Artikel 13 EU-Urheberrechtsreform - Bald kein Forum mehr?!

Matz

Moderator
Teammitglied
Re: Artikel 13 EU-Urheberrechtsreform - Bald kein Forum mehr

:-D,
ach ja, die gute alte Shoutbox; und der schöne Chat.
Das waren noch Zeiten :yeah: .
Ja, ich weiß: ich bin hoffnungslos rückständig :bonk: :pfeifen: .
Bis bald,
:bier: :smoke: :prost2:
 

nik

Moderator
Teammitglied
Re: Artikel 13 EU-Urheberrechtsreform - Bald kein Forum mehr

Hi,

so, die Mitgliedsländer haben nun zwei Jahre Zeit das in nationalen Gesetzen umzusetzen. Bis dahin kann man sich die weitere Entwicklung anschauen. Die Zielrichtung der Geschichte ist definitiv eine andere als Flowgrow/Aquasabi. Ich halte das für lösbar, muss man halt den Aufwand abwägen und der wird mit der Zeit, wenn es sich einschleift, geringer werden.
Und nein, ich jubel nicht! Es ist das Eine, wenn Google & Co sich großzügig und kostenlos bei anderen bedienen und das Andere, die Kollateralschäden noch nicht abschätzen zu können.

Gruß Nik
 

SebastianK

Active Member
Re: Artikel 13 EU-Urheberrechtsreform - Bald kein Forum mehr

Hallo,

also ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich schwarz sehe... So wie das Gesetz gestaltet ist, gibt es keine andere Möglichkeit, als das Forum komplett dicht zu machen, da auch nicht garantiert werden kann, dass Bilder oder Beiträge, die in der Vergangenheit hochgeladen wurden gegen Artikel 13 verstoßen.

VG

Sebastian
 

Thumper

Well-Known Member
Re: Artikel 13 EU-Urheberrechtsreform - Bald kein Forum mehr

Moin,

Mario09":3edm9zi6 schrieb:
https://www.dropbox.com/s/569ecj9v5q9adaq/Tabelle_Englisch_Deutsch.docx?dl=0[/quote
Ich habs mir gerade mal durchgelesen. Sofern ich das beurteilen kann, sind für Flowgrow Positiv zu erachtende Passagen darin enthalten. Ich bin zwar nicht in der Lage, das rechtlich zu Bewerten, aber:

(38b) Taking into account the fact that online content sharing service providers give access to content which is not uploaded by them but by their users, it is appropriate to provide for aspecific liability mechanism for the purposes of this Directive for cases where no authorisation has been granted. This should be without prejudice to remedies under nationallaw for cases other than liability for copyright infringements and to the possibility fornational courts or administrative authorities of issuing injunctions in compliance with Union law.

In particular, the specific regime applicable to new online content sharing service providers with an annual turnover below 10 million euros, whose average number of monthly unique visitors in the Union does not exceed 5 million should not affect the availability of remedies under national and EU law.
Daraus folge ich, dass für Online Content Bereitsteller (im weiteren Sinne Flowgrow) wo Inhalte von Usern und nicht der Platform selbst bereitgestellt werden ein Mechanismus/eine Passage in den AGB/Nutzungsbedinungen enthalten sein muss. Sowas gibt es ja bereits. (Nutzungsbedinungen §4.10).
Weiterhin ist dort auch kein Sprachgebrauch im Sinne von "älter als 3 Jahre" vorhanden, sondern lediglich der Vermerk "<5Mio Benutzer im Jahresdurchschnitt" und "Jährlicher Umsatz <10 Mio€". Je nach dem muss hier ggf. eine neue Legaleinheit gegründet werden, die Flowgrow verwaltet?!
 

Kalle

Active Member
Re: Artikel 13 EU-Urheberrechtsreform - Bald kein Forum mehr

Hi Kevin,
Danke für den Link. Gleich zu Beginn des Entwurfes wird aus meiner Sicht ziemlich eindeutig klar, auf wen das Gesetz bezogen ist und auf wen nicht. Meiner Meinung nach wird sofort deutlich, dass Flowgrow als Diskussionsforum nicht betroffen wäre. Dennoch ist es sicher wichtig, sich hier bemerkbar zu machen.
VG Kalle
 

Chucky1978

New Member
Re: Artikel 13 EU-Urheberrechtsreform - Bald kein Forum mehr

Bisweilen was ich von WBS speziell jetzt so mitbekommen habe, finde ich das ganze gar nicht so heiß, wie es aktuell gekocht wird.

Ich kann da absolut falsch liegen, aber irgendwie scheint auch WBS zum teil da etwas Euphorisch zu reagieren. Natürlich bin ich über viele Aussagen bezüglich der verantwortlichen Politiker auch die Nase am rümpfen, aber gerade im Bezug auf Verträge mit Urheber abschließen sehe ich da so einiges eher gelassen.

Am Ende steht immer noch trotz Gesetz ein Richter, und ich habe wenn auch nicht viel vertrauen in die Executive, dann doch schon einiges vertrauen in die Judikative, das recht schnell Urteile kommen werden, die die Sache mehr auf die Realität zurück bringen oder gar sie Sache komplett entschärfen, und mit jedem Urteil was vom nächst jüngeren Richter gesprochen wird, wird Artikel 13 vermutlich immer mehr entschärft werden, oder geklärt werden.

Wie gesagt ich kann komplett falsch liegen, aber genauso wie die DSGVO sehe ich hier im Grunde jetzt nur unheimlich viel Panikmache, was allerdings nicht heißt, das man das Thema vernachlässigen sollte, sondern Leute die wirklich juristisch geschult sind, da ein Auge drauf halten, allerdings nicht nur die Meinung eines Anwalts, sondern von mehreren, die vermutlich erstmal auch sehr Unterschiedlich sein werden, bis die ersten Urteile kommen.
 

Thumper

Well-Known Member
Re: Artikel 13 EU-Urheberrechtsreform - Bald kein Forum mehr

Moin,

oh oh.
348 Ja gegenüber 274 Nein Stimmen.

Artikel auf welt.de

edit: Warten wir mal ab, was so passiert. Am 9. April steht erstmal das Votum mit dem Europäischen Rat aus. Sollte dieser auch zustimmen, dann haben die einzelnen Länder 2 Jahre Zeit, das Gesetzt zu verwirklichen - mit einem gewissen Interpretationsfreiraum.
Ich würde allerdings jetzt gerne mal das "finale" Dokument sehen... :kaffee1:
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi,

ein trauriger Tag für das Netz.

Wir warten jetzt auch erstmal ab, jedoch kann der Art. 13 definitiv Flowgrow beseitigen.
 

gartentiger

Active Member
Re: Artikel 13 EU-Urheberrechtsreform - Bald kein Forum mehr

Bis der Beschluss in nationales Recht umgesetzt wird, vergehen eh noch 1-2 Jahre. Und ob es dann auch 1 zu 1 übernommen wird lässt sich auch nicht mit Gewißheit prognostizieren. Also erstmal abwarten und Tee trinken..

Grüße
Chris
 

Ähnliche Themen

Oben