Welcher Nährstoff fehlt hier?

nik

Moderator
Teammitglied
Hallo Julian,
Julian-Bauer":1f59tp7t schrieb:
bis zu 1,5ml des Flowgrow pro Tag auf 50L Netto und dann den Rest im Verhältnis Fe:Mn: von ungefähr 6:3:1 manchmal aber auch etwas weniger!
da fehlt wohl was.

Gruß, Nik
 
nik":jle6j7qi schrieb:
Hallo Julian,
Julian-Bauer":jle6j7qi schrieb:
bis zu 1,5ml des Flowgrow pro Tag auf 50L Netto und dann den Rest im Verhältnis Fe:Mn: von ungefähr 6:3:1 manchmal aber auch etwas weniger!
da fehlt wohl was.

Gruß, Nik

Mahlzeit Nik,

ja da fehlt Bor: Fe:Mn:B von ungefähr 6:3:1

EDIT: zur Verdeutlichung mal das Verhältnis wie es beim Flowgrow alleine gedüngt werden würde:

Fe:Mn:B = 55:2:1 (grob gerundet) ich dünge also Faktor 55x mehr Bor und Faktor 27x mehr Mangan
 

Deeplink

Active Member
Hallo Zusammen,

kleines Update, Bart und Rotalgen bin ich komplett los. Wurden in der vergangenen Woche komplett von den Garnelen aufgefressen. Also die absterbenden Reste :) Weiterhin habe ich den Filter wieder um eine weitere Matte geleert.

Das kannst du nur als Ganzes betrachten und dann sieht mir der Mangel nach Magnesium aus. Da keiner eine Ahnung hat was in den Substraten Sache ist, kannst du nur über eine üppige Wasserdüngung - so wie du sie dir vorstellst(!), ich empfehle die in meiner Sig beschriebene - und massive Wasserwechsel die träge(, puffernde ^^) Masse, die du für high sophisticated Soils hältst, so beeinflussen, dass sie dir nicht mehr die Wasserdüngung unerwünscht beeinflusst. :D

An Magnesium hatte ich auch schon gedacht und danach meine Düngung vom Verhältnis her angepasst von 3:1:0,5 auf 2:1:0,5 (Ca:Mg:K)
Was in zahlen bedeutet: 44,2:22,1:11,5, auf diese Werte Dünge ich auf.

Beschreibe einfach noch mal deinen Besatz, ich bin aber so schon ziemlich sicher, dass wegen der Menge Futter, die du ins Becken wirfst, keine Substratfilterung notwendig ist.
10 Rotkopfsalmler
3 Otocinclus
Unbestimmte Anzahl Amanogarnelen
Unbestimmte Anzahl Bloody Mary Sakura Garnele
diverse Posthorn sowie Blasenschnecken
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hallo Matthias,
Deeplink":pq6qhtb9 schrieb:
kleines Update, Bart und Rotalgen bin ich komplett los. Wurden in der vergangenen Woche komplett von den Garnelen aufgefressen. Also die absterbenden Reste :) Weiterhin habe ich den Filter wieder um eine weitere Matte geleert.
ist ja schön und auch schnell. Was hast du in der Zeit geändert?

Ist halt nicht so hilfreich, weil die Garnelen mind. die Pinsel sowieso fressen. In der Phase habe ich nie Garnelen im Becken.

10 Rotkopfsalmler
3 Otocinclus
Unbestimmte Anzahl Amanogarnelen
Unbestimmte Anzahl Bloody Mary Sakura Garnele
diverse Posthorn sowie Blasenschnecken
Mann! :D
~30 oder ~300 Amano/Sakura? Oder anders, wieviel Futter schmeißt du wegen denen rein?
Schnecken zählen idR. nicht
Es ist ein Becken mit 90x45x45?

Gruß, Nik
 

Deeplink

Active Member
Moin Nik,
ist ja schön und auch schnell. Was hast du in der Zeit geändert?

Ist halt nicht so hilfreich, weil die Garnelen mind. die Pinsel sowieso fressen. In der Phase habe ich nie Garnelen im Becken.
Schnell ist relativ, waren jetzt insgesamt 3 Wochen die es gedauert hat, nachdem ich aufgehört habe Eisen zuzuführen. Das war auch die einzige Änderung, habe in der ersten Woche gar kein Eisen gedüngt, Woche 2 und 3 nur 1ml Flowgrow täglich. An die Pinselalgen waren die Garnelen vorher nie dran gegangen.

Mann! :D
~30 oder ~300 Amano/Sakura? Oder anders, wieviel Futter schmeißt du wegen denen rein?
Schnecken zählen idR. nicht
Es ist ein Becken mit 90x45x45?
Also Amanos sind definitiv unter 15. Die Sakura würde ich auf so um die 100 schätzen.
Und ja das Becken ist 90x45x45.

An Futter gibt es täglich entweder Flockenfutter oder frisch geschlüpfte Artemia nauplien für die Fische, bis an 1-2 Fastentage pro Woche. Die Garnelen und Otocinclus bekommen 1-2 mal die Woche 2 Erbsengroße Kugeln Garnelenpudding.
 

nik

Moderator
Teammitglied
Moin Matthias,
Deeplink":20v77cbt schrieb:
Schnell ist relativ, waren jetzt insgesamt 3 Wochen die es gedauert hat, nachdem ich aufgehört habe Eisen zuzuführen. Das war auch die einzige Änderung, habe in der ersten Woche gar kein Eisen gedüngt, Woche 2 und 3 nur 1ml Flowgrow täglich. An die Pinselalgen waren die Garnelen vorher nie dran gegangen.
na ja, wie auch immer, Hauptsache das Problem ist gelöst.

An Futter gibt es täglich entweder Flockenfutter oder frisch geschlüpfte Artemia nauplien für die Fische, bis an 1-2 Fastentage pro Woche. Die Garnelen und Otocinclus bekommen 1-2 mal die Woche 2 Erbsengroße Kugeln Garnelenpudding.
Das schafft so ein Pflanzenbecken auch nur umgewälzt locker.

Gruß, Nik
 
Ähnliche Themen

Ähnliche Themen

Oben