Scapers Tank 70L - Anfänger "Scape" - nach 1,5 Wochen

_hbt_

New Member
Liebe Leute,

ich hätte euch gerne mein neues Dennerle Scaper's Tank 70l vorgestellt! Ich freue mich über jedes Feedback. Es ist das erste Becken von mir, dass in Richtung Aquascaping geht, wobei mir klar ist, dass die meisten hier vorgestellten Scapes wesentlich besser ausschauen :) ich habe auch bewusst auf Soil verzichtet, da mir der Aufwand und die Kosten momentan zu hoch gewesen wären.

Das Aquarium läuft jetzt seit dem 26.10. (also seit 1,5 Wochen).

Mit dem Hard-Scape bin ich jetzt nur so halb zufrieden (obwohl ich ewig herum überlegt hab, bevor es wirklich losging...), mir gefällt jetzt die zu ähnliche Farbe der Wurzel und der Dragonstones nicht so wirklich, wobei der Plan eh wäre, dass teilweise das Hardscape mit Moos zuwächst. Ich finde auch, dass es zu wenig vorgegebene "Blickrichtung" gibt, da würde ich jetzt vermutlich eine andere Wurzel nehmen, wobei die Auswahl im Geschäft da auch nicht unendlich groß war und die wirklich großen Wurzeln extrem teuer sind. Gedacht war eine Variante des Dreiecks mit dem Hügel rechts hinten.

Momentaner Besatz sind nur ein paar Schnecken, Neocaridina und Endler Guppies (m). Vermutlich werden noch 10 Perlhuhnbärblinge dazu kommen. (Hab den alten Filter übernommen)

Hier die Pflanzen:
Riccardia sp. 'Chamedryfolia' - Dennerle - In Vitro​
Microsorum pteropus 'Trident' - Topfpflanze​
Eleocharis acicularis 'Mini' / Eleocharis pusilla - Tropica 1-2-Grow! - In Vitro​
Hemianthus callitrichoides "Cuba" - Tropica 1-2-Grow! - In Vitro​
Rotala sp."Green" - Tropica 1-2-Grow! - In Vitro​
Lobelia cardinalis "mini" - Tropica 1-2-Grow! - In Vitro​
Cryptocoryne lutea 'Hobbit' - Topfpflanze​
Rotala indica "Bonsai"

Dazu noch ein paar Rotala H'ra und eine Mooskugel aus dem alten Becken.

Ich verwende einen Außenfilter, eine Co2-Anlage aber keine Osmose-Anlage (mehr), da mir das Lagern des Osmosewassers einfach zu mühsam ist. Leider ist das Leitungswasser recht hart, KH 15,5, GH 20).

Vielen Dank für eure konstruktive Kritik, Kommentare und/oder Verbesserungsvorschläge (evtl Vorschläge für weiter Pflanzen?) :). Momentan bin ich (wie vielleicht raushörbar) nicht ganz zufrieden mit dem Ganzen aber ich hoffe drauf, dass mit etwas Geduld und vielleicht kleineren Änderungen noch was schöne(re)s draus wird!

Lg
Hubert
 

Anhänge

  • IMG_3915.jpg
    IMG_3915.jpg
    3,2 MB · Aufrufe: 344
  • IMG_3916.jpg
    IMG_3916.jpg
    3,2 MB · Aufrufe: 328
Zuletzt bearbeitet:

Chryorn

Active Member
Hallo Hubert,

das sieht doch schon gut aus. Ich würde die Mooskugel rauswerfen, aber das ist persönlicher Geschmack. Zumindest an der Stelle würde ich sie aber nicht lassen. Sie setzt einen sehr unglücklichen Fokuspunkt im Vordergrund. Der große Drachenstein sieht von der Seite etwas deplatziert aus, er wirkt so aufrecht und isoliert wie ein Fremdkörper. Mit ein paar Pflanzen dazwischen wird sich das zwar noch abmildern, aber vielleicht lässt er sich noch etwas gefälliger neigen.

Lass dich von Dingen wie "vorgegebener Blickrichtung" nicht verrückt machen. In einem Naturaquarium unterscheiden sich die Rahmenbedingungen deutlich von denen eines Contest-Dioramas. Dir fehlt auch noch der Pflanzenwuchs. Das wird noch.
Dein HCC hat schon längere Triebe. Wenn du die abschneidest (zumindest wenn du dir sicher bist, dass die gesetzten Pflanzen sich etabliert haben und bereits wachsen) und in die Lücken steckst, wird es mit dem deckenden Rasen schneller gehen.

Gruß
Christoph
 
Zuletzt bearbeitet:

_hbt_

New Member
Vielen Dank Christoph für die aufbauenden Worte :) Für den Stein hinten werd ich mir was überlegen, ist aber gar nicht so einfach...
Auch danke für die Idee zur Mooskugel - vielleicht geb ich sie wirklich raus, wobei sie die Garnelen ganz gern mögen, aber bald gibt es eh das Riccardia Moos...

LG, Hubert
 

_hbt_

New Member
Falls hier noch jemand mitliest, ich überlege zu den Garnelen und mittlerweile 6 Endler Guppy (Männchen) noch ein paar (6?) Panzerwelse (Panda?) dazuzugeben. Spricht da irgendwas dagegen? Wasser hab ich mittlerweile mit Osmose-Wasser gestreckt, Zielwert ist da KH 7, GH 10 (momentan noch auf KH 10). Danke!
 

SusanStoHelit

New Member
Hallo Hubert,

zu den Fischen kann ich leider nix sagen, aber gibt's ein Update zu dem Becken (vielleicht mit Bildern :D)?
Würd mich interessieren wie es sich entwickelt hat und ob es dir mittlerweile besser gefällt.

Und neugierige Frage, weil ich ähnliches vorhabe - hast du den Kies irgendwie stabilisiert oder unterbaut für die Steigung? Hält das bisher gut?

Viele Grüße
Verena
 

_hbt_

New Member
Hi Verena,

freut mich, dass es Interesse an meinem Becken gibt ;) Ad Fische hab ich mich mittlerweile für 10 Perlhuhnbärblinge entschieden. Am Boden ist eh schon genug los wegen der Garnelen, außerdem hätte ich bei den Welsen Angst dass sie die Bodendecker ausreißen (muss eh nicht sein, aber möglich ist es schon).

Mir gefällt es inzwischen auf jeden Fall schon besser! Hab noch eine kleinere Wurzel dazugegeben, die ich noch rumliegen hatte, damit ist das ganze Wurzelungetüm etwas höher, nachdem die neue noch auftreibt kann ich sie noch nicht so positionieren wie ich will, könnte sich also noch etwas ändern.

Ich hab auch noch ein paar Pflanzen dazugegeben:
Bucephalandra sp. "Red Scorpio" - auf der Wurzel​
Vallisneria nana . für hinten​
Hygrophila pinnatifida - links mitte​

Ich hoffe noch drauf, dass die Rotala H'ra irgendwann mal rot werden, momentan sind sie einfach nur grün... Bilder anbei :)

Zu deiner Frage: den Hügel hab ich einfach so aufgeschüttet ohne irgendwelche Hilfen. Das hält eigentlich ganz gut bisher, der Kies ist ja durchaus schwer und mit den Pflanzen hält es noch besser.

Liebe Grüße
Hubert
 

Anhänge

  • IMG_4459.jpg
    IMG_4459.jpg
    3,8 MB · Aufrufe: 186
  • IMG_4460.jpg
    IMG_4460.jpg
    3,4 MB · Aufrufe: 164
  • IMG_4461.jpg
    IMG_4461.jpg
    3 MB · Aufrufe: 156
  • IMG_4469.JPG
    IMG_4469.JPG
    2,9 MB · Aufrufe: 170
Zuletzt bearbeitet:

SusanStoHelit

New Member
Ach cool, danke fürs schnelle Update!
Mehr Pflanzen machts gleich besser. :) Ich find die Wurzel fügt sich jetzt auch schöner ein mit etwas "Patina" und vor allem den Aufsitzern.
Doofe Frage.. Ist der helle Haufen vorne rechts die Lobelia mini? Gefällt mir gut.

Ich drück dir die Daumen für die Rotala, wenn die roter wird und dann die Hygrophila pinnatifida noch etwas zulegt, gibt es bestimmt schöne Kontraste zum restlichen grün.

Danke auch für die Info zum Kies. Das war ein bisschen meine Hoffnung das die Wurzeln am Ende mit stabilisieren.

Viele Grüße und gerne weiter Bilder von der Entwicklung. :)
Verena
 
Hallo Hubert,

zu den Fischen kann ich leider nix sagen, aber gibt's ein Update zu dem Becken (vielleicht mit Bildern :D)?
Würd mich interessieren wie es sich entwickelt hat und ob es dir mittlerweile besser gefällt.

Und neugierige Frage, weil ich ähnliches vorhabe - hast du den Kies irgendwie stabilisiert oder unterbaut für die Steigung? Hält das bisher gut?

Viele Grüße
Verena
Hey,

Mir gefällt das Becken! Werde demnächst selbst mein erstes Scape starten, ebenfalls 70L Dennerle Tank, steht auch schon zuhause.

Stichwort Bodengrund:
Ich dachte bis dato, dass es Soil ist (aufgrund der Fotos), aber ihr sprecht von Kies - welcher ist das? Hab ich’s weiter oben überlesen?

Edit: nun habe ich oben gelesen, dass du auf Soil verzichtet hast.

Danke und lg
Simon
 

_hbt_

New Member
Danke! Ich hab das Becken übrigens umgedreht (hab ich beim Aquaowner Tobi gesehen), ich muss sagen, mir gefällt es jetzt besser (hatte vorher schon das 35L) , da die Runden ecken zwar generell schön ausschauen aber das Bild stark verzerren, da finde ich die eckigen Ecken jetzt viel schöner zum durchschauen. Ist aber sicher Geschmackssache.

Zum Bodengrund: Es ist ein schwarzer Garnelenkies von Kölle Zoo!

Lg, Hubert
 

_hbt_

New Member
Falls jemand noch Tipps hat für die Rotala H'ra (um sie rot zu bekommen), ich freue mich. Ich dünge an sich täglich Aquarebel Eisen bzw. Flowgrow täglich und alle paar Tage Makro. Zusätzlich die Nutrition capusels im Boden. Hab jetzt mal mit dem täglich Eisen aufgehört und schaue ob das was bringt. Würde ich dann ebenfalls nur mehr alle paar Tage machen. Ca KH/GH 10. NO3 ist immer relativ hoch, müsste aber erst einen aktuellen Test machen... Danke!
 

unbekannt1984

Well-Known Member
Hi Hubert,
und auch keine Algen, im Gegensatz zum Farn (Microsorum pteropus 'Trident'), ich hoffe, das legt sich wieder.
wenn ich das richtig sehe sind das ein paar Bartalgen auf der Wurzel und dem Javafarn. Du kannst da Einfluss mit dem Eisenvolldünger nehmen oder über den Filter. Meistens treten Rotalgen auf, wenn hochporöse Filtermedien eingesetzt werden (Sinterglas, Lava, offenporige Keramik,...) oder feine Schwämme im Filter sitzen (meistens bildet sich im Filter dann vergleichsweise viel Schlamm).
Also, nimm deinen Filter mal etwas unter die Lupe.
Falls jemand noch Tipps hat für die Rotala H'ra (um sie rot zu bekommen), ich freue mich.
Rotala H'ra? Du hast bisher Rotala sp "Green" und Rotala indica "Bonsai" erwähnt. Jetzt muss ich blöd fragen: Hast du die H'ra überhaupt drin?
 

Chryorn

Active Member
Hallo Hubert,

Laut Tropica wird die H'ra bei viel Licht und guter Nährstoffversorgung orange.
Rot wird sie eigentlich nur bei sehr geringer Stickstoffversorgung. Im Netz kursieren Werte von 5 mg/l und weniger.

Einfacher ist es mit der Rotala rotundifolia "Singapore".

Gruß
Christoph
 

_hbt_

New Member
Ja, ich fürchte auch, dass das Bartalgen sind. Ich glaube eher nicht, dass ich "hochporöses" drin hab - Schwämme allerdings schon (allerdings keine besonders feinen). Worauf sollte ich da achten bzw. was könnte ich genau machen? Auswaschen oder lieber Austauschen?

Und es stimmt, ich habe bisher nur von den Rotala Green geschrieben. Ich hab aber auch H'ras vom alten Becken übersiedelt, allerdings wurden die nicht grün und ich war mir schon nicht mehr sicher, welche das wirklich sind. Daher hab ich jetzt noch H'ra nachgekauft (in-vitro) und links und rechts hinten gesetzt. Sind allerdings bisher genauso grün wie der Rest ...

Danke und lg
Hubert
 

_hbt_

New Member
Hallo Hubert,

Laut Tropica wird die H'ra bei viel Licht und guter Nährstoffversorgung orange.
Rot wird sie eigentlich nur bei sehr geringer Stickstoffversorgung. Im Netz kursieren Werte von 5 mg/l und weniger.

Einfacher ist es mit der Rotala rotundifolia "Singapore".

Gruß
Christoph
Danke für den Tipp! Ich hab die H'Ra ja schon mal ein wenig Rot hinbekommen, aber nicht so stark wie man es auf den Fotos sieht.
 

Ähnliche Themen

Oben