Schaum & Kahmhaut

Monkie

New Member
Hallo Zusammen,

ich habe seit längerem mit einer Kahmhaut und Schaum zu kämpfen (Sieht man gut auf den Fotos). Bis jetzt ist jedoch nur die symptomatische Bekämpfung mein Strohhalm. Wöchentlicher Wasserwechsel aber nach zwei Tagen ist der Schaum wieder am Becken.
Meine Wasserwerte sind soweit in Ordnung und der Pflanzenwachstum ist gut.Probleme mit Algen habe ich auch nicht.
Kann mir jemand sagen warum sich der Schaum bildet und wo die Ursache zu finden ist?

Würde mich freuen wenn mir jemand helfen kann:) :tnx:

Vielen Dank und beste Grüße
Seb
 

Anhänge

  • 4BA35EC1-619A-4C24-AD44-2F4AA955CEE5.jpeg
    4BA35EC1-619A-4C24-AD44-2F4AA955CEE5.jpeg
    1,4 MB · Aufrufe: 455
  • 1EF1160E-CC46-4590-AAA2-0770A1A5C88A.jpeg
    1EF1160E-CC46-4590-AAA2-0770A1A5C88A.jpeg
    1,1 MB · Aufrufe: 454

Thumper

Well-Known Member
Moin,

Ich tippe bei Schaum immer auf Eiweiß, was nicht richtig abgebaut wird. Temporär hilft ein Skimmer oder Küchenpapier zum abtragen, das löst aber nicht die Ursache.
Wie lange steht der Filter schon? Ist der sauber? Hast du vielleicht viel organischen Dreck (tote Tiere/Blätter/Futter)?
 

Lixa

Well-Known Member
Hallo Seb,

Falls es nachts nicht stört, häng den Auslauf so hoch dass das Wasser plätschert. Das zerstört die Kahmhaut und stellt die Sauerstoffversorgung für den Abbau der Eiweiße sicher.

Viele Grüße

Alicia
 

Monkie

New Member
Hallo,
erst mal danke für die Anregungen.Also der Filter läuft gut 7 Monate und wurde bis dato noch nicht gereinigt.Größere Dingen sollten aber nicht drin sein weil ein Garnelenschutz vor dem Ansaugstuzen ist.
Blätter entferne ich immer recht schnell und tote Garnelen oder Fische gibt es zum Glück auch net.

Beste Grüße
Seb
 

ChristophH

New Member
Hallo Seb,

hast du das Schaum-Problem mittlerweile in den Griff bekommen können?
Bei mir sieht es derzeit leider ähnlich aus.

Viele Grüße

Christoph
 

ewolve

Member
Ich habe das gleiche, denke aber ich weiß auch die Ursache und wie ich sie bekämpfen kann, wegen Aquarien Neugestaltung liegt das aber ein paar Wochen auf Eis^^

1. Vermutlich eine Überfütterung und daher viel Reste an Eiweiß im Aquarium.

2. Filter mag zwar frei sein von größerem Dreck, aber dennoch ist auch der feine Dreck am Ende nicht nur Vorrteilhaft.

3. Es ist nicht schädlich, meine Otos und meine Zwergpanzerwelse lieben es an dem Schaum zu nibbeln, da es ja auch Nahrung ist.

Meine geplanten Schritte sollte es wieder so weitergehen:

Weniger füttern, lieber 2x täglich ein wenig, als 1x täglich und seien wir mal ehrlich....wir lieben unsere Fische und Garnelen daher geben wir oft ein wenig mehr, wollen wir doch das alle Satt werden.
Wie etwas für die Shrimps, was für die Algenfresser, was für die Panzerwelse und was für die in der Mitte und an der Oberfläche.

Oft sehe ich z.b. die Ember Tetras auch unten nach Futter schnappen, was von der Panzeerwelstablette aufsteigt. Die Algenfresser bekommen auch so mal Futter von den Belägen etc...die Kurzform...wir meinen es oft zu gut^^
Es ist nicht einfach sich mit dem Füttern zurückzuhalten, lieben wir es doch wie sich alle drauf stürzen und sie dabei zu beobachten, ihre kleinen Bäuche anzugucken und ihre tolle Färbung und wissen sie sind satt!


Besser wäre aber zu gucken sind sie gut genährt und nicht zu mager? Besser ist es wohl etwas dünner und nicht immer pralle Bäuche denn auch in der Natur finden sie nicht täglich soviel um sich voll zu fressen.


Dann...wenn das Becken sich mit dem etablierten Filter eingelaufen hat den Filter mal ne Reinigung spendieren. Den Vorfilter (Oase Biomaster Thermo) reinige ich zwar alle 4-6 Wochen aber das reicht natürlich am Ende nicht und einmal alle 6 Monate sollte man mal beim Hauptfilter nach dem rechten sehen, zumal man recht viel gefüttert hat. Natürlich richetet sich das auch nach anderen Faktoren wie z.B. Fischbesatz oder auch Art der Tiere.

Ich habe zwar sehr viele Fische, dafür kleine. Auch wenn man den Schmutz nicht so gut wahrnimmt bei ihnen, kacken auch sie ins Becken hehe.
Blaue Neons, Microrasboras, Axelrodi, Zwergpanzerwelse etc


Kurzform...mal 1-2 Tage nichts füttern und dann etwas weniger und gucken ob sich was ändert. oft habe ich nach 1-2 Tagen wahrgenommen das dieser Schaum zurückging, natürlich begleitet von Wasserwechseln.
Oder mal 1 Woche nur jeden 2 Tag füttern, davon steben die Tiere nicht...aber es fällt schwer.

Dann Filter reinigen, aber natürlich nicht komplett! Lasst wie ihr wahrscheinlich wisst immer etwas unbehandelt falls ihr nur Schwämme benutzt und Watte wascht einen Teil sorgfältig aus, erneuert vielleicht die Watte, aber lasst auch etwas vom alten Material übrig und lasst es im Filter, sonst zerstört ihr euch alle positiven Bakterien und das hätte schlimmere Folgen wie ein dreckiger Filter.

Damit mehr Bakterien überleben reinigt Schwämme in Aquarienwasser, sprich entnehmt etwas aus eurem Aquarium und reinigt sie darin. Sie müssen nicht zu 100% Sauber werden, nur das das Gröbste raus ist, so sichert ihr euch aber einen großen Teil der positiven Bakterien. Kugeln etc. kurz mit Aquarienwasser mal abspülen und das reicht schon.

Vermeidet Leitungswasser...es muss nicht unbedingt schaden wenn man es kurz macht, könnte aber sein. Daher behandelt nur den Teil mit klaren Leitungswasser den ihr halt sehr Sauber haben wollt, dabei wird euch aber ein großer Teil der Bakterien absterben.

Vermeiden sollte man einen großen Wasserwechsel zusammen mit einer großen Filterreinigung, besser man macht sowas getrennt da sonst auf einem schlag zuviele positive Bakterien vernichtet werden. man kann es zwar mit Mitteln abdämpfen, aber das sollte man lieber erfahrenen Leuten überlassen, wollt ihr nicht das Leben eurer Fische aufs Spiel setzen.


Und mit etwas Geduld seid ihr eure Schaumkronen los, die nicht wirklich schädlich sind, aber unser Auge stört.

MfG

Dirk
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Oben