Umbau LED Beleuchtung - Dimmung

Markus587

Member
Hallo liebe Flowgrower,

ich habe mir vor einiger Zeit nach Anleitung eine Eigenbau LED Beleuchtung hergestellt.



Die Lampe verfügt insgesamt über 16 Cree G2 R5 LEDs auf Star Platine. Diese habe ich zu jeweils 4 LEDs an eine KSQ mit 700 mA angeschlossen.

Die erzielte Leistung ist für mein 60er Becken ein wenig zu hoch.

Gerne würde ich die Lampe entsprechend dimmen. Gibt es eine Möglichkeit die Lampe mit wenig Aufwand zu dimmen.

Leider verfüge ich auf dem Gebiet über kein Fachwissen.

Alternativ hätte ich die Idee die KSQ einfach gegen 500 mA auszutauschen.

Freue mich sehr über Antworten :smile:

Gruß
Markus
 

Anhänge

  • DSC03656.JPG
    DSC03656.JPG
    180,8 KB · Aufrufe: 607
Hallo Markus,
wäre es nicht einfacher wenn Du nur 8-10 laufen lassen würdest, dann kannst du Dir das mit den neuen KSQ sparen.
Alternativ würde ich dann aber auch die 350mA KSQ nehmen, dann kämst Du ca auf 37lm/L, sollte für alles reichen.
 

Markus587

Member
Abend !

Ja, die KSQ haben jeweils einen Pol mit der Bezeichnung "DIM"

Anbei ein Foto :



Gruß
Markus
 

Anhänge

  • IMG_4020.JPG
    IMG_4020.JPG
    1,2 MB · Aufrufe: 583
Hallo,
das mit dem Dimmeingang ist doch perfekt, da kannst dann sogar einen TC420, also eine automatische Dimmsteuerrung mit Tagesablauf, anschließen. Habe sowas nicht, aber hier stand irgendwo in den tiefen des forums mal etwas drüber, Du mußt dann nur die Programmierung umdrehen.
 

Kejoro

Active Member
Hallo Markus,


Mit dem Datenblatt kannst du deinen Typ herausfinden. Es gibt verschiedene Versionen. Die vertragen unterschiedliche Spannungen am Dim-Eingang. Du kannst aber auch mal versuchen, die Spannung am Dim-Eingang zu messen. Der muss selbsterhaltend sein, sont würde sich da nichts tun.

Ein ähnlicher Schaltkreis ist der hier. Der verkraftet zum Beispiel lediglich 1kHz am Dim-Eingang. Der PWM-Generator/LED-Dimmer den dir Rene verlinkt hat, liefert 2.5kHz. Somit kann es funktionieren, aber es muss nicht...
Wenn du gerne bastelst, kann ich dir den NE555 empfehlen. Hier ist eine Beispielschaltung, mit der du die Frequenz und die Pulsdauer bestimmen kannst. Über ein Poti lässt sich diese variabel gestalten.

Eine andere Lösung besteht darin, den Sense-Eingang des ICs zu "manipulieren". Die KSQ misst nämlich lediglich die Spannung über dem lila (?) Widerstand über U=RI und stellt darüber den Strom ein. Nimmst du einen höheren Widerstandswert, sinkt der Strom.
Das bedeutet, du brauchst nur die Widerstände zu ersetzen. Nachteil: Es ist nicht variabel.

Ich persönlich würde eine Schaltung zum Dimmen verwenden. Mein Favourit ist ein kleiner Mikrocontroller, oder für Leute ohne Programmierkentnisse die oben verlinkte NE555 Schaltung.
Vorteile hier: PWM-Frquenz variabel einstellbar (NE555 z.B. bis 500kHz) und geringe Kosten.

Natürlich geht auch ein eingekaufter PWM-Generator. Hier wäre es aber wichtig, die maximale PWM-Frequenz des in deiner Schaltung verbauten ICs zu kennen.

Ich habe dir hier erst einmal eine Übersicht der Möglichkeiten gegeben. Alle sind machbar.
Wenn Du dich für eine mögliche Lösung entschieden hast, können wir uns um die Umsetzung kümmern. Aber erst einmal, brauchts eine Entscheidung deinerseits :bier:

Viel Erfolg,

Kevin



Edit: Hinweis von Robert eingearbeitet: Abschnitt entfernt, da falsch. Danke für die Anmerkung :)
 

Wuestenrose

Well-Known Member
'N Abend...

Kejoro":14d6m47h schrieb:
Die Idee mit einem Poti die Spannung einzustellen und damit den Strom zu steuern, klappt wahrscheinlich nicht.
Das Datenblatt erlaubt aber explizit eine analoge Ansteuerung, also sollte eine Dimmung mit einem simplen Poti möglich sein.


Grüße
Robert
 

moskal

Well-Known Member
Hallo,
[offtopic]
ich sitz grad mit Tränen der Rührung und Nostalgie in den Augen vor dem Rechner. Das NE555 wird noch verwendet! Der einzigste IC den ich ohne Sockel direkt auf die(selbsgeäzte)Platine gelötet habe. Da ist viel Taschengeld hingeflossen[/offtopic]

Gruß, helmut
 

Markus587

Member
Hallo zusammen!

Besten Dank für Eure zahlreichen Tipps! Ich denke damit lässt sich etwas zusammenbasten :thumbs:

Beste Grüße
Markus
 

Ähnliche Themen

Oben