Laichzeit? Schon wieder: 40 Corydoras Venezuelanus Eier, und das 7 Tage vorm Urlaub

Moin, moin,
tja, eigentlich bin ich ja ganz zufrieden mit der erneuten Eiablage im vermeintlichen Algen-Problembecken.
... ist doch mal was positives, und soo schlecht kanns dann ja darin NICHT sein, von wegen und Algenplage und Wachstumsproblemen.
Jedenfalls: heut morgen durften wir, ich noch ganz verpennt, 2 Venezuelas von 3en beim Laichen zusehen.
Das war schon mal was besonderes. Und natürlich exakt genau an dieselbe Stelle direkt vorm strömungstechnisch optimalen Filterwasserauslass aufs feste Anubias Blatt
...wie schon mal vor 3 Wochen. (Diesmal weiß ich aber, wer die Eltern sind!) Blatt war derweil nachgewachsen.
Nun habe ich eher unerfahrener Fischeier-Stiefvater erstmal am heutigen Abend das Blatt samt Eiern abgeschnitten, aus Angst vor angeblichen "Laichräubern", und hab das schwangere Blatt in ein inzwischen vorhandenes recht brauchbares Aufzuchtbehältnis von Fa. EBO verlegt, mit guter Frischwasserversorgung und genialem Siebboden, das ganze Set wurde in mein Null-Problemo-Dschungelbecken, verlegt.
Hoffe, der schnelle Wasserwechsel schadet nicht.

Nun ist natürlich mein kommendes Problem, daß sie genau dann schlüpfen werden und Futter brauchen werden, wenn wir mal in 7 Tagen für 4 Tage in die östl. Pampa (Brandenburg/Uckermark) wollten.
Das nenn ich schlechtes Timing!

Ich glaub ja eher nicht, daß mein netter Nachbarjungmann damit so einfach klarkommt: Artemien ansetzen und sauber verfüttern, Aufzuchtkasten betreuen, Larven pflegen und so weiter. Er kennt es nicht.
Soll ich deshalb meiner Family und mir den Urlaub streichen?
Ha! Aquaristik!
So ist das also! Wenni dös hätt gwust!
Sakkrament!
 

ewolve

Member
Bei mir legen meine Zwergpanzerwelse auch immer mal wieder ab^^ Die ersten 2-3 Tage zehren sie vom Dottersack, danach stöbern sie in allem rum besonders z.b. Mulm wo hier und da noch Nahrung zu finden ist. Artemien nehmen sie wie man lesen kann frühstens so nach einer Woche, davor Aufzuchtfutter und Kleinstfutter. Bisher geht es im Gesellschaftsbecken unproblematisch (Otos/Mosquitobärblinge und die Corys) aber ab einer gewissen Größe hatte ich Probleme (ca. nach 2-3 Wochen), da bekommen sie bestimmt nicht genug Futter im großen Aquarium. Aber nun gibt es schon 2 die eine Größe erreicht haben die ich noch nicht gesehen habe...
Ob es am Aufzuchtfutter liegt weiß ich nicht, es einfach ins Aquarium zu geben bringt bestimmt nicht viel, so treibt es an der Oberfläche was ihnen nicht viel nützt, daher nehme ich einen Finger, tauche ihn ein ins Futter und gehe unter die Wasseroberfläche und verteile es dort, mache ich aber erst seit 1 Woche.

Habe mir nun auch im ein "Aufzuchtsbecken" im Becken gekauft von Zierfischtreff. Damit keine Probleme bei der Temperatur noch Wasser. Ein paar Pflanzen oder Moose dazu, ein kleines Catappablatt und damit wird es bestimmt noch einfacher sein. Bisher war mein blöder Skimmer trotz Schutz wohl oft der Tod von vielen Kleinen (oder vielleicht Futtermangel). Lasse den Aufzuchtring nun einlaufen wegen dem Schwammfilter und werde mal gucken wie sich dann die Eier entwickeln, laut Amazon haben damit viele Cory und Welszüchter wohl Erfolg.

Die Larven bedürfen ja eigentlich keiner Pflege solange man nicht sehr lange weg ist und da ihr ein Becken im Becken habt was die täglichen Wasserwechseln/Reinigung überflüssig macht.

Ich glaube nicht das meine kleinen bisher irgendwas von Artemien mitbekommen haben und trotzdem wurden sie etwa 2-3 Wochen alt. Das Becken ist nun etwa erst 6 Wochen alt und daher gab es noch nicht soviel Mulm, aber bestimmt genug Algen und Bakterierasen, welches auch als Futter am Anfang dienen kann. Mulm und Algen nehmen aber im moment die Führung ein, Grünalgen an den Scheiben lasse ich extra für Shrimps und Jungtiere, Mulm sauge ich auch nicht ab, da ich sonst auch jedes Jungtier bestimmt erwischen würde, was auch der Grund für das Aufzuchtsbehältnis ist, da bei dem feinen Sand den ich habe es sich doch arg ansammelt und nicht mehr grade schön ist^^

Daher rate ich einiges an Pflanzen/Moos in den Kasten zu geben, vielleicht ein Staubfutter was nicht direkt durch das Sieb fällt und das Beste hoffen. Bei mir habe ich zuerst nur die Bodentabletten benutzt die stark zerfallen in feine Teile, damit oder durch mulm, Pflanzen, Algen, Bakterierasen etc haben sie etwa 3 Wochen überlebt, daher denke ich wenn ihr wiederkommt sollte mit Glück noch alles ok sein, sowie Zeit dann Artemien anzusetzen. Oft habe ich nach 24h schon einige in der Hobbyschale mit entkapselten Eiern.

MfG

Dirk
 
Bei mir legen meine Zwergpanzerwelse auch immer mal wieder ab^^ Die ersten 2-3 Tage zehren sie vom Dottersack, danach stöbern sie in allem rum besonders z.b. Mulm wo hier und da noch Nahrung zu finden ist. Artemien nehmen sie wie man lesen kann frühstens so nach einer Woche, davor Aufzuchtfutter und Kleinstfutter.
Hallo Dirk,
also ich gebe bereits vom 3. Tag an nach Schlupf bereits lebende Artemien, kein Problem, allerdings nun von Fa. Algova: in A+ Qualität oder am besten diese geschälten, tiefgekühlte namens "ArtemiaVita". Hab mir kürzlich mal ne 5ml Gratisprobe kommen lassen und sie getestet: sehr gut! Dann ganz ohne Eierschalen siehe auch: "Martins Fische", ein interessanter Privater Hobby-Fischzüchter und YouTube Kanalist.
Bisher geht es im Gesellschaftsbecken unproblematisch (Otos/Mosquitobärblinge und die Corys) aber ab einer gewissen Größe hatte ich Probleme (ca. nach 2-3 Wochen), da bekommen sie bestimmt nicht genug Futter im großen Aquarium. Aber nun gibt es schon 2 die eine Größe erreicht haben die ich noch nicht gesehen habe...
Ob es am Aufzuchtfutter liegt weiß ich nicht, es einfach ins Aquarium zu geben bringt bestimmt nicht viel, so treibt es an der Oberfläche was ihnen nicht viel nützt, daher nehme ich einen Finger, tauche ihn ein ins Futter und gehe unter die Wasseroberfläche und verteile es dort, mache ich aber erst seit 1 Woche.
Welches Futter? Martin empfielt später Tubifex für seine Welse. Meine sind aber noch zu klein dafür: 3 Wochen und ca 2 cm.
Habe mir nun auch im ein "Aufzuchtsbecken" im Becken gekauft von Zierfischtreff.
Das von BAM dort sieht gut aus, hab fast dasselbe, also fast baugleich, aber teurer, von Fa. EBO. Da rein habe ich auch das Blatt mit den 30 neuen Eiern gestern gelegt: gut bewässert und geschützt.
Damit keine Probleme bei der Temperatur noch Wasser. Ein paar Pflanzen oder Moose dazu, ein kleines Catappablatt und damit wird es bestimmt noch einfacher sein. Bisher war mein blöder Skimmer trotz Schutz wohl oft der Tod von vielen Kleinen (oder vielleicht Futtermangel). Lasse den Aufzuchtring nun einlaufen
ist das nötig?
wegen dem Schwammfilter und werde mal gucken wie sich dann die Eier entwickeln, laut Amazon haben damit viele Cory und Welszüchter wohl Erfolg.

Die Larven bedürfen ja eigentlich keiner Pflege solange man nicht sehr lange weg ist und da ihr ein Becken im Becken habt was die täglichen Wasserwechseln/Reinigung überflüssig mach
Ich glaube nicht das meine kleinen bisher irgendwas von Artemien mitbekommen haben und trotzdem wurden sie etwa 2-3 Wochen alt. Das Becken ist nun etwa erst 6 Wochen alt und daher gab es noch nicht soviel Mulm, aber bestimmt genug Algen und Bakterierasen, welches auch als Futter am Anfang dienen kann. Mulm und Algen nehmen aber im moment die Führung ein, Grünalgen an den Scheiben lasse ich extra für Shrimps und Jungtiere, Mulm sauge ich auch nicht ab, da ich sonst auch jedes Jungtier bestimmt erwischen würde, was auch der Grund für das Aufzuchtsbehältnis ist, da bei dem feinen Sand den ich habe es sich doch arg ansammelt und nicht mehr grade schön ist^^

Daher rate ich einiges an Pflanzen/Moos in den Kasten zu geben, vielleicht ein Staubfutter was nicht direkt durch das Sieb fällt und das Beste hoffen. Bei mir habe ich zuerst nur die Bodentabletten benutzt die stark zerfallen in feine Teile,
Hm...ist ne Idee
damit oder durch mulm, Pflanzen, Algen, Bakterierasen etc haben sie etwa 3 Wochen überlebt, daher denke ich wenn ihr wiederkommt sollte mit Glück noch alles ok sein, sowie Zeit dann Artemien anzusetzen. Oft habe ich nach 24h schon einige in der Hobbyschale mit entkapselten Eiern.
Die habe ich auch ganz neu in Betrieb, macht schöne Kleinmengen, einfach zu entnehmen, aber Fa. Algova meint sowas sei: "nicht für ihre Artemien geeignet". Nur belüftete kegelförmige Sets seien gut, z.B von JBL, das ich ebenfalls verwende und schätze.
Na denn, weiter viel Erfolg, man hört von sich?
 

ewolve

Member
Martins Fische...hmm ja kenne viele seiner Videos.

Pygmeaus werden ja nicht so groß daher sind meine selbst nach 3 Wochen nichtmal an 1cm^^

Hmm ich benutze die von Algova, also ist die Hobbyschale nicht so gut dafür? 5ml Eier geht bisher ganz gut...10ml dagegen endete in einem Totalausfall vielleicht meinten sie das.
Muss ich mir wohl dann mit dem JBL Artemia Set überlegen denn viel bekomme ich sonst so nich raus.

Rote Mückenlarven waren eher ein reinfall und wurden fast völlig ignoriert...mal gucken was sie zu tubifex sagen, da sie ja soviel kleiner sind als normale Panzerwelse.
Hat aber auch den Vorteil das sie ihre eigene Aufzucht nicht nachstellen, im Gegensatz zu alle anderen Cory Arten.

Das einlaufen nur wegen dem Schwammfilter, ob es nötig ist bin ich mir nicht sicher und fürs Antibaketerielle dient mir halt das Catappablatt. Am Anfang habe ich 2-3 Eier wegen Verpilzung verloren, nun 0 da ich einige im Becken habe.

Ich will aber auch nicht viele Junge da ich nicht vorhabe sie zu verkaufen oder zu verschenken, nur um meinen Bestand von 10 auf etwa 15-20 Aufzustocken und ann überlass ich es der Natur im großen Becken.

Danke dir auch!
 
Martins Fische...hmm ja kenne viele seiner Videos.

Pygmeaus werden ja nicht so groß daher sind meine selbst nach 3 Wochen nichtmal an 1cm^^
1 cm ist doch schon ganz gut.
Hmm ich benutze die von Algova, also ist die Hobbyschale nicht so gut dafür? 5ml Eier geht bisher ganz gut...10ml dagegen endete in einem Totalausfall vielleicht meinten sie das.
Ja, von Algova, aber welche? Nein, "Hobby" ausdrücklich (für die geschälten) ungeeignet. Hast Du denn keine DinA4 Pappe-Zucht Anleitung dabeibekommen? Die ist sehr ausführlich und genau: Licht, Temperatur, Belüftung,...etc.... wissenschaftlich genau. (Gibts auch im Netz zu finden)
Die Hobbyschale ist eher gut für lärmempfindliche Wohnungen und kleine Mengen und sehr bequem in der Entnahme. Aber nimm dafür A+ Nauplien, die sind besser im Ertrag.
Muss ich mir wohl dann mit dem JBL Artemia Set überlegen denn viel bekomme ich sonst so nich raus.

Rote Mückenlarven waren eher ein reinfall und wurden fast völlig ignoriert...mal gucken was sie zu tubifex sagen, da sie ja soviel kleiner sind als normale Panzerwelse.

Hat aber auch den Vorteil das sie ihre eigene Aufzucht nicht nachstellen, im Gegensatz zu alle anderen Cory Arten.
Meine sind heut morgen alle geschlüpft, also am 3. Tag genau! Die weißen Eier waren unbefruchtet. Diese EBO/(BAM) Aufzuchtstation ist dafür super: gut belüftet, immer frisches Wasser, Siebboden, die glasklare Plexiwand ist gut für Beobachtung und Fotos/Filme.
Was daran fehlt, ist eine Fixierung für das Steigrohr am Plexi-Zylinder, das könnte schnell abbrechen. Ich habs gleich mit Kabelbinder/Kunststoff ummanteltem Bindedraht fixiert.
Und ein regelbares Ventil für die Luftpumpe kam heute an, denn man muß die Wasserströmung runterregeln für die kleinen Larven.
Das einlaufen nur wegen dem Schwammfilter, ob es nötig ist bin ich mir nicht sicher und fürs Antibaketerielle dient mir halt das Catappablatt. Am Anfang habe ich 2-3 Eier wegen Verpilzung verloren, nun 0 da ich einige im Becken habe.
Ich dachte anfangs, die weißen Eier seien verpilzt, aber Pustekuchen: die waren unbefruchtet. Diesesmal hab ich sie drangelassen am Blatt, war kein Problem. Pilze kenn ich bisher nicht, dank Lehrmeister Martin.
Ich will aber auch nicht viele Junge da ich nicht vorhabe sie zu verkaufen oder zu verschenken, nur um meinen Bestand von 10 auf etwa 15-20 Aufzustocken und ann überlass ich es der Natur im großen Becken.

Danke dir auch!
 

ewolve

Member
Ja habe mir die entkapselten bestellt, aber eine Anleitung war leider nicht dabei, dazu standen sie fast 1 Tag rum bei meinen Eltern bis ich sie abgeholt habe und festellten musste, sie sind eigentlich gefroren geliefert und mit einem Kühlpack ausgeliefert worden.

Was bei den anderen Eiern mit Schale ja nicht der Fall ist und ich mir dessen nicht bewusst war. Tortzdem waren sie noch kalt und bislang liefern sie bei 5ml Ansatz gute Ergebnisse, für mehr muss ich mir dann aber wohl die JBL Station zulegen. Wieder was dazu gelernt hehe.

An meinem Miniaufzuchtbecken im Becken hängt nur eine billige 5€ pumpe aus China die nur wenig Durchfluss schafft aber dürfte ausreichen für den Zweck, dazu fast unhörbar außer die Luftblasen. Ist so ne Runde mit Karabinerhaken Befestigung die ich bei einem Video von Aquariumcoop gesehen habe (Amerikanischer Youtuber und Fischgeschäftbesitzer).

Für die paar Jungfische mag die Schale vielleicht ausreichen, würde aber klar auch gerne meinen anderen Fischen was gutes gönnen.
 
Ja habe mir die entkapselten bestellt, aber eine Anleitung war leider nicht dabei, dazu standen sie fast 1 Tag rum bei meinen Eltern bis ich sie abgeholt habe und festellten musste, sie sind eigentlich gefroren geliefert und mit einem Kühlpack ausgeliefert worden.
Oh je! Reklamier das doch besser mal, die sind sehr bemüht um guten Service. Pack sie ins Tiefkühlfach! Sie frieren nicht ein und gut schütteln vor Gebrauch!
Was bei den anderen Eiern mit Schale ja nicht der Fall ist und ich mir dessen nicht bewusst war. Tortzdem waren sie noch kalt und bislang liefern sie bei 5ml Ansatz gute Ergebnisse, für mehr muss ich mir dann aber wohl die JBL Station zulegen. Wieder was dazu gelernt hehe.
Die gibts auch gebraucht. Nimm sinnvollerweise gleich noch paar Luftregelventile dazu, diese 3 z.B. funktionieren und haben kurze Lieferzeit.
An meinem Miniaufzuchtbecken im Becken hängt nur eine billige 5€ pumpe aus China die nur wenig Durchfluss schafft aber dürfte ausreichen für den Zweck, dazu fast unhörbar außer die Luftblasen. Ist so ne Runde mit Karabinerhaken Befestigung die ich bei einem Video von Aquariumcoop gesehen habe (Amerikanischer Youtuber und Fischgeschäftbesitzer).

Für die paar Jungfische mag die Schale vielleicht ausreichen, würde aber klar auch gerne meinen anderen Fischen was gutes gönnen.
 

ewolve

Member
War mein Fehler^^ Trotzdem scheint alles Ok zu sein da ja ein Kühlpack dabei war. Befinden sich auch nun im Tiefkühlfach und werden gut geschüttelt vor Gebrauch.

Die Pumpe die ich dazu verwenden werde hat eh nur 1 Watt, ist fast unhörbar und laut anderen Rezensionen genau richtig dafür und muss nicht gedrosselt werden, anders sieht das natürlich bei stärkeren Pumpen aus.

Aber Danke für die wohlgemeinten Tipps!
 
Seit gestern abend füttere ich nun lebende Artemia Nauplien ohne Schalen, und die Larven haben am 3. Tag schon davon gefressen, bereits gut sichtbar die orangene Bäuche davon. Daneben meine erste Generation (der einzige, der NICHT abhauen konnte ins Dschungel Becken!) mit 3,5 Wochen hat er nun etwa und 2-2,5cm.
 

Anhänge

  • 20201216_131804.jpg
    20201216_131804.jpg
    595,3 KB · Aufrufe: 36
  • 20201216_131457.jpg
    20201216_131457.jpg
    913,8 KB · Aufrufe: 27

ewolve

Member
Sehen putzig aus hehe, bei mir habe ich nun alle Jungen die ich finden konnte aus dem großen Becken rausgefischt und sie sind nun im Aufzuchtbecken das ja im Becken ist.
Etwas Javamoos und ein halbes Catappablatt sind drinne damit sie etwas Schutz finden. Artemia sind auch ein wenig drinne, aber da ich in etwa nur 6-7 Junge habe, davon die meisten noch sehr klein brauchen sie bestimmt noch nicht soviel Futter.

Schade ist das mein Handy keine guten Bilder macht, da die Linse mit Kondensat feucht ist und man nur einen groben Grauschleier sieht und damit jedes Bild sehr unscharf bleibt. Wird wohl Zeit mich mal nach einem neuen Umzugucken, aber das komplette Setup für mein Aquarium hat mich erstmal aller Finanzen beraubt hehe.

Meine Jungen sehen aber etwas anders aus, regelrecht durchsichtig, mit kleinen schwarzen Streifen/Flecken im Abstand.

Auf den letzten beiden ist mein Größter zu erkennen, noch zu dem Zeitpunkt außerhalb des Aufzuchtbeckens.
 

Anhänge

  • DSC_0276.JPG
    DSC_0276.JPG
    1,4 MB · Aufrufe: 18
  • DSC_0274.JPG
    DSC_0274.JPG
    860,3 KB · Aufrufe: 17
  • DSC_0311.JPG
    DSC_0311.JPG
    1,6 MB · Aufrufe: 19
  • DSC_0313.JPG
    DSC_0313.JPG
    1,8 MB · Aufrufe: 28
Zuletzt bearbeitet:
Tja, Kurz-Urlaub ist zuende,
und von den 40 freigelassenen Larven sehe ich leider noch 1-2 Stück, nachdem ich mal den inzwischen fast undurchdringlichen Pflanzen-Dschungel etwas ausgelichtet habe.
Ob das die tatsächliche Anzahl ist? ..schwer zu sagen.
Schade, da hätte ich mehr ja etwas Überlebende erwartet. Aber: abwarten.

Von der 4 Wochen älterern Vorgängergeneration haben aber von 20 auch nur 2 freigelassene überlebt, plus der Einzelhäftling=3.
Die erfreun sich dafür aber offenbar bester Gesundheit mit Tubifex und Artemia lebend gemästet.
 

ewolve

Member
Hoffen wir das sich noch einige verstecken, dachte auch ich hätte nun alle rausgefangen und für knapp 5 Tage keine mehr gesehen und vorgestern plötzlich sehe ich einen der größten Jungen die ich wohl habe im Aquarium neben dem im Aufzuchtbecken.

Leider dann gestern meine größte und denke mal älteste Dame verstorben. Woran weiß ich nicht, Wasserwerte getestet aber alles ok, den anderen geht es gut...soweit ich sehen kann. Ich habe eigentlich 10 aber ich sehe maximal 7 da sich andere oft weiter verstecken trotz Fütterung.

Wenn von den etwa 6-8 Jungtieren am Ende 2 durckommen bin ich erstmal zufrieden, mein Becken ist ja grade mal 8 Wochen alt.
Hier ein aktuelles Bild des größten im Aufzuchtbecken. Im Vergleich zu anderen Panzerwelsen bestimmt mickrig^^

Da meine Kamera leider so schlecht ist, benutzt lieber die Voransicht, sonst wirds gräßlich hehe.

Ich frage mich immer noch ob es besser ist Mulm abzusaugen oder es zu lassen da sie ja mit frischem Wasser aus dem Hauptbecken keine Verschlechterung der Wasserqualität erleiden.
So finden sie bestimmt immer was zu fressen, kleine Schnecken sind auch drinne die sonst Reste verputzen sowie geschrieben ein wenig Moos.
 

Anhänge

  • DSC_0341.JPG
    DSC_0341.JPG
    1,1 MB · Aufrufe: 14
  • DSC_0338.JPG
    DSC_0338.JPG
    793,5 KB · Aufrufe: 12
Sehen putzig aus hehe, bei mir habe ich nun alle Jungen die ich finden konnte aus dem großen Becken rausgefischt und sie sind nun im Aufzuchtbecken das ja im Becken ist.
Etwas Javamoos und ein halbes Catappablatt sind drinne damit sie etwas Schutz finden. Artemia sind auch ein wenig drinne, aber da ich in etwa nur 6-7 Junge habe, davon die meisten noch sehr klein brauchen sie bestimmt noch nicht soviel Futter.

Schade ist das mein Handy keine guten Bilder macht, da die Linse mit Kondensat feucht ist und man nur einen groben Grauschleier sieht und damit jedes Bild sehr unscharf bleibt. Wird wohl Zeit mich mal nach einem neuen Umzugucken, aber das komplette Setup für mein Aquarium hat mich erstmal aller Finanzen beraubt hehe.

Meine Jungen sehen aber etwas anders aus, regelrecht durchsichtig, mit kleinen schwarzen Streifen/Flecken im Abstand.

Auf den letzten beiden ist mein Größter zu erkennen, noch zu dem Zeitpunkt außerhalb des Aufzuchtbeckens.
 
Hi Dirk,
habe eben erst die Bilder gesehen, der Junge Fisch sieht ja schon etwas zebramäßig aus!
Wenn zuviel Artemia drin ist kannst Du es ja später leicht wieder mit nem dünnem Schlauch absaugen. Diese belüftetet Behälter sind aber echt super zur Aufzucht.
Ich hab aber den Zulauf-Filterschwamm entfernt: mir zu sperrig im 112 L.
Es klettern mir aber immer und ständig sofort die Blasenschnecken ÜBER den Rand rein. Die tun aber nix.
Tipp: Als gutes Foto-Handy empfehle ich ggf. recht günstig ein älteres Samsung S 7, (für mich natürlich immer gebraucht und von privat, für ca. 80€ oder nen Hunnie im Top Zustand) dieses Jahr erworben, gleich 3x für die ganze Family oder auch nun deutlich weniger.

Was mich wundert, ist:
Meine schon etwas ältere Kamera Canon Powershot kriegt komischerweise keinerlei brauchbaren Bilder hin: die Schärfenautomatik kommt mit Aquariumscheiben offenbar nicht klar.
Falls da jemand ne Idee hat, wie ichs hinbekomme...? Ist ja eigentlich ne gute Kamera.

Heute entdeckte ich beim Hantieren 20 abgelegte vermutl. Orangeflossen-Panzerwels-Eier, ausgerechnet auf einem schwarzen Schneckengehäuse einer lebenden Stahlhelmschnecke!
Hab sie mal separiert und warte ab. Sehn aber weiß aus, sind also vermutlich leider steril.

Na denn: allen hier einen guten Flutsch!
 

ewolve

Member
Hehe auf ner Schnecke ableichen ist schon was besonderes.

Ich füttere sie mit allerlei...nano Staubfutter, nano Futter von Dr. Bassler was meine Mosquitobärblinge sehr gern mögen und halt den Artemien.

Leider habe ich wohl nun noch Planarien. Unglaublich...früher Sand aus dem Sandkasten benutzt, nie Probleme außer mal weiße Pünktchen bei Fischen...nun habe ich mich so sehr eingelesen, war schon vorsichtig, habe aber mehr Probleme als je zuvor^^(Cyanos/Planarien/hartnäckige Haarlagen)

Mein Becken ist schon was größer (95x55x40 etwa 160L wenn ich Hardscape abrechne sonst knapp 200L) aber klein ist das Minibecken im Becken nicht grade, das stimmt wohl. Ich hab Blasenschnecken und TDS drinne.

Die Bilder wären eigentlich gut, aber ich bin Dampfer (ezigarette) und irgendwie hat der Dampf wohl den Weg in die Linse gefunden, lustigerweise nicht in die Selfiecam, zum Hohn ist das Xperia Z ja Wasserresistent und vor Spritzwasser geschützt ehm ja...ähnliches beim TV wo sich eine art Schleier auf das Glas gelegt hat, leider von Innen daher auch meine Vermutung das es vom Dampf kam.
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
S Silikonnähte 9Jahre - schon gefährlich? Technik 26
ewolve Becken keine Woche alt und nun schon Corydoras pygmaeus Eier Fische 4
moskal keei ist schon schön Neue und besondere Wasserpflanzen 10
Daywalker85 Schon wieder Blaualgen ? Algen 49
T Ja schon wieder eine HMF frage.. Gute Idee oder Schwachsinn? Technik 33
B Pflanzen wachsen nicht, Algen aber schon Erste Hilfe 12
V Schon wieder eine Bucephalandra gesucht Artenbestimmung 3
J Nicht schon wieder ein Bayer Mitgliedervorstellungen 5
E CO2 kaum da, schon wieder weg.... Nährstoffe 3
A kennt ihr diese seite schon? wow... Aquascaping - "Aquariengestaltung" 12
DJNoob Co2 Flasche schon wieder leer Technik 53
M Habt Ihr das schon mal gesehen? - Was IST DAS? Schnecken 7
S LED schon wieder? dafür andere Anforderung.. Beleuchtung 5
F neues Becken und es geht schon los Erste Hilfe 1
M Marode Pflanzen, schon viel probiert, Foto Erste Hilfe 4
R LED-Lichtdusche gegen Winterdepresionen schon mal gebaut? Kein Thema - wenig Regeln 1
AnjaDZ Kurz entschlossener Urlaub (schon morgen früh): Stoßdüngung? Nährstoffe 9
Juergen9544 Schon wieder beginnender Anflug von Bartalgen Algen 134
1 Langsam geht das Wachstum los Algen sehe ich aber auch schon Erste Hilfe 23
A schon wieder Bodendecker Moose & Farne 0

Ähnliche Themen

Oben