Wieviel T5 Röhren auf mein 600ltr.

Pumi

Member
So da noch bei mir alles in Planung steht möchte ich wissen wieviel T5 Röhren ich für mein Becken brauchen werde!
Das Becken wird 200x50x60cm
Darauf kommt eine selbstgebastelte Abdeckung mit 2 Deckeln drauf deswegen wird auch eine 39Watt Röhre die optimal Länge sein!
Wenn ich 10cm Bodengrund mache dann hab ich also noch ne Tiefe bis zum Bodengrund von 50cm!
Reicht es wenn ich 2x3 T5 39Watt Röhren nehme oder soll ich 2x4 T5 39 Watt Röhren nehmen?
Das ganze soll dann mit einem GHL ProfiLux2 gesteuert werden!

Danke schon mal Vorraus!

LG Mario
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hallo Mario.

ich heiße dich mal hier herzlich willkommen!
Habe aber deine Vorstellung gelesen und sehe deine Begeisterung für Pflanzenbecken.

Ein paar Anmerkungen zu deinen Planungen:

- Pflanzenbecken machen Arbeit! Nicht ohne Grund findet man in der Pflanzenaquaristik deutlich weniger große Becken.
- Ich plane ein Becken immer nach der Beleuchtung, denn die ist das teuerste und muss passen! Gute Beckenlängen sind also 100, 130, 160 cm.
- Die Tiefe eines Beckens ist für die Gestaltung viel wertvoller als die Höhe.
- An Technik braucht es eine CO2-Zugabe, Heizung und eher wenig Filterung. Eine Dimmung verwende ich, wenn es geht, immer und ich habe auch einen Aquaristikcomputer, nutze aber nur die CO2-Regelung (die Menge des CO2 wird über die pH-Messung geregelt) und die Dimmung. Man kann da einen teuren Aquaristikcomputer nehmen, meiner war ein Selbstbauprojekt im Web und so günstig wie eine günstige 2-kanalige Dimmung und eine günstige CO2-Regelung. Mehr als 250,- Huhn braucht es nicht.

Das kann natürlich nicht deine mir unbekannten Zwänge vor Ort berücksichtigen, aber man kann sein Geld zielgerichteter ausgeben. Die Ersparnis ergibt z.B. eine evtl. sinnvolle Wasseraufbereitung (Entsalzung).

Zu deiner Frage :D :

Mit Dimmung setzte ich 4 Lampen hintereinander. Lieber das Becken ein bisschen kleiner, aber genug Licht. Dimmen, Energie einsparen, kann man immer noch und es ermöglicht die etwas lichtschwächeren Vollspektrumlampen.

Gruß, Nik
 

laudi46

Member
Hallo, ich grüße Euch.
Mein Becken 100x50x50 mit 10cm Bodengrund. Beleuchtung 4x39 Watt T5 und Co2.
Ich bin der Meinung bei einem Pflanzenbecken sollte man nicht am Licht sparen.

gruß Klaus
 

Pumi

Member
nik":wov8o145 schrieb:
Hallo Mario.

ich heiße dich mal hier herzlich willkommen!
Habe aber deine Vorstellung gelesen und sehe deine Begeisterung für Pflanzenbecken.

Ein paar Anmerkungen zu deinen Planungen:

- Pflanzenbecken machen Arbeit! Nicht ohne Grund findet man in der Pflanzenaquaristik deutlich weniger große Becken.
- Ich plane ein Becken immer nach der Beleuchtung, denn die ist das teuerste und muss passen! Gute Beckenlängen sind also 100, 130, 160 cm.
- Die Tiefe eines Beckens ist für die Gestaltung viel wertvoller als die Höhe.
- An Technik braucht es eine CO2-Zugabe, Heizung und eher wenig Filterung. Eine Dimmung verwende ich, wenn es geht, immer und ich habe auch einen Aquaristikcomputer, nutze aber nur die CO2-Regelung (die Menge des CO2 wird über die pH-Messung geregelt) und die Dimmung. Man kann da einen teuren Aquaristikcomputer nehmen, meiner war ein Selbstbauprojekt im Web und so günstig wie eine günstige 2-kanalige Dimmung und eine günstige CO2-Regelung. Mehr als 250,- Huhn braucht es nicht.

Das kann natürlich nicht deine mir unbekannten Zwänge vor Ort berücksichtigen, aber man kann sein Geld zielgerichteter ausgeben. Die Ersparnis ergibt z.B. eine evtl. sinnvolle Wasseraufbereitung (Entsalzung).

Zu deiner Frage :D :

Mit Dimmung setzte ich 4 Lampen hintereinander. Lieber das Becken ein bisschen kleiner, aber genug Licht. Dimmen, Energie einsparen, kann man immer noch und es ermöglicht die etwas lichtschwächeren Vollspektrumlampen.

Gruß, Nik

Hab meine Beckengrösse deswegen so gewählt weil
1.)das in der Grösse einfach zur Einrichtung 100% passt
2.)ich auch ein paar Diskus,Neon und Panzerwelse halten möchte

Das ich Co2 usw brauch ist mir klar!Werd auch mir ne Osmoseanlage zulegen da ich einen KH von 15 bei uns hab!
Filter hab ich den Eheim 2078 gedacht denn man braucht das ganze schnick schnack jetzt nicht, aber ich finde das gut das man die Pumpe auch drosseln kann,so kann ich die fast für jedes Becken verwenden!
Oder was haltet ihr von einen HMF?
Ich fin den ProfiLux2 im goßen Set net zu überteuert ist zwar auch kein Schnäppchen aber man bekommt ihn für 450€!Da hast den Computer,Temperaturfühler,Ph-Sonde Magnetventil für CO2 Steckleiste usw.
Dann hab ich alles an einem Gerät ist mir am liebsten!
Macht es viel aus wenn die Lampen nicht in einem durch gehen?

LG Mario
Warum ich so wenig Platz hab werd ich noch mit einem Foto dokumentieren!
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hallo Mario,

Pumi":2cey2pu9 schrieb:
Macht es viel aus wenn die Lampen nicht in einem durch gehen?

die Lichtpause dient vor allem dazu, dass sich der CO2-Gehalt wieder erholen kann. Bei einer Regelung entfällt der Grund.

Gruß, Nik
 

Pumi

Member
nik":15srcsiv schrieb:
Hallo Mario,

Pumi":15srcsiv schrieb:
Macht es viel aus wenn die Lampen nicht in einem durch gehen?

die Lichtpause dient vor allem dazu, dass sich der CO2-Gehalt wieder erholen kann. Bei einer Regelung entfällt der Grund.

Gruß, Nik

Hi Nik

Du hast mich jetzt falsch verstanden!Ich meine wenn die Röhren nicht ganz durchgehen!
So wie du es mir beschrieben hast wird das Aquarium nach der Röhrenlänge ausgesucht,bei mir wären es 2 Lampen sprich die gehen nicht ganz durch!
Reflektoren sollte man schon haben oder?

LG Mario
 

Bender

Member
Hallo!

Nein, ich denke das macht nichts, habe zwar mal gelesen je länger die Leuchtstoffröhre desto besser die Lichtausbeute, aber das macht den Kohl nicht fett. Soweit ich weiss gibts ja auch keine 2m Röhren, und so müsstest du sie eh versetzt anbringen. 2 Deckel mit je 39 watt Röhren halte ich für die beste Lösung.

Würde bei den Beckenmaßen fast schon zu 8x39 Watt tendieren, wobei wir hier schon von Starklichtbecken reden und Nik hat dich ja gewarnt, da musst du schon alle paar Tage richtig ran, sonst wuchert dir alles zu.

Bei der Osmoseanlage musst du drauf achten, das sie nicht nur 120L tgl macht, denk auch an die Unmengen von Abwasser die entstehen, vllt über einen Vollentsalzer nachdenken.

Filter ist relativ Egal ob Topf der HMF, dem HMF wird mitlerweile nachgesagt er würde relativ viele Nährstoffe zehren, ich denke aber dass ist geschmackssache :D
Bei der Größe würde ich lieber ein Filterbecken als einen Topffilter nehmen.
Grundsätzlich sollten Pflanzenaquarien aber nicht überfiltert werden, der Diskus braucht aber schon eine gute Filterung und so musst du halt nach einem Kompromiss suchen.

Gruß Ben
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hi Mario,

Pumi":x6e5lb7w schrieb:
Hi Nik

Du hast mich jetzt falsch verstanden!Ich meine wenn die Röhren nicht ganz durchgehen!
So wie du es mir beschrieben hast wird das Aquarium nach der Röhrenlänge ausgesucht,bei mir wären es 2 Lampen sprich die gehen nicht ganz durch!
Reflektoren sollte man schon haben oder?

LG Mario
ja, hab' ich.

Akzeptiert, gegeben sei ein 2m Becken. Das ist mit Leuchtstoff ungünstig auszuleuchten. Ich verschone dich nicht mit meiner persönlichen Ansicht, ich würde es nicht machen!
Zwar haben 2 x39 W so viel Licht wie 1x80 W, aber die 2 Leuchtstofflampen(LL) machen das auf 180 cm Länge was die 80 W auf 155 cm macht. Längere LL haben eine höhere Leuchtdichte und die sind günstiger bei einer 60er Höhe. Die 180 cm leuchten auch nicht auf die ganze Länge, da gehen die Fassungen und die nicht leuchtenden Röhrenenden ab.
Das kann man machen. Ich habe so einen Fall mit nicht ausgeleuchteter Beckenlänge zuhause stehen und mir stößt der sauer auf.

Du weißt, das höhere Temperaturen den Stoffwechsel der Flora erheblich ankurbeln? Das verschärft meine Aussage bezüglich des Arbeitsaufwands entsprechend.
Dann wirst du dich in Diskusforen zur Filterung schlau machen, das Ergebnis wird eine fette Filterung sein - das geht mit Flora kaum mehr zusammen, würde ich vom Anspruch insgesamt in jedem Fall unter "high sophisticated" einordnen. Das ist so mit das schärfste was man sich mit dem entsprechenden know how antun kann. Ansonsten sind Dinge gefragt wie Hartnäckigkeit, Zeit, Nerven und Leidensfähigkeit.

Ich akzeptiere was du vorhast, denke aber, dass ich nichts bewegen werde. Das ist völlig wertfrei, meine Einschätzung hast du und die wird mich das Thema gehen lassen.

Mit freundlichem Gruß
Nik
 

Pumi

Member
Danke Nik

dein Beitrag hat mir schon zu denken gegeben,wie gesagt bin ich noch neu und lass mich gerne belehren!
Mein absolutes Traumbecken wäre das hier: "Klick mich!"
Da schwimmen aus Dikus drinne und ich weiss das das Becken doch kleiner ist (120cm),der hat auch ne Eheim 2215 die sein Becken 2mal in der Stunde umwälzt!
Wenn ich sowas erreichen würde wäre ich schon mehr als zufrieden!
Aber wie gesagt ich hab noch nicht viel Ahnung und lass mich gerne des besseren belehren

LG Mario
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hallo Mario,

habe mir das Bild angesehen und die Bepflanzung in der Mitte braucht durch die Bank nicht viel Licht.
Die Randbepflanzung, es ist wohl H.callitrichoides "cuba", braucht hingegen schon Licht. Unter entsprechenden Bedingungen halte ich die schon für ziemlich wüchsig.
Ich versuche zur wachstumsbegrenzung mich temperaturmäßig eigentlich immer an der möglichen Untergrenze zu orientieren, d.h. kein Becken ist über 24°C. Bei 28°C und mehr kann bei der Hcc richtig die Post abgehen. Die auf 2 m länge zu frisieren, will halt überlegt sein. In der Mitte der Part ist hingegen ziemlich pflegeleicht.

Gruß, Nik
 

Bernd.G

Member
nik":2ckk1s0c schrieb:
Hallo Mario,
... die Bepflanzung in der Mitte braucht durch die Bank nicht viel Licht.
Die Randbepflanzung, es ist wohl H.callitrichoides "cuba", braucht hingegen schon Licht.

Gruß, Nik

Hallo Nik

Wenn seine LL´s nicht über die gesamte Länge des AQ gehen kann er es doch umgekehrt machen.
Die Ränder mit weniger anspruchsvollen Pflanzen besetzen und in der Mitte Lichtbedürftigere.
Abgesehen davon das ich bei der Pflege von Diskus sowieso kein "Flutlicht" befürworten würde fehlen bei T5 80 W schon gut 65 cm wenn man die Enden der LL´abzieht. Hier wäre meines Erachtens eher HQI angebracht.

Gruss Bernd

Wünsche allen ein gesundes neues Jahr!
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
A Nach wieviel Jahren muss ein Weißglasaquarium neu verklebt werden? Technik 4
P Wieviel Kardinalfische in 180 l Aquarium Fische 3
Kai ohne CO2 Wieviel ist "viel" Pflanzenmasse? Pflanzen Allgemein 13
P.iv Wieviel mg/l Co2 Technik 11
D 150er (Länge) Wieviel Filter? Technik 7
copalethri Welche und wieviel südamerikan. Salmler? Fische 7
tibo13 JBL e401 bis wieviel Liter effektiv nutzbar? Technik 18
J wieviel sauerstoff bringt Unterwasserrasen Eleocharis Pflanzen Allgemein 0
T Suche Erfahrungsberichte - wieviel Eisendünger nehmt ihr? Nährstoffe 21
H Wieviel Osmosewasser ist nötig um den GH von 16,6 auf ca. 12 Technik 8
F Wieviel CO² brauchen Pflanzen wirklich? Pflanzen Allgemein 13
ewubuntbarsch UV Klärer wieviel Durchströmgeschwindigkeit ? Technik 2
D Wieviel am besten Täglich düngen ? Nährstoffe 3
Iggi1203 Wieviel Bar haben eure co2 Flaschen nach dem Tausch? Kein Thema - wenig Regeln 21
DJNoob Wieviel Urea düngt ihr täglich Nährstoffe 25
S Co2 Tabelle wieviel CO2 bei Regenwasser Pflanzen Allgemein 59
A Futtermenge - Wieviel füttern? Fische 17
E Düngung - was und wieviel? Verständnisprobleme!!! Erste Hilfe 6
E Wieviel Lumen für ein 90 x 45 x 45cm Aquascape? Beleuchtung 2
H Wieviel Lumen für Meerwasser Meerwasser Allgemein 19

Ähnliche Themen

Oben