Wechselwasserdünger selber herstellen

bocap

Active Member
Morgen zusammen,

ich möchte mir gerne einen Dünger selber zusammenstellen, mit dem ich dann mein Wechselwasser einfach auf die gewünschten Werte einstellen kann. Es ist das erste mal, dass ich mit dem Nährstofflösungsrechner arbeite. Es wäre super wenn Ihr da mal drüberschauen könntet, ob ich da keinen Fehler drin habe. Dazu aber erst mal ein paar Infos vorab:

Werte Leitungswasser:
NO3 = 8 mg/l
PO4 = 0,3 mg/l
K = 2,3 mg/l
Ca = 45
Mg = 8,6

Zielwerte von 20L Wechselwasser
NO3 = 15 mg/l
PO4 = 1,4 mg/l
K = 7,9 mg/l
Ca = 50
Mg = 16

Zur Herstellung der Düngerlösung möchte ich KNO3, KH2PO4 und Preis Mineralsalz verwenden.
Ich möchte mir erst mal nur 100ml anrühren. Wenn ich alles richtig gerechnet habe komme ich damit bei wöchentlichem Wasserwechsel 25 Wochen mit aus.

Ich habe mal die Bilder aus dem Nährlösungsrechner angehängt.

Wenn ich jetzt 4ml der Lösung in meine 20 Liter Leitungswasser gebe, dann müsste ich doch auf meine Zielwerte kommen, oder?

Beispiel Nitrat:
Leitungswasser 8 mg/l, Zielwert 15 mg/l = 7 mg/l müssen aufgedüngt werden.
Ich gebe 4 ml Düngerlösung zu, also muss pro ml 1,75 mg/l Nitrat ins Wasser kommen.
Die Düngelösung hat eine Nährstoffzuführ (Bild 2) von 0,7 mg/l auf 50 Liter. Das bedeutet auf 20 Liter 1,75 mg/l.
Richtig??

Zwei weitere Fragen habe ich noch:

1. Gebe ich die Mengen der einzelnen Stoffe in 100 ml dest. Wasser, oder muss die Gesamtlösung nach Zugabe der Stoffe 100 ml betragen?
2. Kann ich das Preis Mineralsalz überhaupt problemlos so verwenden, oder reagiert das in irgend einer Form mit den anderen beiden Stoffen?

Besten Gruß
Sascha
 

Anhänge

  • 02.jpg
    02.jpg
    37,1 KB · Aufrufe: 810
  • 01.jpg
    01.jpg
    36,1 KB · Aufrufe: 810

bocap

Active Member
Hallo,
habe grade mal einen Test mit nur 20g Preis Mineralsalz in 100ml Leitungswasser gemacht, weil ich mir nicht sicher war, ob sich das überhaupt auflöst. Das geht gar nicht. Da setzt sich nach kurzer Zeit immer ein dicker Belag am Boden ab. 40g auf 100ml also erst recht nicht praktikabel.

Könnte ich die Nährstoffkonzentration nicht z.B. auch veringern, indem ich einfach nur 1/5 der aufgeführten Menge Preis Mineralsalz auf 100 ml zugebe. Bei den anderen Stoffen natürlich auch nur noch 1/5. Dann müsste ich um trotzdem auf die Zielwerte zu kommen doch einfach nur anstelle von 4ml, 20ml zugeben, oder?

Bitte helft mir kurz, ich würde mir die Suppe gerne heute Abend noch anrühren.

Danke.
Sascha
 

Solarcamper

Member
Hallo Sascha,

Deine Düngelösung scheint bis auf das Preissalz ok. Ich kenne mich mit letzterem zwar nicht so gut aus da ich selbst Duradrakon verwende, aber wahrscheinlich wird die Löslichkeit einiger Inhaltsstoffe des Preissalz in den 100 ml bei weitem überschritten. Da du mit dem Salz die Wasserhärte aber nur geringfügig anheben möchtest, kannst du es auch problemlos erst nach dem WW direkt in dein Becken geben.
Wenn ich mein Wechselwasser aufdünge, dann nutze ich dafür eine ähnliche Düngelösung wie du. Das Wasser setze ich in 5L Kanistern an. Das Duradrakon füge ich dann mit einem kleinen Dosierlöffel (der aus dem JBL Testkoffer) hinzu. 2 Löffel davon ergeben ungefähr die Menge die ich benötige. Das hatte ich mal so ausgewogen. Ist für mich ein sehr praktikables System, mit einer Düngeflasche und einem Pulver.

Hoffe das hilft dir weiter.

Gruß
Steffen
 

Solarcamper

Member
Hi Sascha,

1/5 wären dann 4 Gramm :wink:
Aber auch das wird wahrscheinlich nicht funktionieren. Wenn ich mich nicht täusche, dann beträgt die Löslichkeit von CaSO4 aus dem PMS nur 2 g/L. Habe das mal eben in den Nährstoffrechner eingegeben. Bei 4 Gramm PMS auf 100ml hättest du die Löslichkeit bereits grob um das 5-fache überschritten. Ich glaube es macht dann auch wenig Sinn, die Lösung noch weiter zu verdünnen. Dann musst du bald jede Woche eine neue Lösung ansetzen...

Gruß
Steffen
 

Stevie

Member
Einen wunderschönen guten Abend euch beiden,

ich hab grade mal ein bisschen gegoogelt aber zu dem Preis - Salz (kannte ich nicht) nicht wirklich was gefunden. Es soll ja eine Mischung aus allen möglichen SE sein die so benötigt werden.

Allerdings kommst du mit 40g auf 100 wohl etwas in schwierigkeiten wie du gesehen hast.

Zu Löslichkeitsprodukten habe ich da allerdings dann auch nichts gefunden.

Allerdings hier mal ein paar Beispiele:

bei 20°C lösen sich 27g NaCl (Kochsalz) auf 73g Wasser
bei Kaliumsulfat K2SO4 lösen sich grade mal 10g in 90g Wasser

Mein Tipp: Stell dir einfach eine 1L Lösung her. Da hast du mit den Löslichkeiten keine Probleme du musst halt einfach ein bisschen mehr zugeben.

lg
Steffen
 

bocap

Active Member
Hallo,

Laut Wiki hat CaSO4 tatsächlich nur eine Löslichkeit von 2g/l.
Werde da morgen noch mal den Nährstoffrecher bemühen.
Denke es macht dann wirklich mehr Sinn, wenn ich mir gleich 1L herstelle und dann halt gleich 20ml oder mehr ins Wechselwasser kippe.

Gruß
Sascha
 

bocap

Active Member
Morgen!

Ist dann gestern doch noch was später geworden. Nährstoffrechner und mein Kopf haben geglüht. Rausgekommen ist jetzt ein Dünger nur mit KNO3 und 2KHPO4, also ohme PMS. Das passt einfach von der Löslichkeit her nicht mit in den Dünger. Um mein Wechselwasser mit einem Ca:Mg Verhältnis von 3-4:1 einzustellen komme ich definitiv immer an die Löslichkeitsgrenze. Ich werde also das PMS so wie wie von Steffen empfohlen dem Wechselwasser separat zugeben, dann passt das.

Jedenfalls noch mal vielen Dank für eure Unterstützung! :thumbs:

Schönen Tag noch
Sascha
 

Ähnliche Themen

Oben