Werteerfassung mittels Excel

Thumper

Well-Known Member
Hallo zusammen,

ich bastel mir gerade eine kleine Tabelle zusammen, wo ich die Werte der jeweiligen Messung eintragen kann und dementsprechend Diagramme gezeichnet bekomme.
Besteht an sowas das generelle Interesse? Dann würde ich die Tabelle hier zur Verfügung stellen.

Anbei sei gesagt, dass das ganze noch ein Verbesserungswürdiger Entwurf ist. Vorschläge nehm' ich gerne entgegen. Auch die eingetragenen Werte sind aktuell zufällig gewählt um überhaupt Werte zu haben.

Vorschau:

 

Thumper

Well-Known Member
:kaffee1:

Die Tabelle steht soweit, ich hänge 2 Varianten an. Beides sind Vorlagen inkl. Diagramme, lediglich die protokollierbaren Werte unterscheiden sich.

Variante 1, mit NO3, PO4, K, Fe, SiO2, CO2, KH, GH, pH
Download Variante 1

Variante 2, mit NO3, PO4, K, Fe, SiO2, CO2, KH, GH, pH, Ca, Mg
Download Variante 2

Einzig die Diagramme werden erst gefüllt, wenn mind. zwei Messungen eingetragen sind, da Liniendiagramm.
 

JohnKu

New Member
Hallo

ich arbeite gerade an einen ähnlichen Projekt, allerdings habe ich mich für WFA und gegen Excel entschieden.
Das mit den einzelnen Nährstoffkurven finde ich super, muss ich bei mir auch noch einbauen.


Bei mir sieht es bisher so aus:








John
 
Hallo,

Ich habe mir mal deine Excel Tabelle angeschaut und bin total begeistert :thumbs: Meine rudimentären Fähigkeiten wären dafür leider nicht ausreichend, um soetwas tolles zu kreieren.

Ich hätte allerdings noch ein paar Ideen und Denkanstöße, was man noch mit einbauen könnte (wenn das denn alles so funktioniert, wie ich mir das vorstelle)

--------------------
1. Durchschnittlicher Verbrauch: Ich fände es ganz cool, wenn dann in einem Feld neben den Wertangaben noch ein durchschnittlicher täglicher Verbrauch (der z.B. letzten 7 Tage) angezeigt werden würde.
Da einige hier ja täglich Düngen, müssten die entsprechend eingebrachten Nährstoffwerte aus dem täglichen Verbrauch abgezogen werden.

2. Toll wäre es in diesem Zuge natürlich, wenn man Excel dann sagt ich dünge regelmäßig täglich: ...mg/lNO3 und ...mg/l Fe usw. und jede Woche einmal ...mg/l PO4, sodass dies dann unter Punkt 1 berücksichtigt werden kann.

3. Beim Testen des Wassers mit Tröpfchentests muss man bestimmte Wartezeiten einhalten. Damit man mehrere Tests Parallel ansetzen kann wäre es ganz cool, wenn neben dem jeweiligen Wasserwert ein Timer wäre, womit man dann die Zeit bis zum Ablesen der Werte stoppen könnte. (Ich habe keine Ahnung, ob sowas überhaupt mit Excel möglich wäre) ist sicherlich ne spielerei und geht auch ohne, aber ich verlier immer den Überblick, wenn ich 3 oder mehr Tests angesetzt habe, wann ich welchen ablesen muss. ^^

4. Grenzwerte: Die Wasserwerte sollten ja optimalerweise um einen bestimmten Wert schwanken. Ich fände es da vielleicht ganz hilfreich, wenn man diese Grenzwerte im Diagramm darstellen könnte, damit man den Überblick behält, wann ein Wert zu niedrig/zu hoch wird.

5. (Königsdisziplin?): Megahammerobergeil wäre es natürlich, dass wenn ein Wert/mehrere Werte diesen Optimalbereich verlassen, dann ein angepasster Düngeplan berechnet wird, um dem täglichen/wöchentlichen Verbrauch gerecht zu werden.

6. Platzhalter für weitere Tests: Manch einer braucht vielleicht noch nen NO2 oder NH4-Wert, ein Meerwasser-Aquarist den Salzgehalt, für einen Teichbesitzer ist die Temperatur interessant. Vielleicht kann man dementsprechend noch Platzhalter für ein paar weitere Werte parat halten, die dann individuell ergänzt werden können.
--------------------

Das ist mir so bisher in der Benutzung auf/eingefallen. Da ich selbst wie gesagt nur wenig Kenntnisse in diesem Gebiet besitze, kann ich es nicht umsetzen.
Auch wenn sie in der jetzigen Form bleibt finde ich sie Klasse, zur Darstellung der Wasserwerte. :tnx:

So weit von mir
Lg Anthro
 

Chillkroete

Member
Hi Thumper,

leider sind die obigen Download Links down. Ich wäre sehr stark an dem Entwurf interessiert!

Wärst du so lieb und lädst die noch einmal hoch? :tnx:
 

Thumper

Well-Known Member
Moin,

habe gerade in meinen Archiven gesucht, es aber nicht mehr gefunden. Aktuell Liste ichs in einer einfachen Tabelle auf. Datum | NO3 | PO4 | K+ | Fe | Bemerkung. Das reicht mir.
 

netwolf

Member
Hallo Bene,

schade dass es verschwunden ist, hätte mich auch interessiert.
Ich verwende auch momentan eine einfache Liste in der ich eintrage was ich dünge und die mir dann die Werte zw. je 2 Messungen auf den tgl. Verbrauch runterrechnet.
Deine Lösung wäre allerding um einiges mächtiger und auch schöner gewesen.

Sollte sie doch aus den Tiefen der Harddisk-Sektoren nochmal auftauchen würde ich mich freuen wenn du sie nochmal zur Verfügung stellen würdest.

Schönen Abend,
Wolfgang
 

Ähnliche Themen

Oben