Post Reply
33 posts • Page 1 of 3
Postby laudi46 » 26 Dec 2008 17:46
Hallo, grüße an Alle.
Hab zur Zeit mit Fadenalgen zu kämpfen. Wechsle im Moment alle zwei Tage 50% Wasser. Langzeitdünger ist raus.
Muß ich auch die CO2 Anlage runterfahren?

Viele Grüße (auch noch vom Weihnachtsmann) Klaus
laudi46
Posts: 261
Joined: 23 Feb 2007 19:22
Feedback: 13 (100%)
Postby Roger » 27 Dec 2008 00:23
Hallo Klaus,

die Wasserwechsel können nicht verkehrt sein.
Aber warum möchtest Du aufhören zu düngen????
Gruß
RogerImage
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4819
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby laudi46 » 27 Dec 2008 12:26
Hi, Roger.
Ich dachte das die Algen es dann etwas schwerer haben, oder lieg ich da Falsch?

Gruß Klaus
laudi46
Posts: 261
Joined: 23 Feb 2007 19:22
Feedback: 13 (100%)
Postby bunterharlekin » 27 Dec 2008 12:55
Moin,
bei mir war häufiges WW contaproduktiv. Es wurde alles noch schlimmer. Warum das so war kann ich allerdings nicht sagen. Ich kanns nur feststellen. Kein Dünger halte ich auch für falsch. Außer Du hast einen Boden mit extrem viel Nährstoffen. Einen angereicherten ADA oder den Elos. Ansonsten bringt das nix, da die Pflanzen dann zu geschwächt sind. Algen halten länger durch.
Viele Grüße
Axel (nein nicht Alex...)
User avatar
bunterharlekin
Posts: 646
Joined: 12 Aug 2007 17:18
Location: HH
Feedback: 4 (100%)
Postby laudi46 » 27 Dec 2008 13:01
Hallo Axel, nicht Alex.
Bodengrund ist von Dennerle.

Gruß Klaus
laudi46
Posts: 261
Joined: 23 Feb 2007 19:22
Feedback: 13 (100%)
Postby bunterharlekin » 27 Dec 2008 13:03
Hi Klaus,
und wie lange läuft das Becken?
Viele Grüße
Axel (nein nicht Alex...)
User avatar
bunterharlekin
Posts: 646
Joined: 12 Aug 2007 17:18
Location: HH
Feedback: 4 (100%)
Postby laudi46 » 27 Dec 2008 13:40
Hi Axel, im Oktober waren es 2 Jahre ohne Probleme.

Klaus
laudi46
Posts: 261
Joined: 23 Feb 2007 19:22
Feedback: 13 (100%)
Postby bunterharlekin » 27 Dec 2008 13:45
Dann kann der Boden langsam ausgelutscht sein. Hast Du ihn damals mit Dünger vermischt? Auf jeden Fall jetzt nicht den Dünger runterfahren und schon garnicht das Co2. Ganz im Gegenteil. Hast Du was am Licht verändert?
Viele Grüße
Axel (nein nicht Alex...)
User avatar
bunterharlekin
Posts: 646
Joined: 12 Aug 2007 17:18
Location: HH
Feedback: 4 (100%)
Postby diditsch » 27 Dec 2008 14:43
Hallo Klaus,

sind es weiche oder harte Fadenalgen? Die Harten bekommst du mit zusätzlicher SE-Düngung in den Griff. Die Weichen nach meiner Erfahrung nur mit Lichtmengen- und Beleuchtungszeitreduktion in den Griff.

Grüsse

Dieter
User avatar
diditsch
Posts: 594
Joined: 17 Aug 2007 20:17
Location: Schaffhausen
Feedback: 21 (100%)
Postby amano_fan » 27 Dec 2008 14:55
Hab zur Zeit auch Fadenalgen. Bekomme sie aber langsam durch regelmäßige Düngung mit Mikros und Makros weg. Sauge zusätzlich die Algen immer beim WW ab, mach aber wegen ihnen keine zusätzlichen WW.
Mfg

Michi
User avatar
amano_fan
Posts: 353
Joined: 22 Feb 2008 15:24
Location: München Laim
Feedback: 3 (100%)
Postby laudi46 » 27 Dec 2008 15:26
Hallo Dieter, es sind die weichen Algen.

Gruß Klaus
laudi46
Posts: 261
Joined: 23 Feb 2007 19:22
Feedback: 13 (100%)
Postby eumel6 » 27 Dec 2008 15:56
Hallo,
was sind eigentliche weiche Fadenalgen. Das sagt mir relativ wenig. Vielleicht könnze ich eine kleine Probe davon bekommen?
gruß jo
eumel6
Posts: 232
Joined: 07 Mar 2008 17:13
Feedback: 0 (0%)
Postby diditsch » 27 Dec 2008 17:07
Hallo Klaus,

das hat bei mir ca. 1Jahr gedauert bis ich raus hatte die weichen Fadenalgen weg zu bekommen. Ich kann mir nicht vorstellen das es mit Düngeranpassungen geht, da ich alle erdenklichen Möglichkeiten ausprobiert habe. Aber es sind noch einige hier im Forum die sich mit dieser Algensorte auseinander gesetzt haben. Ich weiss nicht ob sie die vielleicht anders eliminieren konnten.

Hallo Jo,

ich habe dir die weichen Fadenalgen schonmal zugeschickt. Du hattest sie als Spirogyra bestimmt. Schau mal hier in dem Thread: http://www.naturaquaristik-live.de/nal_ ... t=&page=2&

Grüsse

Dieter
User avatar
diditsch
Posts: 594
Joined: 17 Aug 2007 20:17
Location: Schaffhausen
Feedback: 21 (100%)
Postby eumel6 » 27 Dec 2008 20:07
Hallo Dieter,

ich hatte zwar schon in die Richtung gedacht, aber danke für die Bestätigung, dass weiche Fadenalgen Spirogyra sein können. Cladophora und Oedogoniem sind ja relativ hart und werden einem anderen Grünalgenstamm zugerechnet.

gruß jo
eumel6
Posts: 232
Joined: 07 Mar 2008 17:13
Feedback: 0 (0%)
Postby Dietmar » 27 Dec 2008 22:32
Hallo,

da ich ebenfalls seit langer Zeit mit Fadenalgen kämpfe möchte ich mich hier mal einklinken.

Ich habe in den letzten Monaten auch alles mögliche versucht um das Wachstum der Algen einzudämmen. Leider hat bislang nichts geholfen.

Einige meiner Versuche:

* Dünger reduziert (NO3=5, PO4=0.1, Fe=0.05, CO2=15, K=5)
* Dünger erhöht (NO3=20, PO4=1, Fe=0.2, CO2=30, K=15)
* Verwendung von Easy Carbo
* Filtermassen reduziert
* Temperatur von 30°C auf 27°C reduziert
* PMS zugesetzt (5g/l)
* Belauchtungszeiten geändert (4*80W für 7h, ... 12h pro Tag)

Die verschiedenen Massnahmen habe ich jeweils für einige Zeit (~3 Wochen) beibehalten
Die PMS-Zugabe hat übrigens auf jeden Fall einen positiven Einfluss! Das werde ich beibehalten.


Meine derzeitigen Wasserwerte:

pH = 6.5
KH = 4
GH = 8
K = 10mg/l
NO3 = 10mg/l
CO2 = Dauertest gelb-grün
Fe = 0.06mg/l
PO4 = 0.5mg/l
Mg = 5-10mg/l
T = 27.5°C
LW ~ 400µS/cm


aktuelle Düngergabe (per Dosierpumpe):

22.5ml/Tag Ferrdrakon
20ml/Tag PPS-Pro (allerdings ohne NO3!)
30ml/Tag Easy Carbo


WW erfolgt einmal die Woche 400l (effektiver Inhalt ca. 1000l) wobei ich Fe, K, und PO4 entsprechend wieder aufstocke.


Insgesamt muss ich bisher feststellen, dass alle durchgeführten Änderungen, obwohl teilweise erhebliche Änderungen in kurzer Zeit vorgenommen, erstaunlich wenig bis gar nichts an der Algenproblematik geändert hat!

Die Algen wachsen nach wie vor hervorragend. Innerhalb weniger Tage kann ich erhebliche Mengen ernten.

Übrigens meine Pflanzen wachsen ebenfalls recht gut und perlen ab Nachmittags deutlich! Damit bin ich echt zufrieden. Das Becken ist zu nahezu 100% mit Pflanzen bewachsen und ich muss jede Woche eine grosse Schüssel voll Pflanzen entsorgen!


@bunterharlekin
Wie bist du die Fadenalgen den letztendlich losgeworden? Vielleicht hab ich doch noch nicht alles ausprobiert?



Was mir übrigens auch noch aufgefallen ist:

Nach dem Wasserwechsel perlen die Pflanzen teilweise wie verrückt. Dies geht dann innerhalb von etwa 2 Tagen auf "das normale Mass" zurück. Dazu muss man wissen, dass ich das Wechselwasser in einem Vorratsbecken in der Regel einige Tage vor dem WW aufbereite!
Kann es sein, dass innerhalb der ersten ein bis zwei Tage irgendwelche Inhaltsstoffe aufgebraucht bzw. reduziert werden? Welche könnten das sein?


Ich hoffe ihr habt noch den einen oder anderen Tip für mich.

Ansonsten noch ein schönes Wochenende

Dietmar
Dietmar
Posts: 25
Joined: 03 Mar 2008 22:01
Feedback: 0 (0%)
33 posts • Page 1 of 3
Related topics Replies Views Last post
Fadenalgen
by roblchen » 14 Oct 2008 13:43
9 3229 by roblchen View the latest post
24 Oct 2008 12:52
Fadenalgen
by Hebi » 01 Feb 2009 13:18
25 3737 by Hebi View the latest post
27 Feb 2009 20:13
Fadenalgen bei 0,85 W/ltr.
Attachment(s) by EckiD » 20 Mar 2009 10:45
22 12771 by EckiD View the latest post
18 Nov 2012 21:01
Fadenalgen
by Brot » 19 Nov 2009 18:52
21 2106 by Brot View the latest post
21 Nov 2009 17:11
Fadenalgen Oh je !
by -=Jules Verne=- » 09 Jan 2010 10:56
13 2890 by -=Jules Verne=- View the latest post
13 Jan 2010 18:22

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests