Post Reply
8 posts • Page 1 of 1
Postby ralph15 » 01 Feb 2012 20:43
Hallo Allerseits,

Seit 4 Jahren habe ich mein Aquarium nun schon, aber es leider (bis auf ein paar Monate zu Beginn) nie richtig zum laufen bekommen. Weniger die Algen, mehr der sehr schlechte Pflanzenwuchs bereitet mir Kopfzerbrechen. Ich habe mich ohne Ende in dieses Thema eingelesen, in Foren gepostet, gemessen und gedüngt. Ich habe über die Zeit auch so gut wie alles ausgewechselt (Beleuchtung T8 zu T5, Kies zu Sand, Filter, Pflanzen, etc.). Hat aber alles keinen Erfolg gebracht.

Vor längerem bin ich dann auf den Estimative Index gestossen und habe auch die Diskussionen diesbezüglich verfolgt.
Seit drei Wochen dünge ich nun nach diesem System, man sieht allerdings überhaupt keine Verbesserungen. Die Blätter der Pflanzen werden braun und kümmern, es bilden sich kaum neue Triebe, meistens muss ich sie nach einem Monat wieder rausschmeissen. Das einzige was einigermaßen wächst, ist der Javafarn, Wasserpest und der Wasserfreund in der linken Ecke. Es ist also genauso wie davor, als ich noch versucht habe alles einzeln zuzudüngen (NPK, Fe, NO3, PO4, MgSO4, Kohlenstoff)
Und das verstehe ich nicht, denn eigentlich dürften doch nun keine Mangelerscheinungen mehr auftreten?

DÜNGUNG:
- 5 ml/Tag Aqua-Rebell Eestimative Index
- 6 ml/Tag Ferrdrakon
- 19 mg/l CO2

ECKDATEN:
- 200L
- 2x45W Dennerle Amazon Day
- Eheim Professional 3e
- Sand
- Pflanzen (Wasserpest, Wasserfreunde, Javafarn, Cryptocoryne, Tigerlotus)
- Fischbesatz (3xFadenfisch, 15xNeon, 6xPanzerwels)

Ich hoffe ich habe alles Notwendige genannt, die Wasserwerte habe ich jetzt mal weggelassen. Zum einen sind die meisten meiner Tests leer und müssten nachgekauft werden, und zum anderen ist das ja auch nicht der Sinn des EI. Wenn sie aber benötigt werden, reiche ich sie natürlich gerne nach.
Bessere Fotos bekomme ich nicht hin

Meine Frage wäre jetzt also, was fehlt, was mache ich falsch?

Liebe Grüße
Ralph

Attachments

ralph15
Posts: 18
Joined: 01 Feb 2012 19:15
Location: Wien
Feedback: 0 (0%)
Postby uwe schidrowski » 01 Feb 2012 21:09
Hallo Ralph

Wenn ich mich nicht täusche werden für den 'EI' bei deiner Beckengröße/Beleuchtung
10-25ml/Tag empfohlen. Du führst tägl. 5ml zu?
Ich denke das könnte das Problem sein.

Gruß

Karl
Pflanzenkauf/-Tausch ist Vertrauenssache.
Ich erwarte dass auf einen Malus wie zb Cladophora, Planarien oä hingewiesen wird.
Danke
User avatar
uwe schidrowski
Posts: 343
Joined: 14 Feb 2011 12:06
Feedback: 32 (100%)
Postby chrisu » 01 Feb 2012 21:23
Hallo Ralph,

ich würde Makros lieber einzeln düngen und viel weniger Volldünger verwenden. Bei Mikronährstoffen ist weniger oft mehr!

Mfg Christian
User avatar
chrisu
Posts: 2092
Joined: 05 Aug 2007 10:01
Feedback: 6 (100%)
Postby andi_F » 01 Feb 2012 21:33
Hallo Ralph,

laut meinen Berechnungen dürftest du täglich max. 3 ml Ferdrakon düngen, dafür aber die 3-4 fache Dosis vom EI (15-20 ml)
und jede Woche 50% Wasserwechsel und vielleicht den Co2 gehalt auf 25-30 ml/l erhöhen.

Viele Grüsse Andi
User avatar
andi_F
Posts: 41
Joined: 04 Sep 2011 19:31
Feedback: 11 (100%)
Postby lina » 01 Feb 2012 21:53
Hi Ralph,

du schreibst, die Algen wären nicht so das Problem, sondern mehr, dass die Pflanzen kümmern. Dein erstes Bild sieht für mich aber schon nach einem ordentlichen Algenproblem aus - wahrscheinlich als Folge, des kümmerlichen Wuchses der "höheren" Pflanzen. Aber durch den relativ heftigen Algenbefall - Grünalge Oedogonium ? sieht das schon alles ziemlich wenig lebenswert aus...aus Sicht der befallenen Pflanzen ;-)

Spontan ist mir der Filterauslass des Außenfilters aufgefallen. Denselben hatte ich auch im Gebrauch und würde ihn auf die Beckengröße heute nicht mehr einsetzen, da ich die Wasserbewegung (nicht Oberflächenbewegung) als viel zu gering empfinde. Für mich sieht dein Wasser ein wenig nach einer relativ unbewegten Brühe (nicht böse sein, da nicht böse gemeint!!!) aus. Mein Ansatz wären jetzt źunächst nicht mehr die Düngerdetails, sondern der Versuch, soviel wie möglich der Algen mechanisch zu entfernen, ungefähr 80 % Wasser zu wechseln und die Filterauströmung zu verändern, womöglich noch eine Strömungspumpe zusätzlich einsetzen. Den Filterinhalt würde ich, deinem nicht zu heftigem Fischbesatz entsprechend, auf wenige blaue Matten beschränken....falls du da irgendwelches Hochleistungsmaterial drin hast.

Also aus dem Bauch heraus würde ich versuchen dem Becken zunächst mit fetten Wasserwechseln wieder einen Kick zu geben und dann neu über Düngemethoden nachdenken.

Gruß Lina
lina
Posts: 5
Joined: 13 Jan 2012 12:31
Feedback: 0 (0%)
Postby nik » 02 Feb 2012 08:20
Hallo zusammen,

das ist ein massives Nährstoffproblem - und unzureichende Beckeninformationen. Ich hatte auch so schon vermutet, dass der EI nicht richtig angewandt ist.

Der EI ist in seiner Anwendung vielleicht ein Problem. Ralph, du kannst uns jetzt fröhlich spekulieren lassen oder schließt den Fred hier ab und machst einen neuen mit Infobogen in Erste Hilfe auf. Einfach ein neues Thema erstellen, der Rest ergibt sich von selbst.

Gruß, Nik
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7282
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby ralph15 » 13 Feb 2012 21:27
Hallo Ihr,

vielen Dank für eure Antworten! Hatte in letzter Zeit nur sehr viele Klausuren und keine Zeit zu Antworten, habe den Thread also nicht vergessen!

Da habe ich die Anleitung hinten auf der Flasche wohl falsch gedeutet, aber gleich auf 15ml/Tag umgestellt. Werde mir die Komponenten für den EI jetzt aber eh selber zusammenstellen.

Ja die Grünalgen sind vor allem rechts auf dem kümmerlichen Wasserfreund ein Problem. Mit der Hand entfernen wird wahrscheinlich schwer, in solchen Fällen am besten rausschmeißen und ersetzen oder?
Wegen der Strömung: Bei mir läuft der Eheim e3 nur auf halber Power, werde ihn also einfach mal hochstellen.

@Nik: Ich hatte gedacht hier in diesem Forum früher mal ein solches Formular gesehen zu haben, habe das aber bei der Eröffnung des Themas nicht gefunden. Ich werd jetzt mal abwarten wie sich alles nach der Düngeerhöhung entwickelt und dann (mit Sicherheit) einen neuen Thread öffnen.

Danke Euch
Ralph
ralph15
Posts: 18
Joined: 01 Feb 2012 19:15
Location: Wien
Feedback: 0 (0%)
Postby java97 » 13 Feb 2012 23:29
Hi Ralph,

Forum->Erste Hilfe->Neues Thema :wink:
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
8 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Estimative Index (EI)
by Tobias Coring » 12 Nov 2006 15:29
223 83642 by ZürichOst View the latest post
23 Feb 2019 12:08
Estimative Index
by Brot » 19 Jul 2009 18:10
5 1565 by Roger View the latest post
21 Jul 2009 21:10
Estimative Index, nur HCC
by Saibot » 12 Oct 2019 22:48
4 822 by Saibot View the latest post
14 Oct 2019 11:44
Estimative Index und EasyCarbo
by Eule » 04 Apr 2009 14:01
10 2006 by Roger View the latest post
06 Apr 2009 13:33
Estimative Index und Mineralsalze
by Brot » 14 Jun 2009 16:13
3 1668 by DrZoidberg View the latest post
14 Jun 2009 18:38

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests