Umbau Beleuchtung Marina Basic 54

sixtyfive

New Member
Hallo Miteinander,

nachdem ich bereits eine ganze Weile immer mal wieder hier die Threads durchlese und mir Anregungen hole brauche ich nun doch einmal einen direkten Rat. Seit ein paar Wochen bin ich dabei, mir einen kleinen Kindheitstraum zu erfüllen: ein Miniaturpaludarium in einem Standard-60er-Becken. Als Steppke haben mir dafür Feingefühl, Verständnis nötiges Kleingeld gefehlt. Von allen drei Sachen ist nun (ein bisschen) mehr da und in großen Teilen steht das Projekt auch schon. Das Becken ist am Einfahren und ich klappere genüsslich die Zoohandlungen ab um zu schauen was für ein Besatz rein soll.

Die ungelöste Frage ist für mich die nach dem Licht. Ich hatte mich für das Marina (ggü. Eheim, Tetra und was da sonst noch so kreucht und fleucht) entschieden, weil die Abdeckung innen drin sehr gut "bebastelbar" ist. Ab Werk wurde ein Spritzwassergeschützter LED-Streifen mit ziemlich blauem Licht und 6W montiert. Einfach zu lösen mit 4 Schrauben, stattdessen kann man dann irgendwas anderes befestigen. Ich hatte überlegt aus Aluprofil einen Rahmen von etwa 57x24cm zu bauen, auf den dann die Leuchtmittel draufkommen (idealerweise auch der bestehende LED-Streifen, wäre ja sonst schade drum), dann Plexiglasplatte drüber, fertig. Von Plexiglasplatte bis Wasseroberfläche wäre der Abstand ungefähr 12cm, bis zur untersten Stelle des Bodengrundes nochmal 18cm, insgesamt also 30cm.

Leider fehlt mir schlicht die Erfahrung wie viel Lichtbedarf das bedeutet. Pflanzen: so kleines Grasähnliches Zeug, eine große Echinodorus mit Leopardmuster (wohl eine Zuchtform), noch viel kleineres Zeug, sieht aus wie Wasserlinsen, wächst aber im Boden und ist laut Verkäufer Rasenbildend, dann die lustige Kleeblattpflanze, die sowohl aus dem Boden raus als auch als Schwimmpflanze wachsen kann, und irgendein Wasserpest-ähnliches Gewächs, aber mit feineren Blättern, sowie ein kleiner Baby-Tigerlotos.

Auf der Seite von Moritz gibt es z.B. diese Cree-Module, von denen eines wohl 500lm liefern kann. Davon 4 Stück, wäre das eine angemessene Lichtmenge und -farbe? (Und Zusatzfrage: muss man die Dinger als solche pre-Soldered Module kaufen oder gibts die auch einzeln zum selbst Löten?) Falls nein: was würdet ihr mir empfehlen um auf eine gute Lichtmenge zu kommen (hauptsächlich für die Wasserpflanzen, denn ich nehme mal an die Landpflanzen kriegen eh genug Licht ab)?

Vielen Dank schonmal und viele Grüße,

Jonathan
 

sixtyfive

New Member
Hallo nochmal und Dank an alle, die ins Thema reingeschaut haben. Es hat sich jetzt leider erledigt, denn die Wurzel hat im Landteil begonnen, Schimmel anzusetzen, d.h. es funktioniert nicht als geschlossenes Becken. Ich werde mir also wohl der Einfachheit halber eine Chihiros A601 kaufen und ein offenes Becken draus machen. Schade weil dann keine Landtiere (Pfeilgiftfrösche) mehr gehen aber gut. Das Thema darf gern geschlossen werden falls das hier so üblich ist.
 

Ähnliche Themen

Oben