SMD LED Lichtleisten

wolbro

Member
Hallo,

habe zufällig dieses entdeckt: http://lichtleiste-led.de/
Das ganze hört sich laut Beschreibung gar nicht schlecht an. Aber wie sieht es in der Realität aus? Hat wer damit Erfahrung?
Den Preis lasse ich jetzt mal davor. Eventuell kann man so was Preiswerter nachbauen. Aber funktioniert die Geschichte auch, oder verspricht der Anbieter zu viel?

Gruß
Wolfgang
 

SvenD73

Member
Hallo Wolfgang,

ich kann Dir leider keine Erfahrungen damit mitteilen, jedoch macht mich folgendes etwas stutzig.

Zitat auf der Seite:

Frage: Wie ist das mit den Pflanzen? Reicht das Licht für ein normales Wachstum?

Antwort: Normale Pflanzen kommen mit der heutigen Generation der LED Leuchtmittel gut zurecht. Bei Pflanzen die sehr
viel (intensives Licht) benötigen, kann es zur Verlangsamung des Wachstums kommen.


Zitatende.

Das lässt vermuten, das der Lichtstrom im Vergleich zur "herkömmlichen Beleuchtung" deutlich geringer ist, bzw. man
sehr viele LED-Leisten bräuchte um auch die Lichthungrigen Pflanzen kultivieren zu können. Dadurch wäre wohl der
Preis der LED's dann das KO-Kriterium. Leider geben die keinen Lichtstrom (Lumen) für Ihre Leisten an, dann könnte
man besser vergleichen.

Wenn ich deren Empfehlung für ein 100x50x50 Becken mir anschaue, komme ich auf 230,-€ ohne Halterungen und das
bei wohl mittelmäßiger Lichtmenge. Ein 2x39W-Balken mit guten Reflektoren kostet max. 120,00€. :wink:

Die Entwicklung der LED's fürs AQ geht immer weiter voran, aber um HQI oder T5 ablösen zu können, wird's wohl noch
ein Weilchen dauern.
 

moeff

Member
Hi,

um wenigstens auch einen Vorteil zu nennen: Der große Vorteil liegt in der Stromersparnis, glaube innerhalb von spätestens 1 Jahr bei 8h Beleuchtung am Tag hat man die Ausgaben einmaligen Mehrausgaben wieder rein.

Hoffe Jenne meldet sich hier nochmal zu Wort, der LED Vorreiter hier im Forum, Threads kennt ja sicher jeder!

Grüße Marco
 

Wuestenrose

Well-Known Member
Hallo,

wolbro":3bx0qu6c schrieb:
Das ganze hört sich laut Beschreibung gar nicht schlecht an.
Findest Du? Ich nicht. Die "LED Lichtleiste - 50 cm - 12V - weiß - montiert auf Aquarium Aqualight LED-Lichtleisten-Traverse" für sagenhaft günstige 72,90 € hat gerade mal vier Watt und erzeugt damit Pi-mal-Daumen 400 Lumen Lichtstrom. Eine 30-mal billigere, Nullachtfuchzen 18-Watt T8-Leuchtstofflampe macht schon dreimal mehr Licht.

Mein Fazit: Der Typ von dem Shop macht sich die Unkenntnis der Besucher zunutze, um zu vollkommen überhöhten Preisen irgendeine Funzelbeleuchtung zu verkaufen. Meine Meinung: Abzuraten!

Ich hab' mir vorige Woche aus Shenzhen zwei Stück 100-Watt LED-Module mit je 7200 Lumen zu je 290 RMB geholt, zzgl. je 10 RMB für die Optik. Damit geht der Punk ab, aber auch schon sowas von :wink: ...

Aber funktioniert die Geschichte auch, oder verspricht der Anbieter zu viel?
Letzteres.

Viele Grüße
Robert
 

SvenD73

Member
Hi all,

die Stromersparnis ist zwar da, aber bei weitem nicht so viel wie man denkt.

Gehen wir von dem Vorschlag der Firma für ein 100x50x50 aus. Das Ganze braucht ca. 20W LED's + X (Trafo).
Sagen wir mal insgesamt 22W * 8h = 176Wh entspricht ca. 4ct/Tag * 365 Tage = 14,60 € im Jahr (bei 0,20€/KWh)

Der Leuchtbalken von 2x39W brauch insgesamt mit EVG ca. 85W * 8h = 680Wh entspricht ca. 13,6ct/Tag.
Das Ganze mal 365 Tage = 52,36€/Jahr. Das ist eine Differenz von rund 38€ im Jahr. Das ist zwar schon
ein bisschen was, aber auch net so der Brüller. Eine Amortisierung der Kosten wäre also frühestens nach
2,5 Jahren gegeben. Wobei wie geasgt, bei der Anschaffung der LED's keine Leisten dabei waren. Wenn
ich das in der Anschaffung von T5-Leuchten auch berücksichtige kostet mich die 2x39W T5 ohne Halterungen
(Nur Kabel, Fassungen, EVG's und Reflektoren) ca. 80,- Euro. Das ist immerhin ein Unterschied von 150 Euro
(dann wären es 4 Jahre bis zur Amortisierung)

Wobei ich davon ausgehe, dass deren Vorschlag zur LED-Beleuchtungsmenge nicht mehr Licht bringt als der
2x39W T5 Balken mit guten Reflektoren.

Ich denke, die LED Technik ist auf dem richtigen Weg, also warten wir lieber noch'n bissl und zerbrechend uns
nicht schon jetzt den Kopf darüber :bier:
 

wolbro

Member
Hallo Robert,

schön das du dich zu Wort meldest, hatte ich ja insgeheim gehofft.
Gut das mit dem hohen Preis hatte ich ja schon gesagt. Meinst du die Bilder sind gestellt?
Deshalb hoffte ich ja auf eine ehrliche Meinung.

Ich hab' mir vorige Woche aus Shenzhen zwei Stück 100-Watt LED-Module mit je 7200 Lumen zu je 290 RMB geholt, zzgl. je 10 RMB für die Optik. Damit geht der Punk ab, aber auch schon sowas von :wink: ...
Das hört sich auch Interessant an. Was wären dies in Euro? Und wenn ich fragen darf, was hast du damit vor? Würde mich mal Interessieren.

Gruß
Wolfgang
 

jgottwald

Member
Hallo Sven,
ich denke das die LED Technik ca. max. 50% Energie sparen wird. Ein weiterer Vorteil ist die lange Haltbarkeit, wenngleich ich auch bei Dauergebrauch die Problematik mit der Wärme sehe, denn dann verlieren auch LEDs schnell an Leistung. Einer Alternative sollen hier SMD LEDs sein, bei denen sind die LEDs auf der Platine verlötet und somit wird die Wärme besser abtransportiert, bei den Leisten sind sind wahrscheinlich in Kunststoff eingegossen . PS ich setze schon seit einem Jahr LEDs im Wohnbereich ein und kann dir nur dazu raten. Eine 3 oder 4 Watt LED ersetzt eine 7-9 Watt Energiesparlampe, dies schwankt mmer etwas je nach Lichtfarbe und die LED verlieren bei weitem nicht so schnell die Leuchtkraft. Die Energiesparlampen werden sehr schnell richtig gelbe Funzeln.
mfg
jörg
 

Wuestenrose

Well-Known Member
Hallo Wolfgang,

nein, gestellt sind die Bilder meiner Meinung nach nicht, aber wenn sie mit automatischer Belichtungsmessung entstanden, wovon ich ausgehe, dann kompensiert die Automatik die geringere Helligkeit bei den LED-Leisten.

Zum Umrechnungskurs RMB (CNY) -> EUR: http://www.bankenverband.de/waehrungsrechner

Ich werd' mit den Dingern erstmal ein wenig spielen. Wie heiß werden sie? Kühlung? Abstrahlverhalten mit/ohne Optik? Später ist die Beleuchtung eines Aquariums damit geplant.

Viele Grüße
Robert
 

Daniel_F.

Member
jgottwald":oadcard3 schrieb:
Hallo Sven,
ich denke das die LED Technik ca. max. 50% Energie sparen wird. Ein weiterer Vorteil ist die lange Haltbarkeit, wenngleich ich auch bei Dauergebrauch die Problematik mit der Wärme sehe, denn dann verlieren auch LEDs schnell an Leistung. Einer Alternative sollen hier SMD LEDs sein, bei denen sind die LEDs auf der Platine verlötet und somit wird die Wärme besser abtransportiert, bei den Leisten sind sind wahrscheinlich in Kunststoff eingegossen . PS ich setze schon seit einem Jahr LEDs im Wohnbereich ein und kann dir nur dazu raten. Eine 3 oder 4 Watt LED ersetzt eine 7-9 Watt Energiesparlampe, dies schwankt mmer etwas je nach Lichtfarbe und die LED verlieren bei weitem nicht so schnell die Leuchtkraft. Die Energiesparlampen werden sehr schnell richtig gelbe Funzeln.
mfg
jörg


ne 965er ESL kostet keine 10€, welchen Ra Wert haben denn Deine günstigen LED Strahler? Ich hab hier 7x1W Strahler und bekomm jedesmal nen Brechanfall wenn ich die DInger anschalte.
 

jgottwald

Member
Hallo Daniel
ich habe hier 3x1 Watt und 4x 1Watt Strahler und Lampen mit 80 oder 88 LEDs . Die Strahler haben 240 bzw 350 lm die Lampen 380 lm . Ich habe die Lampe mit einem 9 Watt Energiesparlampe (neu) und einer 21 Watt Energiesparlampe (alt) verglichen, vom
empfinden her ist das das gleiche Licht. PS. so günstig sind solche Strahler nicht
mfg
jörg
 
Ähnliche Themen

Ähnliche Themen

Oben