Reinigung von Co2-Diffusoren mit EasyCarbo!

Acciola

Member
Hallo Leute,

da sich auf der Keramikmembran meiner Diffusoren gerne Grünalgen bilden, ich aber oft keine Lust hab, die Dinger über Nacht in Bleiche zu legen, hab ich mir etwas anderes einfallen lassen.

Ich stelle einfach das Co2 ab und wenn nix mehr ausströmt, klippe ich den montierten Diffusor aus den Saugnäpfen raus und hänge ihn "außenbords" für ca. 30min in pures EC in einer kleinen Dose.
Danach kommt er wieder ins Becken und ich stell's Co2 wieder an.

Nach spätestens 2 Tagen ist der Diffusor komplett sauber!
Geringe Wartezeit und kein reinigen von der Bleiche :D
 

NicoHB

Active Member
Hy

Warum machst das nicht einfach mit Clorix? Der effekt ist der gleiche, nur das es SOFORT sauber ist.

Mfg Nico
 

Acciola

Member
Hi Nico,

und das kann ich dann auch direkt, ohne spülen ins Aquarium hängen?
Und sofort wars bei mir nie sauber, ich musste immer über Nacht in Chlorix einlegen...
 

NicoHB

Active Member
Hy

Naja abspülen solltest den schon, ich häng den danach aber gleich wieder ins Becken.

Mfg Nico
 

Corymäus

Member
also ich nehme immer so ein Spritze (vom JBL-Testkoffer), daran 10 cm Luftschlauch, und da einfach 1 bis 2 ml Easy Carbo aufziehen. Das wird dann über dem Diffusor ausgedrückt. Innerhalb von 2 Tagen ist der sauber. Ich muss ihn nicht aus dem Aquarium nehmen, nirgends einweichen, nicht abspülen, und lasse auch das CO2 augestellt.
 

Acciola

Member
Hey,

zumal sich bei mir immer Clorix durch die Membran gezogen hat, war immer ein gepansche.

Danke für die info Elias, es geht also noch einfacher, ohne rauszunehmen.
Ich dachte mir schon fast, das es auch mit weniger Einwirkzeit geht aber das ist ja wie das Einnebeln von einzelnen Algen ;)
 
Moin zusammen,

ich möchte den Thread gerne nochmal aufgreifen, da ich die Technik mangels Chlorix letztes Wochenende selbst neu erfunden habe aber noch nie davon hörte :lol: . Den Diffusor habe ich mit einer Zahlbürste vorgereinigt und dann ein paar Tropfen aufsaugen lassen. Die Reinigung mit Bürste war natürlich nicht 100%ig aber nach 2 Tagen war jeglicher Aufwuchs abgestorben.

Was mich gerne mal interessieren würde wäre die Nachhaltigkeit der Methode. Der Diffusor ist seit einer Woche blitzeblank. Gefühlt war der Diffusor ab Werk bereits nach einer Woche etwas bealgt. Falls jemand jede Woche den Diffusor in Chlorix baden muss, könnte er ja mal die EC Methode probieren.

Gruß Sebastian
 
Moin zusammen,

ich möchte den Thread gerne nochmal aufgreifen, da ich die Technik mangels Chlorix letztes Wochenende selbst neu erfunden habe aber noch nie davon hörte :lol: . Den Diffusor habe ich mit einer Zahlbürste vorgereinigt und dann ein paar Tropfen aufsaugen lassen. Die Reinigung mit Bürste war natürlich nicht 100%ig aber nach 2 Tagen war jeglicher Aufwuchs abgestorben.

Was mich gerne mal interessieren würde wäre die Nachhaltigkeit der Methode. Der Diffusor ist seit einer Woche blitzeblank. Gefühlt war der Diffusor ab Werk bereits nach einer Woche etwas bealgt. Falls jemand jede Woche den Diffusor in Chlorix baden muss, könnte er ja mal die EC Methode probieren.

Gruß Sebastian
Hi Sebastian,
laut meiner Recherche ist "EasyCarbo" das Sterilisationsmittel für u.a.OP Besteck und ist im Prinzip der Wirkstoff Glutaaldehyd
 
Hi Sebastian,
laut meiner Recherche ist "EasyCarbo" das Sterilisationsmittel für u.a.OP Besteck und ist im Prinzip der Wirkstoff Glutaaldehyd
 
Aha, und was ist es dann? Auf den Dose steht ja leider gar nichts.
 

Ebs

Active Member
Hallo,

es gibt beides: Flaschenaufschrift: EasyCarbo = mit Glutaraldehyd
EasyCarboBio = ohne Glutaraldehyd
Habe vor Tagen das Erstere gerade wieder gekauft und steht so auch noch in der Beschreibung auf der Flasche.

Gruß Ebs
 

Roby

Active Member
Hi, eventuell mach auch H2O2 den Job, gibt es von Söchting 12%ig.
Aus der Apotheke möglicherweise bis 30%ig.
Vorteil: brächte man nicht spülen, ist in geringen Mengen im AQ völlig harmlos.

LG Robert
 
Aha, danke und OK,
also ich hab kein BIO, da alt, also MIT Glutaraldehyd.
Lecker.
("Bio" darf sich bisher anscheinend fast alles ungestraft nennen.
Wahrscheinlich nächstens: EasyLife aus kontrolliertem ÖKO-Anbau/Demeter?)
 

Wuestenrose

Well-Known Member
Hallo,

ich habe zu diesem Zweck zuletzt ein Salpetersäure/Wasserstoffperoxid-Gemisch benutzt. Mit Salzsäure anstelle von Salpetersäure ging's noch besser, aber von der habe ich zur Zeit keine da.


Viele Grüße
Robert
 

Ähnliche Themen

Oben