Woher kommt die Aufhärtung

Aquaduke

Member
[h3]Probleme:[/h3]Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [<i>z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Im Moment unerklärliche Aufhärtung, bei Verwendung von Osmosewasser ist GH+KH+Ca zu hoch

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [<i>z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Becken ist beim Einfahren seit 10 Tagen

[h3]Allgemeine Angaben zum Becken:[/h3]Standzeit des Aquariums:<span style="color:#FF0000;">*</span> 10 Tage

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:<span style="color:#FF0000;">*</span> 70x45x45

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:<span style="color:#FF0000;">*</span> JBL Volcano Mineral+Powder+Seachem flourite black, Sansibar

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]<span style="color:#FF0000;">*</span> Moorwoodwurzeln, angeblich Leopardgestein

[h3]Beleuchtung:[/h3]Beleuchtungsdauer:<span style="color:#FF0000;">*</span> 6

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]<span style="color:#FF0000;">*</span>

3 LED Balken ca. 6500-7000k je Balken (von Vetzy, mit sehr gutem Service)

[h3]Filterung:[/h3]Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Eheim experience 250T


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?<span style="color:#FF0000;">*</span> 2 blaue Filtermatten

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?<span style="color:#FF0000;">*</span> ca. 700l

[h3]CO2 Anlage (falls vorhanden):[/h3]Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:<span style="color:#FF0000;">*</span> Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Ja

pH Steuerung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Diffusor Aquasabi japan Style

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: ca. 70

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Aquasabi Orbcheck

Welche Farbe hat der Dauertest? hellgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] Aquarebell 30mg/l

[h3]Wasserwerte im Aquarium:[/h3]gemessen am:<span style="color:#FF0000;">*</span> 25.06.2017

Temperatur in °C:<span style="color:#FF0000;">*</span> 25

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Tropfentest von Filterking (FK), JBL, Macherey-Nagel (MN)


pH-Wert: ~ 7,0

KH-Wert: 7 FK

GH-Wert: 9 FK

Fe-Wert (Eisen): 0 FK

NH4-Wert (Ammonium): <0,02 FK

NO2-Wert (Nitrit): <0,1 FK

NO3-Wert (Nitrat): ~10 FK, ~8 MN

PO4-Wert (Phosphat): ~ 0,1 FK

K-Wert (Kalium): ~10 FK

Mg-Wert (Magnesium): ~10-12 FK

[h3]Düngung:[/h3]Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]<span style="color:#FF0000;">*</span>

NO3 auf ca. 15mg/l mit AR GH boost
PO4 auf ca 0,5 (zum Anfang) mit AR Phosphat
Fe auf ca. 0,02 mit AR Eisenvolldünger
Düngung jeweils nach Wasserwechsel


[h3]Wasserwechsel:[/h3]Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:<span style="color:#FF0000;">*</span> am Tag 4, 7, 10 nach dem Einrichten

Wird reines Leitungswasser benutzt:<span style="color:#FF0000;">*</span>Nein

Falls Nein, wie wird das Leitungswasser verschnitten? Angabe im Verhältnis Leitungswasser zu demineralisiertem Wasser: reines Osmosewasser

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: mit Salty Shrimp GH/KH+ 20g auf 100l Osmosewasser, MLSP+NO

[h3]Pflanzenliste:[/h3] Elatine hydropiper
Alternanthera reineckii
Pogostemon helferi
Anubias barteri var. nana "Petite"
Microsorum pteropus 'Trident' Javafarn€
Rotala indica
Rotala sp. 'Pearl'
Rotala macrandra
Riccardia chamedryfolia
Rotala macrandra 'mini type 2'
Rotala macrandra grün
Rotala macrandra Narrow Leaf
Ludwigia palustris grün
Fissidens fontanus "Phoenix Moss"


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?<span style="color:#FF0000;">*</span> 50

[h3]Besatz:[/h3] nix

[h3]Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:[/h3]Leitungswasser KH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> Osmosewasser

Leitungswasser GH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> Osmosewasser

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):<span style="color:#FF0000;">*</span> Osmosewasser

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):<span style="color:#FF0000;">*</span> Osmosewasser

Leitungswasser K-Wert (Kalium):<span style="color:#FF0000;">*</span> Osmosewasser

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):<span style="color:#FF0000;">*</span> Osmosewasser

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): Osmosewasser

[h3]Weitere Informationen und Bilder:[/h3]
Hallo zusammen

Ich habe in der Einlaufphase einen mir im Moment unerklärlichen Anstieg von KH GH und Ca.

Becken läuft sein 10 Tagen, Grundlage JBL Volcano Mineral mit Volcano Powder dadrüber Seachem flourite black.
Kleiner Abschnitt mit JBL Sansibar River.
Bei der Inbetriebnahme (netteo 100l) habe ich 20g Salty Shripm GH/KH+ auf Osmosewasser zugegeben, ergibt laut Rechner:
Ca: 27,8
Mg: 10,8
KH: 2
GH: 6,3

- am 1. Tag habe ich auf 10mg/l NO3 und 0,3mg/l gedüngt mit AR GH boost und Phosphat
- Zugabe vom Microlift special blend und Nite out II. nach Angabe, zusätzlich ab Tag 5 2ml EasyCarbo
- Tag 4 20% TWW Omosewasser + 4g Salty Shrimp GH/KH+
- am Tag 5 Wasserwerte gemessen:
Ca: 55mg/l
Mg: 14mg/l
KH: 8
GH: 7
K: 12 mg/l
pH 6,6
- am Tag 7 Wasserwerte gemessen
NO3: 10mg/l
PO4: 0,1 mg/l
Ca: 65-70mg/l
Mg: 14mg/l
pH: 6,5
GH: 11
KH: 9
anschließen 50% TWW genacht, ohne aufsalzen

- heute die Werte vor dem TWW wie oben beschrieben
GH 9
KH7
NO3 12
K 10
Mg 10-12
Ca 45
pH 7,0

Die neuen Pflanzen wachsen einigermaßen, hatte heute etwas Punktalgen und die ein oder andere Fadenalge erkennen können.
Nun habe ich den Verdacht, das meine Steine aufhärten. Wie oben beschrieben, habe ich sie als Leopard-Gestein von privat gekauft. Sie sehen denen zwar ähnlich, ich konnte aber nur mit denen vom Köllezoo vergleichen und da unterscheiden sie sich nut etwas in der Struktur und am Schwarzanteil (nenn ich jetzt mal so).
Ich habe mal ein Probeexemplar vor ein paar Monaten auf Arbeit mit Salzsäure benetzt und habe keinerlei Reaktion erkennen können. Auch ein Exemplar in meinem laufenden Becken hat keine Auswirkung gezeigt. Nun habe ich eine unerklärliche Aufhärtung in meinem neuen Becken wo die GH+KH +Ca steigt. Deswegen habe ich heute noch eine Steinprobe in Essigessenz gelegt, und siehe das es zischt und brodelt in der Schüssel.

Kann das die Ursache für die Aufhärtung in dem neuen Becken sein?
 

Anhänge

  • Aqua neu.JPG
    Aqua neu.JPG
    86,3 KB · Aufrufe: 502

Aquaduke

Member
Hallo zusammen

Habe jetzt meine Steine wohl als Aufhärtungsproblem identifiziert.
Dazu habe ich am Sonntag jeweils eine kleine Menge von allem was ich im Bodengrund drin habe mit Osmosewasser versetzt und ebenso ein Stein in Osmosewasser gelegt.
Gestern habe ich von allem die KH gemessen - die Bodengründe und Zusätze lagen bei einer KH von 1-2, der Stein lag bei KH 3.
Ich habe dann in den Becher mit dem Stein für ca. 2 Stunden mein CO2 Diffusor gehängt.
Heute habe ich wieder alles gemessen - die Bodengründe fast keine Veränderung zu gestern.
Die beim Stein ist die KH von 3 auf 8 gestiegen. Calzium vom Stein habe ich dazu auch gemessen, die ergab 50-55 mg/l!

Im Becken hatte ich gestern eine KH von 7, heute KH 6. Calzium heute gemessen 50-55 mg/l, Magnesium liegt bei 4-6 (im Verhältnis zum Ca viel zu niedrig).
pH-Wert ~6,5, Dropcheck ist grün.

Was meint ihr - soll ich handeln und die Steine entfernen? Oder stellt sich da zw. KH-pH-CO2 vielleicht noch ein Gleichgewicht ein?
Ich hätte gerne als Zielwert eine KH von 2-3 max. 4, pH bei ~6,5, Ca-Mg-K gerne im Verhältnis 3:1:0.5 (über Salyt ShrimpGH/H+ im Osmosewasser gut einzustellen)

im Becken sind mittlerweile auch grüne und braune Algen und Fadenalgen erkennbar. Pflanzenwachstum ist z.T. vorhanden, weiß nicht ob er aber besser sein könnte, wenn das Wasser weicher wäre.

Wäre schön, die eine oder andere Meinung zu lesen ;-)

Wünsche euch noch einen schönen Abend
 

Wuestenrose

Well-Known Member
'N Abend...

Aquaduke":n4ocz51b schrieb:
Ich hätte gerne als Zielwert eine KH von 2-3 max. 4, pH bei ~6,5, Ca-Mg-K gerne im Verhältnis 3:1:0.5 (über Salyt ShrimpGH/H+ im Osmosewasser gut einzustellen)
Dann sehe ich nur zwei Möglichkeiten: 1) Du wechselst so häufig Wasser, daß die Aufhärtung durch die Steine keine Rolle mehr spielt oder 2) Du entfernst die Steine. Ein Gleichgewicht wird sich erst einstellen, wenn sich die Steine aufgelöst haben.

Grüße
Robert
 

Ähnliche Themen

Oben