Zwei Fragen: zu Beleuchtungsstärke und EI

mooskugel

New Member
Hallo ihr Lieben,

leider konnte ich mich sehr lange nicht mehr rückmelden. In meinem Leben lief es sehr unrund in den letzten Monaten, und die Aquarien haben mich mehr auf Trab gehalten als mir lieb war... :( Inzwischen habe ich das 120l Lido wieder stabil eingefangen, es läuft sehr gut, auch die Bewohner scheinen sich wohl zu fühlen. Vor knapp einem Monat habe ich die Düngung auf Estimate Index umgestellt, und das scheint dem Becken grundsätzlich gut zu tun. Doch ich habe zwei Fragen, auf die ihr vielleicht eine Antwort habt:

1. Im Sommer habe ich die beiden LED-Balken, die im Auslieferungszustand eines Lido 120 dabei sind, ersetzt, und zwar durch eine Helialux LED 29W von Juwel. Laut Hersteller macht die 140lm/W. Aber was heißt das für mein Lido - ist das (Breite: 61cm Tiefe: 41cm Höhe: 58cm) damit gering beleuchtet, mäßig oder...?

2. Die ersten beiden Wochen habe ich zugegeben:
  • Estimate Index: 25ml
  • Eisen: 5ml

Sechs Tage abwechselnd, am 7. jeweils gar nichts und Wasserwechsel. Die nächsten beiden Wochen waren es dann:
  • Estimate Index: 22,5ml
  • Eisen: 4,5ml

Vor allem das Moos am Bäumchen geht ab ohne Ende (bzw. ich muss jetzt so ziemlich überall Moos jäten, weil es sonst Überhand nimmt); aber die Rotala im Vordergrund wächst zwar so irgendwie, aber halt auch nicht richtig gut, und die unteren älteren Blätter setzen grüne Pünktchen an. Ich hab mal versucht ein Foto davon zu machen. Ursprünglich dachte ich, das läge an zu wenig Phosphat, aber mit EI sollte ich diese Fehlerquelle ja ausgeschlossen haben. Jetzt bin ich ein bisschen ratlos - doch zu wenig Licht? Ich hab ansonsten keine Algenprobleme in dem Sinne und das bisschen, was ansetzt, schmeckt den Schnecken.

Also ich bin für jeden Tipp dankbar. Durch das Fischsterben im Sommer bin ich mehr als vorsichtig geworden im Umgang mit dem Becken :(

Viele Grüße,
Marianne

PS: dass das Perlkraut so kläglich aussieht liegt daran, dass es komplett hochgeschwommen ist und ich ein paar Überreste neu eingesetzt hab - das hatte noch keine Chance sich zu erholen. Und was auf den Bildern wir herumschwimmende Futterreste oder Dreck oder so aussieht sind CO2-Bläschen, die der Ausströmer durchs Becken pustet, bzw. Sauerstoffbläschen, denn die Pflanzen "atmen" wie blöde.

 

Thumper

Well-Known Member
Moin,

mooskugel":czzdp7c7 schrieb:
1. Im Sommer habe ich die beiden LED-Balken, die im Auslieferungszustand eines Lido 120 dabei sind, ersetzt, und zwar durch eine Helialux LED 29W von Juwel. Laut Hersteller macht die 140lm/W. Aber was heißt das für mein Lido - ist das (Breite: 61cm Tiefe: 41cm Höhe: 58cm) damit gering beleuchtet, mäßig oder...?
29W*140lm/W/120L=4060lm/120L=33,4lm
Das ist solide, ich würde es bei mittel einordnen, gerade auch wegen deiner Beckenhöhe.

mooskugel":czzdp7c7 schrieb:
2. Die ersten beiden Wochen habe ich zugegeben:
[...]
Die Rotala ist eine Althernanthera, jedenfalls wenn das Bild dazu passt.
Ich schätze, es liegt am Licht. Denn da unten kommt nicht all zu viel an ...
 

Erwin

Active Member

Lixa

Well-Known Member
Hallo Marianne,

Althernanthera lieben Magnesium, ein Mangel muss nicht die Ursache sein. Bei Mg-Mangel wûrden die Rotala hinten und links ebenfalls schlechter wachsen

Gib ihnen erstmal mehr Zeit und beobachte. Moose sind erheblich anspruchsloser als höhere Pflanzen vor allem beim Licht, daher könnte der Unterschied kommen.

Viele Grüße

Alicia
 

Ähnliche Themen

Oben