Post Reply
5 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon Martin1a » 19 Jun 2017 15:49
Hallo!

Da bald meine Red Bees eingesetzt werden und ich des öfteren gehört habe, das die empfindlich auf Pflanzendünger reagieren, wollte ich fragen, ob ich so weiterdüngen kann oder runterfahren/aufhören muss:

Wasserwerte: NO2 0 , NO3 10, Chlor 0
Leider habe ich keine anderen Messgeräte (außer PH, GH, KH) wie zb. PO4, Fe, Mg,...

Dünger: - Aqua Rebell Mikro Basic Eisen: wöchentlich 4ml (auf 40l Wasser)
- Aqua Rebell Makro Basic NPK: wöchentlich 1ml (auf 40l Wasser)
- Aqua Rebell Makro Special N: wöchentlich 1ml (auf 40l Wasser)

Da hier ja auch zweimal NO3 gedüngt wird, habe ich Angst, dass das NO3 in Verbindung mit Futter, Schnecken und Garnelen in die Höhe schießen wird und ich aber auf jeden Fall bei NO3 10 bleiben will... was denkt ihr? Sollte ich eventuell aufhören den Makro Special N zu düngen?

LG, Martin.
LG, Martin.
Martin1a
Beiträge: 69
Registriert: 08 Jan 2017 18:42
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Coryfan » 19 Jun 2017 17:03
Hallo Martin,

für gwöhnlich herrschen gerade in Garnelenbecken niedrige Nitrat und Phosphatwerte.
Und man füttert Garnelen ja doch eher sparsam, ist überhaupt nicht zu vergleichen mit Aquarien in denen Fische gehalten werden. (meist sind es dann noch zu viele Fische)

Du kannst ja, wenn die Bees dann eingezogen sind, einfach immer mal wieder den Nitratwert messen.
Ich weiß ja jetzt nicht, wieviele Bees einziehen werden, aber vermutlich nicht mehr als 20 Tiere?
Gehe einfach mal davon aus, weil die Bees ja nicht grade günstige Garnelen sind.
Und wenn es noch weniger Tiere sind, wirst du in der ersten Zeit wahrscheinlich keinerlei bis minimale Unterschiede im Nitratwert feststellen zu vorher.
Es sei denn, du schmeißt Unmengen an Futter rein, was aber eh tabu ist, schon alleine um die Keimbelastung gering zu halten.

Ich kennen einige, die pflegen ihr Bees bei 15 - 20 mg Nitrat, und das seit Jahren und sehr erfolgreich.

Gruß, Tanja
Coryfan
Beiträge: 47
Registriert: 28 Jun 2015 17:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Martin1a » 19 Jun 2017 20:11
Hallo Tanja!
Danke für deine Antwort!

Ja, bin noch am überlegen ob ich als Startgruppe 10 oder 15 Tiere nehme (was denkst du?). Füttern will ich fast gar nicht, wegen der Schneckenhäuser 2mal wöchentlich Staubfutter, ansonsten Brennesselblätter, eventuell manchmal etwas Mangold oder roter Paprika und im Becken ist halt im immer etwas Laub. Also so das ich ca alle 2-3 Tage etwas ins Becken gebe (wird dann nach 12 Stunden wieder entfernt bis aufs Laub).

Das Problem ist, das für die meisten meiner Pflanzen NO3 ab 10 mg/l empfohlen wird und hohe PO4 Werte aber für die Bees eben genau das Gegenteil. Wie macht ihr das in euren Scapes? Da das Nitrat durch einen 95% Austausch von Leitung auf Osmose von 50 auf 10 geschrumpft ist und nicht wie erhofft auf 5 oder eeniger mache ich mir nur Sorhen das es auf 25 oder do steigt und ich aber auf jeden fall unter 15 bleiben will.... Also weiterdüngen oder nicht?

LG, Martin.
LG, Martin.
Martin1a
Beiträge: 69
Registriert: 08 Jan 2017 18:42
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Neuling » 20 Jun 2017 08:09
Morgen Martin,

ich hatte mit meinen Red Bees ( Akaebinosato ) , nie Probleme mit unterschiedlichen Nährstoff Werten.

Über die Zeit ( ca. 4 Jahre ) habe ich da so einiges probiert.
Von 50-80 % bepflanzten Becken mit No3 Werten bei 20-30 mg/l und Po4 bei 0,5-1 mg/l. Bis hin zu Moos / Buce Becken wo die Werte bei No3 10 mg/l und Po4 unter 0,5 mg/l. Ich konnte in der Zeit, nichts auffälliges Beobachten was ich auf denn Dünger zurück führen konnte. In allen Becken war auch immer zu jeder Zeit eine Co2 Anlage im Betrieb. Die Becken liefen immer mit Aqua Rebell Dünger.

Gruß Daniel
Gruß Daniel
Neuling
Beiträge: 422
Registriert: 29 Dez 2010 16:19
Bewertungen: 29 (97%)
Beitragvon Martin1a » 20 Jun 2017 12:23
Danke! Dann mach ich mir mal keine allzugroßen Sorgen.

PS. Gibt es so ein "Pflanzenwasserwerteset" mit Fe, K, PO4, Mg, ...?
LG, Martin.
Martin1a
Beiträge: 69
Registriert: 08 Jan 2017 18:42
Bewertungen: 0 (0%)
5 Beiträge • Seite 1 von 1
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Dünger schäumt, Flocken im Dünger
von Reini10 » 24 Feb 2015 12:50
1 355 von Reini10 Neuester Beitrag
26 Feb 2015 11:08
ADA-Dünger
von chrisu » 29 Jan 2008 12:43
63 7414 von chrisu Neuester Beitrag
23 Jun 2016 11:28
Dünger
von laudi46 » 03 Mai 2008 13:14
1 706 von Zeltinger70 Neuester Beitrag
03 Mai 2008 19:07
Dünger zu alt ?
von Moosbarbe » 03 Feb 2009 05:23
6 779 von senf Neuester Beitrag
24 Nov 2009 16:22
NPK-Dünger
von Total_Rejection » 17 Feb 2010 17:06
7 4039 von Jenne Neuester Beitrag
17 Feb 2010 22:15

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], J@n und 7 Gäste