30L - Neustart einer Reise

Fitze

New Member
Hallo zusammen,

Ich habe letzte Woche nach kurzer Unterbrechung wieder mit einem Aquarium begonnen. Eine Besonderheit ist diesmal, dass ich mir fast alles neu gekauft habe und ich dadurch in neue Sphären vorstoße.
-> Das erste Mal Co2 Anlage
-> Das erste Mal Lavagranulat + Soil
-> Das erste Mal Bodendecker
-> Das erste Mal Düngen mit System und nicht nur Pflanzenstäbchen im Boden.
-> Das erste Mal Tropfen- Wassertests

Der Plan ist eine Vergesellschaftung von Neocaridina und einem Betta. (Ich weiß, dass sich da die Geister scheiden aber ich habe das bereits gemacht und es funktionierte hervorragend.)

Meine Pflanzen:
Hydrocotyle tripartita
Hydrocotyle leucocephala
Rotala rotundifolia
Limnophila sessiliflora
Eleocharis sp. 'Mini'
Microsorum pteropus 'Trident'
Anubias barteri var. nana 'Petite' ('Bonsai')
(Ein Moos soll noch folgen - das habe ich einfach vergessen zu bestellen :D )

Wasserwerte lt Versorger:
pH 7,97 - 8,25 (pH Test noch nciht geliefert - wird noch genauer bestimmt)
GH 5,6 - 8,5 (weich bis mittelhart)
KH 3,6 - 4,6

N 10,9 - 12,3 (lt. Tropfentest bei ca 10)
P 0 - 0,08 (Test noch nciht geliefert - wird noch genauer bestimmt - auf jeden Fall zu wenig.)
K 1,35 - 5,24
Fe < 0,02 (lt. Tropfentest nicht nachweisbar)

Co2 Dauertest für 20mg/l zeigt grün.


Ich habe ein paar Fotos beim Einrichten gemacht. Vor allem der Eleocharis war beim Einpflanzen ein Rätsel für mich. Beim Auseinanderpopeln der InVitro Portion waren dann Halme unten und Wurzeln oben, ein riesiges Durcheinander. Ich habe dann Büschelweise eingepflanzt. Mal sehen ob das so was wird.


Leider war ich jetzt 4 Tage auf Dienstreise und konnte daher kein wirklich klares Bild mehr machen. Im nächsten Eintrag dann der aktuelle Stand)

Liebe Grüße, Felix

IMG_1722.jpg

IMG_1721.jpg
IMG_1723.jpg
 

Anhänge

  • IMG_1720.jpg
    IMG_1720.jpg
    2,7 MB · Aufrufe: 41

Fitze

New Member
Hallo zusammen, ich nochmal.

Heute kam ich von der Dienstreise zurück und als erste Amtshandlung war das Aquarium dran.

Good things first: Der Dünger und pH Test ist gekommen.
Nicht so geil ist aber, dass der PO Test nicht vollständig war und ich den zurück gehen lasse.

Der Eleocharis trauert seiner invitro Schale hinterher wie es aussieht. Alles gelb grau - ich sehe keinen neuen Triebe. Ich bin mir nicht sicher woran das liegt - vielleicht weil er sich erst umstellen muss. Nährstoffe sollten ja über den Soil ausreichend da sein. Vielleicht zu wenig Licht? (Dennerle Nano 5W LED).

Ansonsten schön viel Bakterienrasen überall - auch im pH Dauertest (der nachwievor schön grün ist) :D Die Tage werde ich mcih mal nach ein paar Schnecken umschauen, die können sich dann darum kümmern.

Ich habe gemulmt, geputzt, Wasser zu 80% gewechselt (20L bei geschätzten 25L Wasservolumen). Außerdem habe ich angefangen die Wassersäule aufzudüngen. Nitrat stand zwar bei 10mg/l, aber bei 0 PO aus der Leitung wird das wohl nicht verstoffwechselt.

AR Makro Basic NPK - 3 ml
AR Mikro Basic FE - 2 ml

Beste Grüße, Felix

IMG_1817.jpg
 

Erich 67

Member
Hallo Felix!

Ein wenig schade, dass du bei deinem "alles neu"-Projekt der "dry-start"-Methode keine Chance eingeräumt hast.
Ich bin jedenfalls begeistert davon.
Die Pflanzen wachsen hervorragend an (ohne jegliches Algenproblem) - man braucht noch kein CO2 und vor allem, man kann noch einiges laufend umgestalten, ohne alles aufzuwirbeln etc.
Ich will nicht übertreiben - aber meine Pflanzen wuchsen in der emersen Phase prächtiger als je danach. :)

Dennoch - schaut cool aus und - ich steh auf diese Dennerle-Becken!

LG!
Erich
 

Fitze

New Member
Moin Erich, doch die Dry Start Methose habe ich mir auch angesehen.

Ich habe aber kleine Kinder und die wollen was sehen :D Deswegen und weil ich mich auf meine Erfahrung stützen wollte habe ich es klassisch begonnen.

Übrigens ist das kein Dennerle- Becken, auch wenn es so aussieht. ich habe das bei ebay gefunden "NatureHolic Cube" - hat ca 35 Euro und damit wesentlich weniger als die Dennerlewürfel gekostet.
 

steppy

Active Member
Hallo Felix!
Der Eleocharis trauert seiner invitro Schale hinterher wie es aussieht. Alles gelb grau - ich sehe keinen neuen Triebe. Ich bin mir nicht sicher woran das liegt - vielleicht weil er sich erst umstellen muss. Nährstoffe sollten ja über den Soil ausreichend da sein. Vielleicht zu wenig Licht? (Dennerle Nano 5W LED).
Das ist schon sehr wenig Licht. Die Cubes sind ja im Verhältnis zur Wassermenge ziemlich hoch, da kommt unten nicht mehr viel an. Ich würde trotzdem abwarten, auch bei mir wächst sie sehr langsam. Ich habe sie in zwei Aquarien, einmal ungedüngt mit ~20Lumen/L und im großen, gedüngten Aquarium in einer wirklich dunklen Ecke. Einen Monat nach dem Einpflanzen stehen immer noch hauptsächlich die Büschel da, rundherum kommen aber einzelne Triebe durch. Mit Geduld wird auch das mal ein Rasen werden.

Gruß
Stefan
 

robat1

Member
Das ist schon sehr wenig Licht. Die Cubes sind ja im Verhältnis zur Wassermenge ziemlich hoch, da kommt unten nicht mehr viel an.
Das sehe ich anders.
5W a ca. 100lm / 30L = 16,7lm/L

Dann klick mal in meiner Fußzeile auf die Schwachlichtbecken.
Das sind insgesamt 12W über 2 x 148L = 4lm/L
Bei einer Beckenhöhe von 45cm !

Kommt halt drauf an was man für Pflanzen verwendet.
Ich hab unter diesen Bedingungen sogar einen Rasen als Bodendecker.

Robert
 

steppy

Active Member
Das sehe ich anders.
5W a ca. 100lm / 30L = 16,7lm/L

Hi Robert,
inwiefern siehst du das anders? Findest du, dass ~17 Lumen viel sind? Abgesehen davon schrieb ich doch, dass Elocharis auch bei mir bei wenig Licht wächst, nur halt langsam.

Deine Signatur-Links bringen mir nichts, man kann dort nur was sehen wenn man in dem Forum angemeldet ist.

Gruß
Stefan
 

Matz

Moderator
Teammitglied
Moin,
ich bin mit der 5W-Dennerle-Leuchte selbst über den kleinen Cubes nie zufrieden gewesen, was den Wuchs anbelangte. Auch war mir das Licht zu kalt (obwohl ich's eher kälter anstatt so gelblich mag).
Falls du was anderes suchst, kann ich dir empfehlen dich mal an Vetzy hier aus dem Forum zu wenden. Er baut dir was nach deinen Wünschen, kann aber auch "fertige" vorschlagen, die er vorrätig hat (zumindest war das noch bis vor einiger Zeit so).
Ich bin mit seiner damaligen Lösung (das war so 2014/15) für mich nach wie vor sehr zufrieden; bislang kein Ausfall, bis auf ein neues Netzteil mal, welches von ihm für kleines Geld ausgetauscht wurde.
Natürlich gibt es auch von den Marken-Herstellern geeignete Lösungen.
Ob du ein Upgrade vornehmen solltest, hängt halt davon ab, wie deine Ansprüche gegenüber der Wuchsgewindigkeit, dem Wuchsbild und der Pflanzenauswahl allgemein aussehen. Wie Robert oben schrieb, kann man auch mit geringerer Lichtstärke schöne Becken pflegen.
Bis bald,
 

Anhänge

  • CAM00385.jpg
    CAM00385.jpg
    1,8 MB · Aufrufe: 51
  • CAM00386.jpg
    CAM00386.jpg
    2 MB · Aufrufe: 44
  • CAM00389.jpg
    CAM00389.jpg
    2 MB · Aufrufe: 37
  • CAM00390.jpg
    CAM00390.jpg
    1,9 MB · Aufrufe: 40
  • CAM00363.jpg
    CAM00363.jpg
    2,9 MB · Aufrufe: 67

Fitze

New Member
Heute Beckenpflege. Wieder 20L gewechselt, aufgeräumt und gedüngt.

Mittlwerweile habe ich eine andere Lampe drauf, Twinstar - RGB LED Light II - 300CA.

See Eleocharis zeigt zarte Spitzen und kleine weiße Wurzeln. Ich deute das mal als Lebenszeichen, denn das sieht sonst katastrophal aus.

Irgendwas gefällt mir an dem Becken nicht. Die Wurzel ist zu riesig und die Pflanzen sehen aus wie Kraut und Rüben. Irgendwie ist es auch Zuviel von allem…

Was denkt ihr? Grüße, Felix
 

Anhänge

  • D3848F20-F57C-4082-84DC-108884BD76B8.jpeg
    D3848F20-F57C-4082-84DC-108884BD76B8.jpeg
    2,3 MB · Aufrufe: 51

Fitze

New Member
Hallo Flowies - heute ein mittelgroßes Update :D

Gestern wurde gesägt, geschnitten, gerupft, geklebt gesetzt und gehofft. Ich habe das Layout nochmal komplett umgestellt. Jetzt ist viel mehr Licht und Übersicht im Becken.
Die Wurzel wurde tranchiert und neu angerichtet. Die Rotala runter geshnitten und als Kopfstecklinge neu gesetzt. - I like!

DE682784-6348-42E4-983E-C6D1265F44B0.jpeg

Für die die es interessiert die Erklärung:
Seit Einrichtung des Aquariums vor 2 Wochen hat mich das Layout gestört und ich konnte nicht festmachen woran das lag. Am Montag näherte ich mich der Lösung, weil ich alles so voll und unübersichtlich wahrnahm. Dann hat sich am Mittwoch auch noch die Rotala rotundifolia aus dem Boden gelöst und ich bin beim Wiedereinpflanzen durchgedreht. Es war einfach kein Platz zum hantieren da - so hat es mir keinen Spaß gemacht.
 

HCMieze

New Member
Hier zwei Fotos von meinen Amazonas 34L und Tetra 30L.
Bis jetzt ist es noch besetzt mit Turmdeckelschnecken und Posthornschnecken und Helmschnecken.
Heute kommt aber die Lieferung mit Rasbora Brigitta und Neocaridina bloody mary für das 34L.
Für das 30L kommt Celestichthys Margaritas und Neocaridina Blue velvet. Freue mich schon sehr endlich mehr leben im Becken zu haben.
 

Anhänge

  • D012776D-45F5-478D-8C96-2E44A93987A9.jpeg
    D012776D-45F5-478D-8C96-2E44A93987A9.jpeg
    1,2 MB · Aufrufe: 41
  • 37E9A49D-DB19-4BE1-9F57-837382BEB1A4.jpeg
    37E9A49D-DB19-4BE1-9F57-837382BEB1A4.jpeg
    1,2 MB · Aufrufe: 38

omega

Well-Known Member
Hi,

sind die weißen Steine da aus Kalkstein? Wenn ja, wird sich im Wasser über kurz oder lang pH>8 einstellen, Rasboras stammen m.W.n. aber aus Weichwassergebieten.

Grüße, Markus
 

HCMieze

New Member
hallo Markus

ja es sind alte Marmorsteine. Sie sind schon seit 7jahren in meinen Becken, denke daher nicht, dass die noch grossen Einfluss haben auf den PH Wert. Bis jetzt (5Wochen) ist jedenfalls noch alles im „grünen“ Bereich ;-) Werde es im Auge behalten. Danke.

Gruss
Sarah
 

Ähnliche Themen

Oben