7 Tage Dunkelkur- überleben meine Pflanzen das?

java97

Active Member
Hallo zusammen,

Ich überlege, gegen meine Staubalgen mit einer 7 tägigen Dunkelkur vorzugehen.
Ich habe von einigen hier gelesen, dass sie ihre Staubalgen dadurch entgültig los wurden.
Ich mache mir nur Sorgen um meinen Pflanzenbestand, der aus folgenden Arten besteht:

HCC (Kuba-Perlkraut)
Najas guadalupensis (Nixkraut)
verschiedene Mikrosorum-Arten,
Anubias
Blyxa japonica
Hemianthus glomeratus
Hygrophilia polysperma

Meint ihr, das alle die 7 tägige Dunkelheit überleben werden?
 

Erwin

Active Member
Hallo Volker,

schau doch mal hier. Da hat mindestens ein "Typ" :wink: die selben Algen mittels Kaliumreduzierung wegbekommen. Funzt das jetzt bei dir nicht mehr? Wie ist dein K-Gehalt momentan?

Zu deiner eigentlichen Frage:
Bei so einer langen DK werden deine anderen Pflanzen auch geschädigt. HCC, Nixe und Hygrophila wohl am stärksten, Anubia und Javafarn am wenigsten. (Die anderen aufgezählten sagen mir jetzt aus dem Stehgreif nix).
Wenn du die Dunkelkur wirklich durchziehst, könntest du doch auch jeweils einige saubere Pflanzen aller Arten in einem anderen Becken zwischenlagern.

MfG
Erwin
 

java97

Active Member
Hi Erwin,

Ich dachte ja zwischenzeitlich auch, die Kaliumreduzierung würde etwas bewirken aber die Staubalgen bin ich nie richtig losgeworden. Z.Zt. muss ich ca. alle 2-3 Tage die Scheiben reinigen. Sie sind aber nie vollständig bewachsen, sondern nur teilweise. Z.Zt. lass ich die Algen gerade wachsen. Die Frontscheibe ist z.B. auf der einen, dem Fenster näheren Hälfte grün, die andere ist sauber -> liegt´s am Biofilm oder Licht??
Der Kaliumgehalt liegt bei 10-11 mg/l (ich habe den Kaliumgehalt wieder erhöht weil ich mir Kaliummangelsymptome an den Farnen "einbildete") aber selbst 3 mg/l haben nicht dauerhaft geholfen...
Lt. Anton Gabriel sollte man wohl bis 2mg/l herunterfahren aber ich habe dabei, wie gesagt, etwas Angst um meine Farne...
Die Dunkelkur wollte ich (evtl. in Kombination mit UVC gegen die Sporen) nun mal probieren. Wenn das nichts bringt, probiere ich noch die Methode mit dem wochenlangen Wachsen lassen bis der Zyklus abgeschlossen ist, dafür fehlt mir jedoch z.Zt. ehrlich gesagt die Geduld.
Das mit dem Zwischenlagern habe ich auch überlegt.
Ich hoffe nur, das den Pflanzen keine Algensporen anhaften, die das ganze Spiel dann von vorne beginnen lassen.
 

DrZoidberg

Active Member
Moin Volker,
die Kombination aus Dunkelkur und UVC habe ich auch auspropiert. Das Ergebnis kennst du ja. :nosmile:
HCC reagiert schon recht empfindlich auf die Dunkelkur. Anubias und Blyxas können das hingegen recht gut verkraften.
 

java97

Active Member
Hi Christian,

Sorry, ich habe vergessen, wie lang die Dunkelkur war, die Du gemacht hast. Kannst Du das noch kurz ergänzen?
 

Erwin

Active Member
Hallo Volker,
java97":gh1g7sba schrieb:
Sie sind aber nie vollständig bewachsen, sondern nur teilweise. Z.Zt. lass ich die Algen gerade wachsen. Die Frontscheibe ist z.B. auf der einen, dem Fenster näheren Hälfte grün, die andere ist sauber -> liegt´s am Biofilm oder Licht??
Deine Schilderungen sprechen eindeutig für das Licht als stark unterstützenden Faktor. - Also Fenster abdunkeln und beobachten was passiert. Eines meiner Becken steht auch so, dass ich es vom Frühjahr bis Herbst mittels Trennvorhang vor direkter Sonne und dem diffusen Tageslicht schützen muss.
Auch würde ich die Reflektoren so ausrichten, dass möglichst kein/wenig direktes Licht auf die Scheiben trifft. Und wenn die Leuchtbalken verschiebbar sind, möglichst in die Mitte des Beckens schieben.

MfG
Erwin
 

java97

Active Member
Hi Erwin,
Danke für die Tipps, ich sehe ebenfalls Licht von aussen als verstärkenden Faktor an.
Allerdings ist Abdunkeln des Fensters keine wirklich befriedigende Lösung für mich.
Ich will ja hier nicht immer im Dunkeln sitzen...
Ich hänge z.Zt. immer eine Pappe an die Seitenscheibe, durch die der grösste Anteil Licht ins Becken gelangt. aber das ist "unästhetisch". Das Aquarium steht auch bereits in der dunkelsten Ecke des Zimmers. Den Reflektor des vorderen Leuchtbalkens habe ich bereits so ausgerichtet, dass das Licht mehr zur Mitte des Beckens gelenkt wird. Meine momentanen Bemühungen zielen dahin, diese Alge endgültig loszuwerden.
Ich schwanke allerdings noch immer zw. Aussitzen und Dunkelkur.
Ich werde mich nun wohl doch für ersteres entscheiden und hoffe, dass ich durchhalten werde...
 

Jan S.

Member
Abend.
@Volker
Ich halte nichts von massiven Eingriffen (z.B. Dunkelkur,EC usw. in hoher Konz. und längerer Anwendungszeit), wenn sie nicht dringend nötig sind.
Dauerhaft ,auch intervallmäßig mit Unterbrechung ,man kuriert das System nur temporär ohne es wirkl.zu verbessern.
Wenn Du zw. Staubalgen u. Licht einen Zusammenhang siehst, reagieren u. beobachten.
Meine Punktalgen wachsen nur bei einfallendem Sonnenlicht richtig gut, mit vorgehangener schwarzer Folie
bleiben sie aus.
Ich teile nicht zu 100% Nik´s Meinung, daß in einem Becken mit Algenaufkommen was "nicht rundläuft".
Das kann bei Grünalgen durchaus auch durch zusätzl. Lichteinfall( Sonne) begründet sein.
Und der ist bei mir heftig (Assimil. durch einf. Morgensonne ).
@Erwin
Erwin":d2zjej5p schrieb:
Deine Schilderungen sprechen eindeutig für das Licht als stark unterstützenden Faktor.
wie beschrieben
Erwin":d2zjej5p schrieb:
Also Fenster abdunkeln und beobachten was passiert
Darf ich nicht mehr, die Gute ist äußerst lichtbedürftig :D
Bin ich bei Dir, mit Folie abgedunkelt, voller Erfolg.
@Ihr Beiden
java97":d2zjej5p schrieb:
Ich hänge z.Zt. immer eine Pappe an die Seitenscheibe, durch die der grösste Anteil Licht ins Becken gelangt.
aber das ist "unästhetisch".
Erwin":d2zjej5p schrieb:
Eines meiner Becken steht auch so, dass ich es vom Frühjahr bis Herbst mittels Trennvorhang vor direkter Sonne und dem diffusen Tageslicht schützen muss.
Gut, sind wir schon 3 :lol:
Ich hab schon über schicke Minirollos mittels Zeitschaltuhr u. Motoren aus Modellbau gesteuert nachgedacht.
neuer Thread? Was meint ihr ?
Gruß Jan
 

Jan S.

Member
OOPS,wichtiges Detail vergessen.
Mein Becken steht als Raumteiler.Die Rollos würde ich zeitversetzt ansteuern(Morgen/Nachmittagssonne).
Würde also immer einen Blick ins becken werfen können, egal von welcher Seite.
Gruß Jan
 

java97

Active Member
Hi Jan,

Es fällt z. Zt. gerade mal schätzungsweise ein 3 cm breiter Sonnenstrahl ca. 1/2 bis max. 1 Stunde lang
sehr schräg und fast parallel zur Frontscheibe ins Aquarium (wenn denn die Sonne scheint...).
Das ist für mich eigentlich kein Grund, das Aquarium abzuschirmen, zumal die Staubalge auch an anderen,
von der Sonne unbeschienenen Stellen wächst.
Bei der von Dir beschriebenen einfallenden Mittagssonne ist das natürlich etwas anderes.
Da ich die Algen ausblühen und absterben lassen möchte, werde ich die Pappe ab morgen weglassen
(zumal es die Tage hier eh wolkig sein soll...).
Ich will jetzt einfach mal die Erfahrung des Ausblühens und hoffentlichen Verschwindens dieser Alge (es geht mir nach wie vor um die Staubalge und nicht um die Punktalge- die wächst zwar bei mir auch aber wesentlich langsamer) machen.
Daran rumgedocktert, um sie einzudämmen, habe ich lange genug. Sie soll sich endgültig verp......ieseln!
Egal, wie´s ausgeht- danach bin ich dann wieder um eine kleine Erfahrung reicher...
Und wenn das nichts bringt, denke ich übers Abschatten (aber auch über eine Dunkelkur) nochmal nach.
Ich "kenne" übrigens noch jemandem, der sein Aquarium tagsüber mit einer Decke abdunkelt...
Die schicken Minirollos (hatte ich auch schon im Kopf) stelle ich mir nicht so wahnsinnig schick vor aber vielleicht überzeugst Du mich ja eines besseren? Bin gespannt!
 

kunzi

Member
Hallo,

also mein Becken steht gegenüber eines Fensters, Staubalgen hatte ich definitiv aber noch nie an der Scheibe, jedenfalls nicht so, dass der Einblick gestört wurde.

Durch das Fenster kommt übrigens am meisten Licht von unserer Wohnung, die anderen Fenster haben nicht so starken Lichteinfall, da quasi Gebäude in der Sonne stehen.

lg Sebastian
 

Jan S.

Member
Hi Volker.
Zweckoptimismus, mehr nicht.
java97":obobf7t9 schrieb:
Da ich die Algen ausblühen und absterben lassen möchte
Jan(Knispel) hatte da mal was geschrieben ,oder?
java97":obobf7t9 schrieb:
Egal, wie´s ausgeht- danach bin ich dann wieder um eine kleine Erfahrung reicher...
So kommt man am Besten voran.
java97":obobf7t9 schrieb:
Die schicken Minirollos (hatte ich auch schon im Kopf) stelle ich mir nicht so wahnsinnig schick vor aber vielleicht überzeugst Du mich ja eines besseren?
Hmm, ob das schick wird ?
Versuche anfängliche Fehler (Standort,gemauerter Sockel) zu mildern.Quasi Schadensbegrenzung.
Gruß Jan
 

Erwin

Active Member
Hallo,

nur um Mißverständnisse auszuräumen.
Auch ich sitze keine 8 Monate im Jahr im dunkeln, sondern schütze nur das Becken mit einem zusätzlichen Lamellenvorhang vor zuviel Tageslicht und direkter Sonne. Der freie Blick aufs AQ bleibt dabei erhalten und der Raum trotzdem hell.

MfG
Erwin
 

Anhänge

  • comp_lamellenvorhang 0090.jpg
    comp_lamellenvorhang 0090.jpg
    290,6 KB · Aufrufe: 1.991
  • comp_lamellenvorhang 0100.jpg
    comp_lamellenvorhang 0100.jpg
    296,1 KB · Aufrufe: 1.991

kunzi

Member
Hallo Erwin,

ist ja krass, und das ist wohl wirklich notwendig!

und ich hab mir schon immer gedanken gemacht, ob mein Becken falsch stehen könnte, aber das ist wohl nicht der fall.

lg Sebastian
 

Erwin

Active Member
Hallo Sebastian,
Naja, ich hab halt keine andere Möglichkeit mehr. 3 Becken im Zimmer mit Dachschräge und Holzdielenboden schränken einen da halt bei der Platzwahl sehr ein. Da wird man dann erfinderisch. Und nach 15 Jahren hat man sich auch daran gewöhnt. :lol:

MfG
Erwin
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
Witwer Bolte Laichzeit? Schon wieder: 40 Corydoras Venezuelanus Eier, und das 7 Tage vorm Urlaub Fische 16
F ADA 60P mit Tropica 90 Tage Programm Aquarienvorstellungen 1
Besser0711als0815 Becken wuchert innerhalb weniger Tage mit Algen zu.. Erste Hilfe 8
Chris84Nrw Die letzten Tage meines Aquariums Aquarienvorstellungen 8
L ADA Soli Amazonia 2-3 Tage vor dem fluten ins Becken geben ? Substrate 1
trommeltom Notfall: Aquarium 2 Tage ohne Filter, geht das Technik 6
Sumpfheini Tage der Vivaristik, Braunschweig, Stadthalle Kein Thema - wenig Regeln 0
stephan* Aquaristik - Terraristik - Tage in 04895 Falkenberg/Elster Kein Thema - wenig Regeln 0
F 10. Aquaristik- Terraristik- Tage Falkenberg/Elster Kein Thema - wenig Regeln 2
M Bio CO2 Dünger läuft nur wenige Tage Nährstoffe 4
G es gibt Tage da könnte man….. Kein Thema - wenig Regeln 12
A Co2 Düngung erhöht KH und PH nach 3 Tage Nährstoffe 6
- Patricia - 4-Tage eingelaufen?? Düngen?? Pflanzen Allgemein 77
M Dunkelkur Erste Hilfe 18
D Düngeempfehlung nach Dunkelkur Nährstoffe 1
T Erneute Algenprobleme nach Dunkelkur Erste Hilfe 5
P Düngung bei Microbe Lift einsatz nach Dunkelkur Nährstoffe 3
A Dunkelkur während Abwesenheit-ratsam oder nicht? Algen 3
Anubis Dunkelkur ja oder nein? Erste Hilfe 8
M Brauche Rat zur Dunkelkur Algen 5

Ähnliche Themen

Oben