Wald der Ewigkeit (Forest of eternity) 150Liter

Tiegars

Member
Liebe Aquascaper,

mein nächstes Projekt habe ich schon lange vorbereitet. Die Leuchte ist im Moment im Bau das gibt dann ein eigener Thread wie die letzte Leuchte auch :smile:
Ich habe mir vor einiger Zeit einige Wurzel bei uns am Stausee gesammelt und für einigen Monaten gewässert. Die waren in einer Tonne mit Wasser drin und habe jede Woche das Wasser gewechselt. Danach wurden sie herausgenommen und richtig trocknen lassen. Damit sie dann nichts ans Wasser abgeben habe ich mir überlegt die zu konservieren. Da kam mir die Idee von Bernstein. Dort werden Insekten oder auch andere Viecher in Baumharz eingeschlossen und so konserviert. Somit müsste das auch für Holz möglich sein. Habe mich dann im Internet schlau gemacht und ein Hersteller gefunden der sowas vertreibt und auch Lebensmittelecht ist. Somit konnte ich beginnen die Wurzeln zu behandeln die ich dann vor hatte im Aquarium einzusetzen. Und so sieht es nun aus nach dem behandlen einiger Wurzel und Tannenäste.




Damit ich auch Äste vorhanden sind habe ich einfach ein Loch in der Seite der Wurzel gebohrt und ein Holzstückchen hineingesteckt. Das natürlich vor der behandlung mit dem Harz. Hier noch die Harzflaschen:


Nun zum Layout. Ich habe mir vorgestellt das der Wald aus 5 Stämme bestehen soll. Vorne links die grösste Wurzel. Um so weiter hinten um so dünnere Stämme damit eine Tiefenwirkung entsteht. Ausserdem soll in der mitte ein Weg enstehen der gegen hinten schmaler wird. Soll so die Ewigkeit darstellen. Hier mal eine Skizze wie ich mir das vorstelle:

Ob das nun etwas wird oder nicht sehe ich dann beim einrichten :hechel:

Technik
  • 60x50x50
    Eck-Hamburgermattenfilter mit 350 l/h Pumpe
    Dennerle CO2 mit CO2 Diffusor Cup
    Schwarzes Kies (der Wge wird mit grauem Kies gestaltet)
    LED Beleuchtung Marke Eigenbau mit ca. 4500 Lumen

Pflanzen
Hemianthus callitrichoides Kubanisches Perlkraut
Eleocharis Acicularis “Nadelsimse”
Hydrocotyle verticillata Amerikanischer Wassernabel
Hydrocotyle cf. tripartita (H. sp. "Japan") Kleeblatt

Der Amerikanische Wassernabel habe ich vor auf die Äste zu pflanzen das soll dann das Grüne darstellen. Um die Stämme herum wird das Kleebatt gesetzt soll das Efeu darstellen im Wald. Die Nadelsimse sowie das Perlkraut soll dann den Rest bedecken.

Das zu meiner Idee. :grow:
 

Anhänge

  • P1010200.jpg
    P1010200.jpg
    141,7 KB · Aufrufe: 5.314
  • P1010201.jpg
    P1010201.jpg
    155,8 KB · Aufrufe: 5.313
  • P1010203.jpg
    P1010203.jpg
    134,3 KB · Aufrufe: 5.313
  • P1010205.jpg
    P1010205.jpg
    91,9 KB · Aufrufe: 5.313
  • Wald der Ewigkeit.jpg
    Wald der Ewigkeit.jpg
    31,5 KB · Aufrufe: 5.314

Silvio

Member
Öhm, die Wurzeln sind jetzt trocken und versiegelt? Liege ich soweit richtig?
Ja ... aber ... wie sollen die sich dann wieder mit Wasser vollsaugen, damit sie nicht bis an's Ende ihrer Tage immer wieder aufschwimmen? :?
Der Witz an der Sache ist doch eigentlich: Wurzel nimmt Wasser auf, Wurzel geht unter :nasty:
 

-serok-

Active Member
Tach auch!

Also, ich verstehe auch nicht so ganz was die Versiegelung bringen soll. Was sollen die Hölzer denn ans Wasser abgeben können, was sie in der Natur nicht auch abgeben? Ich für meinen Teil hab noch nie Probleme mit gesammelten Hölzern gehabt. Naja, untergehen werden sie wahrscheinlich aber schon. Ich kann mir kaum vorstellen, daß jeder Winkel ausreichend mit Harz bedeckt wurde, um die Wurzel komplett vor äusseren Einflüssen zu isolieren.

Der Wassernabel soll später die Baumkrone darstellen? Ok, ausprobieren kann man es ja. Die Pflanze ist nur recht großblättrig, dadurch wird der gewünschte Baumkroneneffekt optisch stark leiden.
 

robat1

Member
Hi,

Öhm, die Wurzeln sind jetzt trocken und versiegelt? Liege ich soweit richtig?
Ja ... aber ... wie sollen die sich dann wieder mit Wasser vollsaugen, damit sie nicht bis an's Ende ihrer Tage immer wieder aufschwimmen?
Der Witz an der Sache ist doch eigentlich: Wurzel nimmt Wasser auf, Wurzel geht unter
man kann sie ja unten anbohren und einen durchbohrten Stein anschrauben.
an der Bohrung dringt dann wieder Wasser ein, alles sehr sinnvoll !!!


Hallo Javi,

ich wette mit dir, daß das unbehandelte Holz 10 x länger hält als deine Geschmack für diese Stücke.
Das Holz verrrottet Unterwasser nur über viele Jahrzehnte, wenn es nicht vorher schon mürbe war.
Bis dahin hast du dein Becken schon 5 x umgebaut und andere Wurzeln verwendet.
Also wozu die Chemie ?

Zudem sieht das Holz nach dem ummanteln künstlich aus, dann hättest du dir gleich Plastikwurzeln kaufen können, die sehen zum Teil sogar deutlich besser aus.

Lies dir das mal durch:
aquariengestaltung/holzauswahl-t19278.html

Robert
 

tempezt

Member
Hi Javi!

Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen,was das Harz betrifft.
Ich würde des Weiteren den Mattenfilter entfernen und je nach Besatz einen Aussenfilter installieren,der Optik wegen. :smile:
Vor Allem bist du dann in Zukunft gestalterisch viel freier,hab erst unlängst meinen Juwel Innenfilter durch einen Aussenfilter ersetzt was meiner Meinung nach selbstz mit momentan noch schwarzer Verrohrung um Welten besser aussieht!

lg
rudi
 

java97

Active Member
Hi Javi,

In Bezug auf das Versiegeln des Holzes kann ich mich dem bereits Geschriebenen eigentlich nur anschliessen.
Wofür ich es mir jedoch eher vorstellen könnte, wäre das Versiegeln von Steinen (z.B. Seiryu), die das Wasser aufhärten.
Vielleicht könnte man damit das Aufhärten verhindern? Ich denke auch, dass sich Gestein leichter versiegeln liesse...
"Wie flüssig" ist denn das Harz? Lässt es sich leicht auftragen und verteilen? Wie lange muss es aushärten? Ist die Oberfläche danach hart oder eher elastisch?
 

Tiegars

Member
Guten Abend zusammen,

@Silvio die Wurzel wird an einer Schieferplatte von unten mit einer Chromstahlschraube befestigt. Somit schwimmt nix mehr :thumbs:

@Andy naja da hast du schon recht. Was mich am Holz am meisten stöhrt ist das es vorkommen kann das dass Wasser verfärbt wird und somit das Licht verringert wird.

@Robert naja das mit dem befestigen muss man natürlich schon so machen das man vorher ein Loch macht und dann die Schraube mit dem Harz einschmiert sowie das Loch danach befestigt. Somit ist alles versiegelt. Habe dein Thread schon vorher gelesen sehr informativ. Natürlich wird durch das Harz das Holz glänzend aber unter Wasser ist das nicht mehr gross zu unterscheiden. Ausserdem erspare ich mir so irgendwelche Bakterienrasen auf dem Holz sowie Schimmel. Aber der wichtigste Grund ist die Verfärbung des Wassers. Da kann ich ein Liedchen davon singen :gdance:

Hier ein Link von meinem Paudarium da habe ich massive Probleme mit Verfärbung dess Wassers. http://www.flowgrow.de/paludarien/2-5m-paludarium-t18262.html Das sind Moorkiwurzeln die ich im Handel gekauft habe. Die die ich jetzt einsetze sind gesammeltes Holz. Die Wurzeln besitzen sogar Steine die sich in der Wurzel verwachsen haben. Die sind Kalkhaltig und somit wollte ich nicht das etwas am Wasser abgeben. Somit wurde einfach alles versiegelt. :pfeifen:

Ausserdem die Kunststoffwurzeln im Handel sehen alle gleich aus und habe keine Individualität. Was ich von meinen Wurzeln nicht behauten kann. Die sind einzigartig.

@Rudi was der HMF betrifft ich war schon immer völliger Fanatiker von HMF und setzte die sehr gerne ein. Die nehmen nicht mehr Platz als ein normaler Innenfilter. Also spricht nix dagegen die einzusetzen. Man kann die dann schön mit Pflanzen oder Moosse bewachsen lassen sieht dann echt schön aus.

@Volker eigentlich kann man alles versiegeln. Sogar Metal das rostet.


Nur mal ein Bild wie es vorher ausgesehen hat. Ich habe das Becken als Zuchtbecken für Tigergarnelen und White Perl verwendet. Ausserdem habe ich ein Pärchen Krebse drin. Die sind im Moment in einem Nanobecken.


Unterdessen habe ich weiter gebastelt. Zuerst habe ich Styropor unten verlegt damit die rostfreien Schrauben sowie die Schieferplatten das Glas nicht beschädigt wird.



Nachdem das ich die erste Wurzel an der Schieferplatte befestigt hatte und alles trocken war habe ich sie auf das Styropor gelegt. An der Schieferplatte habe ich ein Loch mit einem spitzem Meisel gemacht. Man sollte einfach aufpassen das sie nicht in die Brüche geht.



Die Wurzeln werden in position gebracht und die erste Schicht Kies wird verstreut.


Danach wird mit zwei PVC Streifen 1mm dick der Weg ausgelegt. Das schwarze Kies wird auf der linken und rechten Seite bis zum PVC Streifen aufgefüllt.

Der nächste Schritt wird sein die Pflanzen zusetzen und den Weg mit hellem Kies zu bauen.
 

Anhänge

  • Wald_01.jpg
    Wald_01.jpg
    117,3 KB · Aufrufe: 5.006
  • Wald_02.jpg
    Wald_02.jpg
    100,6 KB · Aufrufe: 5.005
  • Wald_03.jpg
    Wald_03.jpg
    113,3 KB · Aufrufe: 5.005
  • Wald_04.jpg
    Wald_04.jpg
    127,3 KB · Aufrufe: 5.005
  • Wald_05.jpg
    Wald_05.jpg
    161,8 KB · Aufrufe: 5.005
  • Wald_06.jpg
    Wald_06.jpg
    176 KB · Aufrufe: 5.006

Tiegars

Member
java97":18uyx5ll schrieb:
Äh, sorry, wie bitte? :?

Sorry Volker habe mich schlecht ausgedrückt. Ich meine wieso soll ich etwas einsetzen um die braune Färbung zu entfernen wen ich von anfang an einfach versiegeln kann und somit erübrigt sich das Purigen. Im Paludarium kann ich das leider nicht mehr machen da verwende ich Purigen. So habe ich das gemeint. :stumm:
 

Tiegars

Member
Hallo,

habe wieder mal Zeit gefunden um den Rest des Aufbaus zu posten.
Hier malein Bild von oben als der Weg noch nicht mit dem gruaem Kies aufgefüllt war.


Nach dem bepflanzen sah es so aus.



Nach dem auffüllen des Wassers war es ziemlch trüb.


Und so sieht es im Moment aus. Ich habe an den vorderen Ästen Moos aufgebunden. An den hinteren Ästen ist noch Hornkraut um die Äste gewickelt wegen den Agen. Aber sieht ned mal schlecht aus :smile:
Unterdessen habe ich auch die Rückwandbeleuchtung erweitert mit einer rotem LED Stripe. Die Beleuchtung ist ebenfalls fertig.
 

Anhänge

  • Wald_08f.jpg
    Wald_08f.jpg
    193,2 KB · Aufrufe: 4.727
  • Wald_09f.jpg
    Wald_09f.jpg
    197,2 KB · Aufrufe: 4.726
  • Wald_10f.jpg
    Wald_10f.jpg
    153,7 KB · Aufrufe: 4.726
  • Wald_11f.jpg
    Wald_11f.jpg
    133,5 KB · Aufrufe: 4.726
  • P1010318f.jpg
    P1010318f.jpg
    163 KB · Aufrufe: 4.726

Tiegars

Member
Liebe Aquascaper,

ich hatte am Anfang eine relatv starke Trübung ich nehme an das lag an dem Versiegelungsmittel. Die Pflanzen wachsen sehr gut und es macht echt Spass zuzuschauen wie sich das Becken entwickelt.




Wen man genau hinschaut dann sieht der Baum vorne links so aus wie ein Fisch mit offenem Mund :D
 

Anhänge

  • P1010404f.jpg
    P1010404f.jpg
    174,8 KB · Aufrufe: 4.567
  • P1010420f.jpg
    P1010420f.jpg
    211,7 KB · Aufrufe: 4.568
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
Moenkhausia Eryn Aduial - Wald der roten Dämmerung Aquarienvorstellungen 10
A Wald der Träume 2 Aquarienvorstellungen 35
A Wald der Träume Aquarienvorstellungen 90
A Im Wald der Javafarne und Wasserkelche Aquarienvorstellungen 30
Carter-Garnele Wald Scape: Pflanzenauswahl Aquascaping - "Aquariengestaltung" 2
Hij Grüsse aus dem Schwäbischen Wald Mitgliedervorstellungen 5
H Äste im Wald suchen Aquascaping - "Aquariengestaltung" 2
tobischo08 Oberbergischer Wald unter Wasser Aquarienvorstellungen 2
svenmc83 VORSCHAU: Wald auf 60cm Aquarienvorstellungen 67
M Natursteine aus dem Wald Kein Thema - wenig Regeln 5
p'stone Reinhäuser Wald Aquarienvorstellungen 42
R Grüße aus dem Bayrischen Wald Mitgliedervorstellungen 1
uruguayensis Erlenzäpfchen im Wald sammeln, Genehmigung erforderlich ? Kein Thema - wenig Regeln 16
S 60x30x45 'Grüner Wald' Aquascaping - "Aquariengestaltung" 18
D komm grade aus dem wald... Artenbestimmung 22
armagedd0n Wurzelfund im Wald 115x50x50cm Lagerung/Behandlung? Aquascaping - "Aquariengestaltung" 6
X Ein Neuer aus dem Bayerischen Wald Mitgliedervorstellungen 6
Tamura Von Anfang an: 125L Wald Aquarienvorstellungen 13
NiklasN "Wachsender Wald"-Takashi Amano Kein Thema - wenig Regeln 3
B Valli Wald Aquarienvorstellungen 4

Ähnliche Themen

Oben