Starthilfe für Neueinsteiger

Grünstängel

New Member
[h3]Probleme:[/h3]Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [<i>z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Hallo,

mein Name ist Alexander und ich habe einige Startprobleme mit meinen Neuem Becken(120x40x40).
Zum einen habe ich ein Algenproblem welches ich nicht in den griff bekomme.Zum Anderen werden Pflanzen Gelb und sehen ungesund aus,sterben später ab.
Hoffe auf diese weise vielleicht ein paar nützliche Tips zu bekommen.
Für jeden guten Rat bin ich sehr Dankbar.

Mfg Alexander


Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [<i>z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

-Düngung mit Makro Basic Estimative Index + Mikro Basic Eisen Volldünger (Aqua Rebell)
-Co2 Anlage installiert

Probleme waren aber vorher schon da.


[h3]Allgemeine Angaben zum Becken:[/h3]Standzeit des Aquariums:<span style="color:#FF0000;">*</span> 12 Wochen,bepflanzt 8 Wochen

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:<span style="color:#FF0000;">*</span> 120x40x40 192l

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:<span style="color:#FF0000;">*</span> NatureSoil 4-5mm

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]<span style="color:#FF0000;">*</span> Wüstenwurzel (genauer Name nicht bekannt)

[h3]Beleuchtung:[/h3]Beleuchtungsdauer:<span style="color:#FF0000;">*</span> 10 h

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Dennerle Trocal de Luxe T8 Special Plant 2 x 30 Watt, L 89,5 cm

Juwel Reflektor 2x


[h3]Filterung:[/h3]Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Eheim 2224


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?<span style="color:#FF0000;">*</span> sera biopur,EHEIM LAV,Filtermatten fein, grob

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?<span style="color:#FF0000;">*</span> Keine Ahnung

[h3]CO2 Anlage (falls vorhanden):[/h3]Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:<span style="color:#FF0000;">*</span> Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Ja

pH Steuerung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Diffusor

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] JBL

Welche Farbe hat der Dauertest? hellgrün

[h3]Wasserwerte im Aquarium:[/h3]gemessen am:<span style="color:#FF0000;">*</span> 13.01.2013

Temperatur in °C:<span style="color:#FF0000;">*</span> 24

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Sera Aqua Test Box


pH-Wert: 7,2

KH-Wert: 12

GH-Wert: 7

Fe-Wert (Eisen): 1,0 mg/l

NH4-Wert (Ammonium): /

NO2-Wert (Nitrit): /

NO3-Wert (Nitrat): 25mg/l

PO4-Wert (Phosphat): 3mg/l

[h3]Düngung:[/h3]Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Makro Basic Estimative Index 5ml/Tag
Mikro Basic Eisen 3ml/Tag


[h3]Wasserwechsel:[/h3]Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:<span style="color:#FF0000;">*</span> 60l Wöchentlich

Wird reines Leitungswasser benutzt:<span style="color:#FF0000;">*</span>Ja

[h3]Pflanzenliste:[/h3] Microsorum pteropus, Juncus repens,Vallisneria asiatica ,Eleocharis parvula,Christmas-Moos

Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?<span style="color:#FF0000;">*</span> 60%

[h3]Besatz:[/h3] 29 Roter Neon
7 Ohrgitterharnischwelze
25 Red Fire Garnele


[h3]Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:[/h3]Leitungswasser KH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> 15

Leitungswasser GH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> 12

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):<span style="color:#FF0000;">*</span> k.a.

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):<span style="color:#FF0000;">*</span> k.a.

Leitungswasser K-Wert (Kalium):<span style="color:#FF0000;">*</span> k.a.

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):<span style="color:#FF0000;">*</span> 25

[h3]Weitere Informationen und Bilder:[/h3]
Habe das becken bepflanzt und 1,5 Wochen später war alles mit Algen übersäht.Versuche immer wieder die Alen mechanisch zu entfernen.Habe auch schon eine Easy Carbo Kur von drei Tagen gemacht.Aber leider war der Erfolg nicht ganz so vielversprechend.Hab auch schon Algu min hinzugegeben,doch leider alles erfolglos. Ich denke es sind Pinsel und Fadenalgen die mein Becken Plagen.

Für einen guten Rat bin ich dankbar!

Mfg Alexander
 

Anhänge

  • DSC_0537.JPG
    DSC_0537.JPG
    214,9 KB · Aufrufe: 781
  • DSC_0540.JPG
    DSC_0540.JPG
    305,5 KB · Aufrufe: 781
  • DSC_0541.JPG
    DSC_0541.JPG
    326,5 KB · Aufrufe: 781

AdamO

Member
Hallo Alexander!
Willkommen hier im Forum! Hier bist du in guter Gesallschaft ;)

Ich würde dir zu Beginn die sehr interessanten Artikel im Nährstoff-Bereich empfehlen, damit du ein Gefühl für die Mengen, die ein Aquarium benötigt, bekommst. Hier die Links:
http://www.flowgrow.de/naehrstoffe/der-weg-zum-optimalen-dungesystem-t17733.html
http://www.flowgrow.de/naehrstoffe/perpetual-preservation-system-pps-pro-t56.html

Hier ein paar Sachen, die mir sofort auffallen:
- Dein Leitungswasser ist ja schon super gedüngt!! :shock: Ist das ein Tippfehler oder hast du wirklich so viel Nitrat im Wasser? Wenn das so richtig ist, dann brauchst du nie wieder Nitrat-Dünger zu kaufen (und solltest auch jetzt nicht Nitrat düngen)! Die übrigen Wasserwerte wären noch seeehr wichtig zu wissen.
- Du hast wenig Licht über deinem Becken (0,32W/l), also werden deine Pflanzen auch langsam wachsen. D.h. sie benötigen auch weniger Nährstoffe. Du hast im Moment zu viele davon!
- Deine aktuelle Nährstoffversorgung ist viel zu üppig! Eisen sollte bei ca. 0,1mg/l liegen, Phosphat hast du auch zu viel! 0,5-1,5 sind da anzustreben. Das kommt sicherlich durch deinen Marko-Dünger. Der hat im Vergleich zu Nitrat und Kalium sehr viel Phosphat.

Mein Tipp wäre: Mach einen großzügigen Wasserwechsel und dünge danach gar nichts. Prüfe einen Tag später deine Wasserwerte erneut und dann können wir nochmal darüber sprechen. Auch solltest du die übrigen Wasserwerte deines Versorgers herausfinden (oder einfach dein Leitungswasser testen), um deinen unausgewogenen Düngeplan anzupassen.

Vielleicht könnte einer der alten Hasen meine Hinweise nochmal verifizieren, da ich mich selbst auch noch nicht zu den Fortgeschrittenen Flowgrowern zählen würde :cool:

Viele Grüße,
Adam
 

Grünstängel

New Member
Hallo,

danke erst einmal für die schnelle Antwort.

Was das Leitungswasser angeht hab ich nach einem sehr unfreundlichen Telefonat folgende werte erfahren:

Ca 137
Mg 30,3
K 1,7
No3 32,9

Nach der Frage in welcher Maßeinheit die werte sind,bekam ich die Antwort :"Das kann ich ihnen grad nicht so genau sagen"
Sehr kompetent!Egal vielleicht kann mir ja jemand sagen was das zu bedeuten hat.

Der punkt Licht ist mir bekannt und ist in Arbeit.Werde in kürze die Lichtstärke auf ca. 0,8W/l aufrüsten.
Einen Wasserwechsel hab ich gestern Abend noch gemacht.Werde die Werte heute Abend noch kontrollieren.

Danke Schon einmal.Weiter Infos folgen.

Mfg Alexander
 

AdamO

Member
Uffff, das ist ja mal ne Ansage! Irgendwelche Zahlen nennen und nichtmal die verwendete Einheit wissen... Falls wir davon ausgehen dass es mg/l sind (das ist wohl die gängiste Einheit), dann solltest du aufhören deinen Makro-Dünger zu verwenden. Statt dessen benötigst du an Makro-Nährstoffen Kalium und Phosphat. Teste doch mal dein Leitungswasser auf Phosphat. Vielleicht ist davon ja auch schon genug in der Leitung ;)

LG,
Adam
 

Ebs

Active Member
Hallo,

ergänzend zu dem, was bisher schon alles sehr richtig zur teilweisen Überdüngung gesagt wurde, kommt verschärfend noch hinzu,, dass du z.Zt. auch noch eine relativ geringe Pflanzenmasse hast, deren Arten auch nicht gerade nährstoffhungrig sind, weil relativ langsamwachsend.

Hast du mal einen Link deines Wasserversorgers, oder wie heißt der ? Da müsste man doch die Wasserwerte finden.

Gruß Ebs
 

Grünstängel

New Member
Hallo,

ich bin ein wenig durcheinander :? Habe den Po4 Wert vom Leitungswasser gemessen:0,25mg/l.
Weiter Messung No3 0,0mg/l
kH 16 dkH
gH 11 dgH
Mg,Ca,K test´s hab ich leider nicht um zu überprüfen ob die Angaben der Wasserwirtschaft stimmen.Aber verglichen mit dem Nitratgehalt stimmt da ja etwas nicht.Wir haben im haus ne Wasseraufbereitungsanlage!Ob das damit etwas zu tun hat?
Ich weiß es nicht.Hätte in Chemie besser aufpassen sollen.Da wäre das nicht alles so kompliziert.
Ebs":1dwc3y7v schrieb:
Hallo,

ergänzend zu dem, was bisher schon alles sehr richtig zur teilweisen Überdüngung gesagt wurde, kommt verschärfend noch hinzu,, dass du z.Zt. auch noch eine relativ geringe Pflanzenmasse hast, deren Arten auch nicht gerade nährstoffhungrig sind, weil relativ langsamwachsend.

Hast du mal einen Link deines Wasserversorgers, oder wie heißt der ? Da müsste man doch die Wasserwerte finden.

Gruß Ebs

Da ich aus einer scheinbar Ländlichen Gegend komme und die Wasserbetriebe scheinbar das Internet noch nicht erobert haben,ist es mir leider nicht möglich dir einen Link zu schicken.Wie schon gesagt.Die waren mit der Anfrage ehr überfordert und haben mich 1,5 Stunden später zurückgerufen.Ob die das selber erst Messen mussten???

Mfg Alexander
 

Ebs

Active Member
Hallo,

dann versuche einfach mal die Vorschläge von Adam umzusetzen und damit deine Düngung herunterzufahren und anzupassen..

Dann sieh was passiert und melde dich wieder.

Gruß Ebs
 

AdamO

Member
Jetzt ist natürlich die Frage, wem man mehr glaubt... den anscheinend inkompetenten Wasserwerken oder den nicht ganz genauen Tröpfchentests ;)

Gruß,
Adam
 

Grünstängel

New Member
AdamO":33wgp2pm schrieb:
Jetzt ist natürlich die Frage, wem man mehr glaubt... den anscheinend inkompetenten Wasserwerken oder den nicht ganz genauen Tröpfchentests ;)

Gruß,
Adam

Wie misst man denn Genau wenn ein Tröpfchentest ungenau ist ?

Mfg Alexander
 

Biotoecus

Active Member
Hi,

AdamO":125ofncd schrieb:
Jetzt ist natürlich die Frage, wem man mehr glaubt... den anscheinend inkompetenten Wasserwerken oder den nicht ganz genauen Tröpfchentests ;)

Gruß,
Adam

In erster Linie würde ich den Angaben des Wasserversorgers Glauben schenken und nicht irgendwelchen Leuten die da meinen hier müsste jemand PO4 und Kalium zudüngen!

Der Wasserversorger wird natürlich in seiner Inkompetenz die Zahlen in Tonnen/km³ angeben und nicht wie üblich in mg/l wie es die TVO vorschreibt.

Manchmal wundere ich mich wirklich über die Vorgehensweise einiger Leute.

Beste Grüße
Martin
 

AdamO

Member
Hi,

ich muss ehrlich gestehen, dass ich deinen Post nicht verstehe. Die Frage ist doch, welchen Nitrat-Wert man für seine Berechnungen im Leitungswasser annimmt, da das Wasserwerk irgendwas mit 30 sagt und der Tröpfchentest 0. Also an welcher Stelle geht es bitte darum, ob mir (irgendjemandem, der da was meint...) oder dem Wasserversorger Glauben zu schenken ist?

LG,
Adam
 

Biotoecus

Active Member
Moin,

AdamO":dpis052r schrieb:
Hi,

ich muss ehrlich gestehen, dass ich deinen Post nicht verstehe. Die Frage ist doch, welchen Nitrat-Wert man für seine Berechnungen im Leitungswasser annimmt, da das Wasserwerk irgendwas mit 30 sagt und der Tröpfchentest 0. Also an welcher Stelle geht es bitte darum, ob mir (irgendjemandem, der da was meint...) oder dem Wasserversorger Glauben zu schenken ist?

LG,
Adam

Was meinst Du denn hierzu:

Wir haben im haus ne Wasseraufbereitungsanlage!Ob das damit etwas zu tun hat?

Da handelt sich in 99% aller Fälle um nen Neutraltauscher.

Und dann möchte man Tropfentests die Wasserwerte nach einem Neutraltauscher messen sollen mit den Messwerten des Wasserversorgers vergleichen?

Beste Grüße
Martin
 

Wuestenrose

Well-Known Member
Hallo,

Grünstängel":hmgzwxa0 schrieb:
Hoffe auf diese weise vielleicht ein paar nützliche Tips zu bekommen.
Zapf' Dein Aquarienwasser vor der Hauswasseraufbereitungsanlage. Falls das nicht geht, wirst Du um eine Wasseraufbereitung per Umkehrosmose oder Vollentsalzung nicht herumkommen. Falls Dir das zuviel Aufwand ist: Verlagere Dein Interesse von den Pflanzen auf die Fische. Fische kommen mit dem neutralgetauschten Wasser aus der Hausaufbereitung besser zurecht als Pflanzen.

Viele Grüße
Robert
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
R Pflanzenaquarium - Starthilfe für Neueinsteiger Aquascaping - "Aquariengestaltung" 2
T Allgemeine Starthilfe für Anfänger Erste Hilfe 27
Zinnus Starthilfe für Hornkraut Pflanzen Allgemein 6
R Bitte um Starthilfe - ich will nichts versemmeln Nährstoffe 14
A Netzteil für Chihiros A601 plus Beleuchtung 3
MMM Filter für Torffilterung: zusätzlicher Innenfilter oder Rucksackfilter Technik 8
E Anspruchsloser Schattenspender für den Mittelgrund gesucht Pflanzen Allgemein 7
C Drainagevlies Vlies für Moose Emers 6
M Geeignetes Moos für Wurzeln gesucht Pflanzen Allgemein 5
Dieter Schmalblättrige lichte Pflanzen für Südamerika Suche Wasserpflanzen 6
C Zu viel Licht für Palustris Super Red? Beleuchtung 3
T Eheim Experience 250 zu klein für 180 Liter Technik 5
C Thermofilter für 60P ? Technik 4
R Suche Pflanzen für neues Becken (160L) Suche Wasserpflanzen 1
moskal Mid-tech CO2 für kleine Behälter Nährstoffe 5
Fitze HeliaLux 700 - Für wen das Richtige? Beleuchtung 2
DaSch Filter / Pumpenwahl für 54l & 180l Technik 6
Fitze Skimmer für 30L Nanocube Technik 1
C Budgetfreundliche Beleuchtungsalternative für Juwel Rio 240 Technik 2
F Chihiros LED WRGB II 120cm für ein 400 Liter Aquarium Beleuchtung 4

Ähnliche Themen

Oben