Phosphat Dünger selber machen

Magicbustrip

New Member
Ich bins mal wieder ! Nachdem ich mit dem Magnesiumnitrat sehr zufrieden bin, möchte ich gern das Konzept erweitern und Phosphat sowie Kalium ebenfalls "selbst mischen" und als Vorlage dafür den Phoshphat Dünger von Aqua Rebell nehmen (0,37% P2O5 wasserlösliches Phosphat; 0,25% K2O wasserlösliches Kaliumoxid) hat jemand Erfahrung diesbezüglich ? Zahlt sich das aus, ist das genauso einfach wie die Magnesiumnitrat hexahydrat ? Haltbarkeit ?

Freue mich auf Antworten!

LG Sophie
 

Chryorn

Member
Hallo Sophie,

für den Phosphatdünger habe ich Kaliumdihydrogenphosphat genommen.
Als Kaliumdünger benutze ich Kaliumnitrat, gekauft bei Amazon von einem Gewürzhändler. Achte beim Kaliumnitrat darauf, dass du die Variante ohne Rieselhilfe nimmst.
Selbst mischen ist funktioniert wie beim Magnesiumnitrat. Es gibt alternativ auch noch Kaliumchlorid oder Kaliumsulfat. Mir war das Kaliumnitrat lieber.

Ich habe gerade gesehen, dass der Händler es bei Amazon nicht mehr anbietet. Aber auf der eigenen Seite gibt es das noch in verschiedenen Packungsgrößen: Kaliumnitrat

Gruß
Christoph
 
Zuletzt bearbeitet:

strauch

Active Member
Hallo, es gibt auch noch Kaliumcarbonat, erhöht minimal die KH wobei das bei mir bis zum nächsten WW auch wieder weg ist. Führt halt kein chlorid oder sulfat hinzu.
 

Magicbustrip

New Member
Danke für eure Antworten!

Da ich den Flowgrow Eisendünger verwende, bei dem auch Kalium zugesetzt ist, sollte Kalium eigentlich nicht extra gedüngt werden müssen (zumal diese bei mir mit dem normalen NPK dünger bereits jenseits der 20 ist) !

@Chryorn darf ich dich fragen, wie du das Kaliumdihydrogenphosphat dosierst oder vermischt? hätte mich gerne an die makro basic phosphat vorgabe gehalten (da ich diese bereits dünge und auch in der dosieranlage so eingestellt habe)
1 ml Makro Basic Phosphat in 50 l Aquarienwasser führt folgende Nährstoffe hinzu:
PO40,10 mg/l
K0,04 mg/l

Leider sind meine mathematischen Kenntnisse ungefähr Kindergarten Niveau, also falls ein kluger Kopf das ausrechnen will/kann wär ich unendlich dankbar !
 

strauch

Active Member
Dafür gibts ja den Nährstoffrechner:
Ca. 7,16g auf 1L Wasser.
 

Lixa

Well-Known Member
Da ich den Flowgrow Eisendünger verwende, bei dem auch Kalium zugesetzt ist, sollte Kalium eigentlich nicht extra gedüngt werden müssen (zumal diese bei mir mit dem normalen NPK dünger bereits jenseits der 20 ist) !
Hallo,
Mikro Spezial flowgrow enthält so wenig Kalium, dass man es vernachlässigen kann. Bei der empfohlenen Dosis gibt man 0,01 mg/l Kalium hinzu.

Daher ist NPK Dünger durchaus richtig, aber Kaliumnitrat und Dikaliumhydrogenphosphat sind flexibler um P und N getrennt zu düngen. Gerade das Pökelsalz (eine weitere übliche Anwendung von Kalisalpeter) bringt schon viel Kalium mit, sodass ein weiteres Salz nicht nötig ist. Die Menge Kalium aus Dikaliumhydrogenphosphat kann man ebenfalls meist vernachlässigen.

Viele Grüße

Alicia
 

omega

Well-Known Member
Hi,

aber Kaliumnitrat und Dikaliumhydrogenphosphat sind flexibler um P und N getrennt zu düngen
Kaliumnitrat würde ich eher als Kaliumdünger bezeichnen. Mit 15mg/ NO3 kommen 9,7mg/l K hinzu, wobei vom K erheblich weniger verbraucht wird als vom NO3.

Gerade das Pökelsalz (eine weitere übliche Anwendung von Kalisalpeter) bringt schon viel Kalium mit
???
Pökelsalz ist meist Natriumnitrit.

Grüße, Markus
 

Lixa

Well-Known Member
Pökelsalz ist meist Natriumnitrit.
Hallo Markus,
Nein, nicht E250.

Es wird häufig auch E252 verwendet, denn es gibt mehrere Salze zum Pökeln und Kalisalpeter ist eines davon (Natürlich in Kombination mit Natriumchlorid) z.B. für reifende Salami. Das ist scheinbar auch der Grund weshalb man kleinere Mengen davon noch als Privatperson kaufen kann.

Viele Grüße

Alicia
 

aquapax

Member
Hallo Andreas!

Meines Wissens nach bezeichnen die E-Nummern immer Reinstoffe oder Gruppen davon. Wenn du Nitrit-Pökelsalz (nicht!) kaufst, ist der Gehalt an E250 angegeben, der Rest ist Kochsalz. Im Umkehrschluss sollte ein Produkt mit der Bezeichnung Kaliumnitrat/E252 der Reinstoff (in technischer Qualität) sein. Definitive Auskunft kann nur der entsprechende Anbieter geben.

Habe (uraltes) KNO3 aus der Apotheke und eine Tüte aus dem Metzgereibedarf hier - werde ich die Tage mal im Rahmen der Genauigkeit vom Tröpchentest vergleichen, auch wenn's mit dem Thema nicht viel zu tun hat.;)

Gruß
Patrick
 

Roby

Active Member
Hallo Andreas

Das Kaliumnitrat des Lebensmittelbedarfes ist oft mit einer Rieselhilfe versehen. Manche Händler weisen aber explizit daraufhin, dass dies bei ihrem Produkt nicht der Fall ist und verweisen auch auf Düngeeignung. Aufpassen muss man auch bei "Pökelsalz", das kann neben KNO3 eine Mischung verschiedener Salze enthalten manche sogar Nitrit-Salze.

LG Robert
 

Ähnliche Themen

Oben