Wasserwechsel ohne Folgen!? wie das?

Aquarius

Member
Hallo liebe Flowgrower,

Wasserwechsel ist eine nötige aber lästige Sache und früher oder später steigt man von Gieskanne-schleppen auf einen komfortablen Gartenschlauch mit Anschluss an die Badezimmeramatur um.
Damit ist WW schnell und sauber erledigt und das BEcken auch wieder schnell aufgefülllt.
ABER :evil:
wehe es läutet an der Tür, oder es klingelt das Handy, oder sonsteine Ablenkung lenkt die Gedanken auf andere Dinge.
Schlagartig wird einem bewusst, was man gerade gemacht hat, wenn sich das Becken Niagarafallartig des überschüssigen Wassers entledigt, oder der fallende SChutzschalter die Wohnung verdunkelt!
Mir ist das bisher nur einmal gelungen, war schlimm genug, aber meine Nachbarin hat ausgesprochenes Talent sich ablenken zu lassen und hat gestern zum x-ten mal ihr Wohnzimmer geflutet. :bonk:

Wie macht ihr das? Was habt ihr für Strategien und Tricks oder technische Einrichtungen um so einen Gau zu vermeiden?
LG Stephan
 

jgottwald

Member
Hallo Stephan,
da ich viel mit Osmosewasser arbeite, mache ich das so: Schlauch ins Becken und Anlage an, die Anlagen mit Boosterpumpe arbeiten ja nur mit Strom. Klingelt es nun, so ziehe ich einfach den Stecker der Anlage raus und das Magnetventil macht zu , das war es. Sei versichtert die neue 400 GPD Anlage schafft ihre 60 ltr pro Stunde und da wäre ein Fehler nicht von schlechten Eltern
mfg
jörg
 

HolgerB

Active Member
Hi Stephan,
das kenne ich auch! :wink: Schnell noch mal an den PC schauen was ebay so macht und den WW schnell vergessen.
Zum Überlaufen ist es noch nicht gekommen aber in den Hinterkopf ist es mir schon mal geraten.*zugeb*
Ich bleibe nun immer dabei. Das ist einfach besser!
Man kann ja viele sachen noch dabei erledigen wie Mulmsaugen oder Scheibenreinigung.
Das mit dem Wegrennen ist ne doofe Angewohnheit. Schlimmer wird es noch wenn die Post klingelt und die Wohnungstür zufällt.
Gruß Holger
 

Sabine68

Active Member
Hi zusammen,

jepp - ist mir auch schon passiert. Das macht sich besonders auf Laminat gut :roll:

Es gibt Wasserstandsmelder fürs Aquarium, die geben Alarm, wenn ein bestimmter Wasserstand erreicht ist.
 

pascal

Member
Hallo,

das kennt wohl jeder der mit schlauch wechselt:))

ich hab mal katiwasser gemacht und den durchfluss relativ langsam gestellt, vielleicht 1l/min ( hatte nen 120l behälter zu füllen).
das war abends um vielleicht 9. nachts um 4 oder 5 bin ich aufgewacht und mich hats sowas von gerissen
als mir einfiel das das wasser noch läuft.

gotseidank wars nur im zuchtraum der fliesen und eine tür nach außen hatte- die fließen waren noch nie so sauber..... :top:

wenn ich WW im wohnzimmer mache bleibe ich dabei- den zuchtraum habe ich zu aktiven zeiten mit 2-3mal die woche 70-80% wasserwechsel in 5-6 becken regelmäßig geflutet :bonk:

viele grüße
pascal
 

jokosch

Member
pascal":1l2uu4o5 schrieb:
Hallo,

das kennt wohl jeder der mit schlauch wechselt:))

ich hab mal katiwasser gemacht und den durchfluss relativ langsam gestellt, vielleicht 1l/min ( hatte nen 120l behälter zu füllen).
das war abends um vielleicht 9. nachts um 4 oder 5 bin ich aufgewacht und mich hats sowas von gerissen
als mir einfiel das das wasser noch läuft.

gotseidank wars nur im zuchtraum der fliesen und eine tür nach außen hatte- die fließen waren noch nie so sauber..... :top:

wenn ich WW im wohnzimmer mache bleibe ich dabei- den zuchtraum habe ich zu aktiven zeiten mit 2-3mal die woche 70-80% wasserwechsel in 5-6 becken regelmäßig geflutet :bonk:

viele grüße
pascal

Bei mir schon mal mit einer Osmoseanlage passiert.
So gegen 15 Uhr eingeschaltet und um 6 Uhr in der Früh ca. 40 Liter Wasser vom Boden aufgesammelt. :wand:

Seitdem stelle ich mir immer einen Wecker,
dann verpenne ich es nicht den Wasserhahn abzustellen. :sleep:

Nasse Grüße
Johann
 

Matz

Moderator
Teammitglied
Hi Alle :) ,
ich habe ein festes U-Rohr, an einer Seite kommt der Schlauch dran, der bis in die Toilette reicht, auf der Beckenseite ist ein kurzes Stück Schlauch, auf welches ich beim WW eine alte Pumpe schiebe. Kurz einschalten, bis der Schlauch etwas mehr als halb voll ist, dann Pumpe abziehen und von alleine laufen lassen. Die Länge des im Becken befindlichen Teils des U-Rohres ist so bemessen, dass kurz bevor der Wasserstand das erste Loch im Filteransaugrohr erreichen würde, Luft gezogen wird, Wasser hört von alleine auf zu fliessen :D .
Mir derselben Pumpe und demselben Schlauch (Pumpe ans andere Ende gesteckt) pumpe ich dann aus einem 42 L fassenden Plastikbottich (steht dann i.d. Badewanne) frisches, gedüngtes Wasser zurück ins Becken. Auch hier ist der Wasserstand im Bottich am Ende so nieder, dass die Pumpe trocken laufen würde und nix mehr ins Becken kommt, sodass dieses nicht überlaufen kann. Das Trockenlaufen lassen sollte allerdings vermieden werden! Wenn's doch mal vorkommt, "weil der Postmann kommt", geht die Pumpe aber auch nicht gleich kaputt :wink: .
Dies alles setzt vorraus, dass man immer die selbe Menge Wasser wechselt und dies vorher mal gemessen hat.
Bis bald,
 

Bibo

Member
Hey

ist mir zum Glück noch nicht zu hause passiert.

Aber im Laden, normal hängt son Schwimmmer dingens in der Regentonne, damit die Osmoseanlage aus geht, sobald der im Wasser ist.

Nu hab ich den mal rausgenommen um die Tonne auszuwischen, und vergessen rein zu machen -.- auf nem Samstag.

Was meint ihr wie mein ihr wie mein Chef geguckt hat als Mo mal der laden geflutet war mit ca. 1500-2000 L Osmosewasser.

Der erste Stock war komplett mit 2-4cm Wasser überzogen, im Erdgeschoss hab ich lieber nicht geguckt.

Gru? Tobi
 

moss-maniac

Member
Hallo zusammen,

im Laufe der Jahre habe ich alle möglichen Methoden ausprobiert, die den WW vermeintlich effizienter machen. Das Ende vom Lied: ich benutze nur noch Schlauch und Kanne, wie vor 250 Jahren. Obwohl ich praktisch täglich Wasserwechsel durchführe.

Mit der Zeit läuft das aber ziemlich routiniert ab und in einer Stunde sind schnell mal 4 oder 5 Becken gewasserwechselt - fast ohne Kleckern.

In der Mietswohnung ist mir einmal ein Osmosekanister übergelaufen. Das wurde erst festgestellt, als die Vermieter (die unter mir wohnten) ihre Behausung in eine Tropfsteinhöhle verwandelt sahen. Sie mussten in meine Wohnung (ich war zur Arbeit) und stellten das Wasser ab. Meinem Bad hats nichts gemacht, das war vollständig gefliest, der Haussegen hing trotzdem für einige Zeit leicht schief...
 

moss-maniac

Member
Naja, Schlauch an der Wasserleitung ist ja genau das Problem -
ich meinte eine Warnanlage, die rechtzeitig laut schreit, wenn ich mich mal wieder völlig undiszipliniert ablenken lasse... :D

Grüße Ev
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
Crys_79 Einfahren ohne Wasserwechsel Aquarienvorstellungen 53
bocap ADA Amazonia ohne Wasserwechsel einfahren?! Substrate 11
bocap Nature Soil ohne Wasserwechsel Substrate 5
Tobias Coring Python Wasserwechsel ohne Eimer Technik 28
A Soil mit hartem Leitungswasser/ Wasserwechsel Substrate 3
CAP Neues Aquarium (700 Liter): Filterung und automatischer Wasserwechsel wie planen? Technik 19
D Fischsterben nach Wasserwechsel Fische 9
P Wasserwechsel mit Osmosewasser... Temperatursturz! Technik 17
W Skalareneier am Blatt und Wasserwechsel Fische 1
N Dark-Start - Wasserwechsel? Erste Hilfe 1
D Erste Verwendung eines Sediment + Carbonblocks 0,3 mcr zum Wasserwechsel. Dannach ca 95% aller Garnelen innerhalb weniger Stunden tot Garnelen 4
C Technische Lösung Wasserwechsel Technik 6
P Wasserwechsel generell notwendig? Nährstoffe 101
L Anfängerfrage zum Wasserwechsel mit Osmose Wasser Technik 8
B Eheim Absperrhahn / Schnelltrennkupplung / Wasserwechsel Technik 7
B Osmosewasser nach Wasserwechsel aufdüngen?? Nährstoffe 1
C Düngermenge vs. Wasserwechsel Nährstoffe 3
A WasserWechsel Bei Becken um die 350-450l Pflanzen Allgemein 14
A Nach wasserwechsel Garnelen auf den Rücken Garnelen 10
K Osmose Zwischenspeicherung für Wasserwechsel Technik 10

Ähnliche Themen

Oben