weiß jemand was meinen Echis fehlt

ceffi

Member
Hallo,

habe seit 3-4 Wochen folgendes Bild an bereits ausgeprägten Blättern:

Es handelt sich bei dem Echi um die Art Red Flame, hat anfangs hervorragende Blätter gebildet.

Habe bereits vor 3 Wochen JBL Kugeln an die Wurzeln gegeben, hat aber keine Änderung gebracht.

Allen anderen Pflanzen scheint es wohl sonst gut zu gehen.

lg
ceffi
 

Anhänge

  • DSC01076.pdf
    651,2 KB · Aufrufe: 339

Erwin

Well-Known Member
Hi ceffi,

diesem Blatt fehlt es eindeutig an Blattgewebe :wink:
Kann ein Nährstoffmangel sein, eine Nährstoffaufnahmeblockade, eine Nährstoffumlagerung oder es hatte jemand einfach nur Hunger.
Wie alt ist das Blatt? Wegen den am Rand sichtbaren Algenbewuchs wohl schon etwas älter.
Wie alt ist die ganze Pflanze? Ist es sicher ein submers gewachsenes Blatt?
Wieviele Blätter hat die Pflanze insgesamt?
Wieviele dieser Blätter sehen so aus?
Wie sehen die Wurzeln der Pflanze aus?
Wie alt ist der Bodengrund und was für einer?
Wie sehen die neu gebildeten Blätter aus?
Sind Blütentriebe oder sogar Jungpflanzen an der Pflanze, die mitversorgt werden müssen?
Welche Fische sind im Becken?

Wenn Bodengrund, Wurzeln und sonstige Wasser-Beleuchtungswerte i.O. sind, würde ich ein einziges Düngestäbchen für Grünpflanzen in 4 Teite zerbrechen und rundherum tief in den Bodengrund an die Wurzzeln stecken. Das wirkt wesentlich schneller als mit Lehmkugel gestücktes NPK.
Falls Fische zu diesem Erscheinungsbild mit beitragen, würde ich diese öfter mit überbrühten Salat/Löwenzahnblätter, Gurke, Möhren usw... fütern.

MfG
Erwin
 

ceffi

Member
Hallo Erwin

vielen Dank für Deine schnelle Antwort, anbei die ersten Infos zu Deinen Fragen:


Wie alt ist das Blatt? Wegen den am Rand sichtbaren Algenbewuchs wohl schon etwas älter.
-> ich schätze etwa 4-6 Wochen

Wie alt ist die ganze Pflanze? Ist es sicher ein submers gewachsenes Blatt?
-> 1 Jahr

Wieviele Blätter hat die Pflanze insgesamt?
-> ich versuche sie immer so ei 3-5 Batt zu halten, da sie sonst zu groß wird

Wieviele dieser Blätter sehen so aus?
-> im Prinzip alle älteren Blätter

Wie sehen die Wurzeln der Pflanze aus?
-> i.O.

Wie alt ist der Bodengrund und was für einer?
-> 1 Jahr, Naturkies 2-4mm

Wie sehen die neu gebildeten Blätter aus?
-> siehe Foto anbei

Sind Blütentriebe oder sogar Jungpflanzen an der Pflanze, die mitversorgt werden müssen?
-> nein, ich nehme an, dass sie das nicht schafft, da ich die Blätter immer recht früh wegnehme

Welche Fische sind im Becken?
-> naja schon einige Saugwelse (Störwels, Hexenwels, Antennenwels, Elfenwels), hab aber noch nie beobachtet, dass sie das angerichtet haben und wie gesagt ist erst seit ca. 4 Wochen

Welche Düngestäbchen verwendest Du?
zersetzen sich die Düngestäbchen vollständig im Boden oder muss man die wieder rausangeln?

Liebe Grüße
carsten
 

Anhänge

  • DSC01077.jpg
    DSC01077.jpg
    101,8 KB · Aufrufe: 950

Erwin

Well-Known Member
Hallo Karsten,
das haben einige Echis so ansich, dass sie zu groß werden. Dem Bild zu urteilen sollte die locker 50 cm hoch werden können und einen Durchmesser von 70-80cm erreichen können. In einem über 1000 Liter fassenden Becken sieht so etwas schon eindrucksvoll aus. Zusätzliche NPK-Bodendüngung fördert dies natürlich. Zu deiner Frage: ich benutze Dehner Düngestäbchen für Grünpflanzen. Dauerhaft nur 3-5 Blätter zulassen schwächt die Pflanze natürlich regelmässig. Auch regelmässiges einkürzen der Wurzeln ginge. Praktisch wie einen Bonsai hehandeln. Dann aber in einen 8-10 cm Gittertopf setzen, so kann man die Pflanze einfach herausnehmen um die Wurzeln zu beschneiden.
Wenn solche Pflanzen leicht einen Blütenstiel mit vielen Ablegerpflanzen bilden, kann man die zu groß gewordene Mutterpflanze auch durch neue ersetzen. Also vielleicht einmal im Jahr wachsen lassen bis sie einen Stängel austreibt......
Oder sich eine kleinere Echisart zulegen..... die besser ins Becken passt.
Die jüngeren Blätter sehen ja noch ganz gut aus. Wird wohl die Welsbande sein.... meist geschiht die am abend bzw. in der Nacht...... wie gesagt, die Bande gut mit pflanzlichem Füttern.
MfG
Erwin
 

ceffi

Member
Hallo Erwin,

dank Dir für die schnelle Einschätzung, werde mal die Dehnerstäbchen besorgen. Lösen die sich denn nun auf oder nicht?

lg
carsten
 

Erwin

Well-Known Member
Halllo Karsten,

sorry, hab ich voehin vergessen.
Ja, sie lösen sich auf, bzw. werden sie (das Trägermaterial) vermutlich von Mikroorganismen abgebaut. Aber das dauert einige Monate länger als ihre Düngerwirkung ist. Reisst man vorher die Pflanze samt Wurzeln heraus, kommen die Bruchstücke auch zum Vorschein und sollten abgefischt werden. Da muss man dann schneller als die Garnelen sein..... :wink:

MfG
Erwin
 

ceffi

Member
Hallo Erwin,

danke, sollte doch machbar sein ;-)

Sag mal hast Du Dir schon mal die Substral Stäbchen näher angesehen? Hab diese heute im Pflanzencenter gesehen und dabei etwas über den Nährstoffmix gegrübelt - ganz schöner Cocktail, insbesondere die Formaldehydsache klingt ja dramatisch :shock:

lg
carsten
 

Anhänge

  • 20111217_113848.jpg
    20111217_113848.jpg
    132,3 KB · Aufrufe: 880

Tobee13

Member
Hallo Carsten,

ich habe die Red Flame auch im Becken (450l). Sie wird riesig (60x60x40cm)und ich ersetze sie etwa jedes Jahr durch einen der Ableger, die sie wie am Fließband erzeugt.

Die gleiche Art von "auflösenden Blättern" kann ich auch beobachten. Bei mir sind es Fraßspuren. Besonders Antennenwelse machen sich an den Blättern zu schaffen. Als ich noch 200 Garnelen im Becken hatte, haben die sich um den Rest gekümmert, sobald mal kleine Löcher oder dünne Stellen da waren, und die Blätter fast komplett aufgefressen. Mittlerweile ist es weniger geworden, da die Garnelen fehlen. Ich schneide die schlimmsten Blätter einfach ab; Blätter schneiden muss ich eh, da sie sonst zu schnell zu groß wird und die unteren Blätter zu wenig Licht bekommen und nicht mehr schön aussehen.

Um das Wachstum einzudämmen kannst Du die Red Flame übrigens in einem Topf ins Substrat puddeln. Stößt sie hier an die Grenze, hört sie mit dem rapiden Wachstum auf.

Gruß
Tobi
 

ceffi

Member
Hi Tobi,

danke für Deine Infos. Hab es leider noch nicht geschafft, von der RedFlame einen Ableger zu bekommen :( wahrscheinlich behandel ich sie wirklich zu sehr wie einen Bonsai. Ich find insbesondere, dass die neuen Blätter einfach klasse aussehen. Will mich daher auch nicht von ihr trennen. Aber eine Pflanze in der Größe will schon im Mittelpunkt stehen ;-)

Ich find die Idee mit dem Topf gut, werde ich mal beim nächsten Umbau mit einplanen.

Wie düngst Du Deinen Echi?

Liebe Grüße
carsten
 

flashmaster

Member
Hy Carsten

ich habe meine Echis usw. immer mit Substral Düngestäbchen in grün ,
wichtig ist das die Stäbchen nicht von Garnelen oder Bodenorientierten Fischen ausgebuddelt werden können .
also tief genug stecken :)
habe in den ganzen Jahren noch keine Probs gehabt was den Besatz betrifft
und ich dünge schon lange mit den Stäbchen
wie schon gesagt man muß nur dafür sorgen das sie niemand aus Versehen fressen kann

von meiner großen Echi osiris hab ich mich inzwischen zwar getrennt , aber hier mal ein Bild
was nach dem teilen und entfernen der alten Blätter entstand
das Becken ist 160 x 60 x 50 , da kannst du sehen was das für ein Brummer war :D
 

Anhänge

  • PICT0110.JPG
    PICT0110.JPG
    160 KB · Aufrufe: 832
  • PICT4051.jpg
    PICT4051.jpg
    182,9 KB · Aufrufe: 832

Erwin

Well-Known Member
Hallo Carsten,

das enthaltene Formaldehyd hat mich anfangs auch etwas irritiert. Aber ein Chemiker hat mir dies in der verwendeten Menge auch als harmlos geschildert. Noch dazu, weil es ja in den Bodengrund plaziert wird. Bei 1-2 Stäbchen/100 Liter eckenvolumen ist dann anschließend auch kein signifikanter N-Anstieg im Wasser zu beobachten. (Bei Sandboden der Körnung 0,2-0,8mm)

Aber wie Bryan auch schon geschrieben hat, gab es bisher noch keine Probleme mit dem Fischbesatz. Auch nicht beim Diskus, und der reagiert/zeigt es einem als erstes, wenn da im Wasser was nicht stimmen sollte.

MfG
Erwin
 

ceffi

Member
Hallo Bryn, hallo Erwin,

danke für Eure Tips. Hab gestern dieses "traumhaft" klingende Produkt erstanden, nachdem ich auf der Zustantenliste nix finden konnte was scheußlich klingt.

Könnte ja mal einen Test machen, einen der beiden Echis mit Substral, den anderen mit "gabi" :cool:





liebe Grüße
Carsten
 

Anhänge

  • DSC01100.jpg
    DSC01100.jpg
    107,2 KB · Aufrufe: 822
  • DSC01101.jpg
    DSC01101.jpg
    114,2 KB · Aufrufe: 822

Erwin

Well-Known Member
Hallo Carsten,

nur weil bei "Gabi" der Gesamtstickstoff nicht im einzelnen aufgeschlüsselt ist, muss das nicht heissen, dass da dann kein Formaldehydharnstoff drin ist. :wink:
Aber ich habe auch schon verschiedene Stäbchen ausprobiert. U.a. von Dehner, Crysal, Borena ......
Interessant finde ich bei den "Gabi", dass N und K in etwa gleicher Konzentration vorhanden ist. Leider fehlen aber die Spurenelemente (Mikros), zumindest sind diese auch nicht angegeben.

MfG
Erwin
 

ceffi

Member
Heho Bryn,

wie schaffst Du es, dass sich die Blätter Deines Lotus bereits so dicht über der Wurzel zur vollen Pracht entwickeln?

Bei mir sind die Blätter auch schön rot, aber streben immer sehr schnelle zur Wasseroberfläche.

Liebe Grüße
Carsten
 

flashmaster

Member
Hy Carsten

die Lotus bringt zwei Sorten von Blättern , einmal welche die zur Oberfläche streben und welche die sich "unten " ausbreiten
wenn man die Oberflächenblätter immer abschneidet bevor sie die Wasseroberfläche erreichen , bildet die Lotus unter Wasser einen kräftigeren Busch aus
blüht aber wenn man Pech hat auch nicht ,
meine hat trotz nur Unterwasserblättern geblüht gehabt
aber es sind ab und an auch welche bis zur Oberfläche gekommen bevor ich sie abgeschnitten habe , vllt lags darann :)
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
C Weiß jemand, welche Pflanzenart das ist? Artenbestimmung 5
gory95 Ludwigia Palustris Superred wird weiß Pflanzen Allgemein 53
aquamic Biete ADA style Aquariumschrank 100 x 40 x 80 cm (weiß matt) Biete Technik / Zubehör 0
g4rtner Aquarienschläuche in Weiß Kein Thema - wenig Regeln 5
S Wurzel weiß verschleimt Kein Thema - wenig Regeln 3
nightblue HCC wird blaß / gelb / weiß Erste Hilfe 12
T Algen, ich weiß nicht mehr weiter Erste Hilfe 2
M Punktalgen werden weiß? Algen 0
netwolf Fadenalgen sprießen, Pflanzen stagnieren, weiß nicht weiter Erste Hilfe 54
I Düngen - ich weiß nicht weiter Nährstoffe 13
D Weiß nicht wie ich dimmen soll Bastelanleitungen 34
A unbekanntes Moos - wer weiß den Namen? Neue und besondere Wasserpflanzen 6
Sementis Pogostemon stellatus wird weiß Pflanzen Allgemein 4
Andreas.M Ich weiß nicht mehr weiter! Erste Hilfe 32
A Pflanzen in dieser Anzeige-weiß wer, was das ist? Artenbestimmung 7
xcoaster Fadenalgenexplosion - weiß nicht mehr weiter... Erste Hilfe 16
H Algenbestimmung (weiß nicht welche es sind) Algen 5
H LEDs Lichtfarbe mit Weiß und RGB Beleuchtung 3
K Pflanzen kümmern, Algen wuchern - Weiß langsam nicht weiter Erste Hilfe 18
B Blätter färben sich weiß Erste Hilfe 25

Ähnliche Themen

Oben