Aquarium ohne Technik

MaikundSuse

Member
Danke Kurt, das klingt einleuchtend! :D
 

kurt

Well-Known Member
Hallo zusammen,

Info:9 Woche
habe den Gliederwurm untersucht, er hat eine Art Rüssel :shock: , muss noch im Bestimmungsbuch nachsehen.Es schwimmen auch ganz
kleine Punkte im Wasser, ich vermute Muschelkrebse, werde mal wieder mikroskopieren.
Ich habe auch eine Art Nebelbänke aber Senkrecht im Wasser, weiß nicht wo das herkommt (Bodengrund)?
Langsam entwickeln sich auch immer mehr Fadenalgen.Am meisten gefällt mir zur Zeit meine zuerst entdeckte und jetzt größte
Schnecke. :D Wasserwechsel könnte ich auch mal machen, aber eine Art Tümpel wäre bestimmt auch interessant.


 

kurt

Well-Known Member
Hallo zusammen, Stand nach 10Wochen

der Gliederwurm sieht nach Bestimmungsbuch aus wie Chaetogaster diastrophus.
Das Aquarienwasser ist relativ klar, leichte Färbung wie bei Altwasser üblich.Die Glosso hat kleine Blätter und wächst in die Höhe.
Fadenalgen vergrauen und werden weniger.Es bildet sich Mulm, er ist allerdings sandfarben.Ich kannte Mulm nur Dunkelbraun bis
schwarz.Den Mulm habe ich über einen Schlauch in einen Eimer abgesaugt und über ein Mikrofasertuch gefiltert.Das gefilterte
Wasser habe ich wieder eingelassen und hatte danach eine milchige Trübung im Becken.Am anderen Tag war das Wasser aber
wieder wie vorher.Bei der Mikroskopischen Untersuchung des Wassers fand ich massenhaft, Bogengeißelflagellaten jedenfalls passt
die Beschreibung aus dem Bestimmungsbuch dazu.
Cyathomonas truncata Gr. 20-50µm Lebensraum, Altwässer, Teiche zwischen faulenden Algen.

Die Wasserwerte habe ich Heute durch Zugabe von Zitronensäure hergestellt (deshalb auch die gesteigene Leitfähigkeit),
möchte wissen was mit den Mikroorganismen bei niedrigem PH-Wert passiert?
Leitfähigkeit =200 µS/cm…..KH=0…..PH=4,5…..Tem.=20°.
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hallo Kurt,

ich komme jetzt aufgrund deiner Erwähnung dieses Beckens im Grünwasserclub-Thread hierher. Interessant was du hier treibst. Mit deinem Mikroskop hast du ja wertvolle Möglichkeiten zur Betrachtung deiner Trübung. Zitronensäure ist bekannt dafür. Mit diesem Problem und wenig Wasserwechsel würde ich mir den Sand auf Dauer nicht antun wollen. Die Grünalgen, die ich auf einem Bild gesehen habe, lassen auf ein zu geringes SE-Niveau schließen. Es wird zwar immer wieder erzählt, das Pflanzen Algen auskonkurrieren, aber nüchtern betrachtet haben SE eher eine suppressive Wirkung auf Grün- und Rotalgen.

Gruß, Nik
 

kurt

Well-Known Member
Hallo Nik,

habe meine Maßnahmen in deinem Grünwasserclub-Thread beschrieben topic-1472.html, da dieses
Problem anscheinend öfter vorkommt.Nutze jetzt die Gelegenheit meines Beckenzustandes um Erkenntnisse zu sammeln. Versuche
zuerst noch mal das gleiche mit Salzsäure um die Erfahrung zu bestätigen.Danach werde ich mich mit den Spurenelementen befassen.

Die Mikroorganismen und Schnecken haben die erste PH Senkung ganz gut überstanden nur eben die Bogengeißelflagellaten
nicht, habe da noch am selben Tag 90% Wasser gewechselt, aber am anderen Tag war die Trübung wieder da.
Jetzt werde ich den PH-Wert länger niedrig lassen, den Wasserwechsel auslassen, beobachten und abwarten.
Zur Übersicht nochmal die Bilder.


Bogengeißelflagellat

 

kurt

Well-Known Member
Hallo zusammen,

hier mal ein Bild vom 04.02.2008 des Testaquariums (es wird klarer),war zu bequem und habe noch nichts gemacht.

Die Mikroskopische Untersuchung ergab das von den Bogengeißelflagellaten ca. 50% leblos waren, warum? Vielleicht regelt sich die
Population durch das Nahrungsangebot von selber.Der graugrüne Mulm wird auch weniger.

Leitfähigkeit =160 µS/cm…..KH=2,5…..PH=7,2…..Tem.=20°.


 

kurt

Well-Known Member
Hallo zusammen, weiterer Verlauf:

Die leichte Trübung ist geblieben habe darauf am 10.02.08.mit Salzsäure den ph-Wert auf 4.0 gebracht und nach 2 Std. waren die
Bogengeißelflagellaten wieder mal nur noch vereinzelt vorhanden.Danach habe ich wie Sabine den Wasserwechsel auch bis zum
Bodengrund durchgeführt topic-1472-45.html Das Wasser ist seit dem Wasserwechsel ganz klar.Meine
Schnecken leben noch und es befinden sich jetzt viele Wimperntierchen(Paramecium aurelia) im Wasser,die Bogengeißelflagellaten
kommen wieder aber noch nicht massenhaft.Wie schnell sich die vereinzelten Flagellaten vermehrt haben ist erstaunlich. Die
Monoselium tenerum löst sich teilweise auf.Der Pflanzenwuchs ist sehr langsam, mal sehen was passiert wenn die Tage wieder
länger bzw. die Sonne stärker wird.Ich werde es mal weiter beobachten.

Leitfähigkeit =100 µS/cm…..KH=0,5…..PH=6,92…..Tem.=20°.

Hier ein Bild vom 13.02.08 das Wasser ist auch Heute noch so klar.

[/quote]
 

kurt

Well-Known Member
Hallo zusammen,

das Wasser ist immer noch klar :D , habe jetzt aber wieder eine Kahmhaut :( .Bei der mikroskopischen Untersuchung habe ich festgestellt
das sich darin Massenhaft Bogengeißelflagellaten befanden und Spirostomum (Sumpfwurm).Im freien Wasser gibt es sie nur
vereinzelt.Ich habe ja mal mein Wasser durch ein Mikrofasertuch gefiltert und wieder ins Aquarium eingefüllt, danach hatte ich ja die
Wassertrübung.Worauf ich hinaus will ist, was passiert mit der Kahmhaut bei Absaugung über Filterung bzw. Untermischung durch
die Filterströmung im Aquarienwasser.Entstehen da teilweise die Probleme(Wassertrübung) die wir ja vermeiden wollen, nur weil
wir die Mikroorganismen so schön verteilen (auch nicht gewollte) :?:
 

Sabine68

Active Member
Hallo Kurt,


Worauf ich hinaus will ist, was passiert mit der Kahmhaut bei Absaugung über Filterung bzw. Untermischung durch
die Filterströmung im Aquarienwasser.Entstehen da teilweise die Probleme(Wassertrübung) die wir ja vermeiden wollen, nur weil
wir die Mikroorganismen so schön verteilen (auch nicht gewollte) :?:

hmm- ist denkbar. Allderdings passiert das ja auch bei Filterlosigkeit und bei Becken, wo die Strömung die Kahmhaut nicht verwirbelt.
 

kurt

Well-Known Member
Hallo Sabine ,

hmm- ist denkbar. Allderdings passiert das ja auch bei Filterlosigkeit und bei Becken, wo die Strömung die Kahmhaut nicht verwirbelt.

gut,wenn das so ist könnte ich ja wieder eine Wassertrübung bekommen, vielleicht sollte ich die Kahmhaut mal öfter durch Zewa aufsaugen und dann mal abwarten.

Kommt Zeit kommt Rad. :lol:
 

kurt

Well-Known Member
Hallo zusammen,
bin wieder zurück(Kurzurlaub) :) und gebe mal den jetzigen Stand wieder.

Stand 20.03.08: Leitfähigkeit =120 µS/cm…..KH=1,0…..PH=7,63…..Tem.=20°.Wasser ist relativ klar.
Ich habe in 4 Wochen nur einmal 90% Wasser gewechselt (vollentsalzt).Die Populationen der Mikroorganismen haben sich verringert
und es sind jetzt grüne Fadenalgen vorhanden, auch Watteartige Polster auf dem Bodengrund. Das Wachstum der Pflanzen ist sehr
langsam.Die Monoselium tenerum wächst auch wieder.Ich werde das Becken etwas schattiger aufstellen und weiter beobachten.
Die Schnecken entwickeln sich sehr gut.Demnächst werde ich Wasser aus meinem Schauaquarium beim Wasserwechsel nehmen
um zu sehen ob sich das Mikroorganismen Milieu im Wasser verändert.

 

gartentiger

Active Member
Hallo Kurt,

bin wieder zurück(Kurzurlaub)

hoffentlich gut erholt :wink:

Ein etwas schattigerer Standort wird sich positiv bemerkbar machen.

Hab doch aus meinem Becken das Glossostigma entfernt, einige Pflanzen hab aber in meinen Papyrustopf gepackt, der dauerhaft im Wasser steht. Sie sieht genauso aus wie auf deinem Bild, nur sind die Blätter noch etwas gedrungener.
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
G Welche Aquarium Pflanzen wachsen auch ohne co2 anlage Pflanzen Allgemein 1
trommeltom Notfall: Aquarium 2 Tage ohne Filter, geht das Technik 6
!0o 180l Aquarium ohne kreativen Titel Aquarienvorstellungen 10
Todi Aquarium "ohne" Wasser / Wabi Kusa Emers 5
Y Ohne Aquarium geht es eben nicht… Aquarienvorstellungen 2
D Aquarium ohne Verstrebung Technik 5
Pflanzenfreund Aquarium ohne streben biegt sich leicht? Aquascaping - "Aquariengestaltung" 28
P Aquarium undicht - ist es möglich das selber wieder abzudichten? Kein Thema - wenig Regeln 5
J Aquarium Größe Technik 8
M AIO-Aquarium im Süßwasser sinnvoll? Technik 6
G Mein neues Aquarium Aquarienvorstellungen 0
Wuestenrose Warum ist Tropica Aquarium Soil magnetisch? Substrate 4
S Aquarium 90x45x45 inklusive Zubehör Biete Technik / Zubehör 0
G Aqualumix Anschaffung wegen zu wenig Licht im Aquarium Beleuchtung 11
T Allgemeine Frage zu Aufdüngung Aquarium Nährstoffe 3
Joachim68 Aluminiumdraht im Aquarium Aquascaping - "Aquariengestaltung" 11
S Standard (gu5.3) LED Spot fürs Aquarium? Beleuchtung 9
DEUMB Mein "Ewiges Aquarium" in 5 Litern Nano Aquarien 14
S Naturmaterial fürs Aquarium haltbar machen Aquascaping - "Aquariengestaltung" 5
S Erfahrungen beim Bau eines Acrylglas-Aquarium (Plexiglas) Bastelanleitungen 18

Ähnliche Themen

Oben