Welche Fische für stärkere Beleuchtung

Tassine

Member
Hallo an die Experten,

ich habe in meinem 54l Becken ( db/aquarien/philosophers-stone) bisher nur Garnelen gehalten. Vor 4 Wochen sind dann noch ein Schwarm Neonsalmler eingezogen. Beleuchtet ist das Becken mit einer Chihiros Serie A (100 Lm/l) allerdings gedimmt auf ca. die Hälfte.

Als die Neons eingezogen sind, habe ich erstmal nur schummrig beleuchtet und dann über eine Woche mehr Licht zugegeben. Also nicht gleich volle Lotte Sonne. Trotzdem habe ich den Eindruck, dass den Fischen das Licht so gar nicht gefällt. Ist es aus, zeigen sie ein schönes ruhiges Schwarmverhalten, sobald es an ist, verstecken sie sich ängstlich in der Höhle, zeigen hektisches Verhalten.
Ich habe mir viele Becken hier im Forum bezüglich des Besatzes und der Lichtquelle angesehen und habe festgestellt, dass Neonsalmler nichts ungewöhnliches für Scapes sind?!

Nach reiflichem Überlegen ziehen die Neons jetzt in mein großes Becken um, wo es ihnen sicher besser gefallen wird.
Für das kleine Becken suche ich nun einen sehr kleinen Schwarmfisch, der mit dem Licht klarkommt. Gedacht hatte ich eventuell an Erdbeersalmler...kann aber auch hier nichts finden, ob die es auch eher schummriger mögen. Oder habt ihr andere Vorschläge?

Ich hoffe jemand kann mir helfen.
 

4WSTSee

Member
hallo
54l Aquascape gibt nicht viel Schwimraum her.
ich denke, tanychtis micagemmae oder endler guppys oder Zwergbärblingewürden in deinen Aquascape passen.
Ich würde keine Blauaugen in 54l halten, sie sind sehr schwimmfreudig, 80 cm Kantenlänge ist für sie besser.
LG
Ingrida
 

Tassine

Member
Hallo Ingrida,

Danke für die Antwort.

Ich habe die Neonsalmler in das große Becken umgesetzt. Dort gefällt es ihnen deutlich besser.
Hier im Forum habe ich gelesen, dass Erdbeersalmler auch lichtempfindlich sind, also fallen die auch raus.

Blauaugen halte ich auch für zu groß und schwimmfreudig.
An Vietnamesische Kardinäle habe ich auch gedacht, aber die bekomme ich hier nirgendwo zu kaufen :(
 
Hallo ,
Von wo aus Thüringen kommst du denn ? Hier in Eisenach gibts genug Kardinäle ,allerdings finde ich selbst die ungeeignet für 50 liter. Wie wären denn Perlhuhnbärblinge ? Sehr interessanter Fisch und wenn dein drumherum passt fühlen die sich in 50 liter wohl
mfg.Heiko
 

Tassine

Member
Hallo Heiko,

Wasserfloh":33y2rsn1 schrieb:
Von wo aus Thüringen kommst du denn

:smile: aus der ganz anderen Ecke (ZR). Bis Eisenach sind es 160 km.

Perlhühner halte ich in 240l, die sind unheimlich agil und schwimmen total gern. Das wird nix in 54l. So langsam glaube ich, dass es keinen Fisch gibt, den man in einem so kleinen Becken einsperren sollte.
 

Öhrchen

Active Member
Hallo,

außerdem sind Perlhuhnbärblinge nix für helle Aquarien, die verstecken sich ganz gerne.

Die vietnamesischen Kardinalfische könnten schon passen. Zumindest ihre größeren Verwandten, Tanichtys albonubes, haben absolut kein Problem mit Helligkeit und wenig Versteckmöglichkeiten. Letztere würde ich auch nicht in 54l halten, aber die T. micagemmae sind kleiner, und werden oft für diese Aquariengröße angegeben.
Du kannst mal Monika (@Plantanmaniac) fragen, die hält die kleinen Kerle.
Notfalls kann man sie bestellen - entweder zu sich nach Hause, oder vom Zooladen bestellen lassen. Oder aufmerksam die lokalen Kleinanzeigen und Börsen beobachten.
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Hallo, bei mir bewohnen die Vietnamesichen Kardinalsfische ein Standart 112er mit T8+Reflektor und viel freiem Schwimmraum. Dann ein verkrautetes 54er und ein 25er temporär als Ablaichbecken.
Alle 3 Beckengrößen gehen sehr gut, wobei besonders die Halbwüchsigen die Strecke genießen. Die Halbwüchsigen bis 1 Jahr wirken wie Neonfische.
Später bekommen die Männchen die markanten ausgezogenen Flossen und mit einsetzender Geschlechtsreife ändern sie auch etwas das Verhalten und benutzen weniger die lange Strecke.
Insgesamt sind sie Oben bis Mitte orientiert, nur ablaichende und balzende gehen unten rein in die Pflanzen, was mit dem Licht aber nix zu tun hat.
Wie es mit den im Aquascaping genutzten Flammenwerfern aussieht, kann ich nicht sagen.
Aber ich könnte mir vorstellen, das sie am natürlichen Standort auch lichtdurchflutete Gewässerabschnitte suchen. Sie sind auch überhaupt nicht scheu.Selbst fangen mit einem großen Kescher ist kein Problem. Einfach Kescher rein und man hat fast die ganze Truppe auf einmal. Was mich darauf schließen lässt, das sie auch bei viel Licht nicht ständig auf der Flucht sind oder Unterstände/Schatten aufsuchen.
Würde mich auch interessieren, wie sie auf viel Licht reagieren.
Temperaturmäßig kommen sie dem Aquascaping auch entgegen. Mit 18-23 Grad als Optimum, 15 als tiefst und 28 Grad als Höchsttemperatur.
Hoffe das Hilft.
Ich hab immer paar zuviel hier in Unterfranken. Falls jemand eine Gesunde Truppe sucht.
Nur für Selbstabholer.
Chiao Moni
 

Tassine

Member
Hallo,

@Stefanie: Danke für den Hinweis mit den Kleinanzeigen, da schau ich mal nach. In den Zooläden meines "Vertrauens" kann man die Kardinäle leider nicht für mich ordern. Zierfischversand wäre die allerletzte Option.

@ Moni: vielen Dank für die ausführliche Erklärung. Das hilft mir auf jeden Fall weiter. :thumbs:

Plantamaniac":2w46mpxt schrieb:
Ich hab immer paar zuviel hier in Unterfranken. Falls jemand eine Gesunde Truppe sucht.

...Du wohnst leider zu weit weg :(
 

Öhrchen

Active Member
Hallo,
da sie recht gut nachzuziehen sind, werden sie tatsächlich öfter von privat angeboten. Hier in Fulda/Umgebung gibt es beides - Privatnachzuchten, und im Laden. ebay Kleinanzeigen ist scheinbar ein recht beliebtes Portal für Aquarianer, da kann man interessante Sachen, und Arten, finden. Die ganzen "Ich gebe mein (kaputtes, algenverseuchtes) Aquarium samt (völlig unpassenden) Restbesatz (die, die das Desaster überlebt haben) für möglichst viel Kohle ab" Anzeigen muß man halt gepflegt überlesen :roll:
 

Ähnliche Themen

Oben