Grüsse aus dem Schwäbischen Wald

Hij

New Member
Hi,

mein Name ist Peter und ich wohne mit meiner Familie mitten im Schwäbischen Wald.
Nach langem Überlegen haben uns unsere Katzen überzeugt, dass sie ein neues Hobby benötigen. Dass dabei ein Blickfang in der Ecke unserer Küche entsteht ist nur Nebensache.
Ich bin ein absoluter Neuling auf dem Gebiet weshalb ich mich vor allem hier sehr viel einlese. Meine Frau hat allerdings etwas AQ-Erfahrung aus Ihrer Kindheit mitgenommen.

Wir haben uns beim Aquarienbauer in der Nähe ein AQ in der Grösse 160x60x60 mit Deckel ohne Beleuchtung bestellt, welches Anfang Dezember fertig sein sollte. Filterung erfolgt über einen Innenfilter vom selbigen AQ-Bauer (ich möchte aktuell kein Wasser ausserhalb des Beckens).
Da wir eine Gesamthärte von 16 in unserem Leitungswasser haben, möchte ich meine Regenwasserzisterne zum verschneiden zu benutzen. Wassertests stehen noch aus. Zielwerte sind aktuell GH5, PH6-7, 26 GradC (roter Neon).

Ziel ist es aktuell ein Suedamerika Gesellschaftbecken aufzubauen, der Zierfischhändler in der Nähe hat unseren Plan (viele Pflanzen) als Holland-Becken bezeichnet... schaun wir mal.
Ein sehnlicher Wunsch meiner grossen Tochter ist ein Schwarm roter Neons. Bzgl. weiterem Besatz sind wir noch offen, auf jeden Fall ein paar Antennenwelse. Wir werden den Besatz aber langsam und nach und nach steigern.
Das Thema Pflanzen an sich werde ich die nächsten Wochen angehen.

Die Beleuchtung baue ich selber mit den hier oft besprochenen Samsung Leisten von LED-Tech. Mein Plan ist aktuell 4 Leisten mit 98x Samsung LM301B LEDs zu nutzen, eine Mischung aus 4000k und 6500k (5000k gemischt, 4000k als Mondlicht gedimmt)

Eine CO2 Anlage ist auch geplant, (2kg Flasche mit Hiwi Druckminderer) hier ist mir der Einlass noch nicht ganz klar (Flipper, Strömer etc...)

Die größten Fragezeichen die ich noch habe beziehen sich auf den Untergrund (Kies/Sand/Soil) und das Gestell welches ich auch selber bauen werde, dazu stelle ich euch aber in den entsprechenden Bereichen die dummen Fragen.

Ich freue mich auf rege Diskussionen,
 

Hij

New Member
kleiner Nachtrag...

bzgl. Wasserwechsel mache ich mir etwas mehr Gedanken.
Hintergrund ist hier der hohe GH Wert meines Leitungswassers und das kalte Wasser meiner Zisterne.
Leider fehlt mir noch die Erfahrung wie viel Wasser ich wechseln werde/muss.

Ein Gedanke den ich gerade hege ist es den Einlauf des Regenwasser über einen Durchlauferhitzer laufen zu lassen (Edelstahl), wenn ich davon ausgehe dass ich 50% pro Woche mache sind das 250l, davon gute 170L Regenwasser.

Angenommen dass ich im Winter 8 Grad Regenwassertemp habe (nicht überprüft) zieht dass meine Beckentemperatur auf ca. 20 Grad C runter. Mal schauen was das mit meinem Besatz macht.

Das Ganze muss ich aber erst mal in wirklichen Einsatz überprüfen...
 
Hallo Peter,

willkommen im Forum :smile:

Durchlauferhitzer ist keine Gute Idee zwecks Gasbildung/Ausgasen - suche am besten hier mal im Forum, das ist schon gut besprochen worden inklusive Alternativen. Ich richte z.B. im Vorfeld Osmose Wasser in einem 110 Liter Most-Fass her und lass das ein paar Tage stehen - bei so großen Becken ist das natürlich nicht so einfach.

50% WW pro Woche muss eventuell gar nicht sein - kommt auf die Betriebsweise (Licht, Filterung, Nährstoffe, Besatz) an. Geht man eher Richtung sehr viel Pflanzen, moderatem Besatz und moderate Düngung kann es auch gut mit 20% WW pro Woche laufen.

Bei mir läuft seit ein paar Monaten die "Diffusionsfilter" Methode von Joachim Mundt sehr gut... also Eheim Aussenfilter mit angepassten Filterschaummaten. Auf seiner Homepage beschreibt er aber auch ein Beispiel für solch einen Innenfilter -> https://www.aquaristik-hilfe.de/frames.htm
Man findet Ihn auch hier im Forum - wenn gewünscht kannst Du also auch direkt Fragen stellen.

Nur damit neben Starkfilterung, Geringfilterung auch diese Variante mal erwähnt wird. Über die Betriebsweisen am besten mal hier einlesen - haben alle ihre Eigenschaften.

Ich hatte schon Starkfilterung und Geringfilterung (nur zwei ganze Matten im Filter) ausprobiert und seit der Umstellung habe ich sprunghaft viel viel mehr Fisch Nachwuchs als die Jahre davor - für mich ist das der Erfolg.
Ich brauchte kein sauber gelecktes Becken (dazu kümmere ich mich auch zuwenig drum :roll: ) aber ich will Eines in dem sich die Bewohner wohlfühlen, vermehren und mir so viele Jahre Freude bereiten.

Meins läuft mit Poolfitersand - aus den Gründen die nik in seinem Thread über die Geringfilterung beschreibt:
naehrstoffe/geringfilterung-der-thread-t36155.html

Starkfilterung wäre die Betriebsweise von bocap:
pflanzen-allgemein/betriebsweise-eines-pflanzenaquariums-a-la-bocap-t50089.html?hilit=betriebsweise

Gruß
Simon
 

Hij

New Member
Hi Simon,

vielen Dank für deine Begrüssung.
Ich glaube ich muss einfach mal in der Praxis verstehen was ich benötige und wie es funktioniert.
Allerdings kommt es für mich im Moment nicht in Frage eine Regentonne in der Küche stehen zu haben um Wasser zu erwärmen, zumindest noch nicht. Vielleicht beantworte ich diesen Sachverhalt in ein paar Monaten anders :D

Bzgl. Filterung hatte ich mir auch recht viele Gedanken gemacht, die Diffusionsvariante kenne ich tatsächlich nicht.
Mein Ursprünglicher Plan (und fester) war es einen HMF einzusetzen, allerdings wurde mir von dem Aquarienbauer davon abgeraten. Als Newbee habe ich mich da überzeugen lassen.
Wie ich meinen aktuellen Innen-Filter bestücke weiss ich noch nicht recht, ich bekomme mit dem Filter aber eher die Variante Starkfilterung mit Watte, Matte, Balls und Keramik geliefert. Was und wie ich es reinpacke muss ich mal sehen. Vielen Dank auf jeden Fall die Links, die werde ich mir mal reinziehen.
 
Hi,

je na dem wie Du den Innenfilter bestückst, kannst Du alle Varianten ausprobieren.
Der Joachim hat auch einen youtube Kanal - dort zeigt er auch Beispiele.

Einfach im Vorfeld mal in Ruhe die ganzen Sachen durchlesen ist Gold wert!
 

Hij

New Member
So, das neue Jahr hat begonnen, es kann nur bergauf gehen.
Das Becken läuft nun seit ca. 5 Wochen, der Nitritpeak ist vorbei und am Freitag ziehen die ersten Fische, ein Schwarm Roter Neons ein. Als erste Besucher sind aktuell eine ganze Reihen Schnecken sowie Garnelen im Becken.
Das Wasser ist mittlerweile auch sehr klar, nur gröbere Schwebeteilchen sind noch vorhanden.

Ich habe die Beleuchtung wie oben beschrieben mit 4 Lampen gebaut und bin auch recht zufrieden damit.
An der Aufteilung der Leuchten muss Ich eventuell noch was ändern damit die Pflanzen hinten etwas weiter hoch wachsen und nicht in die Mitte, zusätzlich kann ich sie auch noch 2–3 cm weiter hoch setzen.
Auch möchte ich noch eine weitere Leuchte (Mond) einsetzen um die Übergänge morgens und Abends smoother zu gestalten da ich die Meanwell Netzteile nur auf ca. 10% dimmen kann.

Was mich aktuell etwas nervt ist ein „Flackern„ der Lampen was anscheinend am TC420 liegt. Ich dimme Mittags und Abends runter, je nach Tagesform kann ich ab und an ein Flackern feststellen. Es gibt Tage da ist es nich existent und Tage wo es nicht mehr aufhört. Die Dimmstärke scheint nichts damit zu tun zu haben, nur bei voller Leistung ist es weg. Mal schauen ob ich eine Lösung finde. Eventuell liegt es daran dass ich direkt auf die MOSFETS des 420 gegangen bin?

Seit einer Woche läuft auch eine CO2 Anlage mit einem HIWI Druckregler und einer 6Kg Flasche, die 10kg war vom Kaufpreis doppelt so teuer wie die 6kg Flasche, das hat sich nicht gut angefühlt.

Bzgl. Wasserwechsel muss ich übrigens definitiv was tun. Unser Regenwasser ist echt super, aber der erste Wechsel war ganz schön kalt, das Wasser kommt mit 8 GradC an und drückten die aneckendem von 25 auf 18 GeadC. Ob das der Besatz auf Dauber überlebt ist fraglich.
Entweder kleinere Wechsel oder wie eine Lösung mit der ich das Wasser aufwärme ohne es vorher im Haus zu lagern.

Dir Pflanzen sind hier aus dem Forum von @HolgerB und entwickeln sich sehr gut.
Vielen Dank nochmal Holger
Gedüngt wird aktuell mit einem Eisenvolldünger, CO2 und zusätzlich PO4.
Mal schauen wie es sich verhält wenn mehr Besatz drin ist.

Grüße,

Peter
 

Anhänge

  • 5854B155-DBC5-4F0C-82EA-290F8494642F.jpeg
    5854B155-DBC5-4F0C-82EA-290F8494642F.jpeg
    2,1 MB · Aufrufe: 18
  • E1FCD53C-0C9B-4815-9704-8A619DF0D865.jpeg
    E1FCD53C-0C9B-4815-9704-8A619DF0D865.jpeg
    2,2 MB · Aufrufe: 18

Ähnliche Themen

Oben