Welcher Mangel/Ursache bei gewelltenBlättern und Löchern

reinhart

New Member
[h3]Probleme:[/h3]Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [<i>z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Neue Triebe mit verdrehten, welligen Blättern. Löcher in neuen BLättern.
Grün- bzw. Fadenalgen die aus allen Moospolstern sprießen.


Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [<i>z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Nein

[h3]Allgemeine Angaben zum Becken:[/h3]Standzeit des Aquariums:<span style="color:#FF0000;">*</span> 6 Monate

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:<span style="color:#FF0000;">*</span> 130*60*60

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:<span style="color:#FF0000;">*</span> DeponitMix Professional 9in1/Dennerle Kristall-Quarzkies

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]<span style="color:#FF0000;">*</span> Moorkienwurzeln, Flusskiesel, Schiefergestein

[h3]Beleuchtung:[/h3]Beleuchtungsdauer:<span style="color:#FF0000;">*</span> 12 Std. mit 2 Std. Mittagspause und 90% Leistung

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]<span style="color:#FF0000;">*</span>

2 Stück Juwel HeliaLux LED / Spectrum 1200mm/60Watt in Verbindung mit der HeliaLux SmartControl Steuerung. Laut Juwel 140 Lumen/Watt.

[h3]Filterung:[/h3]Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]<span style="color:#FF0000;">*</span>

1.SUNSUN Außenfilter HW-703A 1400 L/h / 2.EHEIM classic 350


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?<span style="color:#FF0000;">*</span> 1. Schwämme + Siporax + Purigen / 2. Torf

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?<span style="color:#FF0000;">*</span> 1. 1400 L/h / 2. 620 L/h

[h3]CO2 Anlage (falls vorhanden):[/h3]Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:<span style="color:#FF0000;">*</span> Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Ja

pH Steuerung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Au??enreaktor

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: 80

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Aqua Rebell Orb Checker

Welche Farbe hat der Dauertest? hellgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] Aqua Rebell 20mg

[h3]Sonstige Technik (falls vorhanden):[/h3]Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] Eheim UVC Klärer 11Watt (nicht in Betrieb)
hydor ETH Außenheizer 300Watt
Tunze Strömungspumpe nanostream 6015 1800L/H läuft 3*1Std/Tag
Eheim Skim 350 läuft 3*1Std/Tag
Aquamedic Reefdoser4


[h3]Wasserwerte im Aquarium:[/h3]gemessen am:<span style="color:#FF0000;">*</span> 07.11.2020

Temperatur in °C:<span style="color:#FF0000;">*</span> 24,9

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Tr??pfenchentest Sera uind JBL


pH-Wert: 5,6

KH-Wert: 1

GH-Wert: 5

Fe-Wert (Eisen): 0,1

NH4-Wert (Ammonium): nn

NO2-Wert (Nitrit): nn

NO3-Wert (Nitrat): 5mg

PO4-Wert (Phosphat): 0,25

K-Wert (Kalium): 13

Mg-Wert (Magnesium): 6

[h3]Düngung:[/h3]Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Aqua Rebell Makro Basic Estimative Index / 8ml/Tag
Aqua Rebell Advanced GH Boost N / 6ml/Tag
Aqua Rebell Mikro Basic Eisen / 8ml/Tag


[h3]Wasserwechsel:[/h3]Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:<span style="color:#FF0000;">*</span> wöchendlich 30%

Wird reines Leitungswasser benutzt:<span style="color:#FF0000;">*</span>Nein

Falls Nein, wie wird das Leitungswasser verschnitten? Angabe im Verhältnis Leitungswasser zu demineralisiertem Wasser: 90% Osmose, 10% Leitung

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: Nein

[h3]Pflanzenliste:[/h3] Hydrocotyle leucocephala, Echinodorus grisebachii 'Bleherae', Eichhornia diversifolia, Cabomba aquatica, Alternanthera reineckii 'Mini', Alternanthera reineckii 'Rosaefolia', Myriophyllum sp. "Roraima", Micranthemum tweediei, Nymphaea gardneriana "Santarem", Vesicularia ferriei 'Weeping Moss', Taxiphyllum barbieri "Javamoos"

Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?<span style="color:#FF0000;">*</span> 75%

[h3]Besatz:[/h3] 55 Paracheirodon simulans, mittlerweile ca. 25 Corydoras habrosus, 15 Otocinclus ?, 15 Carnegiella strigata

[h3]Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:[/h3]Leitungswasser KH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> 8,3

Leitungswasser GH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> 14

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 71,7

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 17,3

Leitungswasser K-Wert (Kalium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 1,4

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):<span style="color:#FF0000;">*</span> 12,0

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): 0,165

[h3]Weitere Informationen und Bilder:[/h3]
Hallo liebe Flowgrower,
ich bin an einem Punkt , wo ich nicht mehr weiter weiß und hoffe, dass ich von euch hilfreiche Anregungen bekomme.
Erst einmal einige grundlegende Infos im voraus.
Ich habe mir nach 45 Jahren Abstinenz im Mai ein Aquarium zugelegt. Mein Wunsch war ein Becken vielen Neons. Die waren schon in meiner Jugend mein bevorzugter Besatz und daran hat sich eigentlich nichts geändert. Und Pflanzen wollte ich haben! Ganz viele! Als Jugendlicher hat das nie funktioniert. Pflanzen und Fische sind damals nie alt geworden und der "Zoohändler" hat immer leuchtende Augen gehabt wenn ich ihm mein Taschengeld brachte.

Die ersten 5 Monate lief jetzt auch alles zufrieden stellend. Einfahrphase mit leichtem Grünalgenbefall überstanden. Nach 5 Wochen die ersten 10 Fische besetzt und dann alle 2 Wochen den Bestand erhöht. Es gab nicht einmal Probleme.
Die fingen jetzt Ende September an. Da war ich 2 Wochen in Norwegen. Und habe da schon über die Smart Home Kamera gesehen, dass im Becken ein starkes Fadenalgen Wachstum eingesetzt hatte. Wieder zu Haus traf mich fast der Schlag. Alle Echinodorus und Alternanthera zeigten an den Blätter gelbe Stellen und Löcher. Aus den Moospolstern sprießten Wolken von Fadenalgen.
Beim Messen der Wasserwerte stellte ich fest, dass der Nitrat und Eisengehalt fast nicht nachweisbar war. dieser Zustand ist bis jetzt so geblieben. Selbst wenn ich Freitag 50ml GH Boost ins Aquarium gebe ist der Nitratwert Sonntag wieder auf 5ml abgesunken. Ich habe letzte Woche schon einen Filterkorb mit Siporax leergeräumt. Da sich keine Änderung ergeben hat habe ich heute den letzten Korb auch geleert und habe jetzt nur noch Schwämme im Hauptfilter.
Meine Frage wäre: Sind die an den Blättern auftretenden Schäden auf Nährstoffmängel zurück zu führen und wodurch wachsen auf einmal die Algen.
Über Tips und Anregungen wäre ich euch dankbar.

Liebe Grüße Reinhold

[attachment=0]IMGP1375.JPG[/attachment][attachment=1]IMGP1371.JPG[/attachment][attachment=2]IMGP1372.JPG[/attachment]
 

Anhänge

  • IMGP1372.JPG
    IMGP1372.JPG
    4,5 MB · Aufrufe: 113
  • IMGP1371.JPG
    IMGP1371.JPG
    4,5 MB · Aufrufe: 113
  • IMGP1375.JPG
    IMGP1375.JPG
    4,6 MB · Aufrufe: 113

Lixa

Well-Known Member
Hallo,
So etwas hatte ich bei mir vor allem bei Papageienblatt und Hygrophila polysperma. Das kann auf eine übermäßige Filterung hinweisen.
Bei 4000 L/h Filterleistung zzgl. Strömungspumpe und Skimmer kann das wirklich zu viel für etwa 450 Liter sein...

Nimm den größeren der beiden Filter, mach als erste Stufe einen groben oder mittleren Schwamm, dann Purigen, dann Torf - wobei die beiden letzten gegeneinander arbeiten...ist das überhaupt sinnvoll?

Unsinnig ist Stickstoff zu Düngen und Siporax zu verwenden. Der Hersteller erklärt selber es soll Nitrat entfernen, daher ergibt deine Kombination mit Stickstoffdüngung keinen Sinn. Dabei werden auch Mikronährstoffe verbraucht, was wahrscheinlich die Ursache für verdrehte Triebe ist - der Stickstoffmangel hilft aber auch nicht.

Viele Grüße

Alicia
 

Ähnliche Themen

Oben