28l Nano "Once there was Chaos"

Baggi

Member
Andy,
das Holz hat das Becken genial verändert! Es war vorher schon spitze, aber so ist es der Hammer. Richtig große Klasse, ich bin gespannt, wie es aussieht, wenn alle Pflanzen so sind, wie du sie gerne haben möchtest!!

Da ruf ich doch einfach mal "Weitermachen! und viele Grüße" von Hürth nach Frechen rüber.
Bis denn,
Nicole
 

-serok-

Active Member
Tach auch!

Danke euch Beiden!

Arami Gurami":yya18xpf schrieb:
ich würde allerdings aufpassen, daß die Gesamtbalance nicht kippt. Die linke Seite braucht mMn nach dann einen anderen Kontrapunkt.
Hey Aram! Das habe ich versucht mit dem kleinen Bäumchen hinten links auf dem Stein. Jedoch passt die Perspektive nicht ganz zusammen, daran werde ich noch ein wenig arbeiten müssen.
Arami Gurami":yya18xpf schrieb:
Aber das ist Meckern auf hohem Niveau :D
Aber echt eh... :D

Baggi":yya18xpf schrieb:
Da ruf ich doch einfach mal "Weitermachen! und viele Grüße" von Hürth nach Frechen rüber.
Hey! Ja stimmt, du kommst aus Hürth. Da sind wir, glaube ich, schonmal drauf gekommen, nicht wahr? Schön, wenn sich mehr und mehr Leute in unmittelbarer Nähe finden die dieses Hobby ausüben.
 

Arami Gurami

Administrator
Teammitglied
Hiho,
Hey Aram! Das habe ich versucht mit dem kleinen Bäumchen hinten links auf dem Stein. Jedoch passt die Perspektive nicht ganz zusammen, daran werde ich noch ein wenig arbeiten müssen.
genau das ist es, das Größenverhältnis stimmt jetzt nicht mehr, da du durch den Baum einen größeren "Ausschnitt" gewählt hast. Insofern würde ich links keine Minibäumchen oder Berge setzen, sondern vielleicht einen Busch oder einfach eine freie Grasfläche?! Letzteres wäre mein Favorit. Du machst das schon :) .
 

-serok-

Active Member
Tach auch!

Kleines Update, da kleine Änderungen. Hab versucht die Proportionen stimmig zu stellen, hat halbwegs funktioniert. Der Stein hinten rechts muss noch ein wenig Farbe annehmen, der sticht jetzt natürlich noch stark heraus. Am Sonntag geht's erstmal ab in den Urlaub, danach werde ich sehen, ob's mir so noch passt oder nicht und somit noch was geändert wird.

Hier ein kleines "Schnell und Dreckig".
 

Anhänge

  • P1010673.JPG
    P1010673.JPG
    418,3 KB · Aufrufe: 711

markusga

Member
Hallo Andy,

ich bin einer der vielen stillen Bewunderer Deines Stils. Auch dieses Becken ist wieder einmal sehr schön. :top:

Eine praktische Frage habe ich an Dich: Wie ich es verstanden habe, suchst Du ja Wurzeln selbst. Nimmst Du nur Wurzeln aus dem Wasserbereich oder auch „trockene“ aus dem Wald. Wenn letzteres, wie lange wässerst Du die Wurzeln? Und gibt es Holzarten, die Du bevorzugst?

Viele Grüße,
Markus
 

Arami Gurami

Administrator
Teammitglied
Hi Andy,
uaaah, ich sehe etwas sehr Großes auf mich zukommen :beten: !
Die Details gefallen mir jetzt schon sehr gut. Mir der linken Seite würde ich weiterhin noch experimentieren.
Wünsch dir einen schönen Urlaub!
 

Nunduun

Member
Moin moin,

ich finds krass wie stark es nach einer realen Landschaft ausschaut, das hab ich bei bisher bei anderen Becken noch nicht so gesehen. Gerade diese zurückhaltende Leere auf der Linken find ich eigentlich ganz gut. Da würde ich wenn überhaupt nur ganz hinten einen dunklen Busch hinsetzten, aber ob der da so richtig auch vom Platz her hinpasst kann ich vom Foto nicht ganz beurteilen. Ich finde nur den kleinen hinteren Baum nicht so schön-etwas zu geradlinieg und glatt. Vielleicht findet sich da nich eine andere Astgabel- vielleicht von ner Pflaume oder anderem Kernobst- die sehen oft etwas "Krüppliger" aus und passen sich vielleicht besser in die Landschat ein. Und bei den Wurzeln vom vorderen Baum hab ich überlegt, ob die mir etwas zu lang sind, aber wenn dann ists nicht schlimm. Es schaut einfach stark aus wie die so langsam überwuchert werden! Ich finds sehr gelungen!

Liebe Grüße
Nunduun
 

Tutti

Active Member
Hi Andy,

wenn du den kleinen Baum hinten wegnehmen würdest,und statt dessen 2-3 gut passende Steine die wie verschneite Berge aussehen einfügen würdest währe das der Hammer,den einen Stein hinten den du schon neu gesetzt hast musst du ja nur etwas nach links kippen,und dann natürlich versuchen das die Steine hinten keine Patina ansetzen.
Und der Weg sollte nicht hinten an der Scheibe enden sondern in einer Biegung links hinter den Felsen verschwinden.
Wie du weißt ist das keine Kritik sondern nur Vorschläge,denn aus dem Becken könnte echt der absolute Wahnsinn werden.

Grüße Tutti

Edit,den Kontrast von den hellen "verschneiten" Bergen hinten zum grün vorne würde ich super finden,ich hab mal versucht das in dein Bild einzuzeichnen,sieht aus wie Kindergarten,aber es ist zu erkennen was ich meine.
 

Anhänge

  • serok.JPG
    serok.JPG
    218,5 KB · Aufrufe: 538

NicoHB

Active Member
HY

DAFÜR :D :D :D :D :D :D :bier:

Das wäre genau der richtige Weg
 

-serok-

Active Member
Tach zusammen!

Danke vielmals für eure Antworten und die Vorschläge.

@Tutti
Danke dir für dein künstleriches Geschick!! :D
Die Vorschläge mit den Bergen machen was her, auch der Verlauf des Wegs sieht gut aus. Gefällt mir gut, ich werde versuchen in die Richtung zu arbeiten. Der kleine Baum im Hintergrund ist schon draussen, das war mit das erste, was ich gemacht habe nachdem ich aus dem Urlaub zurück war.

Leider, leider habe ich jetzt nach dem Urlaub erstmal mit anderen bösen Geistern in dem Becken zu kämpfen. Mein Bruder hat sich zwar an meinen Düngeplan gehalten, er ist aber Laie auf dem Gebiet der Aquaristik und somit nicht auf Änderungen reagiert. Wie auch, er hätte nicht gewusst wie. Naja... die nächsten Wochen werden erstmal dem Ausmerzen sämtlicher Algen gewidmet, danach wird ins Detail gegangen.
 

-serok-

Active Member
Tach auch!

Kurz reingeschoben...
Der größte Schmutz ist beseitigt, der Gruselanblick passé. Es wurde ein ganz klein wenig umgestaltet, der Baum hat eine vorläufige Baumkrone mit V.dubyana bekommen. Algen sind so gut es ging mechanisch abgegärtnert worden, bis alle Algen restlos verschwunden sind wird es aber wohl noch ein wenig dauern. Ein paar kleinere Feinheiten (Verlauf des Weges, Färbung der Berge im Hintergrund, usw.) kommen später noch dran. Wie gesagt, jetzt geht's erstmal um Algenbeseitigung und vernünftigen Pflanzenwuchs. Ach ja... die Algen sind wahrscheinlich auf Grund von CO2 Mangel als Folge von "Auskühlung" des Beckens aufgetreten. Mein Bruderherz hat die Fenster fast die ganzen 3 Wochen meiner Abwesenheit auf Kipp stehen lassen, dadurch wurde der Raum und somit auch das nicht beheizte Becken recht kühl (ca.15°C). Die Garnelen hat's dahingerafft, die Elatine hat darunter ebenfalls gelitten und ist stellenweise eingegangen. Die Algen ergriffen die Gelegenheit, wuchsen, so wurde auch der CO2 Diffusor veralgt. Das CO2 perlte nicht mehr vernünftig aus. Ein Teufelskreis... :nosmile:

Hier noch "Voher / Nachher" Bilder.
 

Anhänge

  • P1010945.JPG
    P1010945.JPG
    359,3 KB · Aufrufe: 369
  • P1010936.JPG
    P1010936.JPG
    272,9 KB · Aufrufe: 369
  • P1010934.JPG
    P1010934.JPG
    301,6 KB · Aufrufe: 369

Aniuk

Active Member
Huhu,

oha das sah ja schlimm aus :(

Aber wie es aussieht kriegst du es in den Griff! Das Scape ist wirklich super und ich bin großer "Fan" davon :) - bin mal gespannt wie es ausschaut, wenn es sich wieder regeneriert hat.

Ich habe während meines 2-wöchigen Urlaubs unserer Katzen-Dosenöffner-Vertretung verboten, das Zimmer mit den Aquarien zu betreten :flirt: ... einfach CO2 abgehängt, Düngung eingestellt, Beleuchtung reduziert und den Garnelen noch 1 Seemandelbaumblatt auf den Weg gegeben. Die Pflanzen haben zwar etwas gelitten, aber es gab keine Ausfälle und keine Algen. Vielleicht solltest du im nächsten Urlaub auch den Null-Dünge-Plan verfolgen...der Ausgang ist irgendwie kalkulierbarer :)
 

NicoHB

Active Member
Hy Andy

HU Hu welch schlimmer anblick :shock:
Aber hast ja wieder alles im Griff :thumbs:

Vorne Links könnte noch ein Bäumchen hin, aber eher klein und dezent, denke dann hast noch mehr Tiefe.

Mfg Nico
 

Ähnliche Themen

Oben