen, das es 1-3 Stunden vor dem Lichteinschalten angeht und 1-3 Stunden vor dem Lichtausschalten ausgeht
Danke für den Tip - werde ich mal ausprobieren! :top:
java97":k21s6m0n schrieb:
Aber die radikale Lösung íst auch o.k., solange keine Garnelen eingesogen werden und der NO2-Wert nicht steigt.
Denke nicht das der Wert steigt, da ich den Filter komplett aus einem anderen laufenden Becken entnommen habe.
Eingesaugt kann da auch nichts werden - Filterschwamm ist drüber.
Die Filteroberfläche ist jetzt aber wesentlich kleiner als vorher.
 

Japanolli

Active Member
Moin,

3 Std vor Licht an. 1 Std vor Licht aus.
Das passt eigentlich idR ganz gut und ist am "wirtschaftlichsten"

Mehr Stängelpflanzen einzubringen ist eigentlich nie verkehrt.
Volldünger würde ich versuchen mal nur nach Optik zu düngen.
Sprich minimal und nur bei Mangelerscheinungen erhöhen.

Hatte bis jetzt erst einmal mit diesen Algen zu tun, dafür sehr hartnäckig.
CO2 erhöhen, Volldünger reduzieren hat bei mir nicht geholfen.
Erst das einbringen von mehr Pflanzenmasse und Änderung des Nitrat/Phosphat Verhältnisses zu Gunsten von Nitrat hat geholfen.
Dazu trägt aber evtl. schon die Reduzierung des Filtermedium bei.
 
Moin auch,

Japanolli":1h5i3e94 schrieb:
3 Std vor Licht an. 1 Std vor Licht aus.
Ist so eingestellt :D
Japanolli":1h5i3e94 schrieb:
Mehr Stängelpflanzen einzubringen ist eigentlich nie verkehrt.
2 Büsche Rotala sind in das Becken gekommen (welche konnte mir der Verkäufer bei Obi nicht sagen - sind auf jeden Fall schnell wachsende.)

Düngung/heute:
- 2 ml Easy Carbo
- 2 ml Phospat ==> 0,22 mgl/l
- 4 ml Nitrat ==> 4,44 mgl/l
(indirekt 2,9mg/l Kalium)
Werde ich jetzt weiterfürhen bis die Zielwerte erreicht sind!
Hoffentlich bringt das alles was...na ja bin ja gerade noch am Erfahrungen sammmeln für ein Becken mit den Maßen 120x45x60 :wink:

Würdet Ihr die Schwimmplanzen rausnehmen?
Ein Punkt der die Algen ausgelöst haben könnte ist vielleicht auch mein Leuchtmittel (Energiesparleuchte 6000K) - ist jetz ca. 1 Jahr alt!
Möchte jetzt aber nicht alles auf einmal verändern...erst einmal schauen wie es sich jetzt entwickelt!
Ist ja zum glück noch kein wirklich frustiges Algensproblem :D
Aber warum nicht jetzt schon dagegen angehen...
Heute Abend werde ich mal erneut die Wasserwerte messe.
 
Hallo zusammen,

heute früh hab ich nochmal folgend gedüngt:
- 2ml Easy Carbo
- 4 ml NO3
- 1 ml PO4
- 0,5 ml FE

So - hab gerade mal meine Wasserwerte gecheckt!
Komisch bleibt es! :shock:

Kh = 9 (Tetra) 6 (Sera) ==> Tetra muss kaputt sein!
GH = 12
PH = 7,5
Fe = ca. 0,05-0,1 mg/l (Sera Test geht nicht genauer nur 0,0 oder 0,1)
PO4 = 1mg/l
NO3 = 0 mg/l
K = ca. 10-20 mg/l (Trübung ist nicht so stark wie das letzte Mal)
CO2 = 54 mg/l ==> Tetra Test muss ebenfalls kaputt sein!
Laut Tabelle wenn der PH und KH stimmen dürfte der CO2 Wert bei ca. 6 mg/l liegen! :?:

Mein Neadleleafefarn zeigt an den spitzen deutlich durch sichtige Stellen.
Die Blattspitzen werden auch gelblich!
==> Müsste an Eisenmangel liegen
Leider zeigt der Farn auch Stecknadelkopf große schwarze Punkte an
==> Würde ich auf Kalium mangel zurück führen obwohl bei mir eigentlich genug vorhanden sein müsste!

Mein Vorgehen:
Ich werde jetzt weiterhin 2 ml Easy Carbo sowie 0,5 ml FE täglich düngen.
Desweitern werde ich morgen 10 ml NO3 zugeben.
Somit werden dem Becken 11,1 mg/l NO3 sowie 0,01 mg/l FE (und indirekt 7,1 mg/l K) zugführt!
Desweitern werde ich meine CO2 zufuhr erhöhen – hab leider keinen Blasenzähler – muss sich also langsam ran tasten und oder auf meinen CO2 Dauertest warten!
(Wasserwechsel 50% steht am Samstag an)

Würdet Ihr es auch so machen?
Oder habt Ihr andere Vorschläge für mich!
 

NicoHB

Active Member
Hallo Alex

Da du wirklich nur sehr langsam wachsende Pflanzen hast würde ich das Becken mal voll mit Pflanzen stopfen die schnell wachsen........

Wasser würde ich 2x die Woche zu 50-70% wechseln, hat bei mir bis jetzt immer geholfen....

Nitrat kannst auch ruhig mal richtig großzügig anheben, ruhig mal 30ml am tag.
Fe und Po4 würde ich erstmal komplett weg lassen.

Mfg Nico
 
Hallo und danke Nico,

NicoHB":2wueluoh schrieb:
Nitrat kannst auch ruhig mal richtig großzügig anheben, ruhig mal 30ml am tag.
Kann ich das Bedenklos tun? ==>hab Garnelen und Babyfische im Becken!

Schnellwachsende Pflanzen hab ich schon 2 Büschel Rotala seit gestern drin - 2 andere Rotala Arten sind schon auf dem Weg zu mir :D
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi,

bei empfindlichen Babyfischen wäre ich mit starkem Nitratanstieg vorsichtig.

Ich würde kontinuierlich düngen, so dass sich das Nitrat nicht wirklich anreichert (max 5-10 mg/l).
 
Ähnliche Themen

Ähnliche Themen

Oben