Post Reply
13 posts • Page 1 of 1
Postby PascalPfeiffer » 04 Apr 2015 11:54
Hallo zusammen,

nach langer Zeit will ich wieder in die Süßwasseraquaristik einsteigen. Hatte jetzt länger Zeit ein MW-Aquarium. Nur durch den Umzug, wurde es abgebaut und der Inhalt verkauft. Jetzt stellt sich mir die Frage, ob man ein Süßwasseraquarium immer mit einem Außenfilter laufen lassen muss, oder ob man auch mit einem Technikbecken arbeiten kann. Natürlich besetzt mit Filterschaum etc.
Vielleicht hat ja hier sogar jemand ein Technikbecken in Betrieb an einem SW-Aquarium.
Mein Becken ist von Blau-Aquaristik mit den Maßen 45x45x45cm. Dann der dazugehörige Schrank und das passende Technickbecken für diesen Schrank. Verrohrung wird dann neu gemacht, denn spülen denke ich bringt nicht viel. Ich könnte halt dann so, sehr viel im Schrank verstecken... :). Wobei ich glaub dann CO² im Hauptbecken einleiten muss...

Freu mich schon über Antworten.

Wünsche noch schöne Ostern...
Grüsse aus der Goldschlägerstadt Schwabach...
MFG Pascal
User avatar
PascalPfeiffer
Posts: 146
Joined: 01 Jul 2012 08:15
Location: 91126 Schwabach
Feedback: 7 (100%)
Postby Wasserfloh » 04 Apr 2015 13:06
Hallo

Es kommt immer darauf an was du im Becken halten willst und wie die restliche Hardware aussieht. Ohne genaue Infos wird dir keiner was sagen können

mfg. Heiko
Wasserfloh
Posts: 540
Joined: 22 Feb 2014 00:45
Feedback: 0 (0%)
Postby Ada » 04 Apr 2015 13:11
Hallo Pascal,

natürlich funktioniert Süßwasser mit einem Technikbecken, wenn dies auch in der „Pflanzenszene“ nicht so verbreitet ist.
Selbst das CO2 könntest Du in die Rückleitung zum Aquarium einspeisen.
Freundliche Grüße
Adam
Ada
Posts: 209
Joined: 19 Sep 2013 09:35
Feedback: 13 (100%)
Postby fischbock » 04 Apr 2015 15:30
Hallo Pascal,

ein Filter/Technikbecken funktioniert auf jeden Fall und ist auch in der SW-Aquaristik nicht ganz unüblich.

Die Frage ist halt, ob es wirklich Sinn macht.

Wenn Du ein pflanzenbetontes und schwach besetztes Becken einrichtest, macht ein zusätzliches Technikbecken keinen großen Sinn. Die benötigte Filterleistung ist da recht gering, auf der anderen Seite muss dann aber ohne Not zusätzliches Wasservolumen mit Nährstoffen versorgt werden, ggf. wird durch die zusätzliche Oberfläche unnötig CO2 ausgetrieben, etc.
Gruß,

Dirk.
fischbock
Posts: 250
Joined: 29 Apr 2013 19:20
Location: Köln
Feedback: 0 (0%)
Postby Ada » 04 Apr 2015 15:37
Das Technikbecken muß ja nicht mit üppig bestücktem Filter gefahren werden.
Manchen Leuten (mich eingeschlossen) gefällt es, möglichst keine sichtbare Technik im Becken zu haben.
Außerdem verstehe ich Pascal so, daß er die Anlage hat und weiter nutzen möchte.
Freundliche Grüße
Adam
Ada
Posts: 209
Joined: 19 Sep 2013 09:35
Feedback: 13 (100%)
Postby PascalPfeiffer » 04 Apr 2015 17:45
Hallo,
danke für eure Antworten.
Ich will ein großzügig bepflanztes Aquarium mit Holz und Steinen. Dann paar Garnelen und einen Schwarm Nanofische.
Bei 91L Bruttovolumen bleiben so noch etwa 75L Netto übrig. Mit Technikbecken sind es dann so ca. 90-95L.
Also geht von der Fischhaltung her nicht soviel. :)
Grüsse aus der Goldschlägerstadt Schwabach...
MFG Pascal
User avatar
PascalPfeiffer
Posts: 146
Joined: 01 Jul 2012 08:15
Location: 91126 Schwabach
Feedback: 7 (100%)
Postby J2K » 04 Apr 2015 18:53
Hallo,

fischbock wrote:
Die Frage ist halt, ob es wirklich Sinn macht.


Macht es, es ist aber in der Anschaffung und dem Aufbau aufwendiger als ein Außenfilter.

Wenn Du ein pflanzenbetontes und schwach besetztes Becken einrichtest, macht ein zusätzliches Technikbecken keinen großen Sinn. Die benötigte Filterleistung ist da recht gering,


Schau dich mal um wie viele Leute einen im ersten Augenblick zu großen Außenfilter kaufen und den dann komplett ausräumen oder nur wenige, grobe Matten darin lassen, weil die Dinger mehr Strömung liefern.
Mit Technikbecken lässt sich beides wesentlich bequemer und relativ unabhängig voneinander regulieren.

auf der anderen Seite muss dann aber ohne Not zusätzliches Wasservolumen mit Nährstoffen versorgt werden

Das zusätzliche, angereicherte Wasser stellt dann aber auch gleichzeitig einen Puffer dar. Es sei denn man betreibt Düngesysteme, bei denen jede Woche reichlich Wasser entsorgt wird. Die kosten für den Dünger wären aber ehrlich gesagt das letzte worüber ich mir den Kopf zerbrechen würde
Grüße

Jendrik
User avatar
J2K
Posts: 617
Joined: 17 Feb 2010 17:52
Feedback: 10 (100%)
Postby fischbock » 04 Apr 2015 20:13
Hallo Jendrik,

ich behaupte ja auch nicht, dass ein Filterbecken grundsätzlich keinen Sinn macht, oder es nicht möglich ist, ein Pflanzenbecken damit zu betreiben.


Welchen Vorteil es aber für ein Pflanzenbecken bringen soll, verstehe ich nicht. Genau so wenig, warum man Filterleistung und Strömung mit einen Filterbecken bequemer einstellen kann?

Könntest Du das etwas genauer erklären?

Große Filter mit geringem Einsatz von Filtermedien zu benutzen, ist mir durchaus bekannt, genau wie die alleinige Nutzung einer Strömungspumpe.

Im Gegensatz zu einem Filterbecken bringe ich damit aber keine zusätzliche Oberfläche ins Spiel.

Und wozu brauche ich die zusätzliche Wassermenge in einem stark bepflanzten Becken als Puffer? Was soll das bei täglicher oder wöchentlicher Düngung puffern? Das ist mir im Moment auch nicht klar?
Gruß,

Dirk.
fischbock
Posts: 250
Joined: 29 Apr 2013 19:20
Location: Köln
Feedback: 0 (0%)
Postby J2K » 04 Apr 2015 23:43
Nabend Dirk,

in einem Filterbecken muss man, z.B. keinen Filter abschalten, alles zerlegen und es im schlechtesten Fall mühselig wieder in Gang bringen, wenn man mal eben an die Filtermedien will. Ebenso könnte man ohne großen Aufwand eine andere Rückförderpumpe einbauen. Einem Außenfilter mehr Leistung einzuhauchen, weil sich das Interessengebiet verlagert hat, wird dagegen schwierig und teurer.

Die "zusätzliche Oberfläche" im Filterbecken ist relativ egal, würde man die Oberfläche der Filtermedien aufklappen, wäre das der Tropfen auf dem heißen Stein. Außerdem bewegt sich die Wasseroberfläche im Filterbecken so gut wie gar nicht, sofern du es nicht anders willst.
Nehm einfach mal die Grundfläche deines Außenfilters und rechne dir aus wie hoch der sein müsste, damit die Literleistung einer Stunde da rein passen würde. Da ist zwar Herr Newton völlig außer Acht gelassen, aber der Wert wird von einem km weit entfernt sein. Bei einem Filterbecken wird der Wert noch kleiner.

In mehr Wasser lassen sich auch mehr Nährstoffe "parken", wenn der Filter nicht exorbitant groß ist, bleiben die auch einige Zeit erhalten. Ebenso steuert man nicht so schnell in die Katastrophe, wenn einem mal der Dünger ausrutscht.
Grüße

Jendrik
User avatar
J2K
Posts: 617
Joined: 17 Feb 2010 17:52
Feedback: 10 (100%)
Postby PascalPfeiffer » 05 Apr 2015 10:18
Hallo, Moin und frohe Ostern,

Ich werde es jetzt mit TB aufbauen. Der Gedanke mit Schwämme Saubermachen und Filtermedien wechseln oder zusätzlich mal Aktivkohle etc reinmachen hat mich davon überzeugt. Und ich kann gleichzeitig einen Oberflächenabzug machen. :-).

Ich halte euch auf dem laufenden.
Grüsse aus der Goldschlägerstadt Schwabach...
MFG Pascal
User avatar
PascalPfeiffer
Posts: 146
Joined: 01 Jul 2012 08:15
Location: 91126 Schwabach
Feedback: 7 (100%)
Postby Ada » 05 Apr 2015 11:06
PascalPfeiffer wrote: ... mal Aktivkohle etc reinmachen ...


Das vergessen wir bitte ganz schnell! :wink:

Schöne Ostertage!
Freundliche Grüße
Adam
Ada
Posts: 209
Joined: 19 Sep 2013 09:35
Feedback: 13 (100%)
Postby PascalPfeiffer » 05 Apr 2015 11:53
Hallo,

Was soll ich geschrieben haben Adam? :-)
Grüsse aus der Goldschlägerstadt Schwabach...
MFG Pascal
User avatar
PascalPfeiffer
Posts: 146
Joined: 01 Jul 2012 08:15
Location: 91126 Schwabach
Feedback: 7 (100%)
Postby MichaelH » 26 Apr 2017 06:07
Servus
Technikbecken im Süsswasseraquarium , kann ich nur empfehlen. Siehe meine Bilder.
MichaelH
Posts: 1
Joined: 26 Apr 2017 06:02
Feedback: 0 (0%)
13 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
technikbecken im unterschrank
by sonderfall » 31 Mar 2009 12:25
2 977 by sonderfall View the latest post
31 Mar 2009 15:37
Technikbecken Überlauf
Attachment(s) by Eni » 28 May 2011 08:11
38 7952 by Eni View the latest post
01 Jun 2011 18:30
12 Liter als Technikbecken ausreichend?
by Mark1 » 13 Nov 2007 11:23
4 1034 by styro View the latest post
13 Nov 2007 22:01
Technikbecken Ja oder Nein.
by meisteruli » 03 Apr 2013 18:48
8 880 by Grobi View the latest post
04 Apr 2013 08:26
Technik "verlagern" (ähnlich Technikbecken)
by kos » 12 Apr 2012 14:52
5 835 by kos View the latest post
13 Apr 2012 18:40

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests