Alles voller Haare!

Valcas

Member
Hey liebe Flowgrower!

Ich kämpfe in meinem (rel.) neuen Becken nun seit Anfang an mit diesen Biestern von Haaralgen.
Bezüglich der Algen bin ich mir jedoch unsicher, da diese nur teilweise so Wattebüschel bilden, sie wachsen bei mir fast ausschließlich auf HCC. Die Algen sind eher schleimig (keineswegs wie Fadenalgen)

Nebeninfo: Die Pflanzen wachsen weiterhin sehr gut und assimillieren schön. Beleuchtung 2x24w auf ~62l bei 25cm Beckenhöhe. Co2 bei ca 20mg. Düngung seit 2 Wochen umgestellt auf N wöchentlich (WW auf 20mg), P wöchtenlich (WW 2mg) und täglich FE. Keine Besserung.

Ich bräuchte etwas Rat und wüsste gern auf was solche Algen zurückzuführen sind (Ursache). :cry: :cry:
 

Anhänge

  • IMG_24541.jpg
    IMG_24541.jpg
    1,5 MB · Aufrufe: 1.639

DJNoob

Active Member
Valcas":3bloscg7 schrieb:
Hey liebe Flowgrower!

Ich bräuchte etwas Rat und wüsste gern auf was solche Algen zurückzuführen sind (Ursache). :cry: :cry:
HI, mehr Infos bitte bitte ;). Wasserwerte vom Versorger.
 

Valcas

Member
Hi, danke für die schnelle Antwort!

Verbrauch hab ich noch nicht ermittelt, da ich bis jetzt bei allen Aquarien immer so ganz gut gefahren bin. Auf Algen und Mangelsymptome geachtet und so meine Düngung optimiert.
Hier scheiterts aber eben da ich keine Ursache für diese Algenart finde! Ich hoffe du kannst mir da weiterhelfen.

Wasserwerte anbei. (Wobei ich die Richtigkeit stark bezweifle, hab das Wasser mal testen lassen und konnte keine Nitrat werte in die Richtung feststellen auch Ratestäbchen zeigt gegen Null)
Achja Wechselwasser wird verschnitten, 6 Teile Osmose, 4 Teile Leitung.
 

Anhänge

  • wasserwerte.jpg
    wasserwerte.jpg
    249,5 KB · Aufrufe: 1.609

Valcas

Member
Hallihallo!

Hab leider keine Hilfe dazu bekommen, konnte aber die Algen nach langem Ringen nun besiegen!
Ich möchte die Erfahrung teilen, vielleicht hilfts ja dem einen oder anderen weiter.

Folgende Maßnahmen führten nun zum Erfolg:
  • Erhöhung der täglichen Beleuchtungsdauer auf 12h
  • Keine Beleuchtungspause mehr
  • Drastische Verringerung der Nitratdüngung bei gleichbleibender Phosphatzugabe wie ebenso Eisenvolldünger
  • Erhöhung der wöchtentlichen WW auf ein minimum von 50% statt 30%
  • temporäre Zugabe von Easy Carbo (was eigentlich nur einen kleinen Schubs geben sollte und auch tat, EC ist kein Problemlöser!)

Die Behandlung schlug sehr schnell an, bereits nach dem ersten WW und absaugen/manuelles entfernen der Algen konnte man erkennen, dass fast keine mehr nachwuchsen. Die wenigen Babynester gaben nach kurzer Zeit auch den Kampf auf.

Vielleicht hilfts ja dem einen oder anderen weiter - oder auch nicht :D
Ich wünsche ein fröhliches Algenbekämpfen :grow:
 

Todi

Member
Vielen Dank! Habe mit ähnlichen Probleme zu kämpfen. Habe aber Easy Carbo jetzt lange als Co2 Ersatz genommen was offensichtlich nicht funktioniert (man auch ließt, wenn man sich damit etwas beschäftigt).

Seit einer Woche habe ich nun eine CO2 Anlage dran. Aber deine Tipps werde ich dennoch berücksichtigen.

Danke!
 

mjac

Member
Hallo Rick,

ich habe das gleiche Problem wie du hattest!
Einen Teil der Maßnahmen habe ich - unabhängig von deinem Post - bereits am laufen (Beleuchtungsdauer, erhöhter WW).
Wie sieht denn dein Pfanzenwuchs aus bei "drastisch" reduziertem Nitratwert? Wenn ich den stark runterfahre wächst bei mir überhaupt nichts mehr und ich habe den Eindruck die Algen (Haar- und Pinselalgen) machen sich dann über die anderen Nährstoffe her.
Fährst du den Nitratwert jetzt wieder langsam nach oben?
Was meinst du mit Temporärer Zugabe von EC? Hast du die Algen damit eingenebelt? Bei EC hbe ich immer sorgen mir die Microflora zu zerschießen. Mein Becken ist etwas Blaualgenanfällig und von denen habe ich echt die Nase voll!!!

Grüsse Matthias
 

Valcas

Member
Hi Todi,
bitte berichte doch weiter wies dir mit dem Kampf gegen die Algen geht.

Hallo, Matthias!
Ja ich hab direkt mit einer Spritze eingenebelt, konnte aber nicht direkt sehen dass es den Algen schadete (konnte keine Wirkung des EC wie es zb bei Bartalgen/Pinselalgen macht feststellen)
Jedoch wollte ich einfach dadurch einen kleinen Schub in die richtige Richtung geben, behandelt hab ich nur bis die Algen fast weg waren.
Ich konnte bis jetzt keinen Mangel bei den Pflanzen feststellen. Alles wächst wunderbar, anscheinend ist das bisschen dass durchs leitungswasser reinkommt genug obwohl ich mit osmose verschneide! Hab vor etwa einer Woche versucht wieder langsam mit der Nitratdüngung zu beginnen. Nach kurzer zeit hab ich in den Pflanzen wieder ein Algennest entdeckt. Ich werds weiterhin ohne probieren und berichte
 

Valcas

Member
Hallo!

Grad zufällig auf meinen alten Beitrag gestoßen, möchte mal berichten :)
Das Becken ist stabil, ich hab jetzt nicht mehr weiter experimentiert mit der Düngegabe (aber 2 Wochen ohne Düngung und kein Algenausbruch :p) Zugabe mittlerweile bei 1mg/l Phosphat und 10mg/l Nitrat. Keine Alge weit und breit! WIN würde ich sagen :gdance:
 

renneeh

Member
Servus Rick,

ich kämpfe jetzt schon seit längeren mit den selben Algen und stagnierendem Pflanzenwuchs. 540l Aquarium beleuchtet mit 3 x GHL Mitras Lightbar 12000 lm/l. Beleuchten tu ich 12h pro Tag, mit jeweil einer Stunde auf,- und abdimmen.

- Ph 6,8
- KH 4
- Gh 7
- NO3 15
- PO4 0,5
- FE 0,1

Wie weit hast du den Nitratwert gesenkt und fährst du dauerhaft Phosphat auf 1mg/l oder nur auf Stoß?
Traue mich nicht so richtig den Phosphatwert so extrem zu erhöhen.

Gruß René
 

Valcas

Member
Hi René!

Zuerst möchte ich gern betonen, dass das nur meine Erfahrung ist und dies auch bei anderen Becken erfolgreich wiederholen konnte. Jedoch gilt dies nicht für alle Becken. Gedüngt wird auf Stoß, Eisen täglich.
Ich hab aber nach dem auftreten der Algen auf 20 N und 2 P auf Stoß erhöht. Ich mach das so, da ich dadurch eindeutig sehe ob das jetzt die Algen begünstigt oder eher stagnieren lässt, somit kann ich dann ziemlich schnell auf die passende Düngemenge schließen. Den Nitratwert hab ich dann stufenweise gesenkt, bei 10mg bin ich gelandet.

Wie siehts denn bei dir aus mit co2 Düngung? Da bei dir die Pflanzen nicht so richtig wollen solltest du in erster Linie den gesunden Pflanzenwuchs fördern. Wie schauts bei dir mit Algen in schattigeren Bereichen aus? Gegebenfalls Beleuchtungsdauer etwas reduzieren. Was hast denn für einen Besatz? Ausscheidungen können da viel Außmachen. Filterung bzw Filtermedien? Wie sieht deine Düngung aus? Täglich/Stoß, wie viel von was?
 

renneeh

Member
Servus Rick,

ich habe meine Probleme mit dem Becken schonmal hier reingestellt.

algen/diskus-raus-algen-rein-bitte-um-hilfe-t29844.html

Bis vor 10 Wochen war noch alles super, das Becken war komplett zugewachsen. Algen waren keine mehr vorhanden und der Pflanzenwuchs war sehr gut bei Nitrat 10mg/l und PO4 0mg/l. Gedüngt wurde nur täglich 10 ml Drak Ferdrakkon und WW aller zwei Wochen 200l.
Innerhalb von fünf Tagen war das Becken wieder komplett von Blaualgen überzogen, was mich dazu veranlaste wieder eine Dunkelkur von 8 Tagen zu machen mit anschliesenden WW von 90%.

Die Blaualgen haben die Dunkelkur nicht überlebt, dafür machen sich überall diese Grünalgen breit. Ach in abgeschattenden Bereichen treten diese auf. In den neun Wochen habe ich jetzt viele neue schnellwachsende Pflanzen eingebracht, welche aber im wachstum komplett stagnieren. Sogar Hornkraut wächst nur sehr langsam und zeigt großes längemwachstum.

Wenn ich Nitrat und Phosphat senke, dann werden die Blätter löchrig und fallen ab, wenn ich z.b. Nitrat auf 15mg/l und Phosphat auf 0,5 oder 1 mg/l anhebe werden die Grünalgen noch mehr. Co2 ist am Becken... gut 20 mg/l.

Was mir zu denken gibt ist, dass ein hoher O2 gehalt das Pflanzenwachstum behindern soll und Pflanzen besser wachsen sollen wenn dar O2 Gehalt niedrig ist. Bei meinem Becken fangen die Pflanzen nach ca. 4 Stunden an zu perlen, was sich durch den CO2 Wert noch erhöht. Das wäre ja jetzt eher schlecht für einen guten Pflantenwuchs???

Letzen habe ich einen Kumpel besucht der durch mich auf die Aquaristik gekommen ist. Er hat einen Dennerle Scaper´s Tank mit ner Dayligt 50.2 UBRW. Beleuchten tut er durchgägig 13 Stunden und hat keinerlei Algen und Pflanzenwuchs ohne Ende.

Habe da gleich mal die Wasserwerte gnommen:

- KH 4
- GH 7
- PH 6,9
- Nitrat 0
- Phosphat 0
- FE 0,2

Er düngt nur täglich mit CO2 und Aqua Rebell Flowgrow Eisen und hat einen wahnsinnigen Pflanzenwuchs. Besetzt ist das Becken nur mit ein paar Garnelen und kleinen Fischen, welche auch sehr wenig Futter bekommen. Wie kann es sein das er bei nicht vorhandenem NO3 und PO4 so ein super Becken stehen hat?

Gruß René
 

Valcas

Member
Hallo René!

renneeh":rlvz3slx schrieb:
Er düngt nur täglich mit CO2 und Aqua Rebell Flowgrow Eisen und hat einen wahnsinnigen Pflanzenwuchs. Besetzt ist das Becken nur mit ein paar Garnelen und kleinen Fischen, welche auch sehr wenig Futter bekommen. Wie kann es sein das er bei nicht vorhandenem NO3 und PO4 so ein super Becken stehen hat?
Ich würde dir sehr gerne ein Rezept oder eine Anleitung geben wie du ein "unrundes" Becken wieder hinbiegst. Nur gibts sowas halt nicht, jedens Becken ist da sehr individuell. Ich schiebe solche Sachen immer einfach auf die für mich mysteriöse "Mikroflora" und ich selbst konnte gerade erst bei diesem Becken lang veralgt gewesenen Becken erleben, dass sich diese eingependelt hat und auch die gröbsten Fehler nicht gleich mit Algenwuchs straft. Doch bei mangelnder Versorgung von Makronährstoffen kann ich mir "wahnsinnigen Pflanzenwuchs" nicht vorstellen.

renneeh":rlvz3slx schrieb:
Was mir zu denken gibt ist, dass ein hoher O2 gehalt das Pflanzenwachstum behindern soll und Pflanzen besser wachsen sollen wenn dar O2 Gehalt niedrig ist. Bei meinem Becken fangen die Pflanzen nach ca. 4 Stunden an zu perlen, was sich durch den CO2 Wert noch erhöht. Das wäre ja jetzt eher schlecht für einen guten Pflantenwuchs???
Meines Wissens ist das ein Mythos. So viel ich herauslesen kann meinst du mit "schlecht für die Pflanzen" dass durch Sauerstoff Co2 ausgetrieben wird, dem ist aber nicht so. Je größer die Oberfläche und je mehr Bewegung, umso mehr Co2 wird ausgetrieben. Das hat also nix mit den O2 Gehalt im Wasser zu tun.

Du hattest da was von 12000lm/l geschrieben, ich denke das ist ein Tippfehler oder??
Mein Becken hat umgerechnet etwa 50 lm/l. Andere aber auch weniger.

Mein Tipp an dich: Geh Systematisch an die Sache heran, schreib Tagebuch (wann welche Veränderungen durchgeführt wurden, was hat sich geändert)!
Führe schrittweise Änderungen durch und schau was passiert, dokumentiere die Verbesserung/Verschlechterung.

Checkliste:
1. Licht (Verringern/Erhöhen/Mittagspause)
2. Co2
3. Stickstoff (No3)

Wär toll wenn ich bei der Entwicklung deines Beckens dabei sein dürfte und du weiterhin berichtest :)

Edit: Mit schrittweise meine ich du brauchst Geduld! Fang mit dem Licht an und warte die Auswirkung deiner Veränderung ab!
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
G Alles voller Fadenalgen Erste Hilfe 3
W Bartalgen, Fadenalgen, alles Alge oder was?! Algen 18
J Dooa System Aqua 30 - Frühling, alles wächst... Aquarienvorstellungen 0
L Alles Wächst auch die Algen!!! HILFE!!! Algen 25
S Unbekannte Algen überwuchern alles Erste Hilfe 4
M Alles neu macht der Februar in 200l Aquarienvorstellungen 3
B Kaufplanung 20L Nano: Was kaufen und alles richtig machen? Nano Aquarien 9
Fisch-Maxe Umzug................... hoffentlich bleibt alles heil Kein Thema - wenig Regeln 4
G Boden bzw. Wurzeldünger alles absoluter Quatsch und unnötig? Nährstoffe 3
T Was soll ich noch alles tun??! Diskus 4
F Erst sah alles noch gut aus Erste Hilfe 2
K Hilfe! Plötzlich alles grün... Erste Hilfe 10
R Düngung no3 Vorgaben... tests ungenau? alles spekulation... Nährstoffe 10
E Nicht alles unter " neue Beiträge" Kein Thema - wenig Regeln 1
uruguayensis Was geht alles ohne CO2 Düngung ? Pflanzen Allgemein 34
Tobias Coring EAPLC 2015 - Verleihungszeremonie - Wer kommt alles?! Aquascaping Events & Contests 18
T Alles Neu macht der Mai - Wasserhärte Pflanzen Allgemein 15
A Alles wuchert zu / Rückschnitthilfe erbeten :) Pflanzen Allgemein 12
T co2 Anlage - Was brauch man alles? Technik 5
Damian_M Ist bei mir alles ok? Nährstoffe 22

Ähnliche Themen

Oben