Post Reply
93 posts • Page 1 of 7
Postby Tobias Coring » 19 Mar 2013 21:21
Hallo Flowgrower,

ich bin momentan auf der Suche nach einem exakten Nitrat Test, da alle zuvor von mir getesteten Nitrat-Tests (auch mit Fotometer), mich bis jetzt nicht überzeugen konnten.

Kalium lässt sich mit Fotometer sehr schön bestimmen, jedoch bin ich bzgl. Nitrat nicht wirklich glücklich. Ich habe bereits viel gutes von den Macherey & Nagel Tests, hier im besonderen vom Nitrat Test, gehört. Allein die hohen Anschaffungskosten waren für mich bis jetzt ein Hindernis. Mir war jedoch auch lange Zeit nicht bewusst, dass es auch hier Nachfüll-Packungen gibt, welche deutlich günstiger sind.

Wer hat bis jetzt Erfahrung mit den Macherey & Nagel Tests machen können und wie lautete das Fazit? Ich bin diesbezüglich auch am überlegen diese bei Aquasabi aufzunehmen, da wir immer wieder Probleme bei Kunden mit der Nitrat-Bestimmung haben. Auch der Kalium-Test wäre sicher für viele Interessant, trotz des ggf. höheren Preises.
Für mich ist momentan eine exaktere Bestimmung sehr wichtig, da wir bei Aquasabi viele vorherige Scapes auf "Pflanzenbecken" umstellen und ich dort die Pflanzen unter optimalen Bedingungen wachsen lassen möchte. Diese sollen eben nicht nur schön aussehen, sondern zudem schnell wachsen. Auch interessiert mich momentan, wie die Nährstoffsituation durch neu eingesetzte Soils verläuft.
PO4, K+ und Fe stellen keine Probleme bei der Messung dar, allein Nitrat fällt aus der Reihe.

Ich würde mich sehr über etwas Feedback freuen.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 9951
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby Aquariophilo » 19 Mar 2013 21:40
Hi Tobi,

da gab es mal einiges bei DRAK im Forum zu lesen und sollte auch leicht über die Suche zu finden sein.
Ich selbest habe leider keinerlei Erfahrungen mit den Tests und kann folglich auch nichts dazu schreiben.

Aber ich glaube Herr Kremser hat auch schonmal mit dem Gedanken gespielt, diese Tests aufzunehmen, war glaube ich aber schon vor mehr als 5 Jahren. Warum er den Gedanken dann verworfen hat, weiß ich allerdings nicht.
Liebe Grüße
Stefan

Red Sun - Green Veins
Last edited by Aquariophilo on 19 Mar 2013 21:43, edited 1 time in total.
Aquariophilo
Posts: 717
Joined: 30 Mar 2012 16:31
Location: Mainz
Feedback: 29 (100%)
Postby java97 » 19 Mar 2013 21:42
Hallo Tobi,
ich kenne momentan keinen genaueren NO3-Test (in Verbindung mit dem dazugehörigen Fotometer) als den von A.G..
Ich hatte 2011 auch schon mal Messungen mit Referenzlösungen durchgeführt, die die Genauiglkeit bestätigten.
Das traf auch für den Kaliumtest zu.
Bei gerade nochmal durchgeführten Messungen gab es drastische aber konstante Abweichungen aber das lag ganz offensichtlich daran, dass der Test schon sehr lange abgelaufen war.
Ich habe gerade einen neuen Test bestellt, der demnächst eintrifft und werde dann nochmal Messungen mit Referenzlösungen machen, auch für Kalium. Wenn´s von Interesse ist, kann ich die Ergebnisse hier posten.
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby Tobias Coring » 19 Mar 2013 21:48
Hi Volker,

am besagten NO3 Test stört mich die nötige Verdünnung (über 10 mg/l NO3). Ich bin grundsätzlich gar kein Freund von Wassertests und mir macht Wasser Testen so gar keinen Spaß, dennoch interessiere ich mich für die Wasserwerte :).

Aus diesem Grund muss ich wohl dazu sagen, dass ich auch aus diesem Grund den Macherey & Nagel Test ggf. bevorzugen würde, da ich ihn einfach colometrisch ablesen kann und nicht so ein Rumgepansche habe. Einmal Referenzlösungen erstellen und vergleichen und danach simpel mit dem Tests die Werte ablesen. So würde ich mir das zumindest wünschen. Eine absolut exakte auf das mg/l genaue Anzeige benötige ich nicht. Für mich steht Verlässlichkeit im Vordergrund.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 9951
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby java97 » 19 Mar 2013 22:01
Hallo Tobi,
Mir wurde gerade per Mail mitgeteilt, dass man bis 20 mg/l auch ohne Verdünnung messen kann.Genau so kann man auch das Testwasser 1:1 oder 1:2 etc. verdünnen und das Ergebnis dann mit 2, 3, etc. multiplizieren.
Das ist insgesamt natürlich schon etwas aufwändiger...
Wie gesagt war der Test ca. 1,5 Jahre alt (Haltbarkeit von 6 Monaten wird garantert, bei den neuen Tests wohl auch etwas mehr), in so fern war es klar, dass mit dem Test keine genauen Werte mehr zu ermitteln waren.
Mich würde aber auch interessieren, ob es noch andere zuverlässige Tests gibt.
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby Tutti » 19 Mar 2013 22:11
Hi Tobi,

kann leider zu dem Macherey & Nagel Test nichts beitragen,aber
ich war immer sehr mit dem Salifert Nitrat Test zufrieden,kannst den ja mal anschauen.

Grüße Tutti
Der Neid ist die aufrichtigste Form der Anerkennung. (Wilhelm Busch)
User avatar
Tutti
Posts: 1109
Joined: 28 Jul 2007 19:41
Location: Braunschweig
Feedback: 91 (100%)
Postby Grobi » 19 Mar 2013 23:02
Hallöchen...

so wie ich das gelesen habe auf Korallenriff.de zb.ist auch der Macherey & Nagel nicht zwingend genau!
(Da gab es wohl mal eine alte Version von mit Mhd 2005,der wohl um einiges genauer war!)
Dann gib es auch immer wieder Unterschiede von Person zu Person...Tagesform,gewisse Empfindlichkeit für Farben etc.usw.mit gleichen Bedingungen.
Tropic Marin NO3 Test soll neben dem Salifert auch sehr gut sein.

Es ist auf jedenfall mal Interesannt wenn es um Nitrattests geht mal bei Korallenriff.de zu gucken!

Lg
Liebe Grüße Michael :-)
Grobi
Posts: 255
Joined: 21 Feb 2013 21:41
Location: Hannover
Feedback: 0 (0%)
Postby channaobscura » 19 Mar 2013 23:37
Hallo zusammen,

den Visocolor Eco NO3-Test von M & N verwende ich seit knapp einem Jahr und bin sehr zufrieden damit. Gelegentliche Kontrollen mit Vergleichslösungen haben bislang immer gepasst wie Faust auf´s Auge - auch ein dreiviertel Jahr nach Anbruch der Reagenzien.

Der Test geht wirklich superschnell und einfach von der Hand, wobei er sich auch gut ablesen lässt. Die Laborqualität zeigt sich allein schon bei dem Tropffläschchen: da gibt es nicht einen "Verrecker", die Tropfen kommen absolut gleichmäßig heraus. Zudem hat das Pulverfläschchen als Feuchteschutz Silikagel im Schraubdeckel. Sowas sucht man bei dem 08/15 -Plunder vergeblich (und dazu zähle ich auch den Test von Sa...ert, der mir mit die miesesten Ergebnisse lieferte...).

Die roundabout 35 Euronen für den M & N sind auch nicht sonderlich viel, wenn man bedenkt, dass damit mindestens 110 Testdurchläufe gemacht werden können. Und mit der Nachfüllpackung für weniger als die Hälfte wird es dann richtig günstig.

Jedenfalls kann ich allen Interessierten diesen Test nur wärmstens empfehlen, vor allem wenn ihr - wie ich - keinen Bock auf dieses unsägliche Gemache mit einem Fotometer habt, dass übrigens auch seine Tücken hat... :wink:

Viele Grüße,
Werner

ps. bitte bedenken: der Test von Korallenriff.de ist aus dem Jahr 2007 und an einigen Test´s wurde zwischenzeitlich auch was verändert, z.B. am Sa...ert.
User avatar
channaobscura
Posts: 612
Joined: 09 Dec 2008 23:48
Feedback: 27 (100%)
Postby Grobi » 20 Mar 2013 00:15
Hi Werner.....

wollte mit den Texten bezüglich den Tests auf Korallenriff.de nur sagen was es für gravierende Unterschiede geben kann
zwischen den Tests ansich oder sogar von Person zu Person etc....
Finde es halt interesannt das mal zu lesen.....
Ob jetzt aktuell oder nicht:-)!
RedSea wäre auch mal ein Versuch wert,für die die den noch nicht kennen. Da per Tritation und nicht per Tropfen...(das auch seine Fehlerquellen haben kann,zu schnelles Tropfen zb.!).

Lg
Liebe Grüße Michael :-)
Grobi
Posts: 255
Joined: 21 Feb 2013 21:41
Location: Hannover
Feedback: 0 (0%)
Postby java97 » 20 Mar 2013 00:37
Hi Werner,

Dass die Nachfüllreagenzien der M&N nur die Hälfte kosten, macht den Test dann doch interessant. Jedesmal 35,- wären mir zu viel, zumal es Jahre dauern würde bis ich ihn aufgebraucht hätte, 110 Tests finde ich viel zu viel. Weniger und billiger, das wäre optimal. Oh, ich sehe gerade: 18 Monate Haltbarkeit. Nicht schlecht! Wo gibt´s die Nachfüllpackungen?
An den "tückischen" Umgang (was meinst Du damit?) mit dem Fotometer gewöhnt man sich sehr schnell.
Es ist halt, abgesehen von dem M&N die bisher einzige Möglichkeit, genau zu messen.
Da nehme ich den größeren Aufwand in Kauf.
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby Erwin » 20 Mar 2013 02:22
Hallo Volker,

das "tolle" dabei ist, wie schlecht angeblich das Hanna-Photometer bei dem damaligen Nitrattest abgeschnitten hat. :wink:
Aber Hallo, das ist ein LaborPhotometer, zumindest meins, welches mittlerweile so 20 - 25 Jahre alt sein dürfte.
Ich hab mir das damals zugelegt, extra für den niedrigen Nitratgehaltsbereich unter 20 mg/l.
Allerdings misst das nicht direkt Nitrat, sondern "nur" den Gesamtstickstoff, so daß man die Meßwertanzeige mit 4,42 multiplizieren muss um den Nitratgehalt in mg/l zu erhalten. Offenbar wurde das aber nicht gemacht und nur der Anzeigewert in die Tabelle eingetragen. Naja, wer viel misst misst Mist, vorallem wenn man die Anleitung nicht wirklich liest, sie nicht versteht oder der Euphorie der kleinen Meßwertanzeige unterliegt. (Damals strebte man ja noch ganz geringe Nitratwerte an, je geringer umso besser, auch des Jungfischwachstums wegen).
Dieser errechnete Nitratgehalt ist aber auch nur theoretisch. Denn man müsste vom Anzeigewert vorher noch den Stickstoffanteil von Amonium/Amoniak und Nitrit abziehen, wenn man diesen genau wüsste.
Im unteren Messbereich liegt das Hanna ziemlich gut, im oberen Bereich und und beim Beckenwasser kommt man auf ein zu hohes Endergebnis.
Stammlösung 17mg/l Nitrat - Anzeige 3,544 - errechneter Nitratgehalt 15,66mg/l
Stammlösung 2mg/l Nitrat - Anzeige 0,0 - errechneter Nitratgehalt 0mg/l
Stammlösung 50mg/l Nitrat - Anzeige 15,948 - errechneter Nitratgehalt 70,49mg/l
Beckenwasser ca.20mg/l Nitrat + anderweitigen Stickstoffanteil - Anzeige 8,417 - errechneter Nitratgehalt 37,2mg/l

VG
Erwin
Schwergängiger Magnetscheibenreiniger?
Silikonspray auf den Aussenscheiben mit einem weichen Tuch trocken wischen und es flutscht wieder.
User avatar
Erwin
Posts: 1596
Joined: 19 Nov 2009 22:27
Location: Röhrmoos
Feedback: 0 (0%)
Postby derluebarser » 20 Mar 2013 07:00
eventuell könnte man ja auch mal mit Anton verhandeln, ob er nicht auch einen Nitrat-Test mit einem Spektrum von z.B. 15-40 mg/l anbieten könnte.....

muss ehrlich zugeben, das ich den jetzigen Nitrat-Test mit dem notwendigen Verdünnen bei hohen Werten auch sehr nervig und aufwendig finde......ansonsten bin ich zu 100% überzeugt vom Fotometer.
Gruß Stephan

"Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht."

Afrikanisches Sprichwort
User avatar
derluebarser
Posts: 686
Joined: 02 Oct 2011 06:24
Location: im grünen Brandenburg
Feedback: 22 (100%)
Postby Tobias Coring » 20 Mar 2013 08:50
Hi,

bei Antons Tests finde ich pers. auch sehr schade, dass er Sie nicht an Wiederverkäufer anbietet. Wir wollen unseren Kunden jedoch auch verlässliche Testwerkzeuge direkt anbieten. Bis jetzt mussten wir halt sehr oft auf Anton verweisen.

Bei den Macherey & Nagel Tests scheint man ja eine sehr gute Alternative gefunden zu haben, die eben durch die colometrische Bestimmung auch simpel und für die Wasserpflanzenaquaristik "genau genug" ist.

Ich möchte gerade bei meinen Becken immer wissen, ob ich über 20 mg/l Nitrat liege. Bei Antons Test lagen wir hier im Büro alle colometrisch betrachtet kräftig daneben.

@Volker
bei mir im Test von Anton steht, dass man den NO3 Test über 10 mg/l verdünnen muss. Ich finde das schon etwas aufwändiger. Der K+ Test ist natürlich sehr angenehm zu handhaben. So ist das Testen dann auch erträglich ;).
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 9951
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby java97 » 20 Mar 2013 09:34
Hallo Tobias,
Tobias Coring wrote:Ich möchte gerade bei meinen Becken immer wissen, ob ich über 20 mg/l Nitrat liege. Bei Antons Test lagen wir hier im Büro alle colometrisch betrachtet kräftig daneben.

Ohne Fotometer ist der A.G.-Test schlecht ablesbar, da gebe ich Dir Recht.

@Volker
bei mir im Test von Anton steht, dass man den NO3 Test über 10 mg/l verdünnen muss. Ich finde das schon etwas aufwändiger. Der K+ Test ist natürlich sehr angenehm zu handhaben. So ist das Testen dann auch erträglich ;).

Ich habe, wie gesagt, persönlich nachgefragt und diese Info von Fr. Halanek erhalten. Der persönliche Support ist dort übrigens sehr gut.
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby nik » 20 Mar 2013 09:43
Hi,

mir ist einmal Wasser durchmessen mit Photometer mit nicht nur gefühlten Stunden Aufwand einfach zu viel! Speziell beim NO3 denke ich, das ist genau das richtige für Vater- und Muttermörder. Da dann noch den Aufwand mit Referenzlösungen, kriege ich geduldsmäßig nicht mehr hin!

Stickstoff bekommt man aber mit entsprechendem Ww auch rechnerisch gut hin. Ich mache das so oder wenn es läuft, das sind dann üblicherweise geringere Ww, auch nur auf Sicht. Für eine Vermehrung evtl. suboptimal. ;)

Was mir aber zum M&N NO3-Test mit 110 Anwendungen und 18 Monaten Mhd einfiele, wäre eine Referenzlösung NO3 im Wunschbereich, dann hat man mit einem Test die Farbe und testet dann die Pflanzenbecken durch. Mir reichte das.

Um Pflanzen nach Bedarf zur Verfügung zu haben, stelle ich mir ein Kellerregal mit 3 Becken. Da werde ich ganz sicher auch rumspielen. Soil finde ich aus dem Bauch heraus eine teure Basis. Ich denke, die Soils wirken über die Bereitstellung der Makronährstoffe über Substrat und Wassersäule so wuchsbeschleunigend. SE im Sand habe ich schon durch, das hatte keinen erkennbaren Einfluss bei meinem sowieso schon SE betonenden Wasser. Das ist eigentlich auch klar, denn SE sorgen nicht für Pflanzenmasse. In wie weit ich Pflanzenspeed brauche, weiß ich nicht, aber mein ungedüngter Sand, die im Pflanzenbecken sowieso entbehrliche Substratfilterung, reine Wasserdüngung, Urea spielt schon eine wichtige Rolle und auch Microbe Lift Bio Carbon als mich überzeugenden Pflanzenspeeds sind mein gedankliches Grundgerüst für ein sehr schnelles Pflanzenbecken. ML/BC fördert zusätzlich - IMHO sogar deutlich - die Verzweigung.

Mir ist der Komfort den M&N NO3-Test wert, ich finde den für mich sogar ausgesprochen preiswürdig. Maximal 1,5 Jahre, sogar mit Referenzlösung messen zu können, halte ich für sehr gut. Angesichts der MHD der Tests ist das Photometer für mich schon sehr, sehr teuer! Und ich gehe wegen des Aufwands wirklich nur ungern dran.

Gruß, Nik
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7019
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Feedback: 7 (100%)
93 posts • Page 1 of 7
Related topics Replies Views Last post
Macherey-Nagel NANOCOLOR Rundküvettenteste gemeinsam kaufen?
by TilmanBaumann » 09 Nov 2017 16:44
3 407 by copalethri View the latest post
10 Nov 2017 16:11
Erfahrungsbericht "Macherey-Nagel pH-Fix 5,1 - 7,2"
Attachment(s) by bocap » 04 Mar 2014 12:06
5 648 by bocap View the latest post
08 Mar 2014 10:48
Könnt ihr den Mangel bestimmen
Attachment(s) by Rohga » 02 Oct 2011 16:50
23 1062 by nik View the latest post
04 Oct 2011 06:24
Natrium bestimmen, aber wie?
by bocap » 29 Dec 2013 23:18
13 4268 by bocap View the latest post
07 Jan 2014 08:39
Wie Kalzium-/Magnesiumwert im Wasser bestimmen?
by MarkXII » 28 Nov 2009 12:03
11 1874 by MarkXII View the latest post
30 Nov 2009 15:46

Who is online

Users browsing this forum: Bing [Bot] and 2 guests