Grüne Kahmhaut, starker grüner Algenwuchs auf Deko und Scheiben

NordlichtHH

New Member
Problembeschreibung
Starker grüner Algenwuchs an Dekoration und Scheiben. Zusätzlich bildet sich nach 3-5 Tagen eine grüne Kamhaut, die den Gasaustausch blockiert. Es sammeln sich Gasbläschen drunter.

Sind in letzter Zeit Änderungen am Aquarium erfolgt?
Düngung war zu gering --> Fadenalgenproblem. Düngung wurde dann im April/Mai
angepasst wie im Screenshot gezeigt.

Allgemeine Angaben zum Becken
Standzeit des Aquariums:>2 Jahre
Maße des Aquariums LxTxH:60x30x40
Bruttoliter:70
~Nettoliter:65-70
Bodengrund, evtl. -aufbau:Schwarzer Kies
Sonstige Einrichtung, Wurzeln, (aufhärtende) Steine, etc.Mangrove, FingerWood, Vulkangestein

Beleuchtung
Leuchtstofflampen/Reflektoren, HQI oder LED3x Aquagrow Solid LB LED 50cm 6500K
Gesamt Lumen / Bruttoliter in lm/l4230 Lumen; ca. 60 Lumen/Liter
Mittelwert Farbtemperatur in K(elvin)6500K
Beleuchtungsdauer10 Stunden
mit Dimmphasen? Wie lange?Ja; 2 Stunden

Filterung
Filter, Hersteller&Modell; andere Filterung?Eheim professionel Außenfilter 2324 Thermofilter
Filtermaterialien?Grober Blauer Filterschwamm, Filterflies fein, sera siporax
Durchsatz lt. Hersteller in l/h? (Wenn bekannt) effektiv?700 Liter/Stunde

CO2-Versorgung
Bio-CO2Nein
Druckgas ohne Magnetventil, mit MV oder geregelt?Ja, mit Magnetventil und Regler
Art der CO2 Zugabe?inline Diffusor
CO2 Dauertest befüllt mit 20 od. 30 mg/l Lösung?Gute Frage --> Dennerle CO2 Special-Indicator + pH
Farbe des Dauertests?Grün, Dunkelgrün

Heizer, Bodenfluter, UV-C, sonstige Technik?
Heizer im Filter

Trinkwasseranalyse des lokalen Wasserversorgers (https://www.zweckverband-khu.de/de/Fussnavigation/Downloads/Downloads/Wasseranalysen.pdf)
KH °dH8,0
GH °dH9,9
Ca in mg/l63,8
Mg in mg/l4,46
K in mg/l1,28
NO31,75

Wenn angegeben:
PO4 in mg/l<0,03
Kieselsäure/Silikat in mg/l
Hydrogencarbonat in mg/l170,2

Wasseraufbereitung?
Wenn ja, bitte beschreiben wie? Entsalzung, verschneiden mit LW, Aufhärtesalze, Bittersalz, etc.
Ja, mit Aqua Safe von Tetra

Wasserwechsel, Menge/Intervall
ja, alle 7-8 Tage 30-40%

Womit wird wieviel pro Woche gedüngt
AquaRebel Makro Basic NPK, Advanced GH Boost N, Mikro Basic Eisen

Ermittelte Wasserwerte im Aquarium
rechnerisch ja/neinja, siehe Screenshot
Wassertests, welchegroßer Koffer Tetra, aktuelle Wasserwerte folgen, alte Werte siehe Screenshot
pH
GH
KH
Fe
NO3
PO4

wenn vorhanden (oder rechnerisch)
K
Mg
NH4
NO2

Liste Pflanzen
  • Bolbitis heudelotii
  • Vesicularia "Christmas Moss"
  • Anubias barteri var. nana 'Petite' ('Bonsai')
  • Eleocharis sp. 'Mini'
  • Anubias barteri var. nana 'Mini Mini'

"Blubbern" die Pflanzen im Laufe des Tages? z.B. nach 5 von 8h Beleuchtungsdauer?
Ja, sogar schneller

Besatz
  • unzählige Neocaridina davidi "Red fire"
  • Limnopilos naiyanetri, nicht zählbar
  • 4 x Otocinclus sp.
  • unzählige indische Tds
  • unzählige Muschelkrebse

Allgemeine Beschreibungen und Bilder
Moin :)

ich hoffe meine Angaben können helfen, dass Problem zu ermitteln.
Persönlich habe ich immer Schwierigkeiten beim Wassertröpfchentest die Farben zuzuordnen und so die Werte zu ermitteln.
Werde es aber zeitnah machen :)
Auf lange Sicht möchte ich wieder zur täglichen Düngung wechseln und endlich einen funktionierenden Plan haben.

Viele Grüße Timo


Düngung wöchentlich.JPG
Wöchentliche Düngung, Eisen aufgrund der Braunalgen inzwischen auf 6ml reduziert.




20211108_165047.jpg

Becken nach Wasserwechsel


-Aktuelle Wasserwerte folgen in nächster Zeit, dauert ja immer ein wenig^^-
 

nik

Moderator
Teammitglied
Moin Timo,

wird nicht so ganz einfach werden, aber solche Geschichten gehe ich mit maximalen, wöchentlichen Wasserwechseln an. Scheiben kannst du sauber machen, Mulm gründlich absaugen, sonst nichts.
Das Wasser ordentlich Aufdüngen, das knappe Magnesium wird dir aufgefallen sein. Kannst du in meiner Sig nachlesen - oder einem beliebigen anderen Düngesystem deiner Wahl.

Mir ist nicht klar, was du mit der Filterung erreichen willst. Im Vlies erkenne ich keinen Sinn, im Siporax schon gar nicht. Beides würde ich rausnehmen und neben dem blauen Schwamm in den unteren Korb Tonröhrchen geben, Schwamm auf die Tonröllchen und fertig.
Licht erst mal auf 6h reduzieren. Ohne Dimmphasen, denn im Grunde kann man Dimmphasen voll auf die Beleuchtungszeit anrechnen.
Das war es schon und wöchentlich durchgezogen sollte sich schon nach zwei, drei Wochen Wirkung zeigen.

Gruß Nik
 

Lixa

Well-Known Member
Hallo,
Pass das Becken den Pflanzen an:
wenig Licht
Sehr wenig Dünger

Pass die Filterung dem Besatz an, also wenig. So sollte Nitrat nicht zu stark sinken.

Viele Grüße

Alicia
 

NordlichtHH

New Member
Moin Timo,

wird nicht so ganz einfach werden, aber solche Geschichten gehe ich mit maximalen, wöchentlichen Wasserwechseln an. Scheiben kannst du sauber machen, Mulm gründlich absaugen, sonst nichts.
Das Wasser ordentlich Aufdüngen, das knappe Magnesium wird dir aufgefallen sein. Kannst du in meiner Sig nachlesen - oder einem beliebigen anderen Düngesystem deiner Wahl.

Mir ist nicht klar, was du mit der Filterung erreichen willst. Im Vlies erkenne ich keinen Sinn, im Siporax schon gar nicht. Beides würde ich rausnehmen und neben dem blauen Schwamm in den unteren Korb Tonröhrchen geben, Schwamm auf die Tonröllchen und fertig.
Licht erst mal auf 6h reduzieren. Ohne Dimmphasen, denn im Grunde kann man Dimmphasen voll auf die Beleuchtungszeit anrechnen.
Das war es schon und wöchentlich durchgezogen sollte sich schon nach zwei, drei Wochen Wirkung zeigen.

Gruß Nik
Moin Nik,

erstmal vielen Dank für deine Rückmeldung.

Beim Wasserwechsel also mehr als 30% wechseln? Lieber 50%? Fülle meist mit kaltem Leitungswasser auf. Das regt ja quasi gleichzeitig die Paarungsbereitschaft der Garnelen an ^^
Scheiben lasse ich die Seiten meist etwas stehen, wenn gerade sehr junge Garnelen im Becken sind. Werde ich dann aber mal angehen und diese reinigen.

Das mit dem Mg ist mir in der Tat noch nicht aufgefallen und wusste nicht, dass es zu wenig ist. Habe die Werte des Leitungswasser nochmal in den Rechner ergänzt, siehe Anhang.
Also soll ich Mg zusätzlich aufdüngen?

Das Vlies für sehr feine Schmutzpartikel, damit diese nicht den biologischen und groben Filterschwamm zusetzen.
Siporax als biologischen Filter, da dieses Material eine sehr große Oberfläche hat. Was ist an diesem Aufbau nachteilig? Habe ich mir quasi von Aquaowner geklaut.^^

Alles klar, Licht reduzieren. Die Dimmphase ist gerade morgens wichtig. Sonst drehen die Fische beim angehen kurz durch und erschrecken sich.

Werde ich ausprobieren, vielen Dank :)
 

Anhänge

  • düngung wöchentlich.JPG
    düngung wöchentlich.JPG
    148,7 KB · Aufrufe: 10

NordlichtHH

New Member
Hallo,
Pass das Becken den Pflanzen an:
wenig Licht
Sehr wenig Dünger

Pass die Filterung dem Besatz an, also wenig. So sollte Nitrat nicht zu stark sinken.

Viele Grüße

Alicia
Hallo Alicia,

das Licht werde ich anpassen. Danke für den Hinweis

Werde die Pflanzenmasse etwas erhöhen um den Verbrauch zu steigern.

Grüße Timo
 

WolfgangR

Member
Hallo Timo,
die Pflanzenmasse erhöhen bedeutet eben nicht, noch eine Solitärpflanze einzusetzen sondern eine größere Menge stark und schnellwachsender Planzen (z.b. Wasserpest, Wasserfreund, Rotala oder Schwimmpflanzen wie Ceratropteris. Ggf. kannst Du die später, wenn das Becken stabil läuft, wieder entfernen.
Und mit Siporax filterst Du Dir u.a. das dringend benötigte Nitrat aus dem Becken
Gruß
Wolfgang
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Und mit Siporax filterst Du Dir u.a. das dringend benötigte Nitrat aus dem Becken
Hei, sehe ich genauso. Die Pflanzen sehen sehr hungrig aus und der Biofilm ist im Filter und nicht auf Pflanzen und einrichtung.
Der ist glitschig und Staub und Punktalgen (ebenso Kieselalgen) können sich darauf nicht halten.
Der Filter ist mit Siporax überdimensioniert und läßt keinen Biofilm im Becken zu.
Bei mir ist das auch so, das unterbesetzte Becken zu solchen Algen neigen, überbesetzte Aufzuchtbecken sind blitzblank
Ein Flies für Schwebeteilchen ist auch kontraproduktiv. Im Filter sollten sich Glockentierchen und andere Microorganismen befinden, die sowas rausstrudeln.
Wenn sie keine Nahrung bekommen, siedeln sie sich nicht an. Auch eine einzige grobe Filtermatte kann genauso für klares Wasser sorgen, wie ein Flies. Das ist nur ein Krückstock. Mach es beides raus und habe Geduld. Das wird.

VG Monika
 

Ähnliche Themen

Oben